Thema: LED-TV

 

Alle 7 Artikel zum Thema LED-TV auf neuerdings:

Bang & Olufsen BeoVision 11:
Edles Smart-TV

Bang & Olufsen aktualisiert seine Reihe der Luxus-Flachbildfernseher: Der BeoVision 11 ist gewohnt edel verpackt und kann darüber hinaus mit durchdachten Details aufwarten. Atemberaubend ist wie zu erwarten auch der Preis.

BeoVision11 (Quelle: pd B&O)Mit dem BeoVision 11 stellt der dänische Hersteller Bang & Olufsen sein nach eigenen Worten “bis dato universellstes und ambitioniertestes Fernsehgerät” vor. Äußerlich hält sich dieser neue BeoVision selbst die Treue und setzt das gradlinige Design der gesamten Serie fort.

Wie von Bang & Olufsen nicht anders gewohnt, versteht man es auch zur Neuauflage des BeoVision wieder, die eigenen Geräte in den Pressefotos angemessen in Szene zu setzen – es lohnt also ein Blick in die Fotostrecke.

Bang & Olufsen BeoVision 11
BeoVision11 - 01BeoVision11 - 18BeoVision11 - 17BeoVision11 (Quelle: pd B&O)
BeoVision11 - 15BeoVision11 (Quelle: pd B&O)BeoVision11 - 13BeoVision11 - 12
BeoVision11 - 11BeoVision11 - 10BeoVision11 - 09BeoVision11 - 07
BeoVision11 - 08BeoVision11 - 05BeoVision11 - 04BeoVision11 - 03
BeoVision11 - 02
» weiterlesen

Ikea Uppleva im Test (1):
Billy-TV aufgebaut und reingeschaut

Ikea wagt sich bekanntlich auf neues Terrain und verkauft nun auch Fernseher. In Kombination mit einem Soundsystem und integriertem Blu-ray-Player soll das netzwerktaugliche Smart-TV Ikea Uppleva nun in unserem Kurztest zeigen, was es kann.

Ikea Uppleva (Foto: Frank Busch)Ikea-Produkte sind allseits beliebt und dass Ikea mit seinem Konzept sowohl den Zeitgeist als auch die Zielgruppe auf den Punkt genau trifft, zeigt sich alleine schon an den Warteschlangen vor den Kassen der Ikea-Märkte. Ob Ikea-Produkte auch den beworbenen Qualitätsansprüchen gerecht werden, ist immer wieder Stoff für Reportagen. Wie zum Beispiel der WDR Markencheck, der sich Billy und Co mal genauer ansah. Für Ikeas neuesten Wurf, den Smart-TV Ikea Uppleva, übernimmt neuerdings den Check: Wir haben es für euch aufgebaut und reingeschaut!

Ikea Uppleva
Ikea Uppleva (Quelle: Ikea)Ikea Uppleva (Quelle: Ikea)Ikea Uppleva (Quelle: Ikea)Ikea Uppleva (Quelle: Ikea)
Ikea Uppleva (Quelle: Ikea)Ikea Uppleva (Quelle: Ikea)Ikea Uppleva (Quelle: Autor)Ikea Uppleva (Quelle: Autor)
Ikea Uppleva (Quelle: Autor)Ikea Uppleva (Quelle: Autor)Ikea Uppleva (Quelle: Autor)Ikea Uppleva (Quelle: Autor)
» weiterlesen

Odys Prime:
LED-Fernseher mit Android

Früher einmal besaßen Fernsehgeräte ein paar Drehknöpfe, mehr nicht. Heutzutage sind sie zu Multimedia-Alleskönnern mutiert. Und da die Preise auch noch fortlaufend sinken, erhält man mittlerweile für recht wenig Geld Geräte, die vielseitiger kaum sein können. Den Odys Prime von Axdia International kann man beispielsweise durch Apps erweitern.

Der Odys Prime. (Foto: Odys)Der Odys Prime, den der Hersteller übrigens als optimalen Zweitfernseher bewirbt, verfügt an sich nicht über sensationelle Innovation, vielmehr verbindet er aktuellen TV-Genuss mit Entertainment-Inhalten, welche man eher von Smartphones und Tablets kennt. Denn in dem 23 Zoll großen Full-HD-fähigen LED-TV mit integriertem DVB-T-Empfänger steckt die Technik eines handelsüblichen Mobiltelefons. Unter anderem ist ein 1GHz schneller Cortex A9-Singlecore-Prozessor verbaut, der Unterstützung von 512 MB RAM und 4 GB Flash-Speicher erhält. Dies ermöglicht das Nutzen von Android 2.3, welches zugleich die Basis für die Benutzeroberfläche des HDTVs ist. Die modifizierte Version des Google-Betriebssystems ist von Haus aus mit E-Mail-Dienst, Suchfunktion, Internetbrowser samt Flash-Unterstützung und Zugang zu sozialen Netzwerken ausgestattet. Verbindung zum Netz baut der Odys Prime via integriertem WLAN-Empfänger auf.

Odys Prime
odys_prime_fbodys_prime_3odys_prime_2Der Odys Prime. (Foto: Odys)
» weiterlesen

Bang & Olufsen BeoPlay V1:
Fernseher mit Versteck für Apple-TV

B&O Play, die neueste Serie von Bang & Olufsen, bekommt Verstärkung: ein Flachbildfernseher mit unkonventionellem Aufstellungskonzept und zwei Lautsprecherdocks für Apples iPad sollen der “digital vernetzten Gesellschaft Hör- und Seherlebnisse der Spitzenklasse” bieten.

BeoPlay V1 (Quelle: pd Bang & Olufsen)Mit B&O PLAY hat Bang & Olufsen im Laufe des Jahres 2012 seine neuste Produktlinie vorgestellt, welche nun durch den LED-Fernseher BeoPlay V1 ergänzt wird. Dieses LCD-Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung und reflexminderndem Anti-Glare-Bildschirm kommt als 32- und 40-Zoll-Variante und fällt vor allem durch sein ungewöhnliches Aufstellungskonzept auf. Darüber hinaus lässt sich ein Apple TV unsichtbar im Inneren des V1 unterbringen. Ob B&O damit dem Obstverkäufer aus Kalifornien vorgreift?

Bang & Olufsen BeoPlay V1: Fernseher mit Versteck für Apple-TV
BeoPlay V1 (Quelle: pd Bang & Olufsen)BeoPlay V1 (Quelle: pd Bang & Olufsen)BeoPlay V1 (Quelle: pd Bang & Olufsen)BeoPlay V1 (Quelle: pd Bang & Olufsen)
BeoPlay V1 (Quelle: pd Bang & Olufsen)BeoPlay V1 (Quelle: pd Bang & Olufsen)BeoPlay A8 (Quelle: pd Bang & Olufsen)BeoPlay A8 (Quelle: pd Bang & Olufsen)
BeoPlay A8 (Quelle: pd Bang & Olufsen)BeoPlay A8 (Quelle: pd Bang & Olufsen)BeoPlay A3 (Quelle: pd Bang & Olufsen)BeoPlay A3 (Quelle: pd Bang & Olufsen)
BeoPlay A3 (Quelle: pd Bang & Olufsen)BeoPlay V1 (Quelle: pd Bang & Olufsen)

» weiterlesen

Toshiba DB833:
Blu Ray an Bord

Toshiba präsentiert seine “All-in-One”-LED-TVs mit integriertem Blu-ray-Player.

Toshiba DB833 mit integriertem Blu Ray PlayerDie Serie umfasst zwei Modelle mit Full-HD-Panel in Bildschirmgrößen von 80 cm (32″) und 107 cm (42″). Die DB833-Reihe wird ab April 2011 in die Läden kommen, ebenso je zwei Fernseher ohne den Blu-ray-Player (HL833).

Mit dem integrierten Blu-ray-Player, dem Full-HD-Panel mit 1920 x 1080 Pixel und LED-Hintergrund-Beleuchtung sowie einem HD-Tuner für DVB-T und DVB-C spielt die Toshiba DB833 (Affiliate-Link) -Reihe Videos und TV-Sendungen “in beeindruckender Qualität” – nur dass es gerade die Privatsender diese über Kabel oder terrestisch nicht ausstrahlen, und dann braucht man doch einen Satellitentuner. Da nützt es auch nicht viel, dass die neuen All-in-One-Geräte überdies CI+ für die Entschlüsselung von Bezahlprogrammen unterstützen. Aber wer darauf verzichten kann, erhält auf jeden Fall einen kompakten Fernseher mit allen wichtigen Funktionen. » weiterlesen

Philips Econova:
Der LED-TV für Stromsparer

Der Philips Econova ist ein LED-Fernseher, der sich vor allem an ökologisch denkende Menschen richtet. Er spart laut Hersteller massiv Strom, und die verwendeten Materialien wurden unter ökologischen Aspekten ausgewählt.

Der Philips Econova

Der Philips Econova

Der 42 Zoll grosse Full-HD Fernseher 42PFL6805H Philips Econova (Affiliate-Link) mit LED-Hintergrundbeleuchtung verbraucht laut Philips nur 46 Watt und kommt damit mit rund 60 Prozent weniger Strom aus als sein Vorgänger. Das Herz ist ein Sensor, der das Umgebungslicht misst, sowie die Displayhelligkeit darauf abstimmt und so den Verbrauch optimieren soll.

Doch auch bei Details legten die Techniker Wert auf den Umweltschutz: Seine Fernbedienung arbeitet ausschliesslich mit Solarstrom, Kosten für Batterien fallen also keine an. Praktisch: Im Nichtbetrieb lässt sich der Standby-Modus ganz ausschalten. » weiterlesen

BenQ ML 2441 im Test:
Vielseitiger Flachmann

BenQ stellte neue LCD-Fernseher mit LED-Hintergrund-Beleuchtung vor. Wir haben uns eines dieser Geräte angeschaut.


BenQ ML2441

BenQ ML2441

Für etwa 360 Euro gibt es einen Full-HD-Flachbildfernseher mit 24 Zoll (fast 60 cm) Diagonale, der über ein entsprechendes Kabel (DVI-HDMI) auch als PC-Monitor dienen kann. Aber hier interessiert in erster Linie die Fernsehfunktion. Ein Dual-Tuner DVB-T/Analog ist eingebaut, sogar ein Steckplatz für ein CI-Modul ist vorhanden.

Hier fragt man sich, wieso nicht direkt ein DVB-C/DVB-S2-Modul mit HDTV integriert wurde, denn billig ist der Fernseher nicht (für knapp 400 Euro bekomme ich beim Fachhandel auch schon 30-Zöller mit Full-HD). So ist es ein Porsche mit Fahrradreifen. Immerhin kann man drei HDMI-Quellen anschließen, und darunter könnte auch eine HDTV-Empfangsbox sein. Der DVB-T-Tuner zeigt aber schon mal, wozu der Fernseher in der Lage ist. Die Bilder sind – eine entsprechend leistungsfähige Antenne vorausgesetzt – scharf und farbenfroh. » weiterlesen