Thema: Sound

 

Alle 77 Artikel zum Thema Sound auf neuerdings:

Bose SoundDock 10:
Guter Sound, Bose(r) Preis

Boses iPod/iPhone-Station SoundDock 10 setzt Maßstäbe in Sound – und Preisgestaltung

Bose Sounddock 10

Bose Sounddock 10


Beim Namen Bose horchen Audiophile auf. Sind das nicht die mit dem Wave, einem kleinen Radio, das dank hochkompliziert berechneten Innenlebens klanglich weit über seine Größe hinauswachsen soll? Genau. Boses Sounddock 10 basiert auf den gleichen Technologien und soll trotz seinen Maßen von nur 22.1 cm x 43.2 cm x 24.4 cm raumfüllenden Klang bieten, der höchsten Ansprüchen genügt. » weiterlesen

Sony Ericsson MH907:
Ohrstöpsel mit Sensorschaltung

Die Sony Ericsson MH907 Kopfhörer starten die Musik oder beenden ein Telefongespräch ohne fummelige Tasten: Knopf ins Ohr schaltet ein.

MH907 - Kopfhörer mit Ins-Ohr-Steck-Startautomatik

MH907 - Kopfhörer mit Ins-Ohr-Steck-Startautomatik

Sony Ericsson hat eine Idee verwirklicht, die es endlich erlaubt, ohne fummelige Knöpfe Musik zu geniessen oder Telefonate zu führen. Die Neuheit auf dem Kopfhörermarkt mit ist SensMe-Technologie: Statt Play / Pause zu drücken, steckt man sich ganz elegant die Sony Ericsson MH 907 (Affiliate-Link) Ohrhörer in die Ohren – und schon spielt die Musik. Stört dann ein Telefonat, nimmt man einen Stöpsel heraus und das Gedudel stoppt, während der Gesprächspartner zu hören ist. Naja, und wenn er einem auf den Keks geht, dann schiebt man sich einfach den zweiten wieder ins Ohr – und schwupp kann’s weitergehen mit der Musik.

» weiterlesen

Addon SoundBase G3 für Notebooks:
Raumsparender Raumklang

Addon integriert in die Audio-Station SoundBase G3 für Notebooks nicht weniger als sechs Lautsprecher, um auch mit tragbaren Rechnern ohne viele Boxen bzw. Kabel ein umfassendes Raumerlebnis zu ermöglichen.

Die Addon SoundBase G3 nimmt nicht viel Platz in Anspruch, da sie unter dem Notebook platziert ist (Bilder: Addon)

Die Addon SoundBase G3 nimmt nicht viel Platz in Anspruch, da sie unter dem Notebook platziert ist (Bilder: Addon)

Die SoundBase G3 von Addon (im Vertrieb bei Telefunken) arbeitet auch, wenn das Notebook selbst nicht mit raumklangfähiger Soundkarte ausgestattet ist: Das kompakte Notebook-Soundsystem enthält auch die zugehörige Elektronik und agiert nach den Standards Dolby Digital Live und DTS Surround-Sound. Daneben sieht die Soundbase mit ihrem modernen Design schwarz und silberfarbenen oder rein schwarzen Komponenten gut aus – und sorgt für Ergonomie, denn wie der Name schon verrät, dient sie zugleich als Unterlage für die Notebooks. So erhält der Anwender auch eine leicht angewinkelte Tastatur, die das Schreiben auf dem Notebook ergonomischer gestaltet. » weiterlesen

Sleek Audio CT6-Kopfhörer:
Glühwürmchen im Ohr

Die Kopfhörer CT6 von Sleek Audio sind nicht nur individuell auf den Gehörgang des Kunden, sondern auch auf seine Audio-Vorlieben massgefertigt.


Sleek Audio Kopfhörer CT6 Aura

Sleek Audio Kopfhörer CT6 Aura

Sleek Audio will mit seinem Kopfhörer CT6 Aura Menschen mit dem Wunsch nach gutem Klang und bestem Tragekomfort bedienen (und DJs, die im Dunkeln gern glühende Ohren haben).

Die Sleek Audio-Ohrhörer werden deswegen individuell an den Gehörgang des Trägers und auf persönliche Klangcharakteristik eingestellt.

Das macht einen Gang zum nächsten Hörgerätespezialisten nötig (wo man auch gleich prüfen kann, ob der iPod einem schon die Trommelfelle ruiniert hat), denn Sleek Audio arbeitet für die Erstellung der custom-made-Ohrhörer mit Hörgerätefilialen zusammen:

Sleek Audio CT6 Kopfhörer
sleekaudio192138.jpgsleekaudio192124.jpgsleekaudio192031-1.jpgsleekaudio192104.jpg
sleekaudio192040.jpgsleekaudio192049.jpgsleekaudio192019.jpgsleekaudio-ct6-aura-wireless.jpg
sleekaudio-ct6-aura.jpg

» weiterlesen

USB Retro Lautsprecher:
Musik ohne Kabel

Der USB Retro Lautsprecher kann mittels eines Akkus auch ohne Kabel betrieben werden.

USB Retro Lautsprecher - Musik für den Garten (Bild: USB-Geek)

USB Retro Lautsprecher - Musik für den Garten (Bild: USB-Geek)

Geräte, mit denen man heute Musik abspielen kann gibt es viele. iPods, Handys, mp3-Player und andere Dinge findet man fast in jedem Haushalt. Doch hören kann man die Musik immer nur alleine und mittels eines Kopfhörers. Wenn man aber mal im Garten sitzt und sich samt den Gästen mal musikalisch unterhalten möchte, sieht es dünn aus. Dann müssen Stromkabel gezogen werden und Anschlüsse werden gelegt. Das geht auch leichter:

» weiterlesen

Alesis Tapelink USB:
Audiokassetten retten

Das Doppelcassettendeck Tapelink USB soll das Digitalisieren analoger Audiocassetten so einfach wie nie machen. Durch einfaches Plug-and-play via USB-Anschluss an Rechnern mit Mac OS X, Windows XP (32-bit) oder Vista (32-bit).

Alesis Tapelink USB Doppelkassettendeck

Alesis Tapelink USB Doppelkassettendeck

Wer von den analog sozialisierten Musikliebhabern hätte nicht noch einen ganzen Stapel an Audiokassetten? Mit Schätzen, von denen er sich nicht trennen mag, obwohl das letzte Abspielgerät mittlerweile seinen Geist aufgegeben hat? Die kalifornische Firma Alesis hat ein Herz für diese Romantiker. Das Tapelink USB (Affiliate-Link) soll sich ohne zusätzliche Treiber per USB an Rechner mit Mac OS X, Windows XP oder Vista anschließen lassen und so die Umwandlung analoger in digitale Töne ermöglichen.
» weiterlesen

Akai AISS010:
Bollerwagen

Das Akai AISS010 System löst das Problem mit dem dünnen Sound von LCD-Fernsehern.

Akai AISS010 - Das sollte genug Krach machen (Bild: Akai)

Akai AISS010 - Das sollte genug Krach machen (Bild: Akai)

So schön moderne Flachbildschirme auch sind, ihr Bauweise birgt gleichzeitig ein Problem. Den eingebauten Boxen fehlt es an Resonanzvolumen und viele klingen deswegen etwas schwach auf der Brust. Bei alten Röhrenfernsehern konnte man auch dementsprechend große Lautsprecher einbauen, bei LCDs geht das nicht. Also muss man noch eine Heimkino-Anlage kaufen, doch wohin dann mit der Anlage. Akai hat eine eigene Lösung gefunden:

» weiterlesen

Zip Up Kopfhörer:
Nie mehr Kopfhörersalat

Die Zip Up Kopfhörer sind eine geniale Idee, um endlich verknotete Kopfhörerkabel los zu werden.

Zip Up - Schluss mit Knoten (Bild: Yanko)

Zip Up - Schluss mit Knoten (Bild: Yanko)

Wenn es eine Sache gibt, die schneller unordentlich wird, als das Zimmer eines hyperaktiven Kleinkindes, dann sind das die Strippen, an denen die Kopfhörer hängen. Egal, wie eng und sauber man die Kabel auch versucht hat zusammen zu legen, ca. 0,3 Sekunden nach dem man sie in eine Tasche gepackt hat, haben sich die Schnüre zu einem gordischen Knoten vertäut. Da hilft dann nur viel Geduld. Oder diese Idee:

» weiterlesen

Griffin Aircurve für iPod und iPhone:
Glasklarer Sound ohne Strom

Griffin präsentiert AirCurve, eine Basisstation mit Lautverstärker, die vollkommen ohne Strom funktioniert.

Spiralförmige Flüstertüte: Der Griffin Aircurve (Bild: Griffin)

Spiralförmige Flüstertüte: Der Griffin Aircurve (Bild: Griffin)

Der AirCurve fängt den Ton aus den Lautsprechern des iPhone ein, verstärkt ihn und liefert eine Tonqualität gleich der von Lautsprecherboxen für den Schreibtisch. Statt mit elektronischer Verstärkung arbeitet die Basisstation mit einem “Hohlleiter” – sprich: einer Flüstertüte. Der AirCurve dient so auf dem Schreibtisch oder Nachttisch zugleich als Parkvorrichtung, Klangverstärker und – sofern man ihn mittels eigenem Kabel an den PC anschließt, auch als Dockingstation. Griffin verspricht eine Steigerung um 10 Dezibel, was mindestens einer Verdoppelung der ursprünglichen Lautstärke entsprechen dürfte – auf jeden Fall genug, um den Besitzer aus dem Bett (oder vom Stuhl) zu werfen.

» weiterlesen

Antares KPMP316 DAP:
Sound-Symbiose

Wer einen MP3-Player besitzt, nennt auch Kopfhörer sein Eigen. Antares kombiniert beides in einem Gerät miteinander.

Antares verbindet MP3-Player und Kopfhörer in einem Gerät.

Antares verbindet MP3-Player und Kopfhörer in einem Gerät.

Griffige Namensgebungen gehören nicht zur Stärke des südkoreanischen Herstellers Antares. Deshalb nennen Sie ihren Mix aus MP3-Player und Kopfhörer auch KPMP316 DAP.

An der cleveren Idee ändert das nichts: Die nötige Hardware verbirgt sich links und rechts an den Lautsprechern. Das sieht dann aus wie zwei Headsets für modebewusste Senioren, kann aber eigenständig musizieren.

» weiterlesen