Thema: Sony Ericsson

 

Alle 68 Artikel zum Thema Sony Ericsson auf neuerdings:

Sony Xperia NXT:
Leuchtender Neustart

Sony Mobile stellt auf dem MWC in Barcelona seine erste komplett eigene Smartphone-Reihe vor.

Sony Xperia S {pd Sony;http://haebmau.filecamp.com/W/download/21uu/21mt}

Sony Xperia S (Quelle: pd Sony)

Im Oktober 2011 hat Sony die volle Kontrolle über das 2001 mit Ericsson gestartete Joint Venture Sony Ericsson übernommen. Auf dem Mobile World Congress stellt die nun solo agierende Abteilung des japanischen Konzerns vor, was sie Eigenes hat: Die nächste Smartphone-Generation nennt Sony Mobile «Xperia NXT».

Sie besteht zunächst aus drei Geräten: dem schon auf der CES vorgestellten Xperia S, dem Xperia P und dem Xperia U. Gemeinsames Element ist ein transparentes Leuchtelement am unteren Rand. Stichwort Leuchten: ein zusätzliches weisses Pixel im 4 Zoll-«Reality»-Display sorgt für mehr diesbezügliche Kraft beim Xperia P, verspricht Sony.

» weiterlesen

Der grosse Bluetooth-Headset-Vergleichstest (5/7):
Plantronics Backbeat903+ und Sony Ericsson HBH-IS800

Nachdem die beiden wasserfesten Sportskanonen ordentlich vorgelegt haben, warten auch das Plantronics Backbeats 903+ und das Sony Ericsson HBH-IS800 auf ihr Startsignal – wollen wir doch einmal sehen, was die beiden auf dem im Kasten haben.


Plantronics Backbeat903+ (Bild: kaz)

Plantronics Backbeat903+ (Bild: kaz)

Jeder Mensch ist verschieden und nicht alle schwitzen gleich viel. Und so verzichten unsere heutigen Kandidaten auf spezielle Massnahmen gegen Wassereinbruch. Das Plantronics Backbeat 903+ ist sogar so wagemutig besonders viele Tasten anzubringen. Das HBH-IS800 versucht sich dagegen als Asket und verzichtet gänzlich auf Tasten.

Sony Ericsson HBH-IS800 (Bild: kaz)Sony Ericsson HBH-IS800 (Bild: kaz)Sony Ericsson HBH-IS800 (Bild: kaz)Plantronics Backbeat903+ (Bild: kaz)
Plantronics Backbeat903+ (Bild: kaz)Plantronics Backbeat903+ (Bild: kaz)Plantronics Backbeat903+ (Bild: kaz)
» weiterlesen

Der grosse Bluetooth-Headset-Vergleichstest (4/7):
Jabra Sport und Motorola S10

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Fünf Stereoheadsets für Jogging, Regen und Freizeit müssen halten, was Marketingabteilungen versprechen – Ausdauer, Sportsgeist und guten Klang. Ob sie diese Versprechen halten können?


Motorola S10-HD - (Bild: kaz)

Motorola S10-HD - (Bild: kaz)

Wir starten den grossen Bluetooth-Headset-Vergleich mit der Sportdisziplin. Hier treten die folgenden Geräte gegeneinander an:

  • Jabra Sport
  • Motorola S10
  • Nokia BH-111
  • Plantronics Backbeat 903+
  • SonyEricsson HBH-IS800

Alle Headsets im Test müssen Stereoton ausgeben können, gegen Schweiss geschützt sein und bei sportlichen Betätigungen nicht aus dem Ohr fallen. Bis auf das Motorola S10 und das Jabra Sport sind die restlichen Headsets nicht explizit gegen Feuchtigkeit geschützt, beim Nokia BH-111 ist das nicht allzu kritisch, da man den Empfänger nach belieben am Körper platzieren kann. Das Plantronics Backbeat 903+ und das Sony Ericsson HBH-IS800 dagegen müssen direkt am Ohr getragen werden.

Wie Peter Sennhauser bereits am Vorgänger des Plantronics zu bemängeln hatte, übersteht das Backbeat schwitzende Köpfe nur mit Glück – der Nachfolger scheint äusserlich nicht besser gestellt, weshalb man das Plantronics mit Vorsicht einsetzen sollte. Ähnlich könnte es sich mit dem SE HBH-IS800 verhalten, dessen Mikrofonverdickung am Kabel nur bedingt geschützt ist.

Motorola S10-HD
Motorola S10-HD - Eine große Lasche schützt den microUSB-Port vor Feuchtigkeit (Bild: kaz)Motorola S10-HD - Der schmale Schlitz ist für das Mikrofon (Bild: kaz)Motorola S10-HD - (Bild: kaz)Motorola S10-HD - (Bild: kaz)
Motorola S10-HD - Bedienelemente für alle wichtigen Funktionen (Bild: kaz)Motorola S10-HD - Toller Klang, gute Bedienung, aber leider zu fester Sitz (Bild: kaz)Jabra Sport - Angenehmer Sitz, garantiert spritzwassergeschützt, aber mit 4 Stunden etwas kurzatmig (Bild: kaz)

» weiterlesen

Der grosse Bluetooth-Headset-Vergleichstest (3b/7):
Sony Ericsson MW600 und LG HBM570

Im letzten Testteil zur ersten Kategorie halten wir noch zwei Schnäppchen-Empfehlungen bereit. Das Sony Ericsson MW600 und das LG HBM570 bieten viel Leistung für unter 30 Euro. Ausserdem liefern wird die versprochen Audio-Testdateien nach.


Sony Ericsson MW600 - Kein Businessheadset im klassischen Sinne, aber ein gutes Stereoteil (Bild: kaz)

Sony Ericsson MW600 - Kein Businessheadset im klassischen Sinne, aber ein gutes Stereoteil (Bild: kaz)

SonyEricsson MW-600
Das Sony Ericsson ist ein Aussenseiter im Test, denn obwohl ein Mono-Headset mit Geräuschunterdrückung verlangt war, bekamen wir ein anderes Gerät. Wirklich schlimm ist das nicht, wer keine Lust auf Stereo hat, steckt einen Monokopfhörer in die 3,5 mm Klinkenbuchse. Doch Sony kocht auch in anderer Hinsicht sein eigenes Süppchen: Aktive Geräuschunterdrückung gibt es nicht. Ein Ladegerät sucht man ebenfalls vergebens, es liegt für solche Zwecke nur ein Micro-USB-Kabel bei. Bei einem schnellen Blick auf den kleinen Preis von EUR 25 vergibt man Sony Ericsson jedoch gerne. Und dann ist da noch etwas: Als einziges Gerät im Test, zeigt das MW600 den Betriebsstatus, sowie Titel von Musikstücken auf einem Display an. » weiterlesen

Der grosse Bluetooth-Headset-Vergleichstest (1/7):
Die Teilnehmer und Spezialbegriffe kurz erklärt

Im grossen Vergleichstest treten die aktuellen Bluetooth-Headset-Modelle der wichtigsten Hersteller gegeneinander an. Wer meistert den Alltagstest am souveränsten?


BT-Headset-Vergleich - Alle namhaften Hersteller haben teilgenommen (Bild: kaz)

BT-Headset-Vergleich - Alle namhaften Hersteller haben teilgenommen (Bild: kaz)

Fast alle Smartphones werden immer grösser, obwohl die Technik immer kleinere Geräte zuliesse – eine Ausnahme: Das Sony Ericsson Xperia Ray. Diesen Trend konnte man schon am Danger Hiptop erkennen und bei Bildschirmdiagonalen jenseits von 4 Zoll halten sich viele Smartphone-Nutzer heute wieder einen Ziegelstein ans Ohr. Höchste Zeit also für eine schnuckelige Freisprecheinrichtung. Ich habe mir Bluetooth-Headsets namhafter Hersteller geschnappt und einen grossen Vergleichstest gestartet.

Die Geräte lassen sich in zwei Kategorien einteilen: «Büro, Lärm, NoiseCancelling» und «Sport, Schweiss, Stereo».

Grosser BT-Headset-Vergleichstest
SonyEricsson MW600 - Das einzige Gerät im Test mit eigenem Display (bild: kaz)Plantronics Backbeat 903+ - Für fast jede Funktion gibt es eine eigene Taste (Bild: kaz)Nokia J - Ein schönes Stück Design aus Finnland (Bild: kaz)Jabra Supreme - Aktive Geräuschunterdrückung auch für den Sprechenden (Bild: kaz)
BT-Headset-Vergleich - Alle namhaften Hersteller haben teilgenommen (Bild: kaz)

» weiterlesen

Sony Ericsson Xperia Ray im Kurz-Test:
Kompakter Androide im Nadelstreifenanzug

Das Sony Ericsson Xperia Ray ist eigentlich ein ganz normales Android-Smartphone. Der Praxis-Test zeigt: Allein Grösse und Format mögen als besonders Merkmal gelten.


Das Xperia Ray ist in diversen Farben erhältlich {pd Sony;https://picasaweb.google.com/sonyericssonsocial/XperiaRay#}

Das Xperia Ray ist in diversen Farben erhältlich (Quelle: pd Sony)


Ein mit 1 GHz getakteter Prozessor, 512 MB RAM, 300 MB interner Speicher, eine Kamera, die mit 8,1 MP auflöst, aGPS, WiFi, Android 2,3,4 et cetera. Klingt unspektakulär. Fast schon enttäuschend die Bildschirmgrösse: 3,3 Zoll – immerhin bei einer Auflösung von 854 x 480 px. Just der kleine Bildschirm mit der Auflösung, die auf das ungewöhnliche Seitenverhältnis von 4,1 x 7,4 cm (das entspricht ungefähr einem Seitenverhältnis von 9:16) hindeutet, machen das Xperia Ray interessanter als die nackten technischen Kennzahlen vermuten liessen.
» weiterlesen

SonyEricsson Live with Walkman:
Walkman steht drauf, Walkman ist drin

Wo Walkman drauf steht, werden große Erwartungen geweckt. Sony Ericsson will mit dem “Live with Walkman” Multimedia-Enthusiasten ein günstiges Smartphone anbieten.


Klein, leicht und voll auf Musik und Video getrimmt

Klein, leicht und voll auf Musik und Video getrimmt

Sony und Multimedia sind so eng miteinander verwoben, dass man sich fragt, was kann jetzt noch Neues aus dem Hut gezaubert werden, wenn ein Android Smartphone mit “Walkman” Beinamen angekündigt wird. Das Sony Ericsson Live with Walkman bringt wahrscheinlich nicht viel fundamental Neues, aber man hat doch den Eindruck, dass einiges besser laufen könnte als bei der Konkurrenz.

Das beginnt beim Preis: Für 230 EUR erhält man ein vollwertiges Smartphone mit Android 2.3, das alles an Bord hat, was das Multimedia-Herz höher schlagen läßt: ein kleiner 3,2 Zoll Screen sorgt für kompakte Abmaße, die gut mit der Auflösung von 320 x 480 Pixeln harmonieren. Die restliche Ausstattung entspricht dem Standard der Zeit: » weiterlesen

Sony Ericsson Xperia active:
Treuer Begleiter beim Sport

Echte Nehmerqualitäten zeigt das SE Xperia active: Es ist wasser- und kratzfest und mit Ant+ und Barometer-Funktionen ausgestattet. So folgt es dem Outdoorfan überall hin.


Sony Ericsson fühlt den Puls der Zeit und der schlägt ziemlich hoch. Kein Wunder, Sport und Fitness sind mal wieder schwer im Trend. Na ja, und wer aktiv ist, der braucht auch aktive Hardware – zum Beispiel das Sony Ericsson active.

Hut ab: Wenn das Handy genauso gut im Alltag funktioniert, wie es Sony Ericsson auf dem Papier verspricht, ist es das ideale Telefon für Sportler und Outdoor-Freaks. Die Liste läßt kaum Raum für Verbesserungen – aber eben nur “kaum”. Doch zuerst zu den Hard Facts: » weiterlesen

Jetzt verfügbar:
Retro-Hörer und Tele fürs iPhone 4,
TDK Sound Cube, Nokia E7

Die folgenden Produkte sind seit ihrer Vorstellung auf neuerdings.com anderswo online erhältlich oder vorbestellbar geworden.

Native Union Moshi Moshi Pop Phone
Retro-Hörer für das iPhone
Artikel lesen
Sony Ericsson Media Speaker MS430 (Affiliate-Link)
Röhre zum anstecken schafft Ton
Artikel lesen
Samsung Corby S3850 (Affiliate-Link)
Langlauf-Smartphone
Artikel lesen
Eye-Fi Mobile X2 (Affiliate-Link)
Speicherkarte produziert Wlan
Artikel lesen
Flip Clock mit Text (Affiliate-Link)
Flip-Clock mit Sprachanzeige
Artikel lesen

» weiterlesen

Sony Ericsson Xperia Mini und Pro:
Smartphone im Kreditkartenformat

Die beiden neuen Smartphones Sony Ericsson Xperia Mini und Pro sind ziemlich klein geraten, haben aber dennoch einen aktuellen Prozessor.

Sony Ericsson Xperia Mini - 3 Zoll Display und 1 GHz CPU (Bild: Sony)

Sony Ericsson Xperia Mini - 3 Zoll Display und 1 GHz CPU (Bild: Sony)

Sony Ericsson geht es gerade auch nicht so richtig gut. Der Ärger über die mangelnden Updates bei der Xperia Reihe hallt immer noch nach, dazu die leichten Probleme in Sachen Datensicherheit innerhalb der Netzwerke von Sony. Um es gleich vorweg zu sagen: Ob Sony diese beiden neuen Handys mit Android-Updates versorgen wird, oder zumindest den Boot-Loader freigibt, ist mir nicht bekannt.

Aber immerhin hat sich Sony was in Sachen Design einfallen lassen. » weiterlesen

  • Sponsoren


  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
  • Neueste Tests

  • Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.