Thema: T-Mobile

 

Alle 37 Artikel zum Thema T-Mobile auf neuerdings:

LG DoublePlay:
Androide mit zwei Touchscreens

LG hat mit dem DoublePlay ein Smartphone auf Basis von Android vorgestellt, welches sich durch einen zweiten Bildschirm sowie eine ausschiebbare Tastatur von der Masse abheben soll.


LG DoublePlay mit zweitem Bildschirm und Tastatur {pd T-Mobile;http://newsroom.t-mobile.com/press-kit/t-mobile-announces-lg-doubleplay}

Während sich die meisten Smartphone-Hersteller durch immer leistungsfähigere Hardware sowie alternative Android-Benutzeroberflächen von der Konkurrenz abzusetzen versuchen, geht der LG mit dem DoublePlay einen anderen Weg: Der südkoreanische Konzern spendiert dem Gerät einen zweiten Touchscreen, der 2 Zoll in der Diagonale misst und in der Mitte der ausschiebbaren Tastatur Platz findet.

Der kleine Touchscreen bietet eine Auflösung von 320 x 240 px und kann entweder in Kombination mit dem mit 480 x 320 px aufgelösten und 3,5 Zoll grossen Hauptbildschirm verwendet werden oder unabhängig von diesem Inhalte darstellen. So kann man beispielsweise auf dem kleinen Display den Facebook-Status aktualisieren, während man auf dem grossen Touchscreen gleichzeitig im Internet surft oder ein Video abspielt. » weiterlesen

Apple iPhone 4:
Ab sofort ohne Simlock,
aber das weisse kommt später

Mit dem Verkaufsstart des iPhone bei Vodafone und O2 kann man das begehrte Mobiltelefon auch ohne Simlock und Vertrag erwerben. Gleichzeitig verschiebt sich der Verkaufsstart des weißen iPhone 4 auf “Frühjahr 2011″.

iPhone 4, so viele man will - aber nur in Schwarz (Bild: Apple)

iPhone 4, so viele man will - aber nur in Schwarz (Bild: Apple)

Die Zeiten, da man sich für ein iPhone in Deutschland offiziell einen Mobilfunkvertrag von T-Mobile ans Bein binden musste, sind endgültig vorbei. Seit 27.10.2010 gibt es das Apple iPhone 4 (Affiliate-Link) nicht nur dort, sondern auch bei O2 und vodafone – sowie im Apple Store selbst – da ohne Vertragsbindung. Mit seinem Einstiegspreis von 629 Euro ist es sogar 20 preiswerter als bei O2, die das Handy sonst ohne Zwangsheirat am billigsten anbieten. Das iPhone 3GS ist beim Hersteller-eigenen Webladen schon für 519 Euro zu haben.

Gleichzeitig steckte ein Apple-Mitarbeiter dem Blog All Things Digital, dass das weiße iPhone 4 nicht vor Frühjahr nächsten Jahres kommt.

» weiterlesen

Apple iPhone4 bei T-Mobile:
Schwarz und teuer (Update)

Ab heute ist das neue iPhone 4 bei T-Mobile bestellbar, und auch die Preise sind bekannt – sie liegen höher als beim 3GS, und das Gerät gibt es zunächst nur in schwarz und nur mit Vertrag.

Apple iPhone 4: Schwarz, stark, teuerDer rosa Riese hielt jedoch bis kurz vor Ladenöffnung (und das ist in Deutschland 10 Uhr vormittags) die Preise zurück. Weder auf der Website noch per Pressemitteilung wurden die Zahlen rausgegeben, aber jetzt ist es bekannt: Je nach Tarif kostet das iPhone 4 zwischen 1 und 399 Euro.

Der Höchstpreis ist beim 32-GB-Gerät in Verbindung mit dem günstigsten Tarif (Complete XS, 24,95 Euro je Monat) fällig. Für einen Euro bekommt, wer monatlich 120 Euro für Complete L abdrückt. Die Tarife sind jetzt bekannt, und zwei Dinge fallen direkt auf: es gibt das iPhone 4 bei uns nur mit schwarzem Gehäuse und nur mit Vertrag – also nicht mit Prepaid-Paketen.

» weiterlesen

Micro SIM:
T-Mobile hat sie…

Jetzt ist die MicroSIM für den Einsatz im iPad bei T-Mobile in Deutschland zu kriegen. Etwas schwieriger scheint es allerdings, sie zu aktivieren.

Jens Matheuszik hat Erfahrungen mit MicroSIMs gemacht.Jens Matheuszik scheint ein geduldiger Mensch zu sein. Jedenfalls muss das annehmen, wer seinen (auch nur für geduldige und nicht lesefaule Menschen geeigneten) Blogeintrag über den Irrlauf liest, den ihm der Versuch, eine MicroSIM für sein iPad bei T Mobile zu aktivieren, beschert hat.

Uns ist dabei jedenfalls aufgefallen: Auch die Telekom-Unternehmen lassen sich in Sachen MicroSIM was einfallen.

» weiterlesen

T-Mobile kastriert Apple-Handys:
iPhone-1G-Kunden sind empört

Kunden der ersten iPhone-Generation bei T-Mobile gehen gerade auf die Barrikaden. Man hat ihnen die Modemoption gestrichen.

iPhone - Ärger mit den Kunden (Bild: Apple)

iPhone - Ärger mit den Kunden (Bild: Apple)

Die Stimmung zwischen T-Mobile und seinen iPhone Kunden ist gerade etwas angespannt. Zumindest, was die “early adopters” angeht, also jene Kunden, die schon die erste Generation des iPhones erworben hatten. Nicht nur, dass das Upgrade auf das nur knapp ein Jahr später veröffentlichte iPhone mit UMTS nicht gerade günstig war, jetzt hat man den Benutzern auch noch die Modemoption (Tethering) gesperrt, obwohl diese schon freigeschaltet war. Es braut sich ein PR-Desaster zusammen: » weiterlesen

T-Mobile G1Touch:
Der Nachfolger steht bereit

Mit der G1 Touch soll der Nachfolger des G1 noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

G1 Touch - Der Nachfolger des G1 (Bild: Huawei)

G1 Touch - Der Nachfolger des G1 (Bild: Huawei)

Es ist schon erstaunlich, wie hoch der Entwicklungsdruck bei den Herstellern von Handys und anderen Geräten ist. Obwohl die meisten Geräten mit einem zwei Jahresvertrag unters Volk gebracht werden, muss man doch mindestens einmal im Jahr mit einem neuen, besseren Handy auf den Markt kommen. Bei Apple erwartet man ja teilweise ja halbjährlich, dass man das Rad neu erfindet. Beim G1 war die Weiterentwicklung allerdings nötig:

» weiterlesen

iPhone 3Gs und Firmware 3.0:
It’s out now

Apple hat den Startschuss für die Distribution der neuen Firmwareversion 3.0 gegeben.

iPhone 3.0 ab jetzt erhältlich

iPhone 3.0 ab jetzt erhältlich

Apple hat es wieder geschafft. Das sogenannte Software Update 3.0 ist nun auch für alle Nicht-Entwickler erhältlich. Jeder, der aus offiziellen Quellen die Vorabversion, den sogenannten GM-Seed, bereits installiert hat, muss sich diese Version nicht runterladen.
Wie bei 2.0 gehabt, bleibt es auch dieses Mal bei der bekannten Preispolitik:

Alle iPhone User (Classic + 3G) erhalten das Update gratis, iPod Touch User müssen 7,99 € dafür zahlen. In einigen Foren und Blogs geht mittlerweile das Gerücht um, iPod Touch User können das Update kostenlos erhalten, wenn der iPod im Recovery- bzw. DFU-Modus angeschlossen wird.

Auch Engadget und Gizmodo bringen mit ihren Reviews des neuen iPhone 3Gs neue Informationen für uns:

» weiterlesen

Android 1.5:
T-Mobile startet die Verteilung

Relativ schnell hat T-Mobile damit begonnen, die neue Android 1.5 Version an die G1 Kunden zu verteilen.

Android - Die neue Version ist deutlich besser

Android - Die neue Version ist deutlich besser

Ich habe im Winter das G1 mit der alten Android Version getestet. Seit ein paar Tagen habe ich das HTC Magic mit der neuen 1.5 Version von Android im Test. So viel kann ich schon mal verraten: die Unterschiede sind deutlich spürbar. Allein die Reaktionsgeschwindigkeit einiger Anwendungen sind erheblich besser geworden. T-Mobile Deutschland hat jetzt angefangen die neue Version auch an die G1-Besitzer zu verteilen:

» weiterlesen

T-Mobile Sidekick LX:
Klappe, die Zweite

Mit der Neuauflage des Sidekick LX implementiert T-Mobile viele neue Wunschfeatures in das Trendhandy.

Sidekick LX 2009 reloaded

Sidekick LX 2009 reloaded

Das Sidekick ist eines der einprägsamsten Handys, die ich kenne. Das iPhone hat sein Multitouchscreen, das Motorola RAZR V3 seinen Klappmechanismus und das Sidekick hat sein auffallendes Flip-Display. Die Sidekicks sind vorallem bei hippen Teens beliebt und man findet sie in so manchen US-Serien. Aber durch die volle QWERTY-Tastatur sind sie auch in der Business-Branche verbreitet.

Mit dem Update des Sidekick LX scheint T-Mobile alle Wünsche der Sidekick-Community erfüllt zu haben, denn der neue Sidekick LX protzt nur so mit neuen Features.

» weiterlesen

iPhone ohne Vertrag bei 3Gstore:
Hast du keins, kauf dir eins!

Bisher war es mühsam, ein iPhone zu besitzen, wenn man sich nicht den restriktiven Bestimmungen von T-Mobile unterwerfen wollte.

3Gstore bietet regulär SIMlockfreie iPhones an (Bild: 3GStore)

3Gstore bietet regulär SIMlockfreie iPhones an (Bild: 3GStore)

Doch 3Gstore bietet jetzt das iPhone 3G in allen drei Varianten regulär zum Kauf an, ohne dass man sich einen Vertrag ans Bein binden oder mühsam ein Gerät im Ausland besorgen muss. Regulär heißt: es handelt sich um offizielle EU-Handys mit 24 Monaten Garantie, die auch normal alle kommenden Betriebssystem-Updates erhalten dürfen. Natürlich sind die Geräte durch die fehlende Subvention deutlich teurer als die durch den lila Riesen gesponserte Hardware. Doch das Gefühl, anschließend da reinstecken zu dürfen, was man möchte, ist schon erhabend (und andere Hightech-Handys kosten vertragsfrei auch nicht weniger).

» weiterlesen

  • Sponsoren


  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
  • Neueste Tests

  • Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.