Thema: Router

 

Alle 26 Artikel zum Thema Router auf neuerdings:

D-Link DIR-510L:
Superschneller Router für unterwegs und externer Akku in einem

Der D-Link DIR-510L ist nicht nur der erste portable Router, der auch im aktuellsten Standard 802.11ac funkt. Er ist darüber hinaus ein externer Akku und damit ein interessanter Begleiter für den modernen Digitalarbeiter von heute.

D-Link DIR 510L

D-Link DIR 510L

Wer auf ein festes Büro zumindest zeitweise verzichten oder gar als “Digitalnomade” herumziehen kann, braucht im Grunde nur Strom und Internet, um zu arbeiten. Hierzulande findet man zwar beides recht zuverlässig, aber nicht zuverlässig genug, wenn man wirklich darauf angewiesen ist. Insofern ist D-Links neues Gerät mit der kryptischen Bezeichnung DIR-510L genau passend: Es kann als mobiler Hotspot dienen und seinen eigenen Akku auch als Stromquelle zur Verfügung stellen. Laut D-Link ist es dabei das erste Gadget seiner Art, das sich auf den superschnellen und aktuellsten Wi-Fi-Standard 802.11ac versteht.

D-Link DIR-510L
d-link-dir-510l-01d-link-dir-510l-02d-link-dir-510l-03d-link-dir-510l-04
d-link-dir-510l-05d-link-dir-510l-06d-link-dir-510l-07D-Link DIR 510L
» weiterlesen

Soap Smart Router:
Das Heimnetzwerk im Griff, bedient per Fingertipp

Powered by Android und bedient per Touchscreen will der “Soap Smart Router” nicht nur besonders viele nützliche Dinge können, sondern dabei zugleich so bedienerfreundlich wie kein anderer sein. Die Macher suchen derzeit via Kickstarter nach Unterstützern und haben ihr Finanzierungsziel bereits erreicht.

Soap Smart Router

Soap Smart Router

Der Router spielt in unseren Haushalten eine so entscheidende wie dominante Rolle: Er ist schließlich der Mittelsmann zwischen dem Internet und allen Geräten im Haushalt oder im Büro, die darauf zugreifen wollen. Mit dem “Internet der Dinge” wird diese Rolle sogar noch wichtiger. Aber mal ehrlich: Wer von uns gibt sich mit diesen Kästen schon gern freiwillig ab? Die meisten richten den Router einmal ein und hoffen dann, dass sie nie wieder etwas daran machen müssen. Der “Soap Smart Router” will nun nicht nur sehr viel können, sondern dabei auch noch besonders einfach bedienbar bleiben. Angetrieben wird er dabei von Android und gesteuert per Smartphone, Tablet, PC oder im Topmodell über einen integrierten Touchscreen mit 7 Zoll Diagonale.

Soap Smart Router
soap-01soap-02soap-03soap-04
soap-05soap-06soap-07Soap Smart Router
Soap als Steuerzentrale für den heimischen "Gadgetzoo".soap-app
» weiterlesen

Fritz!Box 7490 im Test:
Empfehlenswert trotz kleiner Macken

Vor ein paar Wochen habe ich meine alte Fritz!Box 7170 gegen eine neue Fritz!Box 7490 ausgetauscht. Wie ist das abgelaufen und was sind die Vorteile des neuen Multifunktionsrouter? Ein paar Antworten.

Fritz!Box 7490 (Bilder: Frank Müller)

Fritz!Box 7490 (Bilder: Frank Müller)

In den Kommentaren zu meiner Ankündigung, dass ich die Fritz!Box 7490 ausprobieren würde, wurden viele Fragen gestellt und schon viele beantwortet. Ein paar beantwortet vielleicht noch mein Erfahrungsbericht der letzten Wochen.

Zunächst einmal zum Austausch der Fritz!Box: Der ging erstaunlich problemlos vonstatten. Ich hatte die Einstellungen der alten Fritz!Box 7170 gesichert und konnte sie ganz einfach in die neue Fritz!Box 7490 importieren. Meine Bedenken, dass der Versionssprung zu groß sein könnte waren unbegründet. Das heißt: fast unbegründet.

Fritz!Box 7490: Benutzeroberfläche und Gerät im Bild
Fritz!Box 7490Fritz!Box 7490Fritz!Box 7490Fritz!Box 7490
Fritz!Box 7490Fritz!Box 7490Fritz!Box 7490fritzbox-7490-01
fritzbox-7490-02fritzbox-7490-03fritzbox-7490-04Fritz!Box 7490
fritzbox-7490-06fritzbox-7490-07
» weiterlesen

Airfy:
Designer-Lampe ist ein WLAN-Hotspot und übernimmt die Störerhaftung

Airfy ist die bislang wohl hübscheste Lösung, um aus seinem Breitbandanschluss zu Hause einen Hotspot zu machen. Das Gerät sieht aus wie ein buntes Windrad und leuchtet, wenn Nachrichten eingehen. Und damit’s schön bleibt, übernehmen die Münchner auch noch die Störerhaftung.

Hotspot und LED-Leuchte in einem: Airfy. Alle Bilder: Hersteller

Hotspot und LED-Leuchte in einem: Airfy. Alle Bilder: Hersteller

Die Große Koalition hat angekündigt, die Störerhaftung abzuschaffen. Haften würde also nicht mehr der Anschlussinhaber, sondern der, der sich ins WLAN einwählt. Das wäre äußerst begrüßenswert, ist aber noch lange nicht in trockenen Tüchern. Und für den Fall, dass es doch nichts damit wird, hat Airfy eine Lösung.

Das Münchner Startup stellt einen Router zur Verfügung, der einen Plug-and-Play-Hotspot umfasst. Airfy tritt als Provider auf und übernimmt die Haftung. Und das ist nur einer der vielen Funktionen der Routerserie, die im Design bunter Schreibtischleuchten daherkommt. Hierfür wirbt das Startup seit diesem Wochenende auf Indiegogo um Finanzierung.

Hotspot-Lampe mit Störerhaftung
airfy-engineering-drawingairfy-HotSpot-N-01airfy-HotSpot-N-02airfy-HotSpot-N-03
Hotspot und LED-Leuchte in einem: Airfy. Alle Bilder: Herstellerairfy-HotSpot-N-App-NavigationProgrammierbare LEDsairfy-HotSpot-N-Store-02
airfy-LED-boardAirfy Beacon (Rendering)airfy-Family-Portraitairfy-Gateway-Detail
airfy-Gateway-Portraitairfy-HotSpot-AC-and-Gateway-Backairfy-HotSpot-AC-Detailairfy-HotSpot-AC-Portrait
airfy-HotSpot-N-Detail-Backairfy-HotSpot-N-Detailairfy-HotSpot-N-Portraitairfy-Logo-500x500
Airfy-Gründer Steffen Siewert

» weiterlesen

Zimmerpflanze mit WLAN:
Ziehe deinen Farn auf dem Router groß

Das “Konsortium für ein langsameres Internet” baut grüne Gadgets – im wahrsten Sinne des Wortes. Neben iPhone-Docks und USB-Sticks aus Ton bietet die Gruppe auch einen Router an, auf dem man eine Pflanze großziehen kann. Ein bewussterer Umgang mit dem Netz ist das Motto der Initiative. Dafür wird der Besucher spätestens dann sensibilisiert, wenn er einen Blick auf den Preis wirft.

Pflanze mit Antenne? Darunter versteckt sich ein Router.

Pflanze mit Antenne? Darunter versteckt sich ein Router.

Besonders hübsch ist das ja leider nicht immer, was unsere DSL- oder Kabelprovider uns aufbürden, wenn wir kabellos ins Internet gehen wollen. Hässliche graue Kästen mit nervend blinkenden Lichtern werden uns ungefragt mitgeschickt, auch wenn wir lieber etwas Schöneres wollen. Gut, dass der Routerzwang derzeit in der Diskussion ist und abgeschafft werden könnte.

Denn wer einen grünen Daumen hat und seine Wohnung etwas natürlicher gestalten möchte, der hat jetzt die Chance, auf einem Router eine Zimmerpflanze großzuziehen: Der Cybernatic Meadow Router wird mit einem Tongefäß ausgeliefert, in das man ein wenig Erde und die Saaten kleiner Pflanzen einsetzen kann. Aus dem Router wird ein Blumentopf mit Antennen.

Cybernatic Meadow Router
dock-angle-smalldock-empty-smallUSB-Stick aus Betonjpegs-10-small
jpegs-11-smallPflanze mit Antenne? Darunter versteckt sich ein Router.router-2-small
router-4-smallThe_Consortium_for_Slower_Internet
» weiterlesen

Skydog Smart Router:
Volle Kontrolle über dein heimisches Netzwerk

Der Skydog Smart Router will seinen Nutzern mehr Kontrolle über das Netzwerk zu Hause geben – in dem er diese Aufgabe besonders einfach macht. Auch ohne Expertenwissen soll man mit ihm zurechtkommen, versprechen die Macher.

Die Benutzeroberfläche des Skydog kann man in jedem modernen Browser aufrufen, auch auf Mobilgeräten und unterwegs.

Die Benutzeroberfläche des Skydog kann man in jedem modernen Browser aufrufen, auch auf Mobilgeräten und unterwegs.

In vielen Haushalten ist der Router wohl das am wenigsten beachtete Gerät: einmal eingerichtet staubt er irgendwo in der Nähe des Telefonanschlusses ein. Die Hersteller bemühen sich zwar hier und da, auch nicht ganz so technisch interessierten Nutzern eine Möglichkeit zu geben, Einstellungen vorzunehmen. Aber nicht selten hat man den Einruck, dass mehr Zeit in das Design des Gehäuses gesteckt wurde.

Die Macher des Skydog Routers sehen hier eine Marktlücke. Und schaut man auf den Erfolg ihres Kickstarter-Projekts, scheinen sie damit auch recht zu haben.

Skydog Smart Router: Gerät und Benutzeroberfläche (21 Bilder)
IMG_2110IMG_2112IMG_2114IMG_2148
IMG_2149IMG_2151Alert Sally hits gaming limitsBW Mgr on Phone
Dashboard UI on PhoneLogin UI on iPhoneDashboard UI on iPhoneWatchlist on Rachel on iPhone
BW Mgr on DesktopDashboard UI on PCDevice Status on PCDevices per User Status on PC
Watchlist Settings on PCWatchList Usage on PC 2WatchList Usage View on PCskydog-01
Die Benutzeroberfläche des Skydog kann man in jedem modernen Browser aufrufen, auch auf Mobilgeräten und unterwegs.
» weiterlesen

Asus WL-330NUL Pocket Router:
Mobiler WLAN-Router so kompakt wie ein USB-Stick

Laut Hersteller Asus ist ihr WL-330NUL Pocket Router der kleinste seiner Art. Mit ihm kann man sich seinen eigenen WLAN-Hotspot schaffen und zugleich dient er als USB-Ethernet-Adapter für Laptops, die keinen entsprechenden Anschluss mehr aufweisen.

Asus WL-330NUL Pocket Router (Bild: Asus)

Asus WL-330NUL Pocket Router (Bild: Asus)

“Digitale Nomaden” brauchen vor allem zwei Dinge, um arbeiten zu können: Strom und Internet. Kollege Martin Weigert von unserem Schwesterblog netzwertig.com ist beispielsweise gerade für einige Monate in Tokio und hatte kürzlich geschrieben, wie praktisch jeder Ort auf der Welt zum virtuellen Büro werden kann.

Der Asus WL-330NUL Pocket Router richtet sich an eine solche Zielgruppe: Er dient als eigener Wi-Fi-Hotspot, in dem er ein vorhandenes WLAN weitergibt oder aus einem kabelgebundenen Netzwerkanschluss einen drahtlosen macht. Er versteht sich auf die üblichen und verbreiteten WLAN-Standards 802.11b/g/n.

Asus WL-330NUL Pocket Router
asus-wl330nul-pocket-router-04asus-wl330nul-pocket-router-03asus-wl330nul-pocket-router-02asus-wl330nul-pocket-router-01
» weiterlesen

Buffalo AirStation mit 802.11ac:
Erste Geräte fürs neue Turbo-WLAN

Buffalo hatte im Januar 2012 auf der CES erste Geräte-Prototypen für den kommenden WLAN-Standard 802.11ac vorgeführt, jetzt sind ein Router und eine Bridge erhältlich. Das “Turbo-WLAN” 802.11ac soll das aktuelle 802.11n zumindest in der Theorie um ein Vielfaches übertrumpfen.

An Buffalos AirStation-Router kann man auch eine Festplatte oder einen Drucker anschließen.

An Buffalos AirStation-Router kann man auch eine Festplatte oder einen Drucker anschließen.

Bandbreite kann man bekanntlich nie genug haben und so wird auch beim WLAN-Standard weiter an der Temposchraube gedreht. Die theoretischen Zahlen muss man dabei wie immer mit Vorsicht genießen, denn sie geben lediglich an, was unter perfekten Umständen erreichbar wäre. Zudem unterstützt die erhältliche Hardware auch nicht in jedem Fall den maximal denkbaren Speed. In der Theorie reicht der aktuelle 802.11n-Standard bis hin zu 600 MBit/s. Das noch nicht komplett verabschiedete 802.11ac soll bis hinauf zu 3,5 GBit/s an ein einzelnes Gerät liefern können. Buffalo verspricht bei seinen nun erhältlichen Geräten für 802.11ac allerdings lediglich, dass sie bis zu dreimal schneller sein sollen als Geräte mit 802.11n. Weiterer Vorteil des neuen 802.11ac gegenüber den Vorläufern: Die Reichweite ist höher.

Buffalo AirStation für 802.11ac
buffalo-airstation-router-01buffalo-airstation-router-02buffalo-airstation-router-03buffalo-airstation-router-04
buffalo-airstation-router-05buffalo-airstation-router-06buffalo-airstation-router-07buffalo-airstation-router-08
buffalo-airstation-bridge-01buffalo-airstation-bridge-02buffalo-airstation-bridge-03buffalo-airstation-bridge-04
buffalo-airstation-bridge-05buffalo-airstation-bridge-06buffalo-airstation-bridge-07
» weiterlesen

Telekom Speedport-Router:
Vorsicht, Sicherheitslücke!

Drei Telekom Speedport-Router haben eine Sicherheitslücke, die durch die WPS-Funktion verursacht wird – bei einem Gerät muss man sogar die Firmware erneuern, um das Risiko völlig auszuschalten.

Telekom Speedport W 723V, eines der drei betroffenen Geräte {pd Telekom;http://www.telekom.com/medien/bild-ton-und-infografiken/fotos/21970}

Telekom Speedport W 723V, eines der drei betroffenen Geräte (Quelle: pd Telekom)

WPS – wer schon mal ein Wireless LAN einrichten musste, kennt diese praktische Funktion: Knopfdruck am WLAN-Gerät (oder Mausklick in der Treibersoftware), Knopfdruck am Router, und schon verständigen sich beide auf einen Sicherheitsschlüssel – ohne dass man selbst in der Benutzeroberfläche herumfummeln muss.

Leider enthält diese Funktion bei den Routern Speedport W 504V, Speedport W 723V Typ B und Speedport W 921V der Telekom eine ernsthafte Sicherheitslücke (und ich kenne auch jemand mit einem solchen Gerät, der tatsächlich schon vor längerer Zeit die befürchteten Schwierigkeiten hatte, ohne die Ursache zu kennen). Immerhin haben sie jetzt herausgefunden, was man dagegen tun kann – in einem Fall muss sogar die Firmware ausgetauscht werden:

» weiterlesen

Sitecom X6 Cloud Security:
Virenscanner und Router in einem

Die Router der Marke Sitecom beschreiten neue Wege: Die X-Serie schützt die angeschlossenen PCs vor Viren und anderen Gefahren – ganz ohne Software-Installation.


Sitecom X6 - Die LEDs blinken zwar, doch nirgendwo findet sich eine Legende dazu (Bild: kaz)

Sitecom X6 - Die LEDs blinken zwar, doch nirgendwo findet sich eine Legende dazu (Bild: kaz)

Jaja, das Internet: Dort, wo die Anarchie regiert. Wo die Viren und Trojaner hausen! Das Internet ist ein gefährliches Pflaster und wer sich dort aufhält, kommt meist nicht ohne Virenscanner und Firewall aus. Aber für jedes Gerät eine eigene Lizenz erwerben? Den PC im Kinderzimmer warten, den Wohnzimmer-PC absichern und sich dann auch noch um Netbook, Tablet und Smartphone kümmern? Es geht einfacher: mit der „Sitecom Cloud Security“ im X6-Router.

» weiterlesen