Thema: Ringlicht

 

Alle 2 Artikel zum Thema Ringlicht auf neuerdings:

Somikon Mobiles Ringlicht im Test:
Farbstichige Makroleuchte

Eine Makroringleuchte mit Batteriebetrieb, die man also auch auf Spaziergänge mitnehmen kann? Klingt gut. neuerdings.com fand jedoch auch ein paar Schwachstellen.

Somikon Mobiles Ringlicht (Bild: wor)

Somikon Mobiles Ringlicht (Bild: wor)

Als ich das Somikon Ringlicht mit Leuchtstofflampe testete, wunderte ich mich schon, dass Pearl dabei noch auf so altmodische Technik setzte: Eine Leuchtstofflampe, die Netzanschluss braucht, flimmert, zerbrechlich und unhandlich ist und auch einige Sekunden benötigt, um die korrekte Lichtfarbe und Betriebshelligkeit zu erreichen – warum denn nicht stattdessen gleich LEDs verwenden?

Inzwischen gibt es auch ein Modell mit LEDs, das knapp 50 Euro kostet – genauso wie das Modell mit Leuchtstofflampe. Es benötigt statt Netzanschluss nur drei AAA-Batteriezellen und ist um soviel leichter, dass es auch direkt an ein Objektiv geschraubt werden kann, sofern dieses 58 oder 67 mm Filtergewindedurchmesser hat. Kein Gefummel mit Blitzsteckschuh, kein Stolpern über Netzkabel – prima! Das muss her! Doch gab es einige Einschränkungen.

Somikon mobiles Ringlicht
wr139633cr.jpgwr139632cr.jpgwr139631cr.jpgwr139630cr.jpg
wr139629cr.jpgwr139628cr.jpgp1030921cr.jpgwr139637cr.jpg
wr139636cr.jpgwr139618cr.jpgMobiles Ringlicht
» weiterlesen

Somikon Foto-Ringlicht im Test:
Die Sonne am Objektiv

Wie machen wir bei neuerdings.com eigentlich unsere Fotoaufnahmen? Meist deutlich komplizierter, doch das hier getestete Somikon-Ringlicht wäre eine einfache Möglichkeit, schattenfreie Makro-Aufnahmen anzufertigen.

Somikron Foto-Ringlicht (Bild: wor)

Somikron Foto-Ringlicht (Bild: wor)

Wer seine selbst gebauten Schaltungen und Geräte für seine Homepage oder eine Internetauktion fotografieren will, benötigt eine für Nahaufnahmen geeignete Kamera, aber auch viel Licht – und wenig Schatten. Einer normalen Lichtquelle, ob Sonne, Lampe oder Blitz, ist im Nahbereich nämlich schnell das Objektiv der Spiegelreflexkamera im Weg: Es wirft Schatten.

Dem Problem abhelfende Ringblitzgeräte gibt es als selten gekauften Spezialartikel für die Makrofotografie. Sie sind dementsprechend teuer – und für Videoaufnahmen ungeeignet. Neuerdings auftauchende Bastelanleitungen von Ringleuchten mit weissen LEDs oder gar übriggebliebenen LED-Christbaumketten sind zwar originell, doch ist die Lichtstärke dieser Lösungen auch im Nahbereich noch unzureichend: Eine Schärfentiefe von mehr als 1 mm erfordert bei Makroaufnahmen eine weit geschlossene Blende, was bei normaler Umgebungsbeleuchtung oder der LED-Beleuchtung zu Belichtungszeiten bis in den Minutenbereich führt.

Der (Leucht-)Ring (Bilder: wor)
wr039422crwr039421cr_1p1020446cr.jpgFoto-Ringlicht
p1020444cr-1.jpgp1020443cr.jpgp1020442cr.jpgp1020440cr.jpg
p1020439cr.jpgp1020436cr.jpgwr207849cr.jpgwr207845cr.jpg
wr207843cr.jpgsomikron-foto-ringlicht.jpg

» weiterlesen