Thema: Tegra 4

 

Alle 2 Artikel zum Thema Tegra 4 auf neuerdings:

Nvidia Project Shield:
Leistungsfähige Handheld-Konsole für Android- und Windows-Spiele

Während sicherlich viele Technikfreunde mit der Vorstellung des Tegra 4-Chipsatzes für mobile Geräte gerechnet haben, überraschte Nvidia auf der eigenen Pressekonferenz vor dem Start der Entertainment-Veranstaltung CES 2013 mit der Präsentation einer eigenen Handheld-Spielkonsole. “Project Shield” möchte mit einer enormen Leistungsfähigkeit und aktuellen PC-Spielen auf kleinstem Raum punkten.

So wird die neue Spielkonsole aussehen. (Foto: Nvidia)

So wird die neue Spielkonsole aussehen. (Foto: Nvidia)

Zur Sicherheit nannte Nvidia auf der CES 2013-Pressekonferenz noch keine Preise für Project Shield. Vermutlich wird die tragbare Spielkonsole zum Start kein Schnäppchen. Die Verantwortlichen setzen auf den neuen Tegra 4-Chip, der über vier Rechenkerne (Cortex A15) sowie 72 GPU-Cores verfügt und mindestens doppelt so schnell wie der Vorgänger-Chipsatz sein soll. Nvidia selbst bezeichnet die neue Prozessor-Generation als die schnellste derzeit am Markt verfügbare. Es ist recht wahrscheinlich, dass man technisch auch die PlayStation Vita mit ihrem 4-Core ARM Cortex A9 und der PowerVR SG543MP4+-Grafikeinheit übertrumpfen kann – zumindest in der Theorie. Wer mehr wissen will, findet hier einen Artikel zu Tegra 4 vom Kollegen Jürgen Vielmeier.

Project Shield
Erinnert an ein Xbox 360-Gamepad. (Foto: NVIDIA)nvidia_project_shield-top-closed_v2nvidia_project_shield-open-right_v2So wird die neue Spielkonsole aussehen. (Foto: NVIDIA)
nvidia_project_shield-open-front
» weiterlesen

Nvidia Tegra 4:
HDR-Videos und HDR-Bilder in Echtzeit für Smartphones und Tablets

Nvidia hat die nächste Generation mobiler Chips vorgestellt und bei der Präsentation auf möglichst realistische Anwendungsfälle gesetzt. Der Tegra 4 soll HDR-Fotos in Echtzeit verarbeiten, HDR-Videos ermöglichen und 4K-Bilddarstellung erlauben. Längere Akkulaufzeiten darf man dabei allerdings nicht erwarten.

“Wie viel mehr Rechenleistung brauchen wir eigentlich noch in einem Smartphone?”, fragt Nvidia-Mitgründer Jen-Hsun Huang – und gab sich die Antwort im Vorfeld der Technikmesse CES in Las Vegas gleich selbst. Während der Präsentation des Tegra 4 führte er vor, wie schnell sein neuer mobiler Chip 25 gespeicherte Websites darstellen könne: 27 Sekunden. Das wären 23 Sekunden weniger als das Samsung-5250-SoC-System des Nexus 10. Der Tegra 4 soll damit der schnellste mobile Prozessor auf dem Markt sein. Golem bemerkt allerdings, dass die einzelnen Kerne die aus Apples A6X-Prozessor im aktuellen iPad 4 nur knapp schlagen. » weiterlesen