Thema: Uhr

 

Alle 86 Artikel zum Thema Uhr auf neuerdings:

Metawatch Frame im Test:
Bluetooth-Armbanduhr als Smartphone-Ergänzung

Die Armbanduhr Metawatch Frame verbindet sich via Bluetooth mit Android-Smartphone oder iPhone und informiert über Wetter, Termine und eingehende Nachrichten. Wir haben sie ausprobiert.

Metawatch Frame Bluetooth-Uhr

Metawatch Frame Bluetooth-Uhr. (Bilder: Frank Müller)

Seit Jahren schon trage ich keine Armbanduhr mehr, da ich die Zeit ja auch auf meinem Handy ablesen kann. Für den Test der Metawatch Frame habe ich jetzt wieder eine angelegt.

Die Metawatch Frame verbindet sich über Bluetooth 4.0 mit iPhone 4S, iPhone 5 oder einem Android Smartphone und ermöglicht dann die Anzeige oder Steuerung verschiedener Programme, so dass das Smartphone in der Tasche bleiben kann. Kommt zum Beispiel eine SMS oder iMessage an, reicht ein Blick auf das Handgelenk, um sie zu lesen.

Aber beginnen wir doch von vorn. Was ist in dem Paket?

Metawatch Frame Bluetooth-Armbanduhr
Metawatch Frame Bluetooth-UhrMetawatch Frame Bluetooth-UhrMetawatch Frame Bluetooth-UhrMetawatch Frame Bluetooth-Uhr
Metawatch Frame Bluetooth-UhrMetawatch Frame Bluetooth-UhrMetawatch Frame Bluetooth-UhrMetawatch Frame Bluetooth-Uhr
Metawatch Frame Bluetooth-UhrMetawatch Frame Bluetooth-UhrMetawatch Frame Bluetooth-UhrMetawatch Frame Bluetooth-Uhr
Metawatch Frame Bluetooth-UhrMetawatch Frame Bluetooth-UhrMetawatch Frame Bluetooth-Uhr
» weiterlesen

Siren Elise Wilhelmsen 365 Knitting Clock:
Die Zeit wird Schal

Die Knitting Clock von Siren Elise Wilhelmsen ist eine Wanduhr, die das Vergehen der Zeit besonders anschaulich verdeutlicht: Sie tickt nicht die Stunden weg, sondern strickt einen Schal daraus, der nach einem Jahr rund zwei Meter misst.

Siren Elise Wilhelmsen 365 Knitting Clock Strickuhr {pd Siren Elise Wilhelmsen;http://www.sirenelisewilhelmsen.com/press.html }

Siren Elise Wilhelmsen 365 Knitting Clock Strickuhr (Quelle: pd Siren Elise Wilhelmsen)

365 Tage hat das Jahr in der Regel, das sind 8.760 Stunden. Die “365 Knitting Clock” der in Norwegen geborenen Designerin Siren Elise Wilhelmsen macht daraus in Strickliesl-Manier einen Schlauchschal, so dass man, wie es auf der Website so schön heißt, “die Vergangenheit in die Zukunft tragen kann”.

Neigt sich der Zeitfaden dem Ende zu, muss man ein neues Garnknäuel auf die Spule der Strickuhr stecken, damit sie ihr Werk fortführen kann. Die Garnknäuel tragen sinnigerweise den Titel “Mehr Zeit”.

Auf ihrer Verpackung ist genau vermerkt, wie viel Maschen und Meter den vergangenen Tagen, Stunden und Sekunden entsprechen. Sofern ich es richtig erkenne, macht die 365 Knitting Clock zwei Maschen täglich.

Siren Elise Wilhelmsen 365 Knitting Clock
Siren Elise Wilhelmsen 365 Knitting Clock StrickuhrSiren Elise Wilhelmsen 365 Knitting Clock StrickuhrSiren Elise Wilhelmsen 365 Knitting Clock StrickuhrSiren Elise Wilhelmsen 365 Knitting Clock Strickuhr
Siren Elise Wilhelmsen 365 Knitting Clock StrickuhrSiren Elise Wilhelmsen 365 Knitting Clock StrickuhrSiren Elise Wilhelmsen 365 Knitting Clock Strickuhr
» weiterlesen

Period Clock:
Die Zeit dreht sich im Kreis

Ob man die Uhr unbedingt neu erfinden muss, sei mal dahingestellt. Aber es gibt immer wieder neue Versuche. In diesem Fall die minimalistische “Period Clock” des in der Schweiz geborenen Tamer Koseli. Im Gegensatz zu manchem anderen Designstück kann man hier sogar problemlos die Zeit ablesen…

Period Clock von Tamer Koseli

Period Clock von Tamer Koseli

Die klassische analoge Uhr mit ihren zwei bis drei Zeigern für Stunden, Minuten und Sekunden hat sich seit Jahrzehnten und Jahrhunderten bewährt – aber ist damit natürlich auch schon sattsam bekannt. Warum nicht einmal etwas Neues wagen? Der im schweizerischen Courtepin geborene und jetzt in Istanbul lebende Designer Tamer Koseli hat es mit der “Period Clock” getan. Dabei muss man bei seinem Entwurf nicht etwa besondere Mathekenntnisse besitzen oder Spaß am Rätseln haben. Er nimmt stattdessen das bekannte Anzeigemodell einer analogen Uhr, ersetzt aber die Zeiger mit Kreisen und Punkten. Die Idee kombiniert er mit dezenten Farb- und Materialkombinationen.

Period Clock
period-clock-01period-clock-02period-clock-03period-clock-04
period-clock-05period-clock-07period-clock-06period-clock-08
period-clock-09period-clock-10period-clock-11
» weiterlesen

QLOCKTWO W:
Die Wortuhr nun auch für das Handgelenk

Die QLOCKTWO ist eine schicke, originelle, doch auch nicht billige Wand- und Tischuhr. Im Herbst soll nun auch eine Armbanduhrvariante kommen.

QLOCKTWO W (Bild: Biegert & Funk)Das Thema “originelle Uhr” und speziell “originelle Armbanduhr” ist unerschöpflich – und wieder top aktuell seitdem “originelles Handy” als Thema eigentlich durch ist – von überformatigen Senioren- oder Retromodellen mal abgesehen.

Bei der Armbanduhr ist mir persönlich eigentlich nur wichtig, dass sie genau geht und einfach abzulesen ist – schließlich muss ich sie beim Sprint zum Zug ablesen können, ohne dabei gegen irgendwelche Hindernisse zu laufen. Die zahlreichen “Binärcode-Rätseluhren” sind da weniger mein Fall und Funksteuerung ist sehr sinnvoll.

» weiterlesen

breaded Escalope Your Clock:
Die Zeit an die Kette gelegt

Das österreichische Design-Studio «breaded Escalope» will mit seiner Uhr «Your Clock» die Zeit anhalten – jedenfalls so lange, bis man an der Kette zieht.


breaded Escalope Your Clock {breaded Escalope;http://www.breadedescalope.com/index.php/your-clock1}

breaded Escalope Your Clock (Quelle: breaded Escalope)

An einer Flip-Uhr ist eigentlich nichts Besonderes. Auf Amazon bekommt man diese erste erschwingliche Digitaluhr mit Umklappziffern (Affiliate-Link) schon für weniger als EUR 15. Aber «Your Clock» ist eine Flip-Uhr der besonderen Art.

Denn die Your Clock des Wiener Design-Studios breaded Escalope (Wiener Schnitzel) unterscheidet sich von den herkömmlichen Vertretern ihrer Art durch eine kleine Kette. Und erst wenn man an dieser Kette zieht, zeigt die Uhr nur die aktuelle Zeit an. Im folgenden Clip seht ihr, wie ihr euch das vorzustellen habt.

breaded Escalope Your Clock: Die Zeit an die Kette gelegt
breaded Escalope Your Clockbreaded Escalope Your Clockbreaded Escalope Your Clockbreaded Escalope Your Clock
breaded Escalope Your Clockbreaded Escalope Your Clockbreaded Escalope Your Clock
» weiterlesen

Devon Tread 1:
Digitaluhr mit vier Riemen und Motoren

Das kalifornische Unternehmen Devon Works bezeichnet sich selbst als Design Labor, das innovative Luxusgüter entwirft. Neben einem Muscle Car und einem Motorrad hat Devon Works jetzt die Devon Tread 1 entwickelt, eine Uhr, die wirklich ganz anders (und viel teurer) ist als Uhren im Allgemeinen.

Devon Tread 1 Digitaluhr {Devon works;http://www.devonworks.com/#/timepieces/imagery}

Devon Tread 1 Digitaluhr (Quelle: Devon works)

Ziffernblatt und Zeiger? Von gestern. LCD, LED oder E-Ink? Ebenfalls. Bei der Devon Tread 1 liest man die Uhrzeit von Riemen ab, auf welche die Zahlen aufgedruckt sind. Ist das jetzt Steampunk, High Tech oder beides? Die selbsternannte Neuerfindung der Uhr hat auf jeden Fall von beidem etwas.

So sind die Zahnräder und Riemen im Inneren der Devon Tread deutlich sichtbar, die Technik ist aber alles andere als antiquiert. Vier extrem kompakte Micromotoren treiben das System aus Riemen an, auf dem die Digitalzahlen aufgedruckt sind.

Das sieht schon auf dem Foto ziemlich interessant aus, wird aber erst in Bewegung wirklich faszinierend, wie man im folgenden Video sehen kann.

Devon Tread 1: Digitaluhr mit vier Riemen und Motoren
Devon Tread 1 DigitaluhrDevon Tread 1 DigitaluhrDevon Tread 1 DigitaluhrDevon Tread 1 Digitaluhr
Devon Tread 1 DigitaluhrDevon Tread 1 Digitaluhr

» weiterlesen

QLOCKTWO im Test (2/2):
Wir sprechen auch Ostdeutsch!

neuerdings.com hat nach einem Blick auf die Alternativen gewagt, das Original der QLOCKTWO zu testen. Das Erlebnis übertrifft die Eröffnung eines Apple-Stores eindeutig!

QLOCKTWO spricht ostdeutsch (Bild: wor)

QLOCKTWO spricht ostdeutsch (Bild: wor)

Der Kurier brachte ein überraschend grosses Paket vorbei, das auf allen Seiten mit roten «Vorsicht, zerbrechlich»-Warnungen beklebt war – und dies, obwohl die QLOCKTWO nur Plexiglas oder Edelstahl als Frontmaterial verwendet, kein Mineralglas, und daher nicht extrem zerbrechlich ist. Aber klar, runterwerfen sollte man das teure und mit etwa 4 kg für die Grösse durchaus gewichtige Stück keinesfalls, und eine angedullte Ecke wäre dem Design sicher nicht zuträglich.

Schon das Auspacken einer QLOCKTWO ist ein Erlebnis wie es auch Apple seinen Kunden beschert. Aus dem Paket kommt ein schlanker Koffer, in dem sich dann neben Uhr mit Frontplatte noch Zubehör findet wie ein Sortiment aus Mini-Frontplatten in anderen Farben. Auch hier ist die Analogie zu Apple iMacs und iPods in unterschiedlichen Farben offensichtlich, und der Wunsch, der Käufer möge sich mehrere verschiedenfarbige Frontplatten anschaffen und dann die Frontplatte passend zur Tagesstimmung (oder dem Abendkleid) auswechseln.

Tickt nicht und geht doch (Bilder: wor)
QLOCKTWOwr179360cr.jpgwr179359cr.jpgwr179358cr.jpg
wr179357cr.jpgwr179355cr.jpgwr179354cr.jpgwr179353cr.jpg
wr179352cr.jpgwr179351cr.jpgwr179350cr.jpgwr179349cr.jpg
wb250003cr.jpgwb250002cr.jpgwb250001cr.jpgwr179348cr.jpg
wr179347cr.jpgwr179346cr.jpgwr179343cr.jpgwr179337cr.jpg
wr179356cr-1.jpg
» weiterlesen

QLOCKTWO im Test 1/2:
«Können Sie mir die aktuelle Zeit sagen?»

Die Zeit in Worten statt in Ziffern oder mit Zeigern? Beim Sprechen völlig normal, geschrieben ungewohnt – zweifelsohne jedoch ein interessantes Erlebnis. neuerdings.com hat die Design-Uhr QLOCKTWO von Biegert & Funk getestet.

Originelle Uhren gab es über die Jahre schon viele – Berlin kennt alleine zwei davon, im ehemaligen Osten die Weltzeituhr am Alexanderplatz und gar nicht weit davon, doch im ehemaligen Westen, die Mengenlehreuhr am Europaplatzcenter.

Auch neuerdings.com hat schon viele originelle Uhren vorgestellt, wirklich verdammt viele – zugegeben sehr oft ähnlich der Mengenlehreuhr Modelle, bei denen die Zeit möglichst kompliziert abzulesen ist, um die Mitmenschen zu foppen. Teils sogar mit Absicht: In Hochbegabtenklassen in der DDR war es verbreitet, Uhren extra nach einem bestimmten Modus «falsch» einzustellen, sodass nur «Wissende» sie korrekt ablesen konnten – so wie diese Autoaufkleber.

QLOCKTWO von Biegert & Funk: Herstellervideo

Nur selten trifft man dagegen auf ein Modell, welches das Ablesen der Zeit vereinfacht. Hierzu gehört ohne Zweifel die QLOCKTWO von Biegert & Funk. Mit ihr vergleichbar ist nur die Text-Flip-Clock, die aber leider nicht mehr lieferbar ist.

Die Uhr, die keine Ziffern hat (Bilder: Biegert & Funk)
biegertfunk.pngq2touch_bluecandy_de_screen.jpgQLOCKTWOfrozenblackberry_screen_fr.jpg
limejuice_screen_se.jpgcherrycake_screen_es.jpgblackiceteam_screen_ru.jpgstainlesssteel_screen_de.jpg
vannilasugar_screen_de.jpgfrozenblackberry_screen_de.jpgblackicetea_screen_de.jpg
» weiterlesen

Clayton Boyer’s Holz-Tech:
Steampunk? Das war gestern!

Steampunk? Dampfmaschinen? Stahl und Eisen? Hitze, Lärm, Energie in Hülle und Fülle? Beeindruckend, kompliziert, aber nicht ökologisch. Nachwachsende Energien und Werkstoffe sind gefragt!

Quadratische Zahnräder! (Bild: Clayton Boyer)

Quadratische Zahnräder! (Bild: Clayton Boyer)

Holzgetriebe? Wo gibt es denn sowas? Selbst in der handgesägten Kuckucksuhr aus dem Schwarzwald finden sich normalerweise Metall- oder Kunststoffzahnräder.

Clayton Boyer hingegen bastelt die unmöglichsten Uhren und Mechaniken aus Holz, beispielsweise den Celestial Mechanical Calendar and Orrrey. Dieser Kalender zeigt zwar nicht Stunden und Minuten an, dafür aber Tag, Wochentag, Monat, Mondphase und die Positionen von Merkur, Venus und Mars im Sonnensystem!

In einem ausführlichen Video kann man dem Kalender bei der Arbeit zuschauen und bei Interesse den elf Seiten umfassenden Bauplan herunterladen und dieses Maschinchen nachbauen!

Als wäre eine Uhr mit Holzgetriebe nicht abgefahren genug, sind die Zahnräder noch nicht mal rund:

» weiterlesen

Lego-Mindstorms-Uhr:
Tack-Tack-Bssssss-Tack-Tack

Eine Uhr aus Lego? Warum nicht! Damit die Uhr richtig tickt, müssen neben Legosteinen auch noch ein paar Microcontroller verbaut werden – und schon ist sie fertig, die elektromechanische (oder elektromotorische?) Zeitanzeige.

Lego-Mindstorm-Uhr (Bild: Screenshot Youtube)

Lego-Mindstorm-Uhr (Bild: Screenshot Youtube)

Wer eine pflegeleichte und geräuschlose Digitaluhr haben will, wird mit der Lego-Mindstorms-Uhr wohl ebensowenig glücklich wie der, der es beim Zeitablesen eher eilig hat: Die Umstellung der Zeitanzeige jede Minute kann schon mal selbst eine halbe Minute dauern (wie im Video zu sehen ist). Besonders preiswert oder schnell zusammen gebaut ist die Lego-Uhr auch nicht. Aber dafür ziemlich einzigartig: Die Mechanik lehnt sich an die Rubik-Würfel an; und aus einem solchen ist das Projekt ursprünglich auch entstanden.

» weiterlesen