Thema: Memorystick

 

Alle 8 Artikel zum Thema Memorystick auf neuerdings:

Kingston DataTraveler HyperX 3.0:
Wer die Cloud nicht liebt…

Kingston stellt mit dem DataTraveler HyperX 3.0 einen Memorystick mit bemerkenswerter Performance vor. Für manch einen mag dieser kleine Speicher eine handfeste Alternative zur Cloud sein.



Wenn die Festplatte ihren Geist aufgegeben hat oder der Laptop aus dem Arbeitsraum an der Uni geklaut worden ist, schätzt sich glücklich, wer ein Backup seiner Daten angelegt hat. Doch wo und wie soll man seine Daten sichern? Eine kurze (nichtrepräsentative) Umfrage unter unseren Facebook-Fans zeigt, dass die Mehrheit unserer Fans auf die Cloud setzt. Die Vorteile liegen auf der Hand. Die Daten sind, da dezentral gespeichert, sehr gut gegen Verlust gesichert und Cloud-Lösungen sind, besonders für Laptopbesitzer, sehr komfortabel: Wann immer man mit dem Internet verbunden ist, werden die Daten gesichert, es ist nicht nötig, ein externes Laufwerk anzuschliessen.

Allerdings muss, wer auf die Cloud setzt auch Nachteile in Kauf nehmen. » weiterlesen

Sanwa Truck USB-Hub and Card Reader:
Brummi für Cards und Sticks

Der japanische Hersteller Sanwa bietet ein USB-Hub mit Kartenleser an, das aussieht wie ein Truck mit Anhänger.

USB-Truck

USB-Truck

Ein USB-Hub mit Kartenleser in Form eines Trucks: Das ist doch genau das Richtige für nerdige Spielkinder. Das Fahrerhaus des USB-Trucks wird mit einem USB-Kabel an den Rechner angeschlossen, das unter der Motorhaube hervorkommt. Eine nettes Detail: Sogar die Scheinwerfer leuchten. Benötigt man den Truck gerade nicht, kann man das Kabel umklappen und unter dem Fahrerhaus verstauen.

In das Fahrerhaus können drei USB-Sticks eingestöpselt werden, ein vierter Anschluss ermöglicht es, den Kartenleser anzuschließen, der aussieht wie ein LKW-Anhänger. Hier können Compact Flash-, microSD- und SD-Karten eingesteckt werden sowie Memory Sticks.

Sanwa Truck USB-Hub and Card Reader (Bilder: Rinkya)
USB-Truck - Scheinwerfer leuchtenUSB-Hub-Truck - Kabelhalterung am BodenUSB-Truck-Hub - 3 Ports im Fahrerhaus400-USB-Truck-Hub - seitlicher Port
400-USB-Truck-Hub - seitlicher Port rechts400-USB-Truck-Hub - Card-Reader als Anhänger

» weiterlesen

Sony Memorystick:
Das ist das Ende

Sony wird sich vom eigenen Flashformat, dem Memorystick , langsam verabschieden.

Sony Memorystick - Totes Format (Bild: Sony)

Sony Memorystick - Totes Format (Bild: Sony)

Speicherformate sind eine Qual. Wer zum Beispiel zu Hause noch alte 3.5 Zoll Disketten hat, muss lange suchen, bis er einen Rechner findet, der noch ein passendes Laufwerk hat. – und heute erscheinen uns schon CDs mit ihrer Kapazität von weniger als einem Gigabyte als ein Witz. Immerhin – seit Ende der 90er Jahre scheint Flashspeicher, obwohl auch nicht der Weisheit letzter Schluss, das Format der Wahl zu sein.

Nur gab und gibt es da eben bisher auch diverse Formate. Neben den klassischen ursprünglichen, hauchdünnen Smartcards und den CompactFlash-Karten gibt es die XD-Karten (Affiliate-Link) von Olympus, die SD-Karten eines Konsortiums rund um Panasonic, neuer die Micro-SDHC-Karten (Affiliate-Link) und natürlich den Memorystick (Affiliate-Link) von Sony. Doch Sony ist auf dem Rückzug.
» weiterlesen

Sony Bloggie MHS-PM5:
Sony-Kamera mit SD-Speicher

Sony bringt mit den Bloggie-Modellen Pocket-Camdcorder mit HD, deren Name Zielpublikum ist. Und die Sensation daran? Die Dinger schlucken SD-Karten.

Sony Bloggie MHS-PM5 Pocket-Camcorder

Sony Bloggie MHS-PM5 Pocket-Camcorder

Endlich, endlich hat Sony kapiert, dass sein proprietäres Flash-Speicherkartenformat “Memorystick” vor allem eines ist: Überflüssig und ein Ärgernis. Der Konzern hat vorgestern bekannt gegeben, dass seine neuen Geräte alle neben dem Memorystick in all seinen DRM- und sonstigen drehbaren Variationen auch ganz einfache, gängige, normale und in unzähligen anderen Geräten anderer Hersteller lesbaren SD-Speicherkarten unterstützen werden.

Die Bloggie-Pocketcamcorder tun dies auch, ausserdem filmen sie HD, sind kinderleicht zu bedienen und lassen sich direkt via ausklappbarem USB-Stecker an den Rechner stöpseln.

Sony Bloggie MHS-PM5
bloggierundherum.jpgusb_mhs-pm5_pink-1200_lg.jpgmain3_mhs-pm5_white-1200_lg.jpgmain1_mhs-pm5_blue-1200_lg.jpg
dsc_7848.jpgmain2_mhs-pm5_blue-1200_lg.jpg

Ausserdem hat die Sony Bloggie MHS-PM5 (Affiliate-Link) einen um 270 Grad drehbaren Objektivkopf, so dass man entweder nach vorne die Action oder nach hinten sich selber filmen kann. Oder, und das ist ein reizvolles Spieldingens:

» weiterlesen

Sony Ericsson Walkman W995:
Music to go

Das W995, erstmals vor drei Monaten auf der Mobilfunkmesse in Barcelona vorgestellt, ist jetzt verfügbar.

Sony Ericsson Walkman W995: Multimedialer Alleskönner (Bilder: Sony Ericsson, weitere nach Klick)

Sony Ericsson Walkman W995: Multimedialer Alleskönner (Bilder: Sony Ericsson, weitere nach Klick)

Kernstück des W995 (Affiliate-Link) ist ein Mediaplayer mit 2,6-Zoll-Display und einer Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten, außerdem ist eine recht potente Digitalkamera für Videos und Fotos an Bord. Die Handhabung von Videos, Musik und Fotos soll dank “Media Go” besonders einfach sein – Bilder lassen sich vom PC zum Handy per Drag und Drop übertragen – sogar Filme in voller Länge. Der Media Go-Service sorgt dafür, dass die Dateien automatisch in das richtige Format übertragen werden, um vom W995 abgespielt zu werden. Genauso einfach können die Dateien zu Musik-Playlisten zusammengefasst werden. Ein weiteres Angbot mit der Bezeichnung “PlayNow Arena” soll den direkten Zugriff auf Filme erlauben – ähnlich iTunes. Der Walkman Player gibt sie mit 30 Bildern je Sekunde wieder, was ein optimales Filmerlebnis bringen soll – sozusagen Taschenkino.

» weiterlesen

Sony Ericsson Xperia X1 im Test:
Schmalhans und Küchenmeister

Alle zwei Jahre muss man eine schwere Entscheidung treffen: Welches Handy hättens den gern? Denn dann läuft der Mobilfunkvertrag ab, und für die Verlängerung darf man sich ein neues aussuchen. Meine Wahl fiel auf das Sony Ericsson Xperia (Affiliate-Link).

Das Display des Sony Ericsson Xperia X1 bietet viel Information auf engem Raum (Bilder: Th. Jungbluth)

Das Display des Sony Ericsson Xperia X1 bietet viel Information auf engem Raum (Bilder: Th. Jungbluth)

Das Xperia wurde ja mit viel Tamtam beworben und inzwischen auch fast wieder totgetrampelt von den vielen neuen Schweinen, die Hersteller & Provider durch Barcelona trieben. Egal: auf dem Papier hat das Smartphone alles, was das Herz begehrt: UMTS, HSDPA, hohe Auflösung, Tastatur, GPS, Laser, Radar, Atomantrieb…

» weiterlesen

Sony ProHG Duo HX:
Schneller, Schneller – gespeichert.

Viel Speicher hilft nur dann, wenn man auch schnell speichern kann. Sony legt beim Memory-Stick nun in Sachen Speed nach.

Der neue Memory Stick von Sony speichert nicht nur viel, sondern auch schnell (Bild: Sony)

Der neue Memory Stick von Sony speichert nicht nur viel, sondern auch schnell (Bild: Sony)

Memory Sticks haben sich jetzt nicht so wirklich auf dem Markt durchsetzen können. Oder anders gesagt – Würde Sony nicht konsequent weiter auf den Stick setzen, wäre vermutlich schon wieder verschwunden. » weiterlesen

Test Sony Playstation Portable 3000:
Mehr als ein Spielknochen

Seit einigen Tagen ist die Playstation Portable 3000 von Sony in die Läden. Das Teil ist nicht nur Spielknochen sondern auch Skype-Telefon, Internet-Surfbrett, Klo-Fernseher und Mini-Multimedia-Center.

Sonys PSP-3000 ist mehr als nur ein Spielzeug. (Bild: Sony)

Sonys PSP-3000 ist mehr als nur ein Spielzeug. (Bild: Sony)

Bei Raumschiff Enterprise hatten sie den Communicator. Ich hab eine PSP 3000 (Affiliate-Link).

» weiterlesen