Thema: USB-Hub

 

Alle 34 Artikel zum Thema USB-Hub auf neuerdings:

InfiniteUSB:
Der Hub in jedem USB-Stecker

USB-Stecker in Serie schalten: Die Idee des chinesischen Designers Gonglue Jiang ist so einfach wie einleuchtend.

InfiniteUSB: Die USB-Stecker sind ihr eigener Hub. (Gonglue Jiang)

InfiniteUSB: Die USB-Stecker sind ihr eigener Hub. (Gonglue Jiang)

Nachdem ich gerade mal wieder via Amazon einen neuen USB-Hub bestellt habe – an meinem Notebook hängen derzeit über zehn Geräte an drei integrierten USB-Buchsen), finde ich Gonglue Jiangs Design-Idee noch besser als zuvor.

USB zeichnet sich nicht nur duch das universal-Design des Steckers aus (von dem es inzwischen allerdings mit A-, B-, und jeweils Standard-, Mini- und Micro- auch schon wieder sechs Anschlussmodelle gibt), sondern durch die problemlose serielle Schaltung aller Geräte:

» weiterlesen

Infinite USB-Stecker:
Kettenreaktion, Huckepack

Die Infinite USB-Stecker sorgen per Huckepack-Stapel dafür, dass es keinen Engpass mehr mit USB-Geräten gibt.

Inifinty USB-Stecker - Schluss mit dem USB Engpass (Bild: Gonglue Jiang)

Inifinty USB-Stecker - Schluss mit dem USB Engpass (Bild: Gonglue Jiang)

Was man mittlerweile so alles per USB an seinen Rechner anschließen kann: Handys, Kameras, MP3-Player, heizbare Socken und natürlich Lavalampen. Dummerweise sind gerade bei Laptops die USB-Anschlüsse beschränkt, und mehr als vier Sockenheizer kann man selten gleichzeitig via USB anschließen.

Das kann dann schon mal eng werden, wenn man neben den unverzichtbaren Dosenkühlern, Minilüftern und Zunge-Raustreck-Chamäleons noch die Maus, das Handy und andere Dinge anschliessen will.

Der chinesische Designer Gonglue Jiang hatte wohl auch deswegen eine geradezu geniale Idee. Statt jeden Slot einzeln zu belegen, kann er doch auch mehrfach genutzt werden. » weiterlesen

Callpod Chargepod:
Alle Gadgets auf einmal laden

Das Multiladegerät Chargepod des Unternehmens Callpod lädt mit allen nur denkbaren Anschlüssen diverse elektronische Geräte auf einmal.

Chargepod mit Geräten

Eines gleich vorweg: Billig ist das Multiladegerät Chargepod nicht gerade. Was man spart, sind Platz und Steckdosen, indem man nur ein Ladegerät für all seine Gadgets verwendet. Wer diese Idee und das dreiseitige Design ansprechend findet, muss rund 200 $ für den Chargepod hinlegen. Und eventuell benötigte Adapterkabel schlagen noch einmal mit 10 $ zu Buche. » weiterlesen

Desk Genie Tischladestation:
Handy-Stand-USB-Hub-Kartenleser

Desk Genie Tischladestation lädt Handys, hält sie in der optimalen Position und dient als Kartenleser und USB-Hub.

Desk Genie Tischladestation

Desk Genie Tischladestation

Desk Genie ist eine Tischladestation für nahezu alle Handys. Die rutschfeste Matte hält Smartphones, PDAs und Handys angeblich so sicher, dass sie sogar beim Vibrationsalarm nicht herunterrutschen.

Natürlich könnte man sein Handy auch einfach auf den Tisch legen, aber erstens hält die Desk Genie Tischladestation die Geräte so, dass man den Bildschirm optimal ablesen kann, und zweitens bietet sie noch 2 USB-Ports an der einen Seite sowie 4 Kartenschächte für SD, miniSD, microSD, Memory Stick, Memory Stick Pro Duo, M2 an der anderen.

» weiterlesen

Toshiba DynaDock Wireless U:
Alle Geräte am Funk

Toshiba upgradet sein Dynadock U mit Wireless USB – alle Geräte inklusive externem Bildschirm und Netzwerk hängen jetzt per Funk am Notebook.

Toshiba Dynadock - Portreplikator ohne Kabelanschlüsse.

Toshiba Dynadock - Portreplikator ohne Kabelanschlüsse.

Welcher Laptop-Besitzer kennt die Situation nicht? Im stationären Betrieb hängt eine ergonomischere USB-Maus am Rechner, in Zeiten billigen Datenspeichers oft auch eine Backup-Festplatte, auisserdem ein exterener Bildschirm und so weiter. Programme wie TimeMachine machen es dem Benutzer so leicht wie nie zuvor, sämtliche Dateiversionen vorzuhalten. Soll dann auch noch der iPod synchronisiert werden, wird es bei den meisten Notebooks eng. Zwar kann ein USB-Hub das Problem zeitweise vermeiden, doch der Kabelsalat wird davon nicht weniger, und es sind ja nicht nur die USB-Ports, sondern auch Netzwerk und externer Bildschirm. Dockingstations wie Toshibas Dynadock Wireless U können da Abhilfe schaffen. » weiterlesen

Xystec Wireless USB-Adapter:
Schnurlos an der langen Leine

Xystec stellt einen Adapter und einen Verteiler für schnurlose Datenübertragung via USB vor.

Verteilt das gesendete USB-Signal an bis zu vier Geräte: Xystec Wireless USB-Hub (Bild: Pearl)

Verteilt das gesendete USB-Signal an bis zu vier Geräte: Xystec Wireless USB-Hub (Bild: Pearl)

Wer USB-Geräte über eine weitere Distanz ansprechen möchte, ohne Kabel durch die Bude zu legen, für den ist der neue Xystec-Adapter genau das richtige: Ein Sendestick am Computer transportiert das Signal via Funkstrecke über eine Distanz von 10 Metern. Die Ultra-Wide-Band-Technologie ermöglicht dabei Datengeschwindigkeiten bis zum vollen USB-2.0-Standard von 480 Mb/s. Selbst große Dateien wie Fotos und sogar Videos lassen sich also bequem in kürzester Zeit übertragen.

» weiterlesen

Cassette Tape 4-Port USB 2.0 Hub

Das 4-Port USB 2.0 Hub hat vor allem eins: Retro-Chic

4-Port USB-Hub als MC verkleidet

4-Port USB-Hub als MC verkleidet


USB-Ports kann man eigentlich nie genug haben. Kein Wunder, dass es Mehrfachsteckdosen für diesen Unversalanschluss in Hülle und Fülle gibt, die sich alle in den technischen Daten wenig unterscheiden. Das Besondere an dieser guten Stück ist denn auch vor allem sein Aussehen – es gleicht dem einer klassischen MC (MusiCassette), nur dass man an der Unterseite nicht das Magnetband sehen kann, sondern die 4 USB-Steckdosen. Genau das Richtige für Retro-Hipsters.

Die MC-Nachbildung mit der Funktionalität eines USB-Hubs gibt es für knapp 23 $ (+ 13 $ Versand nach Deutschland) bei vat19.com.

EVGA Interview 1700:
Mit dem Zweiten sieht man besser

Der Evga Interview 1700 bietet eine flexible und platzsparende Dual-Monitor-Lösung für den kleinen Schreibtisch.

EVGA Interview 1700 - 2 in 1 (Bild:Engadget)

EVGA Interview 1700 - 2 in 1 (Bild:Engadget)

Beim Gadgetentwurf muss das Gadget meist mehrere Kriterien erfüllen, bevor es vom Entwurf in die Massenproduktion geht. Logischerweise sollte es eine breite Zielgruppe geben, um so möglichst viel Geld zu machen. Doch es geht auch anders.
Der EVGA Interview 1700 ist ein Gadget, welches auf den ersten Blick zwar cool wirkt. Denkt man aber weiter, hat der EVGA Interview 1700 mit seiner sehr speziellen praktischen Funktion eine kleine Zielgruppe. Der EVGA Interview 1700 hat zwei 17″ Panels mit jeweils einer Auflösung von 1440×900. Dies scheint für die meisten Situationen heutzutage unterdimensioniert, lediglich auf einigen alten Büroplätzen finden sich noch 17″ Monitore.

» weiterlesen

Lego USB Hubs:
Stein auf Stein

Der Lego USB Hub ist eine nette Spielerei, um ein wenig Platz auf dem Schreibtisch zu sparen.

Lego USB Hub (Bild:Hersteller)

Lego USB Hub (Bild:Hersteller)

Geeks haben es schwer. Wie sollen sie ihre Armee an USB Gadgets an ihren PC anschließen? Hat man nur 3-4 USB-Geräte reicht ein einfacher USB-Hub, aber wenn es dann 6-7 sind, was dann? Eine USB-Hub-Kette? Nein, das ist einfach nicht geekig genug, dafür muss man sich ein weiteres Gadget kaufen. So oder ähnlich muss der Gedankengang von dem Erfinder dieses kreativen USB-Hubs gewesen sein.
» weiterlesen

Century USB-DockingStation:
Universalgenie

Die Century 3-in-1-USB-Dockingstation ist die ideale Ergänzung für jeden Netbook-Besitzer.

3-in-1-USB-Dockingstation - netbookähnlicher Formfaktor

3-in-1-USB-Dockingstation - netbookähnlicher Formfaktor

Notebook oder Netbook Besitzer haben schon nicht leicht. Aufgrund des geringen Platzes sind die Erweiterungsmöglichkeiten begrenzt. Oftmals beschränken sich diese auf wenige USB-Anschlüsse, Audio Ein- und Ausgang und ein Videoausgang in Form von VGA oder DVI. Möchte man zusätzlichen Speicher, MP3-Player oder Handys anschließen, muss auch schon wieder ein USB-Hub her, was aber den Platz und den Kabelsalat auf dem Tisch auch nicht verringert. Die Century 3-in-1-USB-Dockingstation soll vieles verbessern. » weiterlesen