Thema: Razr

 

Alle 6 Artikel zum Thema Razr auf neuerdings:

Motorola Razr i:
Handy-Klassiker kommt neu mit Intel

Motorola Mobility und Intel stellen das neue Razr i vor, das auf einem 2-Gigahertz-Intel-Atom-Prozessor basiert und auch sonst mit Android 4 und 8-MP-Kamera auf der Höhe der Zeit ist.

Motorola razr i: ein Handy-Klassiker kommt neuDie ersten sind sie nicht: Bereits zur IFA stellte ZTE ein Smartphone auf Basis eines Intel-Prozessors vor. Jetzt gibt es mit Motorola einen weiterer Hersteller, der sein neues Razr mit Atomkraft betreibt. Die Intel-CPU wird dabei von 2 Gigahertz angefeuert und hat zwei Kerne.

Entsprechend flott soll es zur Sache gehen, verspricht Motorola: so sei die Kamera innerhalb einer Sekunde schussbereit, und man könne ohne Unterbrechung zwischen verschiedenen Anwendungen umschalten. Die Kamera löst bis zu 8 Megapixel auf und bietet einen eigenen Auslöser an der Seite des Gehäuses sowie einen Serienbildmodus mit bis zu 10 Aufnahmen je Sekunde. Besonders stolz ist man auch auf das nahezu “randlose” AMOLED-Display mit 4,3″ Diagonale.

Motorola Razr i
Motorola Razr iMotorola Razr iMotorola Razr iMotorola Razr i
» weiterlesen

Motorola Razr XT910 im Test (2/2):
Ganz nah ran mit der Kamera

Nach einem beeindruckenden Auftreten, muss das Motorola Razr XT910 nun auch innere Stärke beweisen. Können Klang und Kamera überzeugen?


Motorola Razr XT910 - Ein wirklich klasse Smartphone (Bild: kaz)

Motorola Razr XT910 - Ein wirklich klasse Smartphone (Bild: kaz)

Der erste Testteil beschäftigte sich doch hauptsächlich mit Äusserlichkeiten. Keine Frage, das Razr ist derzeit eines der attraktivsten Smartphones, doch wie immer zählen auch die inneren Werte. Und auch in dieser Hinsicht hat der Flachmann erstaunlich viel zu bieten. Folgende Fragen drängen sich bei einem so kompakten Gehäuse auf: War da noch genug Platz für eine ausreichend grosse Batterie? Wie viel Augenmerk hat man auf die Kamera gelegt? Und wie schlägt sich das riesige Display im täglichen Gebrauch? Fragen, die wir im zweiten Teil des Praxistests beantworten werden.

Fotos

Hätte Motorola konsequent die flache Bauweise beibehalten, würde das Urteil über die Kamera wohl anders ausfallen (Stichwort: «EDOF» wie bei Nokia oder RIM). Aber Motorola hat sich nicht lumpen lassen und so darf eine Kamera mit 8 MP und Autofokus ihren Teil zum beachtlichen Gesamtpaket beitragen. Wie von einem Smartphone nicht anders zu erwarten, sind die Bilder zwar nicht mit einer Kompaktkamera zu vergleichen, können aber durchaus überzeugen. » weiterlesen

Motorola Razr XT910 im Test (1/2):
Scharf und dünn

Die Razr-Serie blickt auf eine erfolgreiche Historie zurück. Mit dem Motorola Razr XT910 ist ein Smartphone auf den Markt gelangt, dass seiner Konkurrenz das Fürchten lehrt. Dieser Test wird zeigen warum dem so ist.


Motorola XT910 - Kräftige Farben und eine potente Hardware lassen fast keine Wünsche offen (Bild: kaz)

Motorola XT910 - Kräftige Farben und eine potente Hardware lassen fast keine Wünsche offen (Bild: kaz)

Es gab Zeiten, da buhlten Hersteller um den Titel «Kleinstes Mobiltelefon». Doch dieser Wettlauf ist beendet, denn heutzutage setzt man auf Grösse, nicht Innere, sondern Displaygrösse. Ein «Dell Streak 5» oder ein «Samsung Galaxy Note» mit mehr als fünf Zoll Displaydiagonale kämpfen um Marktanteile. Das Razr XT910 wirkt im Vergleich dazu noch handlich: Ein 4,3-Zoll-AMOLED-Display packt Motorola in das 7,1 mm flache Gehäuse. Ob die Smartphone-Flunder auch in anderen Bereichen überzeugt, wird dieser Test zeigen.

Es war einmal…

Der einstige Mobilfunkpionier Motorola kämpfte in letzter Zeit mit sinkenden Absatzzahlen und verlor massiv Marktanteile. Teilweise lag es an der Hardware, teilweise am biederen Design und teilweise auch an der Auskunft, man werde keine Custom-ROMs auf Motorola Smartphones installieren können. Das hat sich glücklicherweise geändert und die Amerikaner lassen das alte Flair wieder erwachen, indem sie ein Razr ins Rennen schicken, das die Konkurrenz unter Druck setzen soll.

Motorola XT910: Dünn, leistungsstark, ausdauernd und intelligent.
Razr XT910Motorola XT910 - Unterschied in der Auflösung des PenTile zum normalen AMOLED. Die Dichte bei PenTile ist deutlich geringer und mit bloßem Auge sichtbar. (Bild: kaz)Motorola XT910 - Zweites Mikro zur Umgebungsgeräuschreduzierung (Bild: kaz)Motorola XT910 -  (Bild: kaz)
Motorola XT910 - Die FullHD-Kamera hält, was sie verspricht  (Bild: kaz)Motorola XT910 - Metallrahmen und Kevlarrückseite sorgen für die gewisse Exklusivität (Bild: kaz)Motorola XT910 - (Bild: kaz)Motorola XT910 - microUSB, microHDMI, 3,5mm Klinke (Bild: kaz)
» weiterlesen

Motorola Droid Razr:
“Dünner, schlauer, stärker” als was?

Mit dem Motorola Droid Razr erhält man ein dünnes, widerstandsfähiges und sogar wasserabweisendes Smartphone auf Android Basis.


Motorola Droid Razr {Motorola;http://www.motorola.com/Consumers/US-EN/Consumer-Product-and-Services/Mobile-Phones/DROID-RAZR-BY-MOTOROLA-US-EN#anchor}

Motorola Droid Razr (Quelle: Motorola)

Wenn Hersteller mit Superlativen um sich werfen, sollte man genau hinsehen und -hören, meist verbirgt sich irgendwo noch ein Sternchen oder ein leiser Flüstersatz. So geschieht es auch beim neuen Motorola «Droid Razr», dem dünnsten Smartphone, *) mit 4G-LTE-Funk, **) jedoch nicht in Europa, wo es ohne LTE vertrieben wird.

Dabei muss es sich mit seinen 7 mm gar nicht verstecken, denn das sind tatsächlich erstaunliche Masse. Trotzdem soll es nicht zierlich und zerbrechlich sein, denn das Gehäuse besteht aus Kevlar mit einem kratzsicheren Corning Gorilla Glas Display. Auch an Wasserschäden hat Motorola gedacht und Gehäuse nebst Platine mit einer Nanoschicht versiegelt, die Wasser abstösst und Google Android 2.3.5 vor dem Ertrinken bewahrt.

Motorola Droid Razr: Stark, schlau und schön
Motorola Droid RazrMotorola Droid RazrMotorola Droid RazrMotorola Droid Razr
Motorola Droid RazrMotorola Droid Razr

» weiterlesen

Razer Orca:
Auffällig grüner Ohr-Wal

Aus dem Hause Razer gibt’s was auf die Ohren: Das Orca Gaming- und Musik-Headset.

Razer Orca

Razer Orca

Razer dürfte jedem Gamer ein Begriff sein: Ob es nun eine Maus, eine Tastatur oder die Kabelhalterung ist. Nicht immer ist die Leistung das entscheidende Kriterium, manchmal verleiten auch das Design oder der Schriftzug der Marke zum Kauf. Könnte das beim Razer Orca (Affiliate-Link) Kopfhörer der Fall sein?

Das Orca Headset ist nichts für graue Mäuse, es sei denn, grau und gift-grün passen zusammen. Giftig soll es auch beim Zocken hergehen: Razer preist seinen Kopfhörer als Gaming- und Musik-tauglich an. Ein Drahtseilakt, der entweder zu lasten der Musikqualität oder aber der Verständlichkeit im Spiel geht. Ein Spieler möchte vor allem leicht seinen Gegner ausfindig machen, dieser verrät sich durch quietschende Dielen, klackende Türen oder knackende Äste, weshalb die hohen und mittleren Frequenzen betont werden und der Bassbereich etwas abgeblendet wird. Aber eben diesen möchte der Musik-Liebhaber auch hören, um die Fülle im Klang zu erleben. » weiterlesen

Motorola RAZR V3:
Es lebt immer noch

Es ist einfach nicht tot zu bekommen. Das Motorola RAZR V3 gibt es immer noch als Neugerät.

Motorola RAZR - Immer noch zu haben (Bild: Motorola)

Motorola RAZR - Immer noch zu haben (Bild: Motorola)

Es ist schon erstaunlich, wie schnell sich der Markt verändert. Vor etwas mehr als vier Jahren wurde das RAZR das erste Mal gesichtet, ein paar Monate später war es ein Handy, was man einfach haben musste. Vor drei Jahren habe ich selber noch überlegt, ich zu einem Motorola RAZR oder einem N70 greife. Und was macht Motorola heute so? Offenbar hat man ein wenig den Umschwung zum Smartphone verpennt, dafür hat man aber immer noch RAZR, mit dem man Geld verdienen kann:

» weiterlesen