Thema: Google TV

 

Alle 5 Artikel zum Thema Google TV auf neuerdings:

Android TV:
Das ist Googles neuer Vorstoß ins Wohnzimmer

Beim Kampf ums Wohnzimmer hatte Google bereits Flops (Google TV, Nexus Q) und einen Hit (Chromecast) und arbeitet nun offensichtlich am nächsten großen Ding: Android TV. Damit will man endgültig den Sprung auf den großen Bildschirm schaffen.

Startbildschirm von Android TV (Quelle: The Verge)

Startbildschirm von Android TV (Quelle: The Verge)

Den Kollegen von The Verge wurde offenbar exklusives Material zu Android TV zugespielt. Es soll sich dabei um interne Dokumente handeln. Was man darin lesen kann, klingt sinnvoll und vielversprechend. Wie es scheint, soll Android TV dabei vor allem das erfolglose Google TV ersetzen, während der Streamingstick Chromecast weiterhin im Programm bleibt.

Android TV und seine Vorläufer
Startbildschirm von Android TV (Quelle: The Verge)android-tv-02Apps gibt es zwar, sie treten bei Android TV aber in den Hintergrund. (Quelle: The Verge)Google TV
Google TVGoogle TV kann zwar viel, wird aber als zu komplex kritisiert.Google TVDie Streamingkugel Nexus Q wurde mit viel Getöse vorgestellt, kam dann aber nie auf den Markt.
Nexus QNexus QChromecastChromecast
ChromecastChromecastSimple Bedienung und geringer Preis: Chromecast fand schnell seine Fans.
» weiterlesen

Enblink:
Der Fernseher wird zur Kommandozentrale

Enblink ist ein Smart-Home-System, das Haushaltsgeräte über den Drahtlosstandard Z-Wave vernetzt und per Sprache steuern lässt. Notwendig dafür ist ein Smartphone und ein Google TV. Ein Google TV? Ja. Leider ja.

Enblink Smart Home Stick mit Z-Wave. Alle Bilder: Enblink

Enblink Smart Home Stick mit Z-Wave. Alle Bilder: Enblink

Mit einem simplen USB-Stick für umgerechnet 60 Euro kann man einen Fernseher jetzt zur Schaltzentrale für das Smart Home machen. Enblink lässt sich einfach in eine freie USB-Schnittstelle am Fernseher stecken und kommuniziert ab da mit dem Smart-Home-Funktstandard Z-Wave und allen damit ausgerüsteten Geräten im Haushalt.

Auf dem Fernseher oder dem Smartphone lassen sich dann etwa Lampen steuern, Thermostate regeln, IP-Kameras fernsteuern, intelligente Türschlösser öffnen und schließen oder Sicherheitssysteme scharfstellen. Auf Wunsch geht das Ganze auch per Sprachsteuerung. Es gibt nur ein Problem: für das System ist ein Google TV notwendig.

Enblink Smart Home System
enblink-android-mobile-appenblink-connects-with-z_waveenblink-home-automation-for-google-tvenblink-mobile-app-for-android
enblink-onscreen-app-for-google_tvenblink-plugs-into-any-google_tvEnblink Smart Home Stick mit Z-Wave. Alle Bilder: Enblinkip-camera-works-with-enblink
zwave-doorlock-works-with-enblinkzwave-light-switch-compatible-with-enblinkzwave-security-sensor-compatible-with-enblink
» weiterlesen

Internet-Fernseher:
Google TV 3.0 kommt mit verblüffender Sprachsteuerung

Wer bislang dachte, das Projekt “Google TV” sei gescheitert, muss sich eventuell noch einmal neu orientieren: Google setzt die Arbeit an seiner Vision für den Internet-Fernseher unvermindert fort und integriert für die neue Version das Beste aus Android und Websuche. Vor allem die Sprachsteuerung könnte den Durchbruch bringen.

Nach ersten Berichten funktioniert die Sprachsteuerung in Google TV 3.0 erstaunlich gut.

Nach ersten Berichten funktioniert die Sprachsteuerung in Google TV 3.0 erstaunlich gut.

Lange hielten sich in diesem Jahr Gerüchte über einen Fernseher von Apple. Und auch wenn es sehr wahrscheinlich ist, dass Apple entsprechende Prototypen im Labor hat, ist davon weit und breit nichts zu sehen. Ein zentrales Feature sollte dabei laut den sagenumwobenen “gut informierten Kreisen” die Sprachsteuerung Siri sein. Während aber Apples Fernseher vielleicht nie auf den Markt kommt, zeigt Google bei der neuesten Version von Google TV eine Sprachsteuerung, die offenbar besser als Siri funktioniert. Sie erkennt nicht nur das gesprochene Wort, sondern kann zudem verblüffend gut interpretieren, was der Nutzer damit gemeint hat. Und genau dieser Punkt ist einerseits essentiell für den Erfolg und andererseits schwierig umzusetzen.

Google TV
google-tv-12google-tv-11google-tv-10google-tv-09
google-tv-08google-tv-07google-tv-06google-tv-05
google-tv-04google-tv-03google-tv-02google-tv-01
» weiterlesen

Google I/O:
Google TV kommt nach Europa

So richtig kam Google TV noch nicht in Schwung, was sich aber in diesem Jahr ändern soll: Das auf Android basierende System für Set-Top-Boxen und HDTVs konnte sich bisher nicht in den USA etablieren, obwohl er vor über anderthalb Jahren dort startete. Doch mit der nächsten Hardware- und Software- Generation geht es nun bald nach Europa.

Google TV soll zum Erlebnis für TV-Freunde werden. (Foto: Sony)Laut Google wird zuerst der britische Markt bedient, mit Deutschland kann man fest für den September 2012 rechnen. Denn Sony bringt mit dem Google TV-Player NSZ-GS7 sowie dem Blu-ray-Player NSZ-GP9 im Spätsommer entsprechend geeignete Geräte in den Handel. Folglich muss Google TV in diesem Zeitraum verfügbar sein. Google selbst gibt im hauseigenen Blog an, den Dienst 2012 in Großbritannien, Australien, Brasilien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Mexiko und Niederlande zu starten, ohne genaue Details zu nennen.

» weiterlesen

Google TV:
Web heiratet Fernsehen

Google stellte auf seiner Entwicklerkonferenz zusammen mit Partnern “Google TV” vor, eine auf Android basierende Plattform die “das Internet mit dem Fernseherlebnis verbindet.”

Google TV integriert das Web in den Fernseher

Google TV integriert das Web in den Fernseher

Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O in San Francisco stellte der Suchmaschinenanbieter mit Sony, Logitech und Intel die offene Plattform “Google TV” vor. Sie soll die Leistungsfähigkeit des Internet mit dem Fernseherlebnis verbinden. Unterstützt werden sie dabei zunächst (in den USA) von Best Buy, DISH Network und Adobe. Google TV basiert auf dem Android-Betriebssystem und verwendet Chrome als Webbrowser. Nutzer können auf ihre gewohnten Fernsehsender zugreifen und darüber hinaus auf Informationen aus dem Internet sowie auf cloudbasierte Informationen, Anwendungen oder Content im Flash-Format abrufen – “bequem vom Sofa aus und genauso einfach, wie im Internet zu surfen.” – erklärendes Video folgt … » weiterlesen