Thema: Headset

 

Alle 74 Artikel zum Thema Headset auf neuerdings:

Arctic P324 BT im Test:
Leichtes Bluetooth-Headset für die Fitneß

Sporteln ohne Kabelsalat? Entsprechende Bluetooth-Headsets sollen es möglich machen. Wie läuft das in der Praxis? neuerdings.com hat es getestet.

Der PC-Kühlungshersteller Arctic macht nun ja auch in Kopfhörern. Die ersten waren noch etwas schwerer, doch mit dem P324 BT ist nun ein Sport-Headset mit nur 78 g im Angebot. Das gibt es in 6 Farben, neben schwarz und weiß auch lila, rosa, apfelgrün und jeansblau, wobei die beim Tragen nicht sichtbaren Teile des rosa Modells, die waschbaren Ohrmuschelüberzüge, weiß gehalten sind. Ansonsten sind sie alle gleich.

Das klingt schon mal positiv: Die Schaumstoff-Ohrmuschelüberzüge üblicher Walkman-Kopfhörer überstehen Joggen samt Schweißausbrüchen nicht so lange. Und abgewetzte Überzüge soll man auch als Ersatzteil nachkaufen können.

Im Gegensatz zu den ersten Arctic-Kopfhörern und vielen anderen Sport-Headsets sitzen die P324 BT zwar sicher, doch ohne Druck auf den Ohren. sie sind wirklich leicht und angenehm zu tragen. Der Funktionsumfang ist ebenfalls gut: Es kann telefoniert und Musik gehört werden, mit Steuerbarkeit von Titelauswahl und Rufannahme sowie Lautstärke in beiden Modi. Doch wie steht es mit dem Klang?

Arctic P324 BT im Test, Bilder: W.D.Roth
Elektronik Produkte des Jahres, Lenovo NotebookElektronik Produkte des Jahres, Lenovo NotebookElektronik Produkte des Jahres, Lenovo NotebookElektronik Produkte des Jahres, Lenovo Notebook
Elektronik Produkte des Jahres, Lenovo NotebookElektronik Produkte des Jahres, Lenovo Notebook

» weiterlesen

Arctic P614 im Test:
Eiskalter Studiokopfhörer mit Kabelanschluss

Der Kühlsystem-Anbieter Arctic bietet nun auch einen Satz heiße Ohren an – Kopfhörer mit und ohne Kabel. Nach der Drahtlos-Variante testet neuerdings.com heute das Modell mit Kabelanschluss.

Gegenüber seinem großen Bruder, dem Arctic P614 BT, fehlt dem P614 die Bluetooth-Funktion. Das muss kein Nachteil sein, denn so muss er auch nicht aufgeladen werden – wobei der Arctic P614 BT stolze 30 Stunden mit einer Ladung funktionieren soll – und kann auch an Geräte angeschlossen werden, die kein Bluetooth bieten, wie Heim-Stereoanlagen oder klassische iPods.

Und auch da, wo Bluetooth wie aller Funk ohnehin unerwünscht ist – im Flugzeug – ist man mit dem Arctic P614 besser dran. Es wird auch ein Adapter für die im Flugzeug üblichen Spezial-Doppel-Klinkenstecker mitgeliefert, sodass man das Bordprogramm dann mit dem eigenen Kopfhörer genießen kann statt dem billigen Leihmodell der Fluggesellschaft.

Arctic P614, Bilder: W.D.Roth
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

» weiterlesen

Arctic P614 BT im Test:
Eiskalter Bluetooth-Studiokopfhörer

Von Arctic gibt es demnächst ein Bluetooth-Headset im Stil eines Heimkopfhörers. neuerdings.com konnte es vorab testen.

Arctic ist bislang vor allem als Anbieter von PC-Kühlsystemen bekannt. Diese müssen möglichst leise arbeiten – und kühl. Ein Kopfhörer soll dagegen sogar Geräusche erzeugen, wenn auch nur innerhalb der Ohrmuscheln. Ein Bluetooth-Headset enthält außerdem noch ein ebenfalls drahtloses Mikrofon. Wie gut ist Arctic der Einstieg in diesen neuen Markt gelungen?

Arctic P614 BT, Bilder: W.D.Roth
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

» weiterlesen

Jabra Evolve 80 UC Stereo:
Bequemes Profi-Headset mit klarem Klang und aktiver Geräuschunterdrückung

Bessere Konzentration und bessere Konversation verspricht das Jabra Evolve 80 UC Stereo Headset. Wir haben die Over-Ear-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung, hochklappbarem Mikrofon und optionalem USB-Controller ausprobiert.

Jabra Evolve 80 UC Stereo

Jabra hat sich einen Namen als Hersteller von professionellen Headsets gemacht. Auch das Jabra Evolve 80 UC Stereo ist ein solches. Es wurde entwickelt, um die Konzentration und Konversation in offenen Büroumgebungen zu verbessern. Un des erfüllt – das sei schon mal vorweggenommen – seinen Zweck hervorragend.

Ich habe zu Hause kein eigenes Büro, sondern tippe meist Wohn- oder Essbereich, häufig umgeben vom Familientrubel. Das geht meist ganz gut, weil ich es zwangsläufig gelernt habe, meine Umgebung beim Arbeiten auszublenden. (Sogar soweit, dass meine Töchter mir genervt nach dem dritten vergeblichen Ansprechen doch mal den Gang zu einem Hörgeräte-Akustiker empfehlen.) Manchmal jedoch gelingt es mir nicht, mich soweit zu Konzentrieren. Da kommt der Test des Jabra Evolve 80 UC Stereo gerade recht.

Aber sehen wir uns doch erst einmal an, was im Paket ist.

Bequemes Profi-Headset mit klarem Klang
Jabra Evolve 80 UC StereoJabra Evolve 80 UC StereoJabra Evolve 80 UC StereoJabra Evolve 80 UC Stereo
Jabra Evolve 80 UC StereoJabra Evolve 80 UC StereoJabra Evolve 80 UC StereoJabra Evolve 80 UC Stereo
Jabra Evolve 80 UC StereoJabra Evolve 80 UC StereoJabra Evolve 80 UC StereoJabra Evolve 80 UC Stereo
Jabra Evolve 80 UC Stereo
» weiterlesen

Muse M-280 BT im Test:
Mit und ohne Kabel mobil telefonieren und Musik hören

Mit der Multifunktionalität der Smartphones ist auch die der Peripherie mehr gefragt: Ein Kopfhörer muss nun für Sprache und Musik ebenso geeignet sein, außerdem ein Mikrofon haben und das am besten auch noch alles drahtlos. Geht das? Der Muse M-280 BT verspricht es und neuerdings.com hat es überprüft.

Früher hatte man bei Bedarf ein Telefon zum Telefonieren und einen Ipod zum Musik hören dabei. Der Ipod benötigte einen einfachen Stereo-Kopfhörer, das Telefon ein Headset mit einer Hörmuschel und einem Mikrofon, wenn man nicht normal ins Telefon sprechen wollte, beispielsweise im Auto.

Ein Smartphone kann nun neben noch vielen anderen Dingen beides: Musik abspielen und telefonieren. Also benötigt man nun einen Kopfhörer mit zwei Hörmuscheln, einem Mikrofon und noch ein paar Knöpfen, um Gespräche annehmen und die Musik während des Gesprächs abstellen zu können.

Hochwertig kann dies beispielsweise der Bose QC-20. Manchen stört allerdings das Kabel zwischen Kopfhörer und Smartphone, auf das Bose aus Qualitätsgründen nicht verzichten will. Geht es denn auch ohne, drahtlos? Der Muse M-280 BT verspricht dies.

Muse M-280 BT, Bilder: W.D.Roth
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
» weiterlesen

beyerdynamic iDX 160 iE:
Klangstarke In-Ear-Kopfhörer mit Vollausstattung und optionalen Otoplastiken.

Die Im-Ohr-Kopfhörer beyerdynamic iDX 160 iE sind so umfangreich ausgestattet wie nur wenige. Zum Umfang gehören Kabelclip, Adapter zum Mithören, Kabel für VoiP, Apple- und andere Geräte, außerdem ein stabiles Transportetui, sieben Paar Ohreinsätze aus Silikon und ein paar aus Comply-Schaum. Wir konnten sie ausprobieren und die NeoDym-Treiber einer Hörprobe unterziehen.

beyerdynamic iDX 160 iE (Bilder: Frank Müller)

beyerdynamic iDX 160 iE (Bilder: Frank Müller)

Der Name beyerdynamic hat zu Recht einen guten Klang – genau wie die Kopfhörer beyerdynamic iDX 160 iE, um das schon mal vorwegzunehmen. Kraftvoll und differenziert über das ganze Spektrum der 10 – 25.000 Hz (oder was ich in meinem Alter noch davon wahrzunehmen in der Lage bin). Die haben das Zeug zu Lieblingskopfhörern.

Nicht nur vom Klang her, sondern auch von der Ausstattung und wegen der vielen kleinen Details, denen man anmerkt, dass beyerdynamic nicht erst seit Kurzem hochwertige Kopfhörer anfertigt. Anders als die meisten Kopfhörer treffen sich die flachen Kabel der beyerdynamic iDX 160 iE schon nach knapp 40 cm in einem 3,5-mm-Stecker. Das reicht gerade, um mit einem einen Player in der Brusttasche zu hören.

Aber das Unternehmen hat nicht einfach am Kabel gespart. Im Gegenteil. Gleich zwei 90 cm lange Verlängerungskabel liegen bei. Eines mit einem Apple-kompatiblen vierpoligen Klinkenstecker, ein zweites, das für anders gepolte Geräte gedacht ist.

beyerdynamic iDX 160 iE
beyerdynamic iDX 160 iEbeyerdynamic iDX 160 iEbeyerdynamic iDX 160 iEbeyerdynamic iDX 160 iE
beyerdynamic iDX 160 iEbeyerdynamic iDX 160 iEbeyerdynamic iDX 160 iEbeyerdynamic iDX 160 iE
beyerdynamic iDX 160 iEbeyerdynamic iDX 160 iE
» weiterlesen

Huawei Talkband B1:
Über diesen Fitness-Tracker kann man telefonieren

Das Talkband B1 von Huawei ist ein weiterer Fitness-Tracker, der am Handgelenk getragen wird. Zusätzlich ist ein herausnehmbares Bluetooth-Headset integriert.

Huawei Talkband B1 {pd Huawei;http://www.huawei-partner.de}

Huawei Talkband B1 (Quelle: pd Huawei)

Die Entwicklung von Fitnesstrackern scheint für die Unternehmen selbst zu einer Art sportlichen Herausforderung geworden zu sein. Auch Huawei bringt jetzt mit dem Talkband B1 ein eigenes Fitnessgadget heraus. Beziehungsweise ein Wearable, wie die smarten Datensammler inzwischen ja auch genannt werden.

Jedenfalls folgt das Unternehmen damit dem Trend, genau wie zuvor schon u.a. LG, Samsung, Sony oder Garmin.

Um sich von der Konkurrenz abzuheben, stattet Huawei seinen Fitnesstracker allerdings mit einer praktischen Zusatzfunktion aus: einem herausnehmbaren Bluetooth-Headset.

Im folgenden Video möchte Huawei beweisen, dass sein Talkband B1 durch Design und Funktion für Beruf wie Freizeit gleichermaßen geeignet ist.

Huawei Talkband B1
Huawei Talkband B1Huawei Talkband B1Huawei Talkband B1Huawei Talkband B1
Huawei Talkband B1Huawei Talkband B1Huawei Talkband B1
» weiterlesen

Sol Republic Master Tracks XC:
Kopfhörer zum Musik Produzieren und Konsumieren

Der Master Track XC ist der neueste Kopfhörer des erst zwei Jahre alten Unternehmens Sol Republic. Nach Vorgaben des DJs und Musikproduzenten Calvin Harris eingestellt, soll er nicht nur optimal für alle sein, die gerne Musik hören. Vielmehr soll er auch die gehobenen Ansprüche derjenigen erfüllen, die professionell Musik produzieren. Wir haben uns den Master Tracks XC angehört.

SOL Republic Master Tracks XC (Bilder: Frank Müller)

SOL Republic Master Tracks XC (Bilder: Frank Müller)

Der Master Tracks XC ist modular aufgebaut. Kopfbügel und Ohrmuscheln sind nicht fest miteinander verbunden. Die Ohrmuscheln lassen sich ohne Werkzeug auf den Kopfbügel aufschieben und wieder davon lösen. Außerdem liefert Sol Republic zwei Kabel mit, die ebenfalls ganz einfach an- und abgesteckt werden können.

Das mit 1,2 Metern kürzere Kabel ist mit einer Fernbedienung für iPhone und Co ausgestattet. Wie üblich ist auch ein Mikrofon integriert, so dass man die Master Tracks XC als Headset zum Telefonieren verwenden kann. Das andere Kabel ist gute 2 Meter lang, davon sind ungefähr 1,5 Meter glatt, der Rest ist als Reserve spiralig gewendelt.

Sol Republic Master Tracks XC
SOL Republic Master Tracks XCSOL Republic Master Tracks XCSOL Republic Master Tracks XC 03SOL Republic Master Tracks XC 04
SOL Republic Master Tracks XCSOL Republic Master Tracks XCSOL Republic Master Tracks XCSOL Republic Master Tracks XC
SOL Republic Master Tracks XCSOL Republic Master Tracks XCSOL Republic Master Tracks XCSOL Republic Master Tracks XC
SOL Republic Master Tracks XCSOL Republic Master Tracks XCSOL Republic Master Tracks XC

» weiterlesen

Sound Blaster Evo Zx:
Headset mit eigenem Audio-Prozessor

Das Headset Evo Zx von Sound Blaster aus dem Hause Creative besitzt einen integrierten Audio-Prozessor, der den Klang ganz nach eigenen Vorstellungen verändern soll – angepasst für die Situationen “Musik”, “Film” und “Gaming”. Wir haben ausprobiert, wie gut das klappt.

Soundblaster Evo Zx (Bilder: Frank Müller)

Soundblaster Evo Zx (Bilder: Frank Müller)

Öffnet man die Packung des Sound Blaster Evo Zx von Creative, sieht man als erstes das Headset selbst: schwarzer Kopfbügel aus mattem Kunststoff, glänzende rote Ohrmuscheln, weiche Lederpolster mit roter Naht. Der Evo Zx macht einen hochwertigen Eindruck. Der eigentliche Vorzug ist jedoch nicht sein Äußeres, sondern sein SBAxx-1-Chip, der laut Creative die Klangqualität intelligent optimieren soll.

Zuerst aber muss man das Headset laden. Creative empfiehlt eine Ladezeit von acht Stunden, aber ich konnte natürlich nicht abwarten und habe schon nach etwas kürzerer Zeit mit dem Ausprobieren begonnen. Schließlich macht so ein Clip wie der folgende doch neugierig. Er soll schon mal einen kurzen Überblick über die Funktionen des Sound Blaster Evo geben.

Sound Blaster Evo Zx mit eigenem Audio-Prozessor
Soundblaster Evo ZXSoundblaster Evo ZXSoundblaster Evo ZXSoundblaster Evo ZX
Soundblaster Evo ZXSoundblaster Evo ZXSoundblaster Evo ZXSoundblaster Evo ZX
Soundblaster Evo ZXSoundblaster Evo ZXSoundblaster Evo ZXSoundblaster Evo ZX
Soundblaster Evo ZXSoundblaster Evo ZXSoundblaster Evo ZXSoundblaster Evo ZX
» weiterlesen

Sound Band:
Bluetooth-Headset lässt die Ohren frei

Mit einem kabellosen Knochenschall-Headset will Hybra Advance Technology auf Kickstarter begeistern. Der Vorteil: Die Ohren bleiben frei. Das ist allerdings auch einer der großen Nachteile.

Sound Band Headset

Sound Band Headset

Der große Trick hinter dem “Sound Band”-Headset ist an sich nicht neu: Er setzt auf die Erkenntnis, dass man Töne auch durch kleine Vibrationen direkt am Schädel ins Ohr übertragen kann. Knochenschall heißt das Ganze und wir haben euch hier auf neuerdings.com dazu auch schon diverse Projekte vorgestellt. Prominentestes Beispiel ist sicherlich Google Glass. Andere sind die Cynaps Baseballkappe, das Headset AfterShokz Bluez oder auch der MP3-Player für Schwimmer Finis Neptune.

Die Gesamtkonstruktion des Sound Band ist im Vergleich dazu dann aber doch noch etwas Besonderes: Es wird, ähnlich wie von Hörgeräten bekannt, hinter das Ohr gehängt und den eigentlichen Bluetooth-Teil inklusive Bedienknopf trägt man im Nacken.

Sound Band
Sound Band Headsetsound-band-02sound-band-03sound-band-04
sound-band-05sound-band-06sound-band-07sound-band-08
» weiterlesen