Thema: Smartphone

 

Alle 431 Artikel zum Thema Smartphone auf neuerdings:

Erste Fotos aufgetaucht:
Amazons Smartphone kommt mit sechs Kameras

Wie es aussieht, ist an den schon lange gärenden Gerüchten einiges dran: Amazon will noch dieses Jahr mit einem eigenen Smartphone auf den Markt kommen. Und das wird nicht nur eng an Amazons Dienste angebunden, sondern soll offenbar mit einigen exklusiven Gimmicks überzeugen.

Das Amazon Smartphone steckt hier in einer speziellen Hülle, die das endgültige Design des Geräts verbergen soll.

Das Amazon Smartphone steckt hier in einer speziellen Hülle, die das endgültige Design des Geräts verbergen soll. (Quelle: Boy Genius Report)

Die Seite Boy Genius Report zeigt Bilder des Smartphones, das sich allerdings in einer Hülle befindet. Das genaue Design kann man daraus also nicht ablesen. Dafür will man aber einige Eckdaten erfahren haben. So wird im Innern ein nicht näher benannter Snapdragon-Prozessor erwartet. Das Display soll eine Diagonale von 4,7 Zoll haben und in 720p-Auflösung daherkommen. Diese Daten hören sich zunächst nach Mittelklasse-Smartphone an. Aber Amazon hat offenbar noch ein Ass im Ärmel: sechs Kameras.

» weiterlesen

Project Ara:
Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

Letztes Jahr noch war ein Smartphone mit modularer Hardware nicht mehr als die Phantasie eines Designers. Google aber arbeitet fleißig an „Projekt Ara“ und jetzt wurden weitere Details bekannt. Noch im April startet zudem die erste von mehreren Konferenzen für Entwickler. Die große Frage: Welche Chance kann die Idee haben?

Designstudie zu Project Ara

Designstudie zu Project Ara

Google verdient bergeweise Geld und eines ist klar: Sie sind sehr motiviert, es in die Zukunft des Unternehmens zu investieren. Nur wie diese Zukunft aussehen soll, ist noch nicht so ganz klar. Deshalb kauft man mit Nest einen Anbieter für Home Automation. Diverse Robotik-Firmen gehören inzwischen zu Google. Und nicht zuletzt gibt es Unterabteilungen wie Google X oder die Gruppe „Advanced Technologies and Projects“: Selbstfahrende Autos oder auch die Datenbrille Google Glass entstehen hier. Dazu gehört ebenfalls das modulare Smartphone „Project Ara“. Ein neues Video zeigt den aktuellen Stand der Dinge und stellt dabei zugleich einige der Personen vor, die an dem Vorhaben arbeiten:

Project Ara, Googles modulares Smartphone
project-ara-01project-ara-02Designstudie zu Project Araproject-ara-04
project-ara-05project-ara-06project-ara-07project-ara-08
Versuchsaufbau mit steckbaren Modulen.project-ara-10project-ara-11Drei verschiedene Größen sind aktuell offenbar vorgesehen.
Verschiedene Kombinationen für die Front.project-ara-14project-ara-15project-ara-16
» weiterlesen

Cerevo EneBrick:
Tablet-Workstation für unterwegs

Cerevo EneBrick aus Japan will gleich drei Dinge auf einmal sein: Tablet-Ständer, externer Zusatzakku sowie Adapter für USB-Tastaturen. Vor allem für reisende Vielschreiber könnte das interessant sein.

Cerevo EneBrick ist externer Akku, Halterung und Tastatur-Adapter in einem.

Cerevo EneBrick ist externer Akku, Halterung und Tastatur-Adapter in einem.

Ob Tablet nun wirklich ein Ersatz für Laptops sein können? Wir haben auch schon mehrfach darüber berichtet. Kollege Jürgen beispielsweise war von Android als Laptop-Betriebssystem sehr begeistert. Und auch das Android-Laptop IdeaPad A10 von Lenovo konnte gefallen – wenn es auch nicht alles perfekt ist. Was aber, wenn man vor allem ein Tablet haben möchte und nur gelegentlich ein Laptop braucht, zum Beispiel um etwas zu schreiben? Hier will nun Cerevo aus Japan eine Lösung für Tablet-Arbeiter anbieten: Ihr Produkt EneBrick ist zum einen ein externer Akku, ist aber zugleich so designt, dass man auch ein Tablet, Phablet oder Smartphone in einem angenehmen Winkel vor sich platzieren kann: Im Gehäuse findet sich eine passende Lücke, die man aber auch schließen kann, wenn man EneBrick gerade nicht als Halterung braucht. Und nicht zuletzt dient EneBrick als Adapter, um USB-Tastaturen aller Art anschließen zu können.

Cerevo EneBrick
cerevo-enebrick-01cerevo-enebrick-02cerevo-enebrick-03Cerevo EneBrick ist externer Akku, Halterung und Tastatur-Adapter in einem.
cerevo-enebrick-05
» weiterlesen

Nite Ize Steelie:
Magnethalterung für Smartphones und Tablets

Steelie ist der Name einer Familie von Magnethalterungen der Marke Nite Ize. Der starke Magnet wird auf die Rückseite von Smartphone oder Tablet geklebt. Dazu passend gibt es eine Gelenkhalterung für den Wagen oder zum Beispiel einen Griff für einhändiges Halten, der auch als Ständer auf dem Tisch dient.

Nite Ize Steelie Magnethalterung (Bilder: Frank Müller)

Nite Ize Steelie Magnethalterung (Bilder: Frank Müller)

Die Magnethalterungen werden auf die Rückseite des Smartphones oder Tablets aufgeklebt. Das beidseitige Klebeband von 3M ist hauchdünn hält bombenfest. Für den optimalen Halt sollte die Klebefläche natürlich sauber, fettfrei und trocken sein. Nite Ize legt seinen Steelie-Produkten deshalb eine kleines, mit Alkohol getränktes Reinigungstuch bei, mit der man die entsprechende Stelle optimal vorbereiten kann. Das Klebeband lässt sich entfernen, ohne Rückstände zu hinterlassen.

Ist das geschehen, zieht man die Schutzfolie vom starken Magnethalter ab, klebt ihn auf die Rückseite und presst ihn einige Sekunden fest an. Möchte man sein Smartphone mit einem Case verwenden, kann man den Magneten natürlich auch auf dessen Rückseite kleben.

Nite Ize Steelie
Nite Ize Steelie MagnethalterungNite Ize Steelie MagnethalterungNite Ize Steelie MagnethalterungNite Ize Steelie Magnethalterung
Nite Ize Steelie MagnethalterungNite Ize Steelie MagnethalterungNite Ize Steelie MagnethalterungNite Ize Steelie Magnethalterung
» weiterlesen

Onyx Midia InkPhone E43:
Android-Smartphone mit bis zu zwei Wochen Akkulaufzeit

Der Name des Android-Smartphones, das Hersteller Onyx aktuell auf der CeBIT vorstellt, ist offensichtlich noch nicht ganz klar. Aber egal, ob Midia InkPhone oder Onyxphone: Das Besondere daran ist das schwarzweiße E-Ink-Display und die Akkulaufzeit von ein bis zwei Wochen.

Onyx Midiy InkPhone E43 {pd Jay-Tech;http://www.pressebox.de/pressemitteilung/jay-tech-gmbh/E-ink-Smartphone-Reader-E43/boxid/663220}

Onyx Midiy InkPhone E43 (Quelle: pd Jay-Tech)

Ein Smartphone mit einem 1.800 mAh-Akku und Android-Betriebssystem, das erst nach ein bis zwei Wochen Betriebsdauer wieder an die Steckdose muss? Wie soll das funktionieren? Der Trick: Man verwendet eine stromsparendes E-Ink-Display mit 480 x 800 Pixeln Auflösung. Die Bildschirmdiagonale beträgt 4,3 Zoll

Schon im Mai 2013 hatte der chinesische Hersteller Onyx sein Smartphone vorgestellt, damals noch unter dem Namen Boox E43. Inzwischen wird es auch als Midia InkPhone oder als Onyxphone bezeichnet.

Auf jeden Fall verwendet das E-Ink-Smartphone einen Cortex-A5 Prozessor mit 1 GHz, unterstützt WLAN 802.11 b/g/n und Bluetooth 2.1 sowie die GSM-Standards GSM 900, 1800 und 1900. Insgesamt ist die Hardware also nicht unbedingt State of the Art. Wie das folgende Video von der CeBIT zeigt, reagiert das Display außerhalb des E-Book-Reader-Modus zudem etwas träge.

» weiterlesen

SanDisk DualDrive:
USB-Stick für Smartphone, Tablet und Rechner

SanDisk hat mit dem DualDrive einen kleinen USB-Stick auf den Markt gebracht, der dank zusätzlichem Micro-USB-Stecker auch für Smartphones geeignet ist, die USB-On-The-Go (OTG) unterstützen. Wir haben ihn ausprobiert.

SanDisk DualDrive (Bilder: Frank Müller)

SanDisk DualDrive (Bilder: Frank Müller)

Mit dem Dual Disk Drive hat sich SanDisk eine praktische Sache einfallen lassen: Der kleine USB-Stick trägt am anderen Ende einen Micro-USB-Stecker. So kann er sich sowohl mit einem Rechner als auch mit einem Android-Smartphone oder -Tablet verbinden. Voraussetzung für die Nutzung ist allerdings ein Gerät, das USB OTG unterstützt.

SanDisk bietet als Filemanager die kostenlose App SanDisk Memory Zone an. Der folgende Clip zeigt, wie man mit dem DualDisk Drive die Daten zwischen den einzelnen Geräten hin- und herschieben kann.

SanDisk DualDrive
SanDisk DualDriveSanDisk DualDriveSanDisk DualDriveSanDisk Dual Drive DiskSpeedTest
SanDisk DualDriveSanDisk DualDrive
» weiterlesen

Die Galaxy-S-Reihe im Rückblick:
Wie viel Fortschritt steckt im Samsung Galaxy S5?

Wir haben uns für euch angesehen, welche Fortschritte Smartphones in den letzten vier Jahren gemacht haben. Untersuchungsobjekt: Samsungs “Galaxy S”-Reihe, gestartet 2010. Die Grundfrage: Wie groß sind die Unterschiede eigentlich zwischen dem aktuellsten Modell und seinen Vorläufern? Und damit auch: Für wen lohnt sich der Wechsel?

So fröhlich ist man natürlich nur mit dem neuesten Smartphone-Modell.

So fröhlich ist man natürlich nur mit dem neuesten Smartphone-Modell. Klar.

Die Hersteller loben ihre neuesten Smartphones natürlich immer in den höchsten Tönen. Das passiert gerade wieder auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Und was vor zwölf Monaten als technisches Wunder angepriesen wurde, taugt demnach jetzt höchstens noch als Einsteigergerät – wenn überhaupt. Aber stimmt das wirklich? Wir haben stattdessen den Eindruck, dass die Fortschritte bei Smartphones immer kleiner und kleiner werden. Viele technische Eckdaten scheinen bei einem für die Praxis sinnvollen Maß angekommen. Wünsche bleiben wenige offen, wenn man einmal vom Frustfaktor Akkulaufzeit absieht.

Wir werfen einmal einen Blick zurück in die Geschichte der Smartphones. Stellvertretend dafür schauen wir uns Samsungs überaus erfolgreiche “Galaxy S”-Reihe an.

Samsung Galaxy S
Das erste Galaxy SSamsung Galaxy S IIsamsung-galaxy-s-ii-3samsung-galaxy-s-ii-lte
samsung-galaxy-s-ii-plus-i9105psamsung-galaxy-s-iiSamsung Galaxy S IIIsamsung-galaxy-s-iii-farben
Samsung-Galaxy-S-iii-white-blueSamsung Galaxy S4samsung-galaxy-s4-02So fröhlich ist man natürlich nur mit dem neuesten Smartphone-Modell.
Samsung Galaxy S5 mit Gear 2(Anklicken für eine größere Version)
» weiterlesen

Nokia X im Hands-on:
Die letzte Abenteuerreise der Finnen

Eine der wohl interessantesten Neuvorstellungen auf dem Mobile World Congress ist das neue Nokia X, das erste Android-Smartphone der Finnen. Wir haben es vor Ort einmal in die Hand genommen und ausprobiert.

Spiegelt, aber hinterlässt sonst einen guten Eindruck: das Nokia X.

Spiegelt, aber hinterlässt sonst einen guten Eindruck: das Nokia X.

Denkt man an die größten Überraschungen auf dem diesjährigen Mobile World Congress, dann hat man nicht gerade Sony oder Samsung im Sinn, sondern am ehesten Nokia. Bislang der größte Verfechter von Windows Phones, jüngst von Microsoft übernommen und jetzt, gerade jetzt, stellt der Hersteller ein Android-Smartphone vor.

Dass bei dem Betriebssystem des neuen Modells Nokia X allerdings so gar nichts an Google und das übliche Android-Nutzererlebnis erinnert, zeigt unser Hands-on-Video. Johannes Knapp war für uns vor Ort, hat sich das Telefon einmal aus der Nähe angesehen und ein Video dazu erstellt.

Nokia X ausprobiert
Spiegelt, aber hinterlässt sonst einen guten Eindruck: das Nokia X.Nokia_X1Nokia_X2Nokia_X3
Nokia_XL_liegendNokia_XL1Nokia_XL2Nokia_XL3
» weiterlesen

Samsungs neues Flaggschiff:
Das Galaxy S5 im Vergleich zur Konkurrenz

Kaum ein Smartphone wurde so gespannt erwartet wie Samsungs Galaxy S5. Wir fassen für euch alle Zahlen und Fakten zusammen und vergleichen sie mit der Konkurrenz. Unter anderem die Fitness-Features machen einen Unterschied.

Eines der im Vorfeld aufgetauchten Bilder zeigt das Galaxy S5 zwischen Note 3 und Galaxy S4. (Quelle: @SaudiAndroid)

Eines der im Vorfeld aufgetauchten Bilder zeigt das Galaxy S5 zwischen Note 3 und Galaxy S4. (Quelle: @SaudiAndroid)

Das Galaxy S4 war vor einem Jahr noch in einem theatralischen Event in New York vorgestellt worden, konnte uns aber nicht mehr wirklich begeistern und schwächelte zuletzt bei den Verkaufszahlen. Eins war schon länger klar: Das Galaxy S5 muss wieder ein Achtungszeichen setzen.

Bei der Hardware gibt es allerdings nur noch begrenzt Luft. Viele technische Daten sind bereits weit ausgereizt. Aber Samsungs Stärke war bislang immer, zahlreiche Features vor allem über die Software zu ergänzen.

Samsung Galaxy S5 in Bildern
SM-G900F_shimmery WHITE_15SM-G900F_shimmery WHITE_01SM-G900F_electric BLUE_12SM-G900F_electric BLUE_02
SM-G900F_copper GOLD_15SM-G900F_copper GOLD_01SM-G900F_charcoal BLACK_12SM-G900F_charcoal BLACK_02
SM-G900F_charcoal BLACK_01Lifestyle_11Lifestyle_10Lifestyle_07
Samsung Galaxy S5Lifestyle_054K-Videoaufnahme ist nun möglich.Lifestyle_03
Lifestyle_02Lifestyle_01Glam_Gear-Fit,-Galaxy-S5-WhiteGlam_Gear-Fit,-Galaxy-S5-Gold
Glam_Gear-2,-Galaxy-S5-Black_02Glam_Gear-2,-Galaxy-S5-Black_01Glam_Gear-2,-Fit,-Galaxy-S5-BlackSamsung Galaxy S5
samsung-galaxy-s5-leak-07samsung-galaxy-s5-leak-06Eines der im Vorfeld aufgetauchten Bilder zeigt das Galaxy S5 neben Note 3 und Galaxy S4. (Quelle: @SaudiAndroid)samsung-galaxy-s5-leak-04
samsung-galaxy-s5-leak-01samsung-galaxy-s5-leak-03samsung-galaxy-s5-leak-02
» weiterlesen

Der iStone macht’s möglich:
Endlich unerreichbar sein

Der Schweizer Bildhauer Horst Bohnet hat den iStone entwickelt, der in der schnelllebigen Smartphone-Zeit ein wenig Ruhe schaffen soll. Eine Unterstützung für Flash bringt der nicht mit – das iPhone aber auch nicht.

iStone: Stein in iPhone-Form

iStone: Stein in iPhone-Form

Als er mir auf eine Anfrage antwortet, wünscht mir Horst Bohnet “einen stressfreien Tag”. Und das ist das Motto des Schweizer Bildhauers und seines Konzepts, dem iStone, einem Stein in Farbe und Form eines iPhones, minus der Elektronik.

Elegant sieht er trotzdem aus, der Stein, und aus echtem Granit edel verarbeitet. Bohnet verkauft ihn zusammen mit einer modischen Wollhülle. Was das Ganze sein soll? Der dezente Hinweis darauf, es endlich einmal wieder ruhig anzugehen und den Stress draußen zu lassen.

iStone
iStone00webiStone01webiStone02webiStone03web
iStone: Stein in iPhone-FormiStone06webiStone07webiStone08web
» weiterlesen