Thema: LG

 

Alle 124 Artikel zum Thema LG auf neuerdings:

Android Wear:
Google-Smartwatches von LG und Samsung im Schatten der Moto 360

Die LG G Watch und die Samsung Gear Live sind die ersten beiden Smartwatches mit Googles nagelneuem System Android Wear. Jetzt kann man sie für 199 Euro vorbestellen. Sie haben allerdings einen schweren Stand – gegen Motorolas Moto 360.

Mit einer Smartwatch bleibt man immer auf dem Laufenden – auch wenn man gerade seinen feschen Oldtimer spazierenfährt. Toll!

Mit einer Smartwatch bleibt man immer auf dem Laufenden – auch wenn man gerade seinen feschen Oldtimer spazierenfährt. Toll!

Wer sich für eine Smartwatch mit Android-Logo interessiert, kann jetzt zuschlagen und wird schon bald entsprechende Post vorfinden: Sowohl die LG G Watch als auch die Samsung Gear Live lassen sich über Googles Play Store vorbestellen. Ab 4. Juli (LG) und 8. Juli (Samsung) sollen sie dann verschickt werden. Interessanterweise kosten beide 199 Euro, obwohl LGs Uhr im amerikanischen Play Store 30 Dollar teurer als die Konkurrentin von Samsung ist.

LG G Watch und Samsung Gear Live
LG_G_Watch_lifestyle_4Mit einer Smartwatch bleibt man immer auf dem Laufenden – auch wenn man gerade seinen feschen Oldtimer spazierenfährt. Toll!LG_G_Watch_lifestyle_1LG_G_Watch_lifestyle_2
LG_G_Watch_3LG_G_Watch_1LG_G_Watch_2Gear_Live_Wine_Red_3
Gear_Live_Wine_Red_6Gear_Live_Wine_Red_7Gear_Live_Wine_Red_5Gear_Live_Wine_Red_4
Gear_Live_Wine_Red_2Gear_Live_Wine_Red_1Gear_Live_Black_7Gear_Live_Black_6
Gear_Live_Black_5Gear_Live_Black_4
» weiterlesen

Angefasst:
Android-Smartphone LG G3 im Video

Beim Kampf um die Smartphone-Krone hat LG mit dem nagelneuen G3 ganz schön aufgetischt. QHD-Display, superdünne Ränder, Laser-Autofokus und mehr. Aber wie fasst es sich an? Im Zuge der Computex hatte Johannes Knapp nun für uns die Chance, es einmal in die Hand zu nehmen.

LG G3 (Bilder: LG)

LG G3 (Bilder: LG)

Ein bisschen gelästert hatte ich ja schon, als LG sein neues Spitzenmodell G3 vorgestellt hat: „Jetzt mit Laser“. Und wir wissen ja: Mit Laser wird alles besser. Das ist ungefähr so wie mit Bacon.

Aber Spaß beiseite: Das LG G3 hat beeindruckende technische Daten: Das 5,5-Zoll-Display hat eine atemberaubende Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Die 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite hat einen Dual-LED-Blitz und soll dank Infrarot-Laser besonders schnell scharfstellen. Und auch die übrigen Daten wie Prozessor, RAM und Speicher sind am oberen Ende der Skala.

Hier zeigt Johannes es euch im Video:

LG G3
LG_G3_Metallic_Black_Homelg g3 0520LG_G3_Metallic_Black_FrontLG G3 (Bilder: LG)
LG_G3_Metallic_Black_Front_und_Rueckseite
» weiterlesen

LG G3:
Kampf um die Smartphone-Krone – jetzt mit Laser

Ein atemberaubendes Display, ein blitzschneller Autofocus mit Laser-Unterstützung sowie zahlreiche weitere Eckdaten und Ideen sollen LG beim nagelneuen G3 eine Chance im Kampf um die Smartphone-Krone geben. Wir ordnen die Daten des Neulings für euch ein.

Beim Kampf um die Smartphone-Weltherrschaft ist jedes Mittel recht.

Beim Kampf um die Smartphone-Weltherrschaft ist jedes Mittel recht.

Der Smartphone-Markt wächst weiterhin in schnellem Tempo, aber Geld verdienen nur zwei Hersteller: Apple mit enorm weitem Abstand vor Samsung. Alle anderen können nur davon träumen. Aber sie lassen nicht locker. Jeder der üblichen Verdächtigen hat inzwischen seinen High-End-Vertreter für den Android-Markt ins Rennen geschickt: Samsung das Galaxy S5, HTC das One M8, Sony das Xperia Z2 und seit gestern LG das G3. Manch einer wird vielleicht von „iPhone-Killern“ schreiben, aber LG und die anderen könnten schon froh sein, ein wenig von Samsungs Kuchenstück abzubekommen. Welche Chancen das LG G3 hat, schauen wir uns mal folgend etwas genauer an.

LG G3 Pressefotos
LG_G3_Metallic_Black_Homelg g3 0520LG_G3_Metallic_Black_FrontDie Farbpalette des LG G3. (Bild: LG)
LG_G3_Metallic_Black_Front_und_Rueckseite
» weiterlesen

Wearables von LG:
Armband und Kopfhörer als Fitnesstracker

In Sachen Fitnesstracker geht LG einen etwas anderen Weg als viele Konkurrenten: Sie verteilen Aufgaben an mehrere Geräte. So gesellen sich bei ihnen nun Kopfhörer zum Fitness-Armband. Ihre Besonderheit: Sie sollen den Puls besonders genau messen können.

LG Lifeband Touch

LG Lifeband Touch

Fitnesgadgets boomen und ein Beispiel war in den vergangenen Monaten besonders beeindruckend: Fast 3,4 Millionen US-Dollar haben die Macher von „The Dash“ auf Kickstarter eingesammelt: Die drahtlosen Kopfhörer sollen zugleich noch Fitnesstracker sein und als Musikplayer dienen. Als „eierlegende Wollmilchsau“ bezeichnete sie Jürgen in seinem Artikel. Da haben sich die Macher einiges vorgenommen und man darf gespannt sein, ob das Produkt bei Auslieferung Ende dieses Jahres alle Versprechen halten kann.

Aber muss es eigentlich wirklich so ein All-in-One sein? Elektronikriese LG findet: Nein. Und steigt nun mit Fitnessarmband und Kopfhörern in den Markt ein.

LG Activity Tracker
lifebandLG Lifeband Touchlarge08Kopfhörer und Armband spielen via Smartphone auch zusammen.
HRM--earlarge01large03large05
FB84---3-AXISFB84---MUSICFB84---OLEDsubcription-image
» weiterlesen

Android Wear:
Alles, was du über Googles Smartwatches wissen musst

Die Techwelt ist in Aufregung, denn nun hat Google “Android Wear” vorgestellt, seinen Vorstoß in den vieldiskutierten Markt der “Wearables”. Erste Produkte sollen zwei Smartwatches von LG und Motorola werden, die im Sommer auf den Markt kommen. Das Konzept klingt interessant, aber es bleiben noch viele entscheidende Fragen offen.

Beispiel für einen Anwendungsfall: Die Uhr erinnert an einen Termin.

Beispiel für einen Anwendungsfall: Die Uhr erinnert an einen Termin.

Google hat es nicht so mit Geheimnissen und so ist schon seit einer Woche bekannt, dass das Unternehmen tatsächlich etwas für den Wearable-Markt und speziell für Smartwatches vorstellen würde. Die Gerüchte dazu gab es natürlich schon wesentlich länger und wie sich zeigt, waren einige davon sehr treffsicher. Im Oktober hatte ich hier über das damals noch als “Google Gem” bezeichnete Projekt einer Smartwatch geschrieben, die vor allem Googles digitalen Assistenten Google Now in den Vordergrund rückt. Und genau das sehen wir in dem Konzeptvideo, mit dem Google sein Android Wear vorgestellt hat:

Android Wear
BeispielscreensEs ist kein Zufall, wenn ein Gerät in einem PR-Foto fast nicht zu sehen ist...motorola-360-01motorola-360-02
motorola-360-03motorola-360-04motorola-360-05Beispiel für einen Anwendungsfall: Die Uhr erinnert an einen Termin.
motorola-360-07360-Grad-Ansicht der Motorola 360.
» weiterlesen

Quietschebunt, gebogen und vor allem groß:
Das Smartphone-Jahr im Rückblick

Das Smartphone-Jahr 2013 hielt die Beobachter auf Trab: Der Trend ging weg von der Masse, hin zu klaren Marken. Drei neue Betriebssysteme gingen an den Start, zwei ältere wurden komplett überarbeitet. Android hängte alle anderen ab, der Hingucker des Jahres aber kommt aus Taiwan.

HTC One in Gold. Bilder: Hersteller, neuerdings.com

HTC One in Gold. Bilder: Hersteller, neuerdings.com

Smartphones glichen sich einst wie ein Ei dem anderen. In diesem Jahr versuchten die Hersteller alles, um sich von anderen zu unterscheiden. Das vielleicht schönste Gerät des Jahres stammt deswegen von HTC. Das One mit seinem Aluminium-Gehäuse überzeugte die meisten Kritiker. Und auch LG und Sony zeigten, dass sie Samsung nicht alleine das Feld überlassen wollen.

Dazu gab es gebogene Smartphones. Mit Firefox OS, Sailfish OS und Blackberry 10 gingen gleich drei neue Systeme an den Start, während iOS ein Facelifting spendiert bekam, das nicht jedem gefällt. Und über allem thront Google mit seinem Android-System. Aus dem Zweikampf mit Apple ist mittlerweile ein “Einkampf” geworden. Hier unser Rückblick auf das Smartphone-Jahr.

Smartphones des Jahres 2013
2013-11-05-21-12-40Huawei Ascend P6BB10F_005_Dynamic1_Black-635x424 Kopie
Facebook_HomeHTC One in Gold. Bilder: Hersteller, neuerdings.comFirefox OS auf dem Alcatel One Touch FireLG_Optimus_G_Pro1_1 Kopie
Lumia 925 KopieMotorola Moto GNokia-Lumia-1020-camera KopieLumia 1020
Q10_2Samsung_Galaxy_Note3 KopieSony_XperiaL KopieSony Xperia Z
Z10iPhone 5S mit iOS 7Samsung Galaxy S4Blackberry Q10
Ubuntu Edge (Konzept)LG G2 mit dem Prozessor Snapdragon 800
» weiterlesen

LG Chromebase:
Tischcomputer mit Google Chrome OS im iMac-Style

Nach einer Reihe von Chromebooks in diesem Jahr, kommt mit dem LG Chromebase nun ein Tischcomputer mit Googles Chrome OS auf den Markt. LG war bisher noch gar nicht beim Thema Chrome OS aktiv geworden, attackiert nun aber eher Apple als Microsoft.

LG Chromebase

LG Chromebase

Es ist eigentlich völlig egal, ob Googles Chrome OS ein vollwertiges Betriebssystem ist, ob man ebenso gut wie mit Windows damit arbeiten kann und ob die Hardware der meisten Geräte mit denen anderer PCs vergleichbar ist. Tatsache ist, dass Google es mit seinem Cloudsystem in diesem Jahr geschafft hat, Microsoft gehörig auf die Nerven zu gehen. Eine Reihe eher fragwürdiger Anti-Werbespots aus Redmond war die Folge.

Aber warum nur Microsoft damit ärgern, wenn man auch dem anderen Erzrivalen ein Schnippchen schlagen kann? LG hat heute Chromebase vorgestellt, einen Tischcomputer mit Chrome OS, der sicher nicht ganz zufällig eine verblüffende Ähnlichkeit mit Apples aktuellem iMac aufweist. Auch hier geht es Google nicht darum, Apples starker iMac-Linie technisch gesehen ernsthafte Konkurrenz zu machen. Aber vielleicht mag hier ja der eine oder andere zuschlagen, dem ein iMac zu teuer ist.

LG Chromebase mit Chrome OS
Zum Vergleich: Apple iMacLG ChromebaseCHROMEBASE_2CHROMEBASE_3 (1)
CHROMEBASE_4 (1)CHROMEBASE_11
» weiterlesen

LG Pocket Photo ausprobiert:
Mobiler Sofortbilddrucker

Der neue LG PD233 Pocket Photo Printer von LG unterstützt den mobilen Lifestyle und ermöglicht das Drucken von unterwegs. Brauchen wir einen Printer für die Hostentasche? neuerdings.com hat ausprobiert, was der Drucker kann.

Foto (2)

LG Pocket Photo Printer: Die Farben auf dem Ausdruck sind deutlich matter als in der Bildvorschau

Was früher die Polaroidkamera ablichtete, machen heute mobile Drucker. Klein, leicht und überall einsatzbereit – so beschreiben Hersteller wie LG, HP und Brother ihre Drucker für unterwegs. Aber wozu braucht man mobile Drucker, die Fotos in Visitenkartengröße ausgeben? Eigentlich für nichts. Was die Polaroidkamera machte – Schnappschüsse und Momentaufnahmen – können unsere Handys schon lange. Dafür brauchen wir keinen mobilen Drucker. Zudem stellt man heute mehr Bilder ins Netz als zu Hause in einen Rahmen. Vorstellen kann ich mir, dass ein mobiler Drucker bei einer WG-Party oder Hochzeit zum Einsatz kommen kann. Gerade aktuell wäre es auch ein passendes Weihnachtsgeschenk, das sicherlich für Abwechslung unter dem Weihnachtsbaum sorgt. Was der LG Pocket Photo Printer sonst noch kann? neuerdings.com hat es ausprobiert.

LG Pocket Photo
LG Pocket PhotoFoto (2)IMG_4292IMG_4294
IMG_4295IMG_4304IMG_4305IMG_4306
IMG_4307
» weiterlesen

Nexus 5:
Der Nachfolger des Nexus 4 im Vergleich zu Galaxy S4 und HTC One

Mit dem Nexus 5 will Google erneut selbst im Markt der Android-Smartphones mitmischen. Vor allem ist der Nachfolger des Nexus 4 zugleich die Bühne für das kommenden Android 4.4. Aber wie gut steht das Nexus 5 im Vergleich zur Konkurrenz da? Wir haben uns die technischen Daten des Nexus 5 angesehen.

Nexus 5 Pressefoto

Vorab veröffentlichtes Pressefoto des Nexus 5.

Die Smartphones und Tablets unter Googles “Nexus”-Label mögen einmal als Geräte für Entwickler gedacht gewesen sein, aber sie haben sich inzwischen weit darüber hinaus entwickelt. Das Tablet Nexus 7 beispielsweise könnte man problemlos als bestes Angebot unter den Vertretern im Kompaktformat ansehen – auch und gerade im Vergleich zum iPad mini. Es bietet ein enorm gutes Preis/Leistungsverhältnis, ist ordentlich verarbeitet und bekommt von Google immer das aktuellste Android. Das Smartphone-Pendant Nexus 4 wiederum war anfangs so gefragt, dass der Marktstart 2012 enorm holprig geriet.

Heute nun wurde der Nachfolger angekündigt, gleichzeitig zur neuen Android-Version 4.4. Wir werden natürlich versuchen, so schnell wie möglich an ein Testgerät zu kommen.

Nexus 5
(Für eine größere Version die Vorschau anklicken.)Nexus 5 Pressefotonexus-5-play-storenexus-5-04
Nexus 4 vs Nexus 5 (Quelle: versus.com)HTC One vs Nexus 5 (Quelle: versus.com)Samsung Galaxy S4 vs Nexus 5 (Quelle: versus.com)nexus-5-03
nexus-5-02Nexus 5 im Einsatz(Für eine größere Version die Vorschau anklicken.)
» weiterlesen

Selbstheilungskräfte im G Flex:
LG zeigt, dass die Evolution der Smartphones noch lange nicht am Ende ist

Wir dachten, wir bekämen “bloß” ein weiteres gebogenes Smartphone, da überrascht LG beim G Flex mit einem Gehäuse, das kleinere Kratzer selbst heilen kann. Gerade, als man dachte, jetzt hätte man alles gesehen, zaubern die Hersteller noch ein Kaninchen aus dem Hut. Was kommt als nächstes?

LG G Flex: Gebogen und sich selbst heilend, wenn nötig. Bild: LG via Engadget.com

LG G Flex: Gebogen und sich selbst heilend, wenn nötig. Bild: LG via Engadget.com

Wir wären ja verrückt, wenn wir uns da beschwerten! Jahr für Jahr, Monat für Monat kommen die Hersteller mit neuen atemberaubenden Funktionen um die Ecke. Oft genug hatte man gedacht, dass die Evolution des Internet-Telefons mit Apps und Multitouchscreen jetzt ihren Abschluss gefunden hätte. Falsch gedacht.

Brauchen werden wir das vielleicht nicht zwingend. Aber mitnehmen tun wir das dann doch ohne Beschwerden. Einmal nicht aufgepasst, schon ist das Smartphone heruntergefallen. (Mein erstes iPhone hat es auf diese Weise zerlegt.) Einmal zusammen mit einem Schlüsselbund in die Tasche gesteckt, schon gibt es Kratzer. Kein Problem für das LG G Flex, dessen Rückseite sich selbst heilen kann.
» weiterlesen