Thema: Entertainment

 

Alle 4 Artikel zum Thema Entertainment auf neuerdings:

Entertainment des Audi A3 im Test:
Vier Räder und jede Menge Technik

Im August 2012 soll der neue Audi A3 in die Autohäuser gelangen. Wir hatten im Rahmen der internationalen Pressepräsentation zum Audi A3 die Gelegenheit, das Entertainment-System und die Einbindung von iPhone und anderen Smartphones auszutesten.

Audi A3 (Bild: Audi)

Audi A3 (Bild: Audi)

Ein laues Lüftchen streift über die wenigen Grashalme am Flughafen Palma de Mallorcas. Den blauen Himmel trübt kein Wölkchen und die Sonne läuft sich langsam warm an diesem frühen Morgen. Presse und Blogger sind gleichermaßen eingeladen und eines ist ihnen gemein: der erwartungsvolle Gesichtsausdruck. Ich bin dabei, aber nicht um das Getriebe zu beurteilen, die PS auszureizen oder das gelungene Interieur zu bestaunen – das überlasse ich meinem Gesprächspartner Joaquim Oliveira, der in der Jury für “Car of the Year” weitaus mehr Erfahrung vorweisen kann. Nein, für mich ist die Elektronik dahinter interessant, da bin ich Profi und in diesem Bereich stellen die Ingolstädter ihr neues Multimedia-Paket vor, das auf den Namen “Audi connect” hört. Wenn das noch nicht Grund genug ist: Man wird uns außerdem einen Spurassistenten und ein radargestütztes Distanzsystem zeigen.

Audi A3
Audi A3 (Bild: kaz)Audi A3 (Bild: kaz)Audi A3 (Bild: kaz)Audi A3 (Bild: kaz)
Audi A3 (Bild: kaz)Audi A3 (Bild: Audi)Audi A3 (Bild: Audi)Audi A3 (Bild: Audi)
A3Audi A3 (Bild: Audi)Audi A3 (Bild: Audi)Audi A3 (Bild: Audi)
» weiterlesen

Panasonic, Samsung, Viewsonic:
3D-TV kommt in Fahrt

Avatar und Ice Age 3 haben gezeigt: 3D ist gefragt. Um dieses atemberaubende Filmerlebnis auch ins Heimkino zu transportieren, zeigen verschiedene Hersteller auf der CES, was möglich ist: Samsung, Viewsonic, Panasonic und viele andere präsentierten ihre “3D-ready”-Geräte.

Mittendrin statt nur davor: so stellt sich Panasonic die schöne neue 3D-Welt vor

Zur Zeit gibt es auf dem Markt mehrere 3D-Verfahren. Das ganz alte mit den Rot-Grün-Brillen ist zum Glück passé. Aktuell im Kino und bei den hier vorgestellten neuen Geräten arbeitet man mit Brillen, die zur Trennung der gleichzeitig ausgestrahlten Bilder “Polarisations”-Filter verwenden, welche die Augen nicht so anstrengen.

Und dann gibt es noch von Fujitsu eine 3D-Kamera, bei der die 3D-Information in speziellen Displays oder auf aufwändig gedruckten Bildern auch ohne Brille zu sehen ist – allerdings nur mit eingeschränktem Sichtfeld. Die hierbei verwendete Technologie ist vergleichbar mit den “Kippkarten”, auf denen je nachdem wie man sie hält ein anderes Bild zu sehen ist. Genaue Informationen geben die Wikipedia oder dieser Artikel bei Stern Online.

Alle Verfahren sind untereinander nicht kompatibel, man kann also einen mit der Fujitsu-Kamera gedrehten Film leider nicht auf dem großen Bildschirm anschauen. Aber dafür sind die auch nicht gedacht, sondern für den neuen “Blu Ray 3D”-Standard. Um die Filme auch in 3D sehen zu können, brauchen wir leider – schon wieder – einen neuen Fernseher. Denn das Signal für die beiden Augen wird zeitversetzt hintereinander ausgestrahlt, und deswegen muss das Gerät über eine entsprechende Bildwiederholfrequenz verfügen (mindestens 120 Hertz) » weiterlesen

Medion The Touch X9613:
Berührt – geführt

Medion stellte jetzt das “Entertainment-Zentrum” der Zukunft vor: ein 61-cm-Fernseher mit integriertem PC, Blu-Ray-Player und allem, was sonst noch dazu gehört.

Es gibt fast nichts, was der Medion The Touch nicht kann (Bild: obs/Medion AG)

Es gibt fast nichts, was der Medion The Touch nicht kann (Bild: obs/Medion AG)

Liest man die Beschreibung des ALDI-Hoflieferanten, braucht man anschließend nie wieder ein neues Gerät zu kaufen, denn im “The Touch” ist alles drin: Fernseher, Audio-System, Blu-Ray- und DVD-Player.

» weiterlesen

VueGear CradleVue:
Bondage für den Laptop

Vuegear verkauft ein Gurtsystem, mit dem ein Laptop im Auto befestigt werden kann.

Ich möchte hier den Blick auf dieses schöne Interieur lenken (Bild: VueGear)

Ich möchte hier den Blick auf dieses schöne Interieur lenken (Bild: VueGear)

Am Anfang wurden die Saugnapfhalterungen für Handys als Provisorium belächelt, dann zogen die Nachrüst-Navis nach und mittlerweile gehört es zum Bild des Alltags. Wer weiß, vielleicht werden wir bald Laptops zwischen den Vordersitzen hängend als Normal befinden. Denn wer will nicht seine Kinder (große und kleine) auf langen Autobahnfahrten ruhig stellen? Mit ein paar DVDs und dieser Halterung sollte das leichter von der Hand gehen. » weiterlesen