Thema: DVB-T

 

Alle 30 Artikel zum Thema DVB-T auf neuerdings:

DVB-T:
Ist das terrestrische Fernsehen am Ende?

RTL hat vergangene Woche angekündigt, aus DVB-T aussteigen zu wollen. Nach groß angelegten Kampagnen der Rundfunkverbände und hohen Gesamtinvestitionen in den vergangenen Jahren wäre das eine schallende Ohrfeige für den Zuschauer. Allerdings könnte RTLs angekündigter Rückzug eine bloße Taktik sein, um die Kosten zu reduzieren.

DVB-Zimmerantenne - ein Auslaufmodell? Bild: TechniSat

DVB-Zimmerantenne - ein Auslaufmodell? Bild: TechniSat

Abgehackte Signale, lange Umschaltzeiten, nur maximal 32 Sender, nicht einmal Full HD: Das Digitalfernsehen über Antenne, DVB-T, ist nicht zum versprochenen Heilsbringer geworden. Der Nachfolger des analogen Antennenfernsehens hat Nachteile gegenüber digitalem Kabel- und Satellitenempfang. Kommen für einen Sender noch hohe Übertragungskosten hinzu, dann ist das Maß langsam voll: RTL hat angekündigt, seine Sender aus DVB-T nehmen zu wollen. Schon ab Juni soll das Programm der Gruppe im Raum München nicht mehr ausgestrahlt werden, bis Ende 2014 bundesweit. Dass dann andere Sender dem Beispiel folgen, wäre wahrscheinlich. Ist DVB-T damit schon am Ende? » weiterlesen

Equinux tizi für Mac:
DVB-T-Fernsehen aus dem USB-Dongle

Equinux verwandelt den Mac mit einem winzigen USB-Stecker in einen DVB-T-Fernseher mit Videorekorder. Wir haben den neuen tizi für Mac getestet.

Equinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-Dongle (Bilder: Frank Müller)

Equinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-Dongle (Bilder: Frank Müller)

tizi für Mac ist der neueste DVB-T-Empfänger von Equinux. Das Unternehmen hat sich auf mobile DVB-T-Lösungen spezialisiert. Auf neuerdings habe ich euch schon den tizi+ vorgestellt, einen mobilen DVB-T-Empfänger mit Videorekorder. tizi+ lässt sich sich mit iPad und iPhone sowie Android-Smartphones und -Tablets die verwenden.

Das neue tizi für Mac dagegen funktioniert nur an Apple-Rechnern, auf denen mindestens OS X 10.7 (Lion) läuft. Der kleine USB-Dongle arbeitet mit der App tizi.tv zusammen, die man sich nach Eingabe eines Codes, den man in der Packung findet, kostenlos herunterladen kann.

Außer Code und dem kleinen DVB-T-Empfänger hat Equinux noch einiges mehr in die Packung des tizi für Mac gelegt.

Equinux tizi für Mac
Equinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-DongleEquinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-DongleEquinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-DongleEquinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-Dongle
Equinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-DongleEquinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-DongleEquinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-DongleEquinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-Dongle
Equinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-DongleEquinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-Dongle
» weiterlesen

Elecom DVB-T:
Überallfernsehen auch für Android

Elecom präsentiert einen DVB-T-Empfänger, der für die große Gemeinde der Android-Tablets und -Smartphones geeignet ist.

Elecom DVB-T-Empfänger für Android (Quelle: pd Elecom)

Elecom DVB-T-Empfänger für Android (Quelle: pd Elecom)

Hätte ich ein Android-Gerät, wär ich ja mächtig neidisch auf den Zubehörmarkt für Apples mobile Geräte. Denn für iPhone, iPod, iPad gibt es so ziemlich alles vom wollgewirkten Wams bis zum Kinoadapter für das Wohnzimmer und natürlich auch einen DVB-T-Empfänger. Und für Android-Geräte? Nichts, kein DVB-T bisher. Doch Elecom hat ein Einsehen und präsentiert einen solchen Adapter.

Dank USB passt er prima auf, unter oder hinter das Tablet oder Smartphone. Das gefällt mir schon einmal besser als beim oben verlinkten EyeTV mobile, der immer nur direkt am iDings sitzen muss und leicht abknicken kann. Eine zugehörige App gibt es im Marketplace. Mit dem Elecom-Gerät kann man nicht nur fernsehen, sondern auch aufzeichnen und wiedergeben.

Elecom DVB-T
Elecom DVB-TElecom DVB-TElecom DVB-TElecom DVB-T
» weiterlesen

Equinux tizi+ im Test (2):
Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

tizi+ ist ein DVB-T-Empfänger mit Videorekorder, der Bild und Ton an iPad, iPhone und Mac sendet. Im ersten Teil unseres Tests haben wir das Gerät vorgestellt, jetzt berichten wir darüber, wie es sich im Alltag bewährt.

tizi+ auf iPhone (Bilder: frm)

tizi+ auf iPhone (Bilder: frm)

tizi+ besitzt einen Vorteil gegenüber Geräten wie elgato eyetv mobile oder auch dem tizi go, der sich besonders dann positiv bemerkbar macht, wenn der DVB-T-Empfang nicht überall im Haus optimal ist. Man muss sich in diesem Fall nicht zum Beispiel in die Küche oder auf das Gäste-WC hocken, nur weil der Empfang hier am besten ist. tizi+ kommt an die Stelle mit dem besten Empfang, und mit iPad, Macbook oder iPhone setzt man sich gemütlich aufs Sofa. Bild und Ton werden schließlich kabellos übertragen.

Da die Anzahl und Qualität der Senderauswahl je nach Standort wechselt, kann man bei tizi+ die einmal gefundenen Sender in ortsbezogenen Listen abspeichern, die außerdem online gesichert werden und über verschiedene Geräte synchronisierbar sind. Voraussetzung dafür ist ein kostenloses tizi-Konto.

Bedient wird tizi+ über die ebenfalls kostenlose iOS App (Affiliate-Link) oder die Mac Applikation “The Tube”. Beide sind nur als Benutzeroberflächen in Verbindung mit einem eingeschalteten tizi+ in der Nähe zu benutzen. Das folgende Video von tizi.tv zeigt sehr schön das Zusammenspiel von App und tizi+.

Equinux tizi+ im Test (2): Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder
tizi+ Einstellungentizi+ als Hotspottizi+tizi+ Aufzeichnung auf iPhone
tizi+ EPGtizi+ Aufnahme per EPGtizi+ Einstellungentizi+ EPG auf iPhone
tizi+ mit Time Shifttizi+ per Mac steuern
» weiterlesen

Equinux tizi+ im Test (1):
Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

tizi+ ist der neueste DVB-T-Empfänger der tizi-Familie. Das "+" steht für ein Plus, das tizi+ seinen Verwandten voraus hat: Videoaufzeichnung auf microSD-Karte. Ich stelle euch diesen mobilen DVB-T-Empfänger mit Videorecorder in unserem zweiteiligen Test vor.

tizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekorder (Bilder: frm)

tizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekorder (Bilder: frm)

DVB-T wird gerne als Überallfernsehen angepriesen, mit dem tizi+ wird dieser Spruch wieder ein bisschen wahrer. Denn der DVB-T-Empfänger ist nur 9 x 5 x 1,2 cm groß und wiegt nur 70 g. Dafür ermöglicht er aber Fernsehempfang mit Mac, iPhone und iPad.

Sogar aufzeichnen kann man die Sendung. tizi+ verfügt über einen Schacht für eine microSD-Karte. Equinux empfiehlt die Verwendung einer Karte mit 32 GB oder sogar 64 GB Speicherkapazität, aber auch eine 16 GB reicht für gute 10 Stunden Aufzeichnung. Pro Stunde sollte man mit knapp 1,5 GB Speicherplatz rechnen. Zum Wechseln der Karte muss man den Akkus des tizi+ entnehmen, das ist ein bisschen umständlicher als nötig, dauert aber auch nur ein paar Sekunden.

Überhaupt ist erfreulich wenig dran am tizi+: ein Ein- und Ausschalter, ein miniUSB-Anschluss für die Stromversorgung sowie eine kleine Antenne, die, voll ausgezogen, ungefähr doppelt so lang ist wie tizi+. Sie ist zwar so dünn, dass man sich kaum traut, sie anzufassen, besteht aber aus einer sehr flexiblen Metalllegierung, die nicht so schnell verbiegt.

Equinux tizi+ im Test Teil 1: Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorecorder
tizi+tizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekordertizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekordertizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekorder
tizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekordertizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekordertizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekordertizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekorder
tizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekorder
» weiterlesen

Elgato eyetv mobile im Test:
DVB-T für iPad, iPhone und iPod touch

Elgato präsentiert mit eyetv mobile einen DVB-T-Empfänger für iPod, iPhone und iPad, der diese Geräte zum “Watchman” befördert. Ich habe das ausprobiert. Hier meine Eindrücke.

Elgato eyetv mobile (Quelle: thj)

Elgato eyetv mobile (Quelle: thj)

Die Tausendsassas von Apple ließen bisher nur eine Eigenschaft schmerzlich vermissen: den TV-Empfänger. Zwar gibt es auch eine Zattoo-App, doch die bietet ohne dauerhafte Bezahlung nur werbegestörtes Fernsehen in niedriger Auflösung.

Mit eyetv mobile von Elgato gibt es dazu nun die passende Lösung. Die Installation des Kästchens ist so einfach, wie man das erwartet: Man steckt es auf den Dock-Connector-Anschluss, und iOS fragt, ob man die zugehörige Software installieren wolle, mit direkter Umleitung zum App-Store, in dem es die Anwendung kostenlos gibt. Sie lässt Fernsehen so einfach werden, wie man sich das immer schon gewünscht hat: Mit einem Wisch kann man zwischen den einzelnen Stationen “zappen”.

eyetv mobile im Test
Elgato eyetv mobileElgato eyetv mobileElgato eyetv mobileElgato eyetv mobile
eyetv mobile
» weiterlesen

Samsung Roadshow (1/2):
Samsung Galaxy S Wifi 4.2, Galaxy Beam, DVB-T-Gerüchte

Die Samsung Roadshow in der Nähe Stuttgarts bot neben Altbekanntem auch einige Neuigkeiten, wie eine grössere Variante des Samsung Galaxy S Wifi in 4.2 Zoll und ein Hands-On des Galaxy Beam.

Samsung Roadshow (Foto: kaz)

Samsung Roadshow (Foto: kaz)

Am 13.03. lud Samsung ins schwäbische Ludwigsburg ein. Dort versammelte sich nicht nur die Bloggerszene, sondern auch Einkäufer und Distributoren. Hier ein paar Highlights aus dem riesigen Sortiment von Kühlschränken, Fernsehern, Smartphones, Kameras und Laptops.

Samsung Galaxy S Wifi 4.2

Das Samsung Galaxy S Wifi 4.2 wird Anfang April in die Läden kommen: Optisch lehnt es sich an den grossen Bruder Samsung GalaxyTab 10.1N an und man kann es als einen Konkurrenten von Apples iPod touch ansehen. Es bietet zwei Stereolautsprecher auf der Frontseite und ein helles 4.2-Zoll-IPS-Panel. Postitiv fällt sofort der wechselbare Akku auf, die dazugehörige Akkuabdeckung sitzt fest und wirkt robust, obwohl der Deckel erstaunlich dünn ausgeführt ist. Hinter der Verkleidung versteckt sich ein 1 GHz-Prozessor, dem 512 MB RAM und wahlweise 8 oder 16 GB Festspeicher zur Seite stehen. Durch die Erweiterungsmöglichkeit per microSD-Karte (bis zu 32 GB) dürfte die Wahl nicht allzu schwer fallen. Die üblichen Standards, wie n-WLAN und Bluetooth Version 3.0 darf man genauso erwarten, wie auch einen Lage- und Bewegungssensor, sowie einen digitalen Kompass. Die rückwärtige 2-Megapixel-Kamera versteht sich auf einen guten Weissabgleich, doch die Qualität der Bilder ist unterirdisch. Für mehr als eine unscharfe, detailarme Erinnerung reicht sie leider nicht. Die Frontkamera hat VGA-Auflösung und kann für Videochats eingesetzt werden.

Samsung Roadshow
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERASamsung Roadshow 2012 1
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
» weiterlesen

Elgato EyeTV Mobile:
Das iPad als DVB-T-Fernseher

Auf der IFA 2011 präsentiert Elgato den – laut Herstellers – ersten DVB-T-Tuner der Welt für den Dock-Anschluss des iPads. Damit ersetzt Apples Tablet jetzt auch noch den Unterwegs-Fernseher.

Elgato EyeTV Mobile - macht das iPad 2 zum DVB-T-Fernseher

Elgato EyeTV Mobile - macht das iPad 2 zum DVB-T-Fernseher

Na endlich kann man auch unterwegs auf dem iPad fernsehen. Wer hätte nicht darauf gewartet, angesichts der Güte der Programme. Aber Spass beiseite, so ganz unpraktisch ist das nicht. Wer schon ein iPad besitzt, kann es mit Elgato EyeTV Mobile für 99,95 EUR aufrüsten, statt sich für rund 150 EUR einen annähernd gleich grossen DVB-T Fernseher (Affiliate-Link) anzuschaffen.

Kaum hatte Elgato übrigens verkündet, der erste Hersteller eines DVB-T-Tuners für das iPad-Dock zu sein, meldete sich Equinux zu Wort: Man habe mit tizi go auch einen DVB-T-Tuner für das iPad im Angebot. Der Preis ist mit 99,95 EUR der gleiche wie beim Elgato EyeTV Mobile, doch tizi go wird erst im vierten Quartal 2011 verfügbar sein.

» weiterlesen

Slingbox Pro HD:
Überall-HDTV

Sling Media stellt jetzt eine Variante seiner Streamingbox vor, die auch hochauflösende Inhalte online verteilt.

Slingbox Pro HD

Slingbox Pro HD

Die Slingbox ist die Lösung für alle Anwender, die viel unterwegs sind und dort auch das heimische TV-Programm genießen wollen, dazu streamt sie es über das Internet auf mobile Geräte, aber auch z. B. auf ein Notebook mit Player-Software. Und sie kann auch eingelegte CDs/DVDs oder auf Festplatte gespeicherte Filme und Musik abrufen. Jetzt gibt es das Gerät auch in einer Variante, die HD-Content durch das Internet jagt. » weiterlesen

Auvisio DVS-3300R:
Mini-Mediacenter für alle Fälle

Sogar der alte Röhrenfernseher wird dank des kleinen Kästchens nicht nur zum DVB-T-Empfänger, sondern auch zum Mediaplayer mit digitalem Videorekorder.

Das Auvisio Media-Center DVS-3300R macht sogar alte Fernseher zum DVB-T-Empfänger.

Das Auvisio Media-Center DVS-3300R macht sogar alte Fernseher zum DVB-T-Empfänger.

DVB-T ist ja nett, wenn man zum Beispiel mit dem Rechner auf der grünen Wiese liegt und Fußball schauen möchte. Auf der anderen Seite: in manchen Gegenden ist der Empfang derartig wackelig, dass man sich schnell die gute alte Antenne zurück wünscht. Aber gut, die Zeit läßt sich nicht zurückdrehen, dafür kann man mit diesem Gerät auch alte Fernseher auf Vordermann bringen. Per DVB-T empfängt man auf diese Weise digitale Radio- und TV-Sender kostenlos über die Antenne, elektronische TV-Zeitschrift inklusive. Optional lässt sich auch die Aufnahmefunktion freischalten, Aufnahmen werden dann auf dem USB-Speicher beispielsweise einer externen Festplatte) abgelegt. Läuft im TV gerade nichts, so liefert der USB-Stick oder die Speicherkarte Inhalte wie Fotos, Videos oder Musik.

» weiterlesen