Thema: Ricoh

 

Alle 12 Artikel zum Thema Ricoh auf neuerdings:

Ricoh Theta:
Sphärische Fotografie

Die Ricoh Theta ist eine ungewöhnliche Kamera, denn sie hat nur einen Zweck: Kugel-Panoramen aufzunehmen. Was ansonsten spezielles Zubehör oder viel Geschick erfordert, soll hier auf Knopfdruck klappen.

Die Ricoh Theta kann man per Smartphone fernbedienen.

Die Ricoh Theta kann man per Smartphone fernbedienen.

Panorama-Aufnahmen gehören heute schon zum guten Ton, Kugel-Panoramen hingegen noch nicht. Dazu braucht es auch entweder passende Hard- und Software oder viel Geduld und Geschick, wenn man es beispielsweise mit der “Photosphere”-Funktion des Nexus 4 aus der freien Hand probiert. Auf Google+ sieht man dazu immer wieder schöne Beispiele, ich bin daran bislang stets gescheitert. Dabei ist so ein Kugel-Panorama eine schöne Sache, weil es dem Betrachter ein wenig von dem Gefühl vermittelt, selbst vor Ort zu sein. Schließlich kann man sich mit dem Mauszeiger einfach umsehen.

Bei Ricoh kam man nun auf die Idee, für diese spezielle Fotosituation gleich eine eigene Kamera zu bauen, die mit ihrem Preis auch für Amateure interessant ist.

Ricoh Theta
ricoh-theta-01ricoh-theta-02ricoh-theta-03ricoh-theta-04
ricoh-theta-05ricoh-theta-06ricoh-theta-07Die Ricoh Theta kann man per Smartphone fernbedienen.
ricoh-theta-09
» weiterlesen

Ricoh «GR Digital IV»:
Weitere Funktionen dank Firmware-Update

Ricoh beabsichtigt am 27. Februar 2012 ein Firmware-Update für die «GR Digital IV» veröffentlichen. Die neue Firmware soll den Funktionsumfang der im Oktober 2011 gelaunchten GR Digital IV erweitern, nicht etwa Fehler beheben.


GR Digital IV (Bild: Ricoh Deutschland)

GR Digital IV (Bild: Ricoh Deutschland)

Die Besitzer einer Ricoh «GR Digital IV» dürften sich freuen: Statt wie die meisten Kamerahersteller eine neue Firmware anzubieten, damit Abstürze oder Fehlfunktionen behoben werden können, will der Kamerahersteller mit einem Update den Funktionsumfang der Kompaktkamera erweitern.

Ricoh macht hier offenbar einen Schritt auf seine Kunden zu: Das Update sei eine Reaktion auf die Wünsche der registrierten Kunden, die sich in Fragebögen entsprechend geäussert hatten, so der Kamerahersteller. Das darf also lobend erwähnt werden, ebenso wie die Tatsache, dass die Firmware kostenlos angeboten wird.

Nach Installation des Updates sollen die Nutzer auf neue Funktionen zugreifen können, die in der Pressemitteilung genannt werden:

  1. Hinzufügen von Copyright-Hinweisen: Bis zu 46 Zeichen werden in die Exif-Daten der Bilder gespeichert – spannend für alle, die ihre Bilder in Portale wie Flickr oder Fotocommunity hochladen, oder gar mit ihren Aufnahmen Geld über Bilddatenbanken verdienen
  2. Schnellere automatische Belichtungsgeschwindigkeit
  3. Fokus-Lock über Tasten statt über das Menü – was die Funktion tatsächlich nutzbar machen dürfte.
  4. Anzeige von Bild-Informationen bei Intervallkompositions-Aufnahmen.
  5. Option “Dynamischer Schwarzabgleich” für den Intervallkompositions-Aufnahmemodus. Die Funktion soll das Bildrauschen bei hohen Empfindlichkeiten reduzieren. – Klingt nach einem interessanten Ansatz, aber ob das tatsächlich einen erkennbaren Vorteil bringt: Da muss man Tests abwarten.

Die neue Firmware samt Anleitung zur Verwendung der neuen Funktionen wird am 27. Februar 2012 zum Download auf der Ricoh-Website bereit gestellt werden, wie gesagt kostenlos.

Ricoh PX:
Kann man mal fallen lassen

Die Ricoh PX ist eine sehr robuste Kamera, die sogar wasserdicht ist und am Strand eingesetzt werden kann.

Ricoh PX - Bis zu 3 Meter wasserdicht (Bild: Ricoh)

Ricoh PX - Bis zu 3 Meter wasserdicht (Bild: Ricoh)

Damit Kameras nicht bei jedem kleinen Sturz ihren Dienst einstellen, hat die Industrie robuste Digi-Cams entwickelt, die meist allerdings auch genauso aussehen. Gummiecken verschandeln dann gerne das Design und manche Kameras sehen aus, als müssten sie einen Weltraumflug überleben. Dass es auch anders geht beweist Ricoh mit der neuen PX. Der sieht man ihre Fähigkeiten auf den ersten Blick gar nicht erst an.

» weiterlesen

Jetzt verfügbar:
Lacie Slim BR, HTC 7 Pro,
Rollei SL 60, Sweex Optimuo

Die folgenden Produkte sind seit ihrer Vorstellung auf neuerdings.com anderswo online erhältlich oder vorbestellbar geworden.

Damit Ihr nicht ständig nach der Verfügbarkeit des heissen neuen Gadgets Ausschau halten müsst, machen wir das für Euch – und veröffentlichen alle paar Tage diese Liste der neu erhältlichen Geräte. Logisch, dass Ihr uns mit dem Kauf über Affiliate-Links und bei Sponsoren helft – aber wir listen hier auch andere Shops, wenn sie als erste über das Gerät verfügen.

Ricoh CX5 (Affiliate-Link)
Kompaktekamera mit besonders schnellem Autofokus
Artikel lesen
Rollei Sportsline 60 (Affiliate-Link)
Und noch eine wasserdichte Kompaktkamera
Artikel lesen
Panasonic Lumix DMC-FT3 (Affiliate-Link)
Robustes Kamerachen für den Abenteurer
Artikel lesen
Sweex Optimuo MP4 (Affiliate-Link)
MP3-Player mit Vorbild aus dem Hause Apple
Artikel lesen
Samsung Star II S5260 (Affiliate-Link)
«simples» Einsteiger-Smartphone
Artikel lesen
Gainward Geforce GTX 580 (Affiliate-Link)
Grafikpower von heute, so teuer wie ein Netbook
Artikel lesen
Asus U36 JC-RX081V (Affiliate-Link)
Speedbolide aus der Subnotebook-Klasse mit 8 Stunden Laufzeit
Artikel lesen
Joby Gorillamobile Ori (Affiliate-Link)
Origami-Ständer fürs iPad von den Gorillapod-Machern
Artikel lesen
LG Optimus Speed P990 (Affiliate-Link)
Eines der ersten Dual-Core Smartphones
Artikel lesen
Creative Zen Touch 2 (Affiliate-Link)
MP3-Player im Smartphone-Look
Artikel lesen
HTC 7 Pro (Affiliate-Link)
Smartphone mit Tastatur
Artikel lesen
LaCie Slim Blu-Ray (Affiliate-Link)
Externer Blu-Ray-Brenner von laCie
Artikel lesen

«Affiliate-Link» bedeutet, dass wir bei jedem Geschäftsabschluss darüber eine kleine Provision erhalten, die uns hilft, unsere Arbeit zu finanzieren. Für Euch ändert sich beim Kauf nichts. Wir danken für Eure Unterstützung.

Ricoh CX5:
Schneller scharf stellen

Die Ricoh CX5 setzt auf ein neues Autofokussystem, das das gewünschte Motiv schneller scharf stellen soll.

Ricoh CX5 (Bild: Ricoh)

Ricoh CX5 (Bild: Ricoh)

Ein Schwachpunkt der kleinen Digitalkameras ist neben dem Sensor oft auch der Autofokus des Objektivs. Da viele Hersteller mit sehr langen Brennweiten arbeiten, dauert es zum einen, bis man ran gezoomt hat und dann muss das Motiv auch noch scharf gestellt werden. Das kann, besonders bei schlechten Lichtverhältnissen, schon mal zu einer Geduldsprobe ausarten. Um so erstaunlicher, dass die Ricoh CX5 (Affiliate-Link) jetzt einen schnellen Autofokus anbietet, der über eine lange Brennweite arbeitet.

» weiterlesen

Jetzt verfügbar:
Fuze Plus, Ricoh G700,
Moto Defy, LaCie Minimus

Die folgenden Produkte sind seit ihrer Vorstellung auf neuerdings.com anderswo online erhältlich oder vorbestellbar geworden.

Damit Ihr nicht ständig nach der Verfügbarkeit des heissen neuen Gadgets Ausschau halten müsst, machen wir das für Euch – und veröffentlichen alle paar Tage diese Liste der neu erhältlichen Geräte. Logisch, dass Ihr uns mit dem Kauf über Affiliate-Links und bei Sponsoren helft – aber wir listen hier auch andere Shops, wenn sie als erste über das Gerät verfügen.

Sandisk Sansa Fuze Plus (Affiliate-Link)
Der neue Fun-Player jetzt mit Touch-Bedienung
Artikel lesen
LaCie Minimus USB 3.0 (Affiliate-Link)
Die externe USB-3.0-Platte mit 1 oder 2 Terabyte Kapaziktät
Artikel lesen
Motorola Defy (Affiliate-Link)
Wasserdichtes Touch-Smartphone mit Android
Artikel lesen

Ricoh G700 Digitalkamera (Affiliate-Link)
Digitalkamera für den harten Arbeitseinsatz
Artikel lesen
Smartbook Surfer Tablet
Android-Surfbrettchen
Artikel lesen
Kodak Pulse (Affiliate-Link)
Der Digirahmen mit eigener Email-Adresse, jetzt in 10 Zoll
Artikel lesen
Dell Streak (Affiliate-Link)
Das Tablet-Dingens von Dell
Artikel lesen
Pure Oasis Flow (Affiliate-Link)
Wetterfestes UKW- und Wifi-Internet-Radiogerät
Artikel lesen

«Affiliate-Link» bedeutet, dass wir bei jedem Geschäftsabschluss darüber eine kleine Provision erhalten, die uns hilft, unsere Arbeit zu finanzieren. Für Euch ändert sich beim Kauf nichts. Wir danken für Eure Unterstützung.

Ricoh G700 Digitalkamera:
Hart im Nehmen

Wasser-, Staub- und Schockgeschützt ist Ricohs neue Outdoor-Kamera G700. Die Kamera ist für die Dokumentation unter erschwerten Arbeitsbedingungen gedacht, übersteht Stürze aus 2 Metern Höhe und funktioniert auch bei minus 10 Grad noch.

Ricoh G700 Vorderseite

Ricoh G700 Vorderseite

Die neue Ricoh G700 Digitalkamera (Affiliate-Link) ist nicht für Urlaubsfotos gedacht, sondern für den harten Arbeitseinsatz. Die 12 Megapixel-Kamera lässt sich auch mit Handschuhen bedienen, arbeitet bis zu 2 Stunden in bis zu 5 Metern Wassertiefe und besitzt ein Objektiv, das Macro-Aufnahmen aus 1 cm Entfernung ermöglicht. Damit dokumentiert man auch kleinste Kratzer oder Fehler. Ansonsten hat deas objektiv einen fünffachen optischen Zoom-Bereich, der bei Kleinbild 28 mm – 140 mm entspräche.

Um nachträgliche Manipulation an Bildern zu verhindern, kann man auch WORM*-SD-Karten verwenden. Die Bilder auf diesen Karten können nicht gelöscht oder verändert werden. Dadurch eignen sich WORM*-SD-Karten als Ersatz für analogen Film und werden besonders von Polizei, Feuerwehr und Versicherungen verwendet, um zum Beispiel Beweisbilder von einem Brandort zu machen. (*Write Once Read Many)

Apropos: für den Einsatz an Brandherden besitzt die Ricoh G700 einen eigenen Firefighter-Modus, da ein normaler Autofokus mit dem flackernden Licht und Rauch oft nicht klarkommt. Des weiteren kann die Ricoh G700 z.B. Barcodes (EAN, QR, DataMatrix und andere) lesen und die Daten mit dem Foto verknüpfen, wenn ich das richtig verstanden habe – wichtig für Dokumentationen bei Logistik-Unternehmen.

Ricoh G700 - hart im Nehmen
Ricoh G700 VorderseiteRicoh G700 von hintenRicoh G700 mit BatterienRicoh G700 mit Barcodeleser
Ricoh G700 mit AkkuRicoh G700 - Macro

» weiterlesen

Jetzt verfügbar:
Ricoh-Modulkamera, Kippgläser,
Winz-HDD, kabellose Lautsprecher

Die folgenden Produkte sind seit ihrer Vorstellung auf neuerdings.com anderswo online erhältlich oder vorbestellbar geworden.

Damit Ihr nicht ständig nach der Verfügbarkeit des heissen neuen Gadgets Ausschau halten müsst, machen wir das für Euch – und veröffentlichen alle paar Tage diese Liste der neu erhältlichen Geräte. Logisch, dass Ihr uns mit dem Kauf über Affiliate-Links und bei Sponsoren helft – aber wir listen hier auch andere Shops, wenn sie als erste über das Gerät verfügen.

Casio EX-G1 (Affiliate-Link)
Wasserdichte Kompaktkamera für Extremurlauber
Artikel lesen
Ricoh GXR (Affiliate-Link)
Kompaktkamera in Modulbauweise – Body
Artikel lesen
AOC 619Vh (Affiliate-Link)
Sehr preiswerter 26-Zoll-Bildschirm mit Full HD
Artikel lesen
Normann Copenhagen Rocking Glass (Affiliate-Link)
Kippsichere Trinkgläser mit Überschwapp-Sicherung (oder fast)
Artikel lesen
Creative Inspire S2 Wireless (Affiliate-Link)
Kabelloses 3-Kanal-Soundsystem für den PC
Artikel lesen
Asus UL50VT (Affiliate-Link)
Noch mehr Leistung in einem schlanken Notebook von Asus-Qualität
Artikel lesen
LaCie Rikiki (Affiliate-Link)
Winzige externe Festplatte mit 500GB, USB-Anschluss (ohne Äffchen)
Artikel lesen

«Affiliate-Link» bedeutet, dass wir bei jedem Geschäftsabschluss darüber eine kleine Provision erhalten, die uns hilft, unsere Arbeit zu finanzieren. Für Euch ändert sich beim Kauf nichts. Wir danken für Eure Unterstützung.

Ricoh GXR Modulkamera:
Digitalkamera als Baukasten

Ricoh bringt mit der GXR Modulkamera die kleinste digitale Kamera mit Wechselobjektiven auf den Markt: Bei der Weltneuheit werden mit den Objektiven auch gleich die Bildsensoren und -prozessoren gewechselt.

Ricoh GXR von vorne

Ricoh GXR von vorne

Das gab es noch nie: Eine Digitalkamera, bei der nicht nur die Objektive gewechselt werden, sondern die Kombination Objektiv, Bildsensor und Bildprozessor. Durch diese neue Bauweise ist die Ricoh GXR (Affiliate-Link) Modulkamera die kleinste und leichteste Digitale Kamera mit Wechselobjektiven – sagt jedenfalls Ricoh.

Wie viel Megapixel Auflösung die Ricoh GXR (Affiliate-Link) hat, hängt davon ab, welches Aufnahmemodul man verwendet. Zum Start im Dezember stehen zunächst zwei Module zur Verfügung: » weiterlesen

Ricoh CX2:
Eine ganz lange Sache

Die Ricoh CX2 lockt die Käufer vor allem mit einem sehr großem Zoomobjektiv.

Ricoh CX2 - Klein, aber großer Zoom (Bild: Ricoh)

Ricoh CX2 - Klein, aber großer Zoom (Bild: Ricoh)

Ricoh ist auch so eine Firma, die man in den Elektromärkten oft erst auf den zweiten Blick wahrnimmt. Nachdem man all die Nikons, Samsungs und Canons gesehen hat, bleibt man auch irgendwann bei den eher unscheinbaren Modellen von Ricoh hängen. Die haben meist irgendein kleines Gadget, dass die Konkurrenz nicht hat und dies dann auch noch zu einem interessanten Preis. Neueste Idee – ein Zoomobjektiv, dass man sonst nur bei den deutlich größeren Superzoom-Kameras findet.

» weiterlesen