Thema: Laptop

 

Alle 143 Artikel zum Thema Laptop auf neuerdings:

The Dart:
Kleinster Laptop-Stecker der Welt spart euch den Pferdefuß

Ein Startup am renommierten MIT in Boston will das Laptop-Kabel endlich zu einem kleineren Ärgernis machen. Dank einer höheren Frequenz transformiert es den Strom auf kleinerem Raum herunter. Dadurch spart man sich den klobigen Transformator und kann gleichzeitig sogar noch ein Smartphone daran aufladen.

Weniger Kabel und dabei stylisch aussehen: The Dart. Alle Bilder: Finsix

Weniger Kabel und dabei stylisch aussehen: The Dart. Alle Bilder: Finsix

Oft nimmt man Dinge einfach als naturgegeben hin, die das gar nicht sein müssen. Laptops mussten einst schwer sein, PCs besonders groß. EeePC, EeeBox und jüngst Ultrabooks haben gezeigt, dass es auch anders geht. Und ähnlich sieht es mit einzelnen Komponenten wie dem Laptop-Kabel aus: Da muss nun einmal ein schwerer Klotz dran angebracht sein, der den Steckdosen-Strom heruntertransformiert. Ist so, geht nicht anders. Oder doch?

Laut dem MIT-Startup Finsix geht das doch. Denn beim eigenentwickelten Kabel Dart ist der Transformator gleich am Stecker untergebracht. Durch eine höhere Frequenz lässt sich der Strom auf wirklich kleinem Raum umwandeln. Am Laptop selbst kommt die gleiche Leistung an. The Dart ist dabei ultraleicht und verfügt zusätzlich über eine USB-Schnittstelle, an der sich das Ladekabel für ein Smartphone oder Tablet anschließen lässt.

Finsix Dart: Angeblich kleinster Laptop-Stecker der Welt
Weniger Kabel und dabei stylisch aussehen: The Dart. Alle Bilder: Finsix40ea982a5d2e2854131da29d8c217302_large64e3a436430903e1d3db59c196bb2d71_large853db060b2bcceed13cac37aed9937fb_large
1113a78ede91018102625980ffce2cd7_large397557_426166284186292_1732994025_nLaptop-Stecker für die HosentascheThe Dart
The Dart: Klein und bunt10155006_429524260517161_7809687828406096737_nc56b7a977ad1ebab924821dade280da1_largeed51dfcb5d23b8d7c1e7452333b7fdb5_large
eea96a372c994b2ff3f8fae4093a3485_largeAuch nicht viel kleiner: Ein Micro-USB-Stecker, den bereits einige Laptops verwenden.
» weiterlesen

Novena:
Geekiger Open-Source-Computer startet Crowdfunding-Aktion

Novena ist ein Open-Source-Computer, den zwei Tüftler aus Singapur selbst zusammenstecken und der dank einer Vielfalt an Komponenten verschiedener Hersteller vom Radar der Geheimdienste verschwinden soll. Nur ganz billig wird der Spaß leider nicht.

Novena in der edlen Holz-Version mit zahlreichen Anschlüssen. Bilder: Novena

Novena in der edlen Holz-Version mit zahlreichen Anschlüssen. Bilder: Novena

Über Novena haben wir im Januar schon einmal berichtet. Damals hatten die beiden Gründer nicht viel mehr vorzuweisen als den ersten, sehr klobigen Prototypen des Open-Source-Laptops, der nerdig ohne Gehäuse daherkam. So weit waren die beiden Entwickler Andie „Bunnie“ Huang und Sean „Xobs“ Cross zu dem Zeitpunkt einfach noch nicht.

Seitdem hat sich aber einiges getan und der Status des Novena dürfte von nerdig auf geekig gestiegen sein: Denn es gibt nur ansprechende Gehäuse für das Projekt, die Wahl zwischen einer Laptop- und einer Desktop-Version und die Möglichkeit, eins der Geräte via Crowdfunding zu unterstützen und vorzubestellen.

Novena Open-Source-Computer
fm7a7401-edit_project-bodynovena-844_project-bodynovena-848_project-bodynovena-914_project-body
novena-917-edit_project-bodynovena-922-edit_project-bodyNovenaNovena in der edlen Holz-Version mit zahlreichen Anschlüssen. Bilder: Novena
novena-1089_project-bodynovena-1114_project-bodyBlick auf das Innenlebennovena-enclosure-panel_project-body
Novena-PrototypSONY DSC
» weiterlesen

Vergesst Windows:
Android ist das bessere Laptop-Betriebssystem

Wie funktioniert das, wenn auf einem Laptop nicht Windows oder Mac OS installiert ist, sondern Android? Unser Test zeigt: Schon jetzt erstaunlich gut! Google hat hier eine Geheimwaffe im Arsenal, die Microsoft das Fürchten lehren könnte, aber scheut sich noch, sie einzusetzen. Warum eigentlich?

Android als Desktop-System verwenden? Ja, das geht.

Android als Desktop-System verwenden? Ja, das geht.

Vor einigen Monaten musste ich meinen zweiteiligen Test frustriert abbrechen, mein Smartphone als Desktop-PC zu verwenden. Ein technischer Fehler machte es mir unmöglich, gleichzeitig Tastatur und Maus via Bluetooth anzuschließen und drahtlos ins Internet zu gehen. Nichts zu machen.

Also wurde es Zeit, andere Geschütze aufzufahren. Denn die Idee, Android als Desktop-System einzusetzen, wollte nicht mehr aus meinem Kopf. Und so bestellte ich mir ein Testgerät, das praktisch dafür prädestiniert ist: das neue Asus Transformer Pad TF701T, ein 10-Zoll-Android-Tablet mit Andock-Tastatur. Also legte ich mein übliches MacBook Air für zwei Tage zur Seite und erledigte alles mit Android auf diesem, nun ja, Netbook – und wurde positiv überrascht.

Android statt Windows
AviaryBrowser abgestürztMisslungener Versuch, den Twitter-Client Carbon zu startenDie Tastatur reagierte manchmal nicht mehr
Dolphin-BrowserReichhaltige App-AuswahlPolaris OfficeAndroid als Desktop-System verwenden? Ja, das geht.
SwappsSONY DSCTransformer Pad zugeklapptSONY DSC
Watchever-AppChromebook - eigentlich die schlechtere Wahl
» weiterlesen

Novena:
Tüftler schrauben sich eigenen Open-Source-Laptop zusammen

Zwei Bastler haben einen eigenen Laptop allein aus frei verfügbaren Komponenten zusammengebaut. Das Gehäuse erinnert an einen schmalen Aktenordner, die Tastatur ist die eines ThinkPads. Angeblich war es Angst vor der NSA, die sie dazu brachte, den Traum vom wirklich eigenen Laptop wahr werden zu lassen.

Alles selbst zusammengebaut: Novena

Alles selbst zusammengebaut: Novena

Einsteiger-Laptops gibt es heute für weniger als 300 Euro. Also warum sollte man sich so ein komplexes Gerät selbst zusammen bauen, zumal es doch nie so hübsch, schlank und leicht und vielleicht nicht einmal so günstig werden dürfte, wie das eines Markenherstellers?

Nun, zum einen sei es Angst vor der NSA gewesen, die Falltüren in praktisch alle erdenklichen internetfähigen Geräten auf dem Markt eingebaut habe, wie die Macher des Novena erklären. Wer wirklich anonym arbeiten wolle, müsse sich also selbst helfen. Und klar, natürlich war es auch die Freude am Basteln. Wer kann schon von sich behaupten, seinen eigenen Laptop zusammengeschraubt zu haben? Erste Bilder und eine Anleitung zum Projekt Novena haben die beiden nun veröffentlicht.

Novena - Laptop aus Open-Source-Komponenten
SONY DSCHeftbox mit ElektronikNovenaSONY DSC
Alles selbst zusammengebautnovena_back_smnovena_batt_back_smnovena_batt_labels_sm
novena_batt_smnovena_depop_clean_labels_smnovena_pop_clean_sm
» weiterlesen

Huawei UltraStick:
Mobiler WLAN-Hotspot im Gehäuse einer SD-Karte

Danke, Huawei! Den meist brach liegenden SD-Karten-Slot eines Notebooks kann man vielleicht bald doch noch zu etwas verwenden und das Notebook mit der passenden Steckkarte des chinesischen Herstellers endlich mit einem Mobilfunkchip ausstatten. Laptop-Hersteller müssen sich fragen, warum sie diese Idee so sträflich vernachlässigt haben.

SD-Karten-Gehäuse, 3G-Datenmodem im inneren. Bild: Engadget China

SD-Karten-Gehäuse, 3G-Datenmodem im inneren. Bild: Engadget China

Besinnen wir uns mal für einen Moment auf das, was wirklich Spaß macht. Und wenn wir ehrlich sind, wollen wir sie doch, diese Reibereien: Mac vs. PC, Android vs. iPhone, Linux vs. Windows. In letzter Zeit allerdings habe ich vermehrt den Eindruck, dass die verfeindeten Lager sich beruhigt haben. Sollen die iPhone-Fans doch mit ihrem iPhone glücklich werden, sagen sich immer mehr Android-Anhänger. Und wer kein iPhone mag, soll halt mit Android oder Windows Phone Spaß haben, sagen viele iPhone-Nutzer.

Ein neuer Reibungspunkt muss her, und wie wäre es da mit der zunehmend häufiger geführten Diskussion: Laptop, Tablet oder beides in einem? Den maßgeblichen Vorteil eines Tablets gegenüber eines Notebooks habe ich in der Vergangenheit mehrfach beschrieben: Kein Datenstick, kein Verbinden, kein mühseliges Aufwecken: ein Tablet ist immer online. Dass Notebooks es nicht sind, will Huawei nicht länger hinnehmen und hat nun in China diese interessante Brückenlösung vorgestellt.
» weiterlesen

HP Envy 17 Leap Motion SE:
Ein Marketinggag für 1.050 Dollar gefällig?

Die Partnerschaft zwischen HP und Leap Motion trägt erste Früchte in Form einer “Special Edition” des HP Envy 17. Hier ist neben dem klassischen Trackpad auch der Gestencontroller direkt integriert. Wozu das gut sein soll, weiß aber wohl auch HP nicht so genau.

HP Envy 17 Leap Motion

HP Envy 17 Leap Motion

Als der Leap Motion Controller im Mai 2012 angekündigt wurde, war die Techwelt in großer Aufregung. Dann aber verzögerte sich die Auslieferung und als die Geeks dieser Welt das kleine Wunderding endlich (endlich!) ausprobieren konnten, war es wie eine kalte Dusche. Schon nach ein wenig Herumwedeln in der Luft wurde klar: Das ist irgendwie nix. Manchmal hat man bei der Nutzung des Leap Motion diese gewisse Faszination, etwas nur mit der Hand und den Fingern in der Luft machen zu können. Aber solche “magischen Momente” sind rar gesät. Hier hatte ich die Stärken und Schwächen des Leap Motion ausführlich vorgestellt. Ich habe den Controller letztlich zwar behalten. Er liegt in diesem Moment auch auf meinem Schreibtisch, aber angeschlossen ist er nicht.

HP Envy 17 Leap Motion SE
hp-envy-17-leap-motion-01Der Controller ist nach rechts versetzt eingebaut, was die sowieso teils frustrierende Bedienung weiter verschlechtert.hp-envy-17-leap-motion-03hp-envy-17-leap-motion-04
hp-envy-17-leap-motion-05HP Envy 17 Leap Motion
» weiterlesen

IFA 2013:
Samsung Galaxy Smartphone in Tablet oder Laptop verwandeln

Besitzer eines Samsung Galaxy S3 oder Galaxy S4 können ihr Smartphone bald auch als Tablet oder Laptop nutzen. Hersteller Migoal stellt auf der IFA 2013 in Berlin seine Zubehörreihe TransMaker vor.

TransMaker macht aus Galaxy-Smartphones ein Tablet oder sogar ein Laptop.

TransMaker macht aus Galaxy-Smartphones ein Tablet oder sogar ein Laptop.

Quad-Core-Prozessoren mit 1,5 GHz Takt und mehr, leistungsfähige Grafik, 2 GB RAM… Solche Eckdaten würden auch einem ausgewachsenen Computer gut zu Gesicht stehen und wir haben sie vielfach in Form eines Smartphones in der Hosentasche. Da liegt die Idee nahe, sich diese Rechenkraft auch außerhalb dieses Formfaktors mit seinen begrenzten Einsatzmöglichkeiten zunutze zu machen. Man denke an die Smartphone-Tablet-Kombi Asus Padfone oder das Ubuntu Edge mit Dualboot. Jürgen hat sich neulich einmal angesehen, wie sich Android als Desktop-OS macht. Und die Idee, Samsung Galaxys zum Kern eines Tablets zu machen, gab es auch schon in Form des Phonepads.

TransMaker
TransMaker macht aus Galaxy-Smartphones ein Tablet oder sogar ein Laptop.transmaker-06transmaker-02transmaker-04
transmaker-05transmaker-01
» weiterlesen

Sol Ubuntu Laptop:
Solarzellen machen Stromzufuhr bei diesem Laptop überflüssig

Die kanadische Firma Wewi hat mit dem Sol Laptop einen Computer entwickelt, der unabhängig von externen Stromquellen betrieben werden kann. Grund hierfür sind an den Laptop angebrachte Solarzellen, die den Akku automatisch aufladen.

SOL_Black-Mamba2.87-copy2

Sol mit ausgeklappten Solar-Modulen

Zwei Stunden Sonne sollen 8-10 Stunden Laufzeit des Laptops bedeuten. Damit ist der Sol Laptop vor allem für Einsatzgebiete geeignet, in denen eine durchgehende Stromzufuhr keine Selbstverständlichkeit ist. Daher wird der Laptop auch als erstes in Ghana auf den Markt kommen und danach weltweit vertrieben werden.

Solar-Laptop Sol im Detail
SOL_Black-Mamba2.87-copy2SOL-FamilySOL_Solar.14-copyfeatures
gallery-touchubuntu_SOL

» weiterlesen

MacBook Air 2013:
Das erklärte Energiesparwunder im Akku-Test

Apple wirbt für das neue MacBook Air vor allem mit einer deutlich längeren Batterielaufzeit: “All Day Battery Life” – bis zu 12 Stunden soll der Akku des neuen 13-Zoll-Modells durchhalten. Stimmt das? Wir haben es getestet – und kamen in den Tat auf eine erstaunlich lange Laufzeit, wenn auch noch keine 12 Stunden.

Ein Akku, der einen ganzen (Arbeits-)Tag durchhalten soll. Kann Apple das Versprechen halten? Bild: Apple

Ein Akku, der einen ganzen (Arbeits-)Tag durchhalten soll. Kann Apple das Versprechen halten? Bild: Apple

Außen unverändert, innen mit Intels neuer Chipgeneration Haswell. Und die soll besonders energiesparend sein. In Benchmarks zeigte sich, dass Apples neues MacBook Air mit 13,3 Zoll und 1,3 GHz im Core i5 Dualcore nur eine unwesentlich bessere Leistung bringt als die Vorgänger-Generation mit Ivy Bridge und 1,8 GHz. Dafür soll der Akku fast doppelt so lange durchhalten.

Das wollte ich genau wissen. Und da ich ohnehin am vorvergangenen Wochenende mein fünf Jahre altes MacBook ausrangiert und mir ein neues MacBook Air gekauft habe, bot sich an, das einmal live zu testen. An zwei Szenarien: ein normaler Arbeitstag und ein Stresstag.

MacBook Air 2013: Akku-Test
SONY DSCSONY DSCMacBook Air 2013MacBook Air Restlaufzeit
Ein Akku, der einen ganzen (Arbeits-)Tag durchhalten soll. Kann Apple das Versprechen halten? Bild: Apple
» weiterlesen

Ekoore Python S3:
Tablet-Laptop-Hybrid mit drei Betriebssystemen

Ekoore liefert das Notebook Python S3 mit abnehmbarer Tastatur je nach Gusto mit Android, Windows 8 oder Ubuntu-Linux aus. Oder mit allen dreien auf einmal. Auch die Ausstattung macht keinen schlechten Eindruck. Schade, dass man es wohl nur in Italien wird kaufen können.

Ekoore Python S3: Tablet-Laptop-Hybrid mit vielen Features. Bilder: Ekoore

Ekoore Python S3: Tablet-Laptop-Hybrid mit vielen Features. Bilder: Ekoore

Ich beschwerte mich im vergangenen Herbst über Tablet-Laptop-Hybriden – zahlreiche Leser versuchten daraufhin, mich zur Räson zu bringen. Einigen können wir uns darauf, dass sie existieren, und in diesem Falle musste ich aus Anerkennung sogar eine Augenbraue hochziehen: das Ekoore Python S3 sieht interessant aus.

Nun, hübsch ist es nicht unbedingt, funktional dafür umso mehr. 11,6 Zoll misst der Touchscreen, der sich aus der Tastatur herauslösen lässt und dann als Tablet verwendet werden kann. Gleich zwei Akkus sind verbaut und auf Wunsch werden gleich drei Betriebssysteme vorinstalliert. Wünsche bleiben da eigentlich keine mehr offen.

Ekoore Python S3
EkoorePythonS3_2Ekoore Python S3: Tablet-Laptop-Hybrid mit vielen Features. Bilder: EkooreEkoorePythonS3_5EkoorePythonS3_6
EkoorePythonS3_7EkoorePythonS3_8EkoorePythonS3_9EkoorePythonS3
» weiterlesen