Thema: WLAN

 

Alle 269 Artikel zum Thema WLAN auf neuerdings:

Chui Doorbell:
Die schlaue Türklingel mit Kamera und Gesichtserkennung

Die High-Tech-Türklingel Chui kann nicht nur ein Livevideo der klingelnden Person aufs eigene Smartphone schicken, sondern sie per Gesichtserkennung auch gleich hineinlassen – oder abweisen. Zudem arbeitet sie mit weiteren Smart-Home-Systemen zusammen.

Chui will die Türklingel ins Internetzeitalter holen.

Chui will die Türklingel ins Internetzeitalter holen.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Startup die Türklingel ins Internet- und Smartphone-Zeitalter bringen möchte. Wir hatten euch beispielsweise bereits den Doorbot vorgestellt. Aus diesem Crowdfunding-Projekt ist inzwischen ein lieferbares Produkt geworden. Außerdem hatten wir euch die auf Indiegogo vorfinanzierte iDoorCam gezeigt, die inzwischen unter dem Namen Skybell ebenfalls auf dem Markt ist. Nun also kommt der neue Vertreter mit dem seltsam anmutenden Namen Chui und will vor allem mit einem Feature auf sich aufmerksam machen: Gesichtserkennung.

Chui Doorbell
chui-03chui-06chui-08chui-07
chui-11chui-12chui-02chui-09
Chui will die Türklingel ins Internetzeitalter holen.chui-13chui-01chui-05
chui-04
» weiterlesen

Vifa Copenhagen:
Kabelloser Klang mit Stil

Copenhagen vom dänischen Hersteller Vifa ist ein Lautsprecher, der auf diversen Wegen Anschluss findet, toll aussieht und ebenso klingen soll.

Vifa Copenhagen Lautsprecher {Vifa;http://www.vifa.dk/press/}

Vifa Copenhagen Lautsprecher (Quelle: Vifa)

Schon 1930 wurde Vifa in Dänemark gegründet, seitdem produziert das Unternehmen vor allem Lautsprecher für andere renommierte Hersteller von Audioanlagen. Copenhagen ist nun der erste einer Serie von kabellosen Lautsprechern, die den eigenen Markennamen tragen sollen.

Alle Lautsprecher sollen dabei nach skandinavischen Hauptstädten benannt werden, den Anfang macht die eigene Hauptstadt in der internationalen Schreibweise Copenhagen.

Vifa Copenhagen
Vifa Copenhagen LautsprecherVifa Copenhagen LautsprecherVifa Copenhagen LautsprecherVifa Copenhagen Lautsprecher
Vifa Copenhagen LautsprecherVifa Copenhagen LautsprecherVifa Copenhagen LautsprecherVifa Copenhagen Lautsprecher
Vifa Copenhagen LautsprecherVifa Copenhagen Lautsprecher
» weiterlesen

Fritz!Box 7490 im Test:
Empfehlenswert trotz kleiner Macken

Vor ein paar Wochen habe ich meine alte Fritz!Box 7170 gegen eine neue Fritz!Box 7490 ausgetauscht. Wie ist das abgelaufen und was sind die Vorteile des neuen Multifunktionsrouter? Ein paar Antworten.

Fritz!Box 7490 (Bilder: Frank Müller)

Fritz!Box 7490 (Bilder: Frank Müller)

In den Kommentaren zu meiner Ankündigung, dass ich die Fritz!Box 7490 ausprobieren würde, wurden viele Fragen gestellt und schon viele beantwortet. Ein paar beantwortet vielleicht noch mein Erfahrungsbericht der letzten Wochen.

Zunächst einmal zum Austausch der Fritz!Box: Der ging erstaunlich problemlos vonstatten. Ich hatte die Einstellungen der alten Fritz!Box 7170 gesichert und konnte sie ganz einfach in die neue Fritz!Box 7490 importieren. Meine Bedenken, dass der Versionssprung zu groß sein könnte waren unbegründet. Das heißt: fast unbegründet.

Fritz!Box 7490: Benutzeroberfläche und Gerät im Bild
Fritz!Box 7490Fritz!Box 7490Fritz!Box 7490Fritz!Box 7490
Fritz!Box 7490Fritz!Box 7490Fritz!Box 7490fritzbox-7490-01
fritzbox-7490-02fritzbox-7490-03fritzbox-7490-04Fritz!Box 7490
fritzbox-7490-06fritzbox-7490-07
» weiterlesen

HyperDrive iUSBport 2 im Test:
Festplatten, USB-Sticks und Micro-SD-Karten im WLAN

Der neue HyperDrive iUSBport 2 ist die aktualisierte Version des Vorgängers, der auch noch unter dem Namen CloudFTP lief. Wir haben uns angeschaut, was sich alles verbessert hat.

HyperDrive iUSBport 2 (Bilder:Frank Müller)

HyperDrive iUSBport 2 (Bilder:Frank Müller)

Vor einem guten Jahr haben wir hier den Vorgänger des HyperDrive iUSBport 2 vorgestellt, damals noch unter dem Namen CloudFTP. Viel auszusetzen gab es nicht, aber ein paar Punkte waren doch verbesserungswürdig. Jetzt ist das neue HyperDrive iUSBport 2 auf den Markt gekommen, und ich hatte Gelegenheit, es zu testen.

HyperDrive iUSBport 2 baut ein eigenes WLAN auf oder verbindet sich im Infrastruktur-Modus mit einem bestehenden. Über zwei USB-Anschlüsse und einen Micro-SD-Kartenanschluss kann man Festplatten, Micro-SD-Karten und USB-Sticks mit ihm verbinden. Die Dateien auf diesen Datenträgern stellt der iUSBport dann über verschiedene integrierte Server kabellos zur Verfügung.

HyperDrive iUSBport 2
HyperDrive iUSBport 2HyperDrive iUSBport 2HyperDrive iUSBport 2HyperDrive iUSBport 2
HyperDrive iUSBport 2HyperDrive iUSBport 2HyperDrive iUSBport 2HyperDrive iUSBport 2
HyperDrive iUSBport 2HyperDrive iUSBport 2HyperDrive iUSBport 2
» weiterlesen

SanDisk Connect Wireless Flash Drive:
Kabellose Speichererweiterung für iOS, Android und Kindle Fire

Sandisk Connect Wireless Flash Drive ist ein Micro-SD-Kartenleser mit integriertem WLAN-Modul, verpackt in Form eines USB-Sticks. Wir haben ihn ausprobiert.

SanDisk Connect Wireless Flash Drive (Bilder: Frank Müller)

SanDisk Connect Wireless Flash Drive (Bilder: Frank Müller)

Der Name scheint ein wenig überdimensioniert zu sein für so einen kleinen Stick. Aber im SanDisk Connect Wireless Flash Drive ist schon eine Menge Technik untergebracht. Auf den ersten Blick handelt es sich um einen USB-Stick mit integrierter Schutzkappe. Dann sieht man den Knopf mit dem WLAN-Symbol. Und beim ganz genauen Hinsehen entdeckt man auch die Abdeckung, hinter der der Micro-SD-Kartenleser untergebracht ist.

SanDisk Connect Wireless Flash Drive
SanDisk Connect Wireless Flash DriveSanDisk Connect Wireless Flash DriveSanDisk Connect Wireless Flash DriveSanDisk Connect Wireless Flash Drive
SanDisk Connect Wireless Flash DriveSanDisk Connect Wireless Flash DriveSanDisk Connect Wireless Flash DriveSanDisk Connect Wireless Flash Drive
» weiterlesen

LaCie Fuel und Sphère:
Festplatten für Multimedia-Fans und Schöngeister

Zur CES 2014 stellt LaCie zwei neue Festplatten vor, die sich aus dem Einerlei der Anbieter abheben. Die LaCie Fuel streamt über ein eigenes WLAN Multimedia-Inhalte an bis zu drei Geräte und bietet 1 TB Speicherplatz. Die LaCie Sphère ist eine von Christophle versilberte Kugel und erst auf den zweiten Blick als Festplatte erkennbar.

LaCie {pd LaCie;http://www.profil-marketing.com/seiten/pressecenter/fotos/folder/lacie.html}

LaCie (Quelle: pd LaCie)

LaCie ist bekannt für seine außergewöhnlich gestalteten Festplatten, die in Zusammenarbeit mit bekannten Designern wie Philippe Starck entstehen. Für die neue Festplatte LaCie Sphére hat sich das Unternehmen Christofle als Kooperationspartner ausgesucht, einen international bekannten Hersteller von Silberwaren.

Das sieht man der Festplatte auch an. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich um eine Kugel – versilbert und mit dem Cristofle-Schriftzug versehen.

Auf den ersten Blick scheint diese Silberkugel nicht mehr zu sein als ein Schmuckstück für den aufgeräumten Schreibtisch eines Vorstandsvorsitzenden, das nichts weiter kann als makellos aussehen. Aber in der Silberkugel verbirgt sich eine Festplatte mit 1 TB Speicherkapazität, die über ein USB–3.0-Kabel an den Rechner angeschlossen wird.

LaCie Fuel und Sphère
LaCie SphereLaCie SphereLaCie FuelLaCie Fuel
LaCie FuelLaCie

» weiterlesen

Airfy:
Designer-Lampe ist ein WLAN-Hotspot und übernimmt die Störerhaftung

Airfy ist die bislang wohl hübscheste Lösung, um aus seinem Breitbandanschluss zu Hause einen Hotspot zu machen. Das Gerät sieht aus wie ein buntes Windrad und leuchtet, wenn Nachrichten eingehen. Und damit’s schön bleibt, übernehmen die Münchner auch noch die Störerhaftung.

Hotspot und LED-Leuchte in einem: Airfy. Alle Bilder: Hersteller

Hotspot und LED-Leuchte in einem: Airfy. Alle Bilder: Hersteller

Die Große Koalition hat angekündigt, die Störerhaftung abzuschaffen. Haften würde also nicht mehr der Anschlussinhaber, sondern der, der sich ins WLAN einwählt. Das wäre äußerst begrüßenswert, ist aber noch lange nicht in trockenen Tüchern. Und für den Fall, dass es doch nichts damit wird, hat Airfy eine Lösung.

Das Münchner Startup stellt einen Router zur Verfügung, der einen Plug-and-Play-Hotspot umfasst. Airfy tritt als Provider auf und übernimmt die Haftung. Und das ist nur einer der vielen Funktionen der Routerserie, die im Design bunter Schreibtischleuchten daherkommt. Hierfür wirbt das Startup seit diesem Wochenende auf Indiegogo um Finanzierung.

Hotspot-Lampe mit Störerhaftung
airfy-engineering-drawingairfy-HotSpot-N-01airfy-HotSpot-N-02airfy-HotSpot-N-03
Hotspot und LED-Leuchte in einem: Airfy. Alle Bilder: Herstellerairfy-HotSpot-N-App-NavigationProgrammierbare LEDsairfy-HotSpot-N-Store-02
airfy-LED-boardAirfy Beacon (Rendering)airfy-Family-Portraitairfy-Gateway-Detail
airfy-Gateway-Portraitairfy-HotSpot-AC-and-Gateway-Backairfy-HotSpot-AC-Detailairfy-HotSpot-AC-Portrait
airfy-HotSpot-N-Detail-Backairfy-HotSpot-N-Detailairfy-HotSpot-N-Portraitairfy-Logo-500x500
Airfy-Gründer Steffen Siewert

» weiterlesen

iKettle:
Wasserkocher mit WiFi

iKettle ist ein elektrischer Wasserkocher aus Edelstahl, dessen Basis mit einem WLAN-Modul ausgestattet ist. So kann der Kessel mit der dazugehörigen App auf dem Smartphone kommunizieren und der Kochvorgang schon vor dem Aufstehen, noch im Bett liegend, gestartet werden.

iKettle WLAN-Wasserkocher {Firebox;http://www.firebox.com/product/6068/iKettle}

iKettle WLAN-Wasserkocher (Quelle: Firebox)

iKettle ist laut Eigenwerbung der erste WiFi-Wasserkocher der Welt. Wie verzweifelt die Welt darauf gewartet hat, ist noch zu klären, aber auf jeden Fall kann der Wasserkocher außer durch seine Fernbedienbarkeit noch durch ein paar andere Eigenschaften punkten.

So verfügt der Wasserkocher über vier Schalter, die besonders Teetrinker freuen werden. Mit einem Druck darauf wählt man die Temperatur, die je nach Teeart sehr unterschiedlich sein kann. Zur Auswahl stehen 65°C, 80°C, 95°C und 100°C.

Im folgenden Video sieht man, dass die Temperaturen laut Beschriftung für Milch, Grüntee, Kaffee und Schwarztee gedacht sind. Außerdem hat der iKettle noch eine Warmhaltetaste – und natürlich den Ein- und Ausschalter.

iKettle WLAN-WasserkocheriKettle Wasserkocher-AppiKettle Wasserkocher-AppiKettle Wasserkocher-App
iKettle WLAN-Wasserkocher

» weiterlesen

WLAN gegen Check-in:
Das Gute kann manchmal so einfach sein

Cisco und Facebook haben eine gemeinsame Lösung vorgestellt, dank der die Kunden einer Lokalität bei einem Check-in einen kostenlosen WLAN-Zugang erhalten. Das klingt nach einer Win-Win-Idee für alle Seiten, die überraschenderweise in Deutschland schon verfügbar ist.

Checke ein und erhalte freies WLAN. Via Facebook bereits möglich in Deutschland.

Checke ein und erhalte freies WLAN. Via Facebook im Prinzip bereits möglich in Deutschland.

Und wieder einmal fragt man sich, warum da früher keiner drauf gekommen ist. Vielleicht, weil schlicht eine einfache technische Lösung gefehlt hat. Doch die wollen Cisco und Facebook jetzt nachreichen. Teilnehmende Unternehmen können die Lösung der beiden Unternehmen verwenden, um ihren Kunden einen zeitlich begrenzten WLAN-Zugang zu gewähren. Alles, was sie dafür tun müssen, ist, auf Facebook in die Lokalität einzuchecken.

Facebook WLAN ist im Prinzip bereits auf Deutsch verfügbar, die Einrichtung soll in fünf Schritten erfolgen. Ein Geschäft kann alternativ wählen, seinen Kunden den Zugang ins Netz über ein Passwort statt eines Check-ins zu gewähren. Auf Wunsch ist es auch möglich, einmal registrierte Nutzer ohne Neuanmeldung immer wieder zuzulassen. Möglich soll der Zugang auf lange Sicht über einen beliebigen Router sein, derzeit allerdings nur über Cisco Meraki Router.
» weiterlesen

iDoorCam:
WLAN-Türklingel mit Kamera und Gegensprechanlage lässt Smartphone klingeln

iDoorCam ist eine handtellergroße Türklingel, die mit WLAN-Modul und Gegensprechanlage ausgestattet ist. Sie soll sich im Handumdrehen an Stelle der herkömmlichen Klingel anbringen lassen. Klingelt jemand an der Tür, meldet sich iDoorCam bei berechtigten Smartphones und fungiert als Gegensprechanlage.

iDoorCam WLAN-Türklingel {iDoorCam;http://www.indiegogo.com/projects/idoorcam-answer-door-from-mobile-device}

iDoorCam WLAN-Türklingel (Quelle: iDoorCam)

Die Türklingel iDoorCam soll das Leben etwas sicherer und bequemer machen. Vorraussetzung ist allerdings, dass man in einem Haus wohnt, in dem man die bestehende Türklingel gegen die iDoorCam austauschen kann. Bewohner von Hochhäusern und großen Wohnblocks dürften damit ausscheiden.

Schade eigentlich, denn iDoorCam bietet wirklich einiges an Komfort und Sicherheit, ähnlich wie Doorbot. So kann sich kein Paketbote mehr damit herausreden,es sei niemand zu Hause gewesen. Klingelt es an der Tür, nutzt man sein Smartphone als Gegensprechanlage, selbst wenn man gerade nicht zu Hause ist. Anders als Doorbot läuft die iDoorCam nicht mit Batterien, sondern wird über den normalen Klingeldraht mit Energie versorgt.

Das folgende Video, mit dem der Entwickler auf Indiegogo um Unterstützer wirbt, zeigt, wie iDoorCam funktioniert.

iDoorCam WLAN-Türklingel
iDoorCam WLAN-TürklingeliDoorCam WLAN-TürklingeliDoorCam WLAN-TürklingeliDoorCam WLAN-Türklingel
iDoorCam WLAN-TürklingeliDoorCam WLAN-Türklingel
» weiterlesen