Thema: Windows RT

 

Alle 6 Artikel zum Thema Windows RT auf neuerdings:

Trend zur Größe:
Nokia und Microsoft können nicht mehr ohneeinander

Microsoft wünscht und Nokia baut: Die neuen großen Windows Phones der Finnen sind Beweis dafür, dass die beiden Konzerne nach der beschlossenen Übernahme aufeinander angewiesen sind. Dazu passt auch das Windows-RT-Tablet Lumia 2520 – selbst wenn dies auf den ersten Blick wie ein Intrigant in den eigenen Reihen wirkt.

Lumia 2520 - Windows-RT-Tablet mit optionaler Tastatur. Alle Bilder: Nokia

Lumia 2520 – Windows-RT-Tablet mit optionaler Tastatur. Alle Bilder: Nokia

Es geht aufwärts für Nokias Lumia-Reihe, die nach der abgeschlossenen Übernahme zu Microsoft gehören wird. Rund 8 Millionen Lumia-Geräte verkaufte man im abgelaufenen Quartal weltweit. Das ist noch nicht viel gemessen an der Konkurrenz von Apple und Google, aber es sind fast dreimal so viele Geräte wie ein Jahr zuvor.

Und gerade weil die Verkaufszahlen von Windows Phone und RT nicht an Android heranreichen, lautet das Ziel in Redmond und Espoo deswegen offenbar: Erst einmal das machen, was Android stark gemacht hat: größere Displays und schnellere Prozessoren. Lumia 1520 und 1320 messen beide 6 Zoll und verwenden die neueste Snapdragon-Prozessor-Generation. Ansonsten bieten sie keine Phablet-spezifischen Funktionen und auch sonst wenig Exklusives. Aber das müssen sie auch nicht zwingend.

Nokia Lumia 1520, 1320 und 2520
Lumia_1320Lumia_1520_1Lumia_1520_2Lumia_1520_3
Lumia_1520_4Lumia 1520: 6-Zöller mit neuer Snapdragon-Generation.Lumia_2520_2Lumia_2520_3
Lumia_2520_4Lumia 2520 - Windows-RT-Tablet mit optionaler Tastatur. Alle Bilder: Nokia
» weiterlesen

Microsoft:
Die Windows-Enttäuschung

Fünf Monate nach dem Start gleich drei neuer Betriebssystem-Versionen kämpft Microsoft an ebenso vielen Baustellen. Der Software-Riese hat sich übernommen und viele potenzielle Kunden verschreckt. Werden die sich von der vagen Aussicht auf ein wenig Besserung zurückholen lassen?

Microsoft Surface RT: Tablet mit Kickstand.

Microsoft Surface RT: Tablet mit Kickstand. Bilder: Hersteller.

Vor fünf Monaten hat Microsoft mit einer groß angelegten Kachel-Offensive begonnen. Ich war anfangs begeistert und spielte mit dem Gedanken, mir ein Surface-Tablet zuzulegen. Einen neuen Laptop brauchte ich ohnehin. Fast zeitgleich gingen dann Ende Oktober 2012 die neuen Betriebssysteme Windows 8, Windows RT und Windows Phone 8 an den Start. Und nicht nur das: Zum ersten Mal brachte Microsoft eigene PC-Hardware heraus. Es war der Versuch, das Kachel-System weltweit unters Volk zu bringen und damit eine ähnliche Revolution heraufzubeschwören wie seinerzeit mit Windows 95. Gelungen ist das bisher nicht.

Windows 8, RT und Windows Phone
HTC_WindowsPhoneSurfaceProSurfaceProPenSurfaceRT
Microsoft Surface RT: Tablet mit Kickstand.SurfaceRT3Windows8_LenovoWindows8_Samsung
Windows8_ScreenshotWindows8_Screenshot2Windows8_TabletWindowsPhone_bunt
WindowsPhoneRoom
» weiterlesen

Ativ Tab gefloppt:
Samsung hat genug von Windows RT

Microsoft ist arg gebeutelt. Springen dem IT-Riesen nicht nur die Hersteller für Windows Phone einer nach dem anderen ab, hat man jetzt auch Probleme mit Windows RT und dem eigentlichen Zugpferd Samsung. Die Südkoreaner hatten im August auf der IFA 2012 mit großem Paukenschlag ihr Ativ-Tablet vorgestellt, auf dem Windows RT als Betriebssystem vorinstalliert war. Nun will Samsung es nicht weiter verkaufen.

Ab jetzt nur noch LagerverkäufeIn die USA hat es das Tablet erst gar nicht geschafft und die Anstecktastatur, die als Zubehör vorgesehen war, wurde bei uns nie in den Handel gebracht. Auf der CeBIT in Hannover bestätigte Samsung, dass das RT-Tablet nicht weiter ausgeliefert werde und Händler jetzt nur noch ihre Lagerware verkaufen. Wie das US-Techblog The Verge vermutet, liegt es daran dass die Nachfrage zu gering sei, dass sich der Verkauf lohne. Unwahrscheinlich ist das nicht, denn Samsung ist sogar mit den eigenen Android-Tablet-Verkäufen mehr als unzufrieden und hier ist definitiv ein größerer Markt vorhanden, als bei Windows RT.

Nachdem nun also LG und HTC Abstand zu den Systemen des Softwareriesens überlegen – wenn auch auf Smartphone-Ebene – verabschiedet sich Samsung bei den Tablets. Einige Hersteller, die Windows RT-Geräte anbieten, gibt es allerdings immer noch: Dell, Asus, Lenovo und auch Microsoft selbst bieten Geräte mit Windows RT an.

Samsung Ativ Tab mit Windows RT
Microsoft Ativ Tab (5)Microsoft Ativ Tab (4)Microsoft Ativ Tab (3)Microsoft Ativ Tab (2)
Microsoft Ativ Tab (1)
» weiterlesen

Designstudie Nokia Lumia Pad:
So könnte das Windows-Tablet von Nokia aussehen

Der Designer Jupeng Zhai hat sich Gedanken gemacht, wie man die Formensprache der Lumia-Smartphones auf ein 10-Zoll-Tablet übertragen könnte. Bislang existiert ein solches Lumia-Tablet nur in der Gerüchteküche.

Designstudie Nokia Lumia Pad. Mehr als Gerüchte gibt es zu einem solchen Tablet bislang nicht.

Designstudie Nokia Lumia Pad. Mehr als Gerüchte gibt es zu einem solchen Tablet bislang nicht.

Für Nokia ist 2013 ein entscheidendes Jahr, denn der einstige Star der Handybranche hat derzeit große Mühe, seinen Fall aufzuhalten. Mit dem neuen Windows Phone 8 soll nun alles besser werden und die Gerüchteköche werden nicht müde, auch ein Nokia-Tablet mit Windows RT vorherzusehen. Eine Quelle dafür ist allerdings die notorisch unzuverlässige DigiTimes, die so ziemlich alles behauptet, was irgendwie interessant klingt. Der Wahrheitsgehalt bewegt sich aber meist im kaum noch messbaren Bereich…

Nokia Lumia Tablet
nokia-lumia-tablet-15nokia-lumia-tablet-14nokia-lumia-tablet-13nokia-lumia-tablet-12
nokia-lumia-tablet-11nokia-lumia-tablet-10nokia-lumia-tablet-09nokia-lumia-tablet-08
nokia-lumia-tablet-07nokia-lumia-tablet-06nokia-lumia-tablet-04nokia-lumia-tablet-05
nokia-lumia-tablet-03nokia-lumia-tablet-02nokia-lumia-tablet-01
» weiterlesen

Microsoft Surface Test:
Ein Tablet, kein Notebook und niemand hat es Microsoft gesagt

Es sollte die Symbiose aus Tablet und Ultrabook werden, der Aufbruch mit Windows 8 und eigener Hardware in eine neue Ära. Schon das mit Windows 8 stimmt beim ersten Surface nicht. Im Test zeigte sich: das mit dem Ultrabook auch nicht. Das Surface ist ein Tablet, weiter nichts. Nur hat Microsoft das noch nicht so ganz begriffen – und leider auch nicht so kommuniziert.

Das Surface mit Windows RT: Chic ist es schon

Das Surface mit Windows RT: Chic ist es schon

Die ersten Zeilen dieses Texts begann ich auf einem Microsoft Surface RT. Beendet habe ich ihn dort, wo ich mich zu Hause fühle, auf meinem fünf Jahre alten weißen MacBook. Es ist noch gar nicht lange her, da hatte ich mir im Geiste ausgemalt, wie es wäre, das MacBook mit dem Surface zu ersetzen. Denn immerhin sollte das Surface auch ein Notebook sein – und je nach Bedarf ein Tablet. Jetzt nach dem Test weiß ich: Ein Ersatz wird das Surface RT nicht sein können. Allerdings ist es ein tolles Tablet mit einem unfertigen Betriebssystem irgendwo zwischen Desktop- und mobilem OS. Es ist nicht so schlecht, wie es vielfach gemacht wird. Und doch agiert Microsoft hier derzeit sehr unglücklich.

Microsoft Surface mit Windows RT
Surface RTSurfaceRTJpegJpeg
JpegJpegJpegJpeg
JpegJpeg
» weiterlesen

Marktüberblick:
Neue Windows-Tablets bekommt das Land

Im Zuge des neuen Windows 8 sowie dessen Ableger Windows RT drängen in den nächsten Wochen und Monaten zahlreiche Hersteller mit Tablets auf den Markt. Die Auswahl wird riesig. Zeit für uns, einige interessante Modelle herauszupicken und näher anzusehen.

Unter dem Namen Surface bringt Microsoft selbst zwei Windows-Tablets heraus.

Unter dem Namen Surface bringt Microsoft selbst zwei Windows-Tablets heraus.

In einem Dreiteiler hatte Kollege Thomas Jungbluth bereits einen Überblick zu Windows-8-Hardware allgemein gegeben. Diesmal soll es aber speziell um Tablets gehen. Immerhin sind Kachel-Oberfläche und Bedienkonzept von Windows 8 und Windows RT klar mit Touch-Bedienung im Hinterkopf entwickelt worden.

Es ist dabei wichtig, Windows 8 und Windows RT auseinanderzuhalten, auch wenn sie sich auf den ersten Blick so ähnlich sehen. Windows RT ist für ARM-Prozessoren entwickelt und benötigt eigene Software, die man im Windows Store auf dem Gerät kauft. Die Tablets mit Windows 8 hingegen haben darüber hinaus den althergebrachten Desktop und können auch bisherige Windows-Programme ausführen.

Das Angebot an Apps im Windows Store wächst dabei stetig und liegt bei derzeit über 120.000 Apps. Microsoft hat bereits vor 20 Monaten damit begonnen, Apps einzustellen und auch Entwickler mit ins Boot geholt. Zwar ist man damit noch weit entfernt von dem, was es bei Android (675.000) und Apple (700.000) an Apps gibt, aber die wichtigsten Anwendungen aus nahezu allen Bereichen sind bereits vorhanden.

Windows-Tablets
acer_tab_w510_004acer_tab_w510_003acer_tab_w510_002acer_tab_w510_001
acer_tab_w510_005microsoft_surface_010microsoft_surface_009microsoft_surface_008
microsoft_surface_007microsoft_surface_006microsoft_surface_005microsoft_surface_004
microsoft_surface_003microsoft_surface_002microsoft_surface_001logitech_k750_001
logitech_k400_003dell_xps10_001ASUS_Vivo_Tab_RT_4_01ASUS_Vivo_Tab_RT_3_01
ASUS_Vivo_Tab_RT_2_01ASUS_Vivo_Tab_RT_1acer_tab_w700_006acer_tab_w700_005
acer_tab_w700_004acer_tab_w700_003acer_tab_w700_002acer_tab_w700_001
Samsung ATIV Tab Product Image
» weiterlesen