Thema: Kickstarter

 

Alle 325 Artikel zum Thema Kickstarter auf neuerdings:

bottleLoft:
Hängende Bierflaschen im Kühlschrank – ist das eine coole Idee?

Wer in seinem Kühlschrank nicht genügend Platz hat, um seine Getränkeflaschen zu verstauen, der muss dafür Platz schaffen. Oder man nutzt den “bottleLoft”. Mit diesem Kickstarter-Projekt lassen sich Bierflaschen & Co. an die Decke hängen.

bottleLoft (Bild: Brian Conti)

bottleLoft (Bild: Brian Conti)

Butter, Käse, Wurst, Obst, Gemüse, Milch und so weiter: Unsere Kühlgeräte sind vollgestopfte Tummelplätze von verschiedenen Nahrungsmittel. Während in der Horizontalen meist kein Platz mehr ist, so bietet die Vertikale anscheinend noch genügend Stauraum. Das will uns zumindest ein findiger Amerikaner vermitteln und sammelt deswegen via Crowdfunding Geld für die Umsetzung seiner Idee: dem Flaschenhalter bottleLoft.

Bei bottleLoft handelt es sich um einen Plastikstreifen mit drei Magneten. Ihn klebt man im Inneren seines Kühlschranks an die Decke. Warum? Weil man an die Magneten Bierflaschen hinhängen kann. Oder natürlich auch jede andere Art von Flasche mit metallischem Verschluss.

bottleLoft
bottleLoft (Bild: Brian Conti)bottleLoft (Bild: Brian Conti)bottleLoft (Bild: Brian Conti)cda7e7f02953566c68195487c6b2951e_large
bottleLoft (Bild: Brian Conti)bottleLoft (Bild: Brian Conti)

» weiterlesen

AMPY:
Smartphones und Smartwatches mit seinen Körperbewegungen laden

Wer seine elektronischen Geräte laden will, der braucht nicht immer eine Steckdose. Dank des Crowdfunding-Projekts “AMPY” reicht der eigene Körper aus, um beispielsweise seinem Smartphone wieder Saft zu geben.

AMPY (Bild: AMPY)

AMPY (Bild: AMPY)

Es ist ein leidiges Thema: Wie kann man unterwegs sein Smartphone laden, wenn keine Steckdose verfügbar ist? Ein Problem, viele Lösungen. Nachdem ich mir schon kürzlich eine Kurbel sowie eine Scheckkarten-großen Akku angeschaut habe, weckte nun AMPY mein Interesse.

Der Slogan “Your movement is your power” verrät, was AMPY ist: Ein externer Akku, der seinen Strom durch die Bewegung des Besitzers erzeugt. Laut den Entwicklern muss man kein Athlet sein, um die Batterie zu laden. Jede Form von Bewegung soll ausreichen.

Durch die normalen Fußwege, die man täglich absolviert, soll man mit AMPY einer Smartphone-Batterie um 30 Prozent laden können. Durch einen Fahrradtour um zirka 60 Prozent. Und eine Smartwatch könne man durch 10.000 Schritte für 24 Stunden laden, bei einem Fitness Tracker würde die Energie sogar für drei Tage reichen. Zumindest theoretisch. Ob AMPY die plakativen Angaben am Ende wirklich erreicht, muss sich noch beweisen.

AMPY
AMPY (Bild: AMPY)AMPY (Bild: AMPY)AMPY (Bild: AMPY)AMPY (Bild: AMPY)
AMPY (Bild: AMPY)AMPY (Bild: AMPY)AMPY (Bild: AMPY)

» weiterlesen

Air Umbrella:
Ein Regenschirm ohne Schirm, der das Wasser wegpustet

Was wie ein Aprilscherz klingt, ist ernst gemeint: Chinesische Erfinder haben einen Regenschirm konzipiert, der mit Luftdruck für einen trockenen Körper sorgen soll. Trotz ein paar Mängeln findet das Konzept viel Zuspruch.

Air Umbrella (Bild: Kickstarter, Chuan Wang )

Air Umbrella (Bild: Kickstarter, Chuan Wang )

 

Wenn man den Namen “Bejing University of Aeronautics and Austronautics” hört, dann denkt man logischerweise an die Erforschung des Weltraums. Oder an die Konstruktion von Raumschiffen und Raketen. Doch die Studenten der chinesischen Hochschule beschäftigen sich auch mit ganz irdischen Dingen. So haben sie unter anderem am Air Umbrella mitgewirkt. Seit 2012 wird an ihm gearbeitet – nun hat er seinen Weg auf Kickstarter gefunden.

Beim Air Umbrella handelt es sich um einen Regenschirm ohne Schirm. Stattdessen hält man eine Art Stab in der Hand, an dessen oberen Ende ein starker Luftstrahl ausströmt, der das Wasser wegpustet. Quasi ein Regen-Ventilator.

Air Umbrella
Air Umbrella (Bild: Kickstarter, Chuan Wang )Air Umbrella (Bild: Kickstarter, Chuan Wang )Air Umbrella (Bild: Kickstarter, Chuan Wang )Air Umbrella (Bild: Kickstarter, Chuan Wang )
Air Umbrella (Bild: Kickstarter, Chuan Wang )Air Umbrella (Bild: Kickstarter, Chuan Wang )Air Umbrella (Bild: Kickstarter, Chuan Wang )

» weiterlesen

SNAP!6:
Mit dieser Hülle wird das iPhone zur Kompaktkamera

Wer auf “iPhoneography” steht, der wird beim Kickstarter-Projekt “SNAP!6″ sicherlich hellhörig: Mit dieser speziellen Hülle lässt sich das Smartphone wie eine Kompaktkamera nutzen. Und austauschbare Objektive wie bei “großen” Kameras soll es auch geben.

SNAP!6 (Bild: Bitplay Inc.)

SNAP!6 (Bild: Bitplay Inc.)

Das iPhone 6 hat die beste Kamera-Funktion in der Geschichte der iPhones. Trotzdem ist das Smartphone noch nicht der perfekte Ersatz für richtige Fotoapparate. Zum Beispiel mangelt es an der Haptik, einem großen Auslöseknopf und unterschiedliche Objektive hat das Smartphone auch nicht zu bieten. Muss es ja auch nicht, denn das iPhone 6 ist und bleibt ein Handy. Nett wäre es trotzdem.

Wer sein neues iPhone häufig zum Fotografieren einsetzen will, der sollte über die Unterstützung von SNAP!6 nachdenken. Das Crowdfunding-Projekt punktet mit allerlei Zubehör, mit dem das begehrte Device aus Cupertino fast zur Kompaktkamera umfunktioniert wird.

SNAP6
1cbe6bc7be20860acb16c8019985ac3d_largeSNAP!6 (Bild: Bitplay Inc.)SNAP!6 (Bild: Bitplay Inc.)SNAP!6 (Bild: Bitplay Inc.)
SNAP!6 (Bild: Bitplay Inc.)SNAP!6 (Bild: Bitplay Inc.)SNAP!6 (Bild: Bitplay Inc.)SNAP!6 (Bild: Bitplay Inc.)
SNAP!6 (Bild: Bitplay Inc.)SNAP!6 (Bild: Bitplay Inc.)SNAP!6 (Bild: Bitplay Inc.)

» weiterlesen

G-Pack:
Clevere Lösung versteckt den PC im Wohnzimmer

Nach wie vor hat es der gute, alte Desktop-Rechner nicht in das heimische Wohnzimmer geschafft, was durchaus auch an den wuchtigen Ausmaßen und den wenig attraktiven Gehäusen liegt. Eine sehr interessante Alternative nennt sich G-Pack.

Ein flotter PC in einem extra dünnen Gehäuse. (Foto: PiixL)

Ein flotter PC in einem extra dünnen Gehäuse. (Foto: PiixL)

Klar, lüfterlose Mini-PCs kann man mittlerweile ohne Probleme in der gemütlichen Heimkino-Stube verstecken, ohne dass sich Gäste über eine klobige Apparatur wundern müssen. Doch wie sieht es mit leistungsfähigen Gamingrechnern oder Computern aus, die 4K-Auflösungen darstellen sollen? Diese müssen in der Regel gut gekühlt werden und verlangen ihren Platz. Nur wohin dann damit? Die Lösung haben die Erfinder von G-Pack parat. Sie entwarfen ein stabiles Gehäuse, das direkt an der Rückseite fast eines jeden HDTV befestigt werden kann.

» weiterlesen

N2 Neo Smartpen:
Kugelschreiber erzeugt automatisch digitale Kopien

Der N2 Neo Smartpen ist ein Kugelschreiber, der mit ganz normalen D1-Kugelschreiberminen gefüllt wird. Schreibt oder zeichnet man mit ihm auf Papier mit einem bestimmten Muster, speichert der N2 bis zu 1.000 Seiten und gleicht sie über eine kostenlose App mit Smartphone, Tablet, Evernote oder einem Social-Media-Konto ab.

N2 Neo Smartpen {Kickstarter;https://www.kickstarter.com/projects/749212640/n2-writing-experience-as-a-pen-with-digital-conven}

N2 Neo Smartpen (Quelle: Kickstarter)

Das Bindeglied zwischen analogen und digitalen Notizen soll der N2 Neo Smartpen sein. Und wenn er so funktioniert wie versprochen und auf dem folgenden Video dargestellt, könnte das tatsächlich klappen.

Der N2 Neo Smartpen benötigt dabei nicht wie andere einen speziellen Clip, der oben auf der Seite befestigt wird und die Bewegung des Stiftes erfasst und digitalisiert. Dafür braucht man allerdings Papier mit einem speziellen Muster, das man sich aber auch selbst ausdrucken kann, wenn man einen Windows-Rechner und das kostenlose Programm NeoPDF besitzt. Ansonsten verkauft Hersteller Neo Lab natürlich auch Notizbücher mit entsprechendem Papier.

N2 Neo Smartpen
N2 Neo SmartpenN2 Neo SmartpenN2 Neo SmartpenN2 Neo Smartpen
N2 Neo SmartpenN2 Neo SmartpenN2 Neo Smartpen
» weiterlesen

Cubee:
Fotowürfel erleuchtet fünf Lieblingsbilder

Cubee ist ein ganz bescheidenes Kickstarter-Projekt. Es handelt sich um eine Art Bilderrahmen, der fünf Lieblingsfotos (vorzugsweise aus dem eigenen Instagram-Konto) hintergrundbeleuchtet in Szene setzt und dabei angenehmes Licht spendet.

Cubee Fotowürfel {Kickstarter;https://www.kickstarter.com/projects/581364944/cubee-the-illuminating-instagram-photo-cube}

Cubee Fotowürfel (Quelle: Kickstarter)

Auf einem Besuch bei seinen Eltern stieß Justin Lemus auf einen Fotowürfel aus Kunststoff, der als eine Art dreidimensionaler Bilderrahmen diente. (Er hält ihn im folgenden Video in den ersten Sekunden in der Hand.) Diese Art der Präsentation gefiel ihm so gut, dass er auf die Idee mit Cubee kam.

Auch Cubee ist ein Kunststoffwürfel, der Bilder präsentiert. Allerdings ist im Cubee eine 12-mm-LED eingebaut, die den Würfel von innen mit einem gleichmäßigen Licht erleuchtet. Ein integrierter Akku wird per USB-Kabel innerhalb von 90 Minuten aufgeladen und spendet dann genug Energie, um die LED rund acht Stunden leuchten zu lassen.

Cubee Fotowürfel
Cubee FotowürfelCubee FotowürfelCubee FotowürfelCubee Fotowürfel
Cubee FotowürfelCubee FotowürfelCubee FotowürfelCubee Fotowürfel
» weiterlesen

TUL:
Nie wieder Übergepäck bezahlen – dank Reisekoffer mit integrierter Waage

TUL sieht aus wie ein gewöhnlicher Koffer, bietet aber eine interessante Funktion: Sensoren messen, wie schwer das Gepäckstück inklusive Inhalt ist.

TUL (Bild: TUL Thustrelie / Kickstarter)

TUL (Bild: TUL Thustrelie / Kickstarter)

„Wer eine Reise tut, der kann viel erzählen“, heißt ein Sprichtwort. Das stimmt. Oft beginnen die Erzählungen bereits beim Flughafen, wo man beim Check-In in seiner guten Urlaubsstimmung ausgebremst wurde. Ein Grund hierfür sind gerne vollgestopfte Koffer, die über dem zulässigen Transportgewicht liegen. Eine nervige Prozedur beginnt daraufhin, die entweder den Verlust von geliebten Gegenständen oder ein Loch in der Reisekasse bedeuten.

Das Crowdfunding-Projekt „TUL“ will dieser Problematik entgegen wirken. Hinter den drei nichtssagenden Buchstaben verbirgt sich ein Koffer mit einer integrierten Waage. Das Wiegen erfolgt über Sensoren, welche das Gewicht der Gepäckstücke ohne Anheben des Koffers messen. Stattdessen drückt man nur den „On“-Knopf, dann erscheint auf einem kleinen Display das Messergebnis. Nach einer Minute schaltet sich das LCD von selbst wieder ab.

TUL Koffer
TUL (Bild: TUL Thustrelie / Kickstarter)TUL (Bild: TUL Thustrelie / Kickstarter)TUL (Bild: TUL Thustrelie / Kickstarter)TUL (Bild: TUL Thustrelie / Kickstarter)
TUL (Bild: TUL Thustrelie / Kickstarter)TUL (Bild: TUL Thustrelie / Kickstarter)TUL (Bild: TUL Thustrelie / Kickstarter)TUL (Bild: TUL Thustrelie / Kickstarter)
TUL (Bild: TUL Thustrelie / Kickstarter)
» weiterlesen

iPhone 6 Camera Lens Protector Tab:
Schutz für die Kamera-Linse des neuen iPhone

Mit einem simplen Plastikstreifen soll ein umstrittenes Detail des neuen Apple-Smartphones ausgeglichen werden: Die Kameralinse steht hervor. Doch der nun auf Kickstarter vorgestellte Linsen-Schutz entpuppt sich auf den zweiten Blick als eine Flop-Idee.

iPhone 6 Camera Lens Protector Tab (Bild: Pablo Donald)

iPhone 6 Camera Lens Protector Tab (Bild: Pablo Donald)

Apple-Jünger sind immer noch im Rausch: das iPhone 6 – es kommt. Auch die Zubehör-Industrie jubelt: Endlich gibt es wieder ein neues Device, mit dem man ein gutes Geschäft machen kann. Und Tüftler freuen sich ebenso: Mit ihren Ideen können sie Mängel des Smartphones ausbügeln. Pablo Donald ist einer der Letztgenannten. Er hat gleich zwei Tage nach der Enthüllung des iPhone 6 eine Kickstarter-Kampagne gestartet. Sein Ziel: Er will die Kamera-Linse schützen.

Was vielen wahrscheinlich noch nicht aufgefallen ist: Die Kamera-Linse des iPhone 6 ist nicht mehr komplett im Gehäuse integriert, sondern steht hervor. Dadurch liegt das heiß ersehnte Apple-Device einerseits nicht mehr eben auf planen Oberflächen. Andererseits ist die herausstehende Optik der sogenannten iSight Camera der Gefahr ausgesetzt, dass sie beschädigt wird. » weiterlesen

PlayBulb:
Smarte Kerzenlichter zum Auspusten

Es sind oftmals die kleinen Ideen, die trotz ihrer Einfachheit in den Bann ziehen, begeistern und zur Geldbörse greifen lassen. Und wenn der Preis stimmt und smarte LEDs zum Einsatz kommen, was spricht da noch gegen den Kauf? Von PlayBulb zum Beispiel?

Stimmungsvolles LED-Licht mit dem gewissen Etwas. (Foto: Mipow)

Stimmungsvolles LED-Licht mit dem gewissen Etwas. (Foto: Mipow)

Das US-Unternehmen Mipow hat sich das Ziel gesetzt, die mittlerweile sehr günstigen LED-Kerzenlichter zu ersetzen. Diese gibt’s mittlerweile regulär für ein paar Euro zu kaufen, sie sollen in erster Linie klassische Teelichter durch flackernde LEDs ersetzen. Wertig sind die wenigsten dieser Stimmungslampen, vielfältig schon gar nicht. Das soll sich mit PlayBulb ändern. Zwar ist diese Alternative etwas größer und benötigt immerhin drei AA-Batterien, dafür kann sie flexibler eingesetzt werden und so für eine schöne Atmosphäre sorgen.

PlayBulb
Aus zum Auspusten geeignet. (Foto: Mipow)Gemütlich am Smartphone die Farbe einstellen. (Foto: Mipow)Nachtlicht? Auch praktisch. (Foto: Mipow)Stimmungsvolles LED-Licht mit dem gewissen Etwas. (Foto: Mipow)
Unscheinbares Design. (Foto: Mipow)Die App ermöglicht die Individualisierung. (Foto: Mipow)Unscheinbares Design. (Foto: Mipow)Die Verpackung der smarten LED. (Foto: Mipow)
Funktionsweise. (Foto: Mipow)
» weiterlesen