Thema: GN Netcom

 

Alle 8 Artikel zum Thema GN Netcom auf neuerdings:

GN Netcom Jabra Solemate im Test:
Kleines Packmaß, großer Sound

Die Jabra „Solemate” des Herstellers GN Netcom überzeugt mit gutem Klang, langer Akkulaufzeit und großem Coolness-Faktor. Hier bereits ein erster Test dieser Soundbox.

Jabra Solemate (Bild: Kai Zantke)

Jabra Solemate (Bild: Kai Zantke)

Sommer, Sonne, Strand – was fehlt? Genau, die richtige Beschallung. Dabei sprechen wir nicht von so einem Plärrgeist, der irgendwelchen Lärm aus einem Smartphone herauspresst. Am Strand muss es schon etwas sein, das optisch und klanglich etwas her macht. GN Netcom wagt sich mit der „Solemate” in dieses neue Terrain hinein und landet gleich einen Volltreffer: wuchtige Bässe, laute Musik und ein ansprechendes Design vereint in einer Bluetooth-Lautsprecherbox für unterwegs.
GN Netcom Jabra Solemate im Test
Jabra Solemate (Bild: Kai Zantke)Jabra Solemate (Bild: Kai Zantke)Jabra Solemate (Bild: Kai Zantke)Jabra Solemate (Bild: Kai Zantke)
Jabra Solemate (Bild: Kai Zantke)Jabra Solemate (Bild: Kai Zantke)Jabra Solemate (Bild: Kai Zantke)Jabra Solemate (Bild: Kai Zantke)
Jabra Solemate (Bild: Kai Zantke)Jabra Solemate (Bild: GN Netcom)Jabra SolemateJabra Solemate (Bild: GN Netcom)
Jabra Solemate (Bild: GN Netcom)Jabra Solemate (Bild: GN Netcom)
» weiterlesen

Jabra UC Voice 750 im Test:
UC-Allrounder für Firma und Spieler gleichermaßen

Das Jabra UC Voice 750 lässt die Grenzen zwischen Arbeits- und Freizeitgerät weiter verschwimmen. Das Headset klingt nicht nur bei Konferenzen gut, sondern kann auch beim heimischen Film- und Musikgenuss überzeugen.

Jabra UC Voice 750 (Bild: kaz)

Jabra UC Voice 750 (Bild: kaz)

Am 17.08. trafen sich ausgewählte Blogger zu einem vertraulichen Treffen in Berlin, um zwei Neuigkeiten der dänischen Firma GN Netcom zu erfahren. Während ich zum einen Gerät nur sagen kann, dass es ein tolles Consumer-Teil ist, darf ich heute den Schleier um Nummer zwei lüften: Es handelt sich um das „Jabra UC Voice 750”, ein kabelgebundenes Headset mit sehr gutem Klang, kleinem Preis und Eignung für UC-Lösungen. Doch durch das ansprechende Design und den günstigen Preis sollten sich auch andere Gruppen angesprochen fühlen.

GN Netcom, in Firmenkreisen besser bekannt als „Jabra”, stattet Call-Center aus und liefert Unternehmenskommunikation – neben dem Erzrivalen Plantronics. Doch während sich der Konkurrent auch im Consumer-Bereich ausgebreitet hat, blieben die Dänen dort bisher im Bereich Bluetooth stecken. Mit dem UC Voice soll sich die Situation ändern, denn das schicke Design richtet sich durchaus auch an Privatkunden.

Jabra UC Voice 750 im Test
Jabra UC Voice 750Jabra UC Voice 750  (Bild: kaz)Jabra UC Voice 750  (Bild: kaz)Jabra UC Voice 750  (Bild: kaz)
Jabra UC Voice 750  (Bild: kaz)
» weiterlesen

Jabra Supreme UC Bluetooth-Headset im Test:
Sieg nach Punkten

Das Bluetooth-Headset GN Netcom Jabra Supreme UC erweitert das bekannte Supreme um PC-Konnektivität über einen mitgelieferten Dongle.

GN Netcom Jabra Supreme UC - (Bild: kaz)

GN Netcom Jabra Supreme UC - (Bild: kaz)

Je größer das Smartphone, desto attraktiver werden Bluetooth-Headsets. Die Spanne reicht von lächerlich billig bis zu pupillenerweiternd teuer. Für den normalen Anspruch genügt meist bereits ein Headset für 15 bis 30 Euro. Die Geräuschunterdrückung ist da nicht zwangsläufig ausgereift, aber man hat immerhin die Hände frei. In der Mittelklasse versteht zumindest der Gesprächspartner trotz Lärm im Hintergrund noch, was man ihm sagen will und wenn man sich in Regionen jenseits von 60 Euro wagt, entscheidet meist mehr das Design als die Funktion über den Kauf. Und genau hier hat es das Jabra Supreme UC schwer. Wieso? Lest weiter! » weiterlesen

Jabra Clipper Bluetooth-Headset im Test:
Fruchtige Farben für Freizeit

Das Bluetooth-Headset Jabra Clipper von GN Netcom macht fast alles richtig. Guter Klang und robuster Aufbau wissen zu überzeugen. Lediglich der Verzicht auf eine extra Hörertaste ist unglücklich.

Jabra Clipper - Schlümpfe würden Jabra Clipper lauschen (Bild: kaz)

Jabra Clipper - Schlümpfe würden Jabra Clipper lauschen (Bild: kaz)

Wer es bisher noch nicht wusste: Türkis ist meine Lieblingsfarbe. Das allein war schon Grund genug, sich ein Bluetooth Headset des Hersteller GN Netcom ins Haus zu holen. Aber hätte ich vor dem Test bereits gewusst, was der Jabra Clipper leistet, hätte ich dem Postboten das Paket aus den Händen gerissen!

Design

GN Netcom ist auch sehr gerissen: Im Prinzip verkleidet man den bekannten Jabra Clipper nur in neuen Farben. Das ist nichts Schlechtes, denn der Clipper ist ein grundsolides Headset. Seine gummierte Oberfläche verzeiht Kratzer und Stürze, erleichtert die Handhabung beim Sport und fühlt sich gut an. Nur drei Knöpfe bietet der Clipper, damit muss man für Telefonate und Musikwiedergabe Tastenkombinationen beherrschen.

Jabra Clipper
Jabra ClipperJabra Clipper -  Vorteil gegenüber dem Nokia: microUSB, aber keine separate Hörertaste (Bild: kaz)Jabra Clipper -  Harmoniert perfekt mit einem Nokia Lumia in Cyan (Bild: kaz)Jabra Clipper - (Bild: kaz)
Jabra Clipper - Die Kopfhörer klingen erstaunlich gut (Bild: kaz)Jabra Clipper (Bild: kaz)
» weiterlesen

Jabra Pro 930:
PC-Headset mit hoher Reichweite und langem Atem

Das Headset Jabra Pro 930 buhlt um einen Platz auf dem Schreibtisch und wirft Reichweite und Ausdauer in die Wagschale.


Jabra Pro 930 (pd GN Netcom)

Jabra Pro 930 (pd GN Netcom)

«Home Office», ein tolles Wort: es steht für uneingeschränkte Gleitzeit, null Anfahrtszeiten zum Büro sowie frei einteilbare Pausen. Der Arbeitgeber spart Büroflächen, Mobiliar und technische Ausstattung – ein Gewinn für beide Seiten. Allerdings häufen sich in einem solchen Arbeitsumfeld auch die Video- und Telefonkonferenzen. Letzten Endes kommt man nicht umhin sich professionelles Equipment zu besorgen, wenn man sich seine Freiheit erhalten will.

Anfangs hatte ich mich auf Bluetooth-Headsets eingeschossen: Klein, leicht, mit dem Smartphone kompatibel. Doch unter Linux ist die Sprachqualität über HSP grausig. Hinzu kommt die kurze Reichweite. Also musste eine richtige Lösung her: Das Jabra Pro 930. » weiterlesen

GN Netcom Jabra Halo2 im Test (2/2):
Nicht perfekt, trotzdem gut

Jabra hält mit dem Halo2 ein paar nette Überraschungen parat, die auf der Packung nicht angekündigt werden – wo dieses Understatement herrührt, will sich nicht erschliessen…


Jabra Halo2 - Verbindung über jede Art und Weise möglich (Bild: kaz)

Jabra Halo2 - Verbindung über jede Art und Weise möglich (Bild: kaz)

Der Jabra Halo2 stellte im Bluetooth-Betrieb unter Beweis, dass schöne Namen für Klangverbesserungen nicht zwangsläufig auch schönen Klang erzeugen. Die starke Betonung im unteren Bassbereich und das schwache Auftreten im Hochtonabschnitt könnten aber auch an der Verwendung der A2DP-Technologie liegen. GN Netcom macht den Direktvergleich möglich: Das microUSB-zu-Klinke-Kabel einstecken und schon kann auch ohne Strom und qualitätsmindernden Funk gehört werden. Nur wie gut klingt das? » weiterlesen

GN Netcom Jabra Halo2 im Test (1/2):
Klangreif für bewegte Menschen

Ein Heiligenschein macht sich immer gut – und GN Netcom hat mit dem Jabra Halo2 einen solchen im Angebot. Ob der Kopfhörer auch himmlisch klingt, soll sich im Praxistest offenbaren.


Jabra Halo2 - Sensorfeld für Lautstärke und Play-/Pause-Button das wars (Bild: kaz)

Jabra Halo2 - Sensorfeld für Lautstärke und Play-/Pause-Button das wars (Bild: kaz)

Ausgerissene Kopfhörerkabel oder jeden Tag Akku nachladen? Kabelsalat entwirren oder Auto-Pairing? Klangqualität oder A2DP? Die Rede ist vom ewigen Kampf: Kabel versus Bluetooth. Beide Anschlüsse sind an einem modernen Smartphone vorhanden, bloss welche soll man nutzen? Wer seinen Kabelkopfhörer einsteckt, muss sich keine Gedanken um Akkulaufzeit machen und kann sich drauf verlassen, dass die Klangqualität nicht unter dem Kompressionsverfahren SBC leidet, die in aller Regel mit der Funkübertragung einhergehen. Andererseits ist die kabellose Freiheit grenzenlos und Ärger mit sich verheddernden Kabeln sind passé.

Das Jabra Halo2 des dänischen Herstellers GN Netcom verspricht Abhilfe für sämtliche Entscheidungsprobleme: BT am Anfang der Woche, ansteckbares Klinkenkabel für die stromlose Restzeit. Das Klingt gut, nicht wahr? Wie gut aber klingt der Halo2 selbst? » weiterlesen

Der grosse Bluetooth-Headset-Vergleichstest (7/7):
Welches nehm’ ich denn jetzt?

Bei so vielen Headsets verliert man schnell den Überblick, deshalb eine Zusammenfassung mit Empfehlungen für welchen User sich welches Headset am besten eignet.


Motorola HX550 - Bescheidenes Auftreten, aber hervorragende Leistung (Bild: kaz)

Motorola HX550 - Bescheidenes Auftreten, aber hervorragende Leistung (Bild: kaz)

Alle Hersteller haben die Notwendigkeit der Geräuschunterdrückung erkannt und auch, dass man mit einem reinen Headset keinen Blumentopf mehr gewinnen kann. Es geht um Apps, um Mehrwert, um Style oder um all die drei in einem.
Wer einfach nur bequem telefonieren und nicht gleich ein Vermögen für ein Stück Plastik im Ohr ausgeben will, greift zum billigen LG HBM570. Für EUR 20 filtert es Nebengeräusche heraus und lässt einem freie Hand. Richtig glücklich wird man damit jedoch kaum.

Für mehr Komfort und Leistung empfehle ich das Motorola HX550, denn die Geräuschunterdrückung spielt ganz vorne mit, die Akkulaufzeit beträgt bis zu 8,5 Stunden und mit der vergrösserten Reichweite nutzt man die kabellose Freiheit maximal aus. Allerdings ist es derzeit (31.10.2011) noch nicht im Handel und kostet mit EUR 50 doch ein wenig mehr. » weiterlesen