Thema: DIY

 

Alle 31 Artikel zum Thema DIY auf neuerdings:

MacBook Pro Festplatte gegen SanDisk SSD austauschen:
Rechnertuning in wenigen Minuten

Was tun, wenn die Festplatte von einem Moment auf den anderen nicht mehr funktioniert? Am besten, gegen eine SSD austauschen. Das geht beim 3 Jahre alten MacBook Pro innerhalb weniger Minuten. Ein kleiner Erfahrungsbericht.

SanDisk SSD 01

Man speichert seine Arbeit, klappt den Rechner zu, öffnet ihn am nächsten Tag wieder und wird statt vom Anblick des Schreibtischhintergrunds von einem blinkenden Ordner mit Fragezeichen begrüßt. Kein schöner Anblick. Die Diagnose ist schnell gestellt: Natürlich hat es die Festplatte erwischt. Schließlich ist es bei den Datenspeichern mit beweglichen Teilen nicht die Frage ob, sondern wann sie ihren Dienst versagen. So richtig dies ist, so falsch war die Diagnose in diesem Fall. Doch dazu später.

Zunächst ist das die Gelegenheit, die in die Jahre gekommene HD durch eine schnelle und moderne SD auszutauschen. Meine Wahl fiel dabei auf die SanDisk SDSSDHII-480G-G25.

Festplatte gegen SSD tauschen
SanDisk SSD 01SanDisk SSD 09SanDisk SSD 02SanDisk SSD 03
SanDisk SSD 04SanDisk SSD 05SanDisk SSD 07SanDisk SSD 06
SanDisk SSD 08SanDisk SSD 10SanDisk SSD 11SanDisk SSD 12
SanDisk SSD 13SanDisk SSD 14DiskSpeedTest SanDisk SSDSpeed Test Apple SSD
» weiterlesen

PNY SSD-Upgrade-Kit:
Giraffe-in-Kühlschrank-Wechselset

Durch den Tausch der vorhandenen Festplatte gegen eine schnelle SSD kann man auch ältere PCs deutlich beschleunigen – allein: den Umbau trauen sich viele nicht zu, außerdem ist es ein gehöriger Aufwand, Windows neu zu installieren, die Programme einzurichten und die Daten zu transferieren. Da hilft das Upgrade-Kit von PNY weiter: es enthält nicht nur die notwendige Hardware für einen einfachen Tausch, sondern auch ein Transfer-Programm.

PNY-SSD-Upgrade-Kit
Wie bekommt man eine Giraffe in einen Kühlschrank? Tür auf, Elefant raus, Giraffe rein, Tür zu. Nach diesem einfachen Prinzip soll auch das Upgrade-Kit für Flash-Festplatten (SSD) von PNY funktionieren. Es enthält ein externes Gehäuse mit USB-3.0-Anschlusskabel sowie einen Träger für die SSD, so dass sie in beliebige vorhandene PCs eingebaut werden kann – vom Netbook bis zum Riesentower. Die Übertragung des kompletten Systems – 1:1 inklusive Windows, Programmen und Daten übernimmt Acronis True Image HD. Nur das SSD-Laufwerk muss man extra kaufen – passend zum vorhandenen Computer. » weiterlesen

Brewie:
Die vollautomatische Mikrobrauerei für Daheim

Brewie ist eine vollautomatische Mikrobrauerei im Format 71,5 x 32,5 x 45 cm. Bierliebhaber können auf 200 Rezepte zurückgreifen oder ihre eigenen Biere kreieren. In einem Braugang kann Brewie 20 l herstellen.

Brewie  Bierbrauautomat

Mikrobrauereien und Craft Biere gewinnen nicht nur in den USA, sondern auch hierzulande immer mehr Anhänger. Die FAZ schreibt über Mikrobrauereien, es gibt Foren für Hobbybrauer und sogar eine Vereinigung der Haus- und Hobbybrauer in Deutschland e. V. (VHD). Und bald gibt es auch Brewie, die vollautomatische Mikrobrauerei für zu Hause. Nach dem Brewbot, Bieree und dem Beer Tree ein weiterer Versuch, die perfekte Bierbrau-Vorrichtung für Daheim zu entwerfen. Mit Brewie könnte das sogar geglückt sein.

Brewie ist eine Art Brauroboter, der den kompletten Vorgang des Brauens übernimmt. Herumprobieren, Fehlversuche und Anlaufschwierigkeiten sollen damit der Vergangenheit angehören. Anfänger bestellen mit dem Brewie gleich schon die passenden Zutaten. Die kommen in den Brauroboter hinein, eine mitgelieferte RFID-Karte sagt der Maschine, nach welchem Rezept sie brauen soll, und auf Knopfdruck (vielmehr: Berühren des Touchscreens) geht es los. Das Video zeigt, wie einfach es ist, mit Brewie sein eigenes Bier zu brauen.

vollautomatische Mikrobrauerei
Brewie BierbrauautomatBrewie BierbrauautomatBrewie BierbrauautomatBrewie Bierbrauautomat
Brewie BierbrauautomatBrewie BierbrauautomatBrewie BierbrauautomatBrewie Bierbrauautomat
Brewie Bierbrauautomat
» weiterlesen

EWaste:
Der 3D-Drucker aus alten Elektronikteilen im Eigenbau

Was tun mit alten, womöglich defekten Elektronikteilen vom PC oder Laptop? Verkaufen lohnt sich für viele gar nicht mehr, meist wandert solcher Schrott in den Sperr- oder gar Restmüll. Dabei könnte man doch beispielsweise einen vollständigen 3D-Drucker aus diesen bauen?!

Der Frosch aus dem selbstgebauten Drucker. (Foto: Instructables)

Der Frosch aus dem selbstgebauten Drucker. (Foto: Instructables)

Der Instructables-Nutzer mikellc präsentiert mit seinem 3D-Drucker ein funktionsfähiges Gerät, das zum einem aus nicht mehr benötigten PC-Komponenten besteht. Zum anderen möchte er auf die Verschwendung von Rohstoffen aufmerksam machen. Recht hat er, man denke nur an die Schrottberge in Afrika mit ihren fatalen Folgen. Im Fall des EWaste-Printers wird einmal mehr ersichtlich, was man mit nicht ganz taufrischer Hardware anstellen kann.

EWaste
Die Anleitung gibt's im Netz. (Foto: Instructables)Teile aus alten Laufwerken. (Foto: Instructables)Motoren und Kabel. (Foto: Instructables)Ein PC-Netzteil war auch noch nötig. (Foto: Instructables)
Der Frosch aus dem selbstgebauten Drucker. (Foto: Instructables)
» weiterlesen

Tempescope:
Wetterstation mit echten Wettereffekten

Eine Wetterstation. Schön. Gut. Langweilig. Sie zeigt eben die Temperatur oder Luftfeuchtigkeit an. Spektakulär sind die wenigsten solcher Geräte. Ganz anders sieht es bei Tempescope aus.

Hübsch und effektreich. (Foto: Youtube / Takeshi Tanaka)

Hübsch und effektreich. (Foto: Youtube / Takeshi Tanaka)

Tempescope ist eine selbstgebaute Wetterstation, die in der Lage ist, abhängig vom aktuellen bzw. anstehenden Wetter draußen – also im echten Leben – authentische Effekte darzustellen. Blitz, Regen, Wolken, Sonne – all das holt man sich mit Tempescope ins Wohnzimmer. Im wahrsten Sinne des Wortes. Dabei ist das glücklicherweise eine recht ungefährliche Angelegenheit, kommen doch weder Starkstrom noch Chemtrails zum Einsatz.

Tempescope
Wie wird das Wetter? (Foto: Youtube / Takeshi Tanaka)Nebel und Wolken. (Foto: Youtube / Takeshi Tanaka)Regen. (Foto: Youtube / Takeshi Tanaka)Hübsch und effektreich. (Foto: Youtube / Takeshi Tanaka)
Schnell sieht man, wie das Wetter ist bzw. sein wird. (Foto: Youtube / Takeshi Tanaka)
» weiterlesen

Useless Can:
Die sinnlose Dose, die nichts Besonderes kann

Diese Dose sieht aus wie eine Dose. Und sie hat nur eine mehr oder weniger sinnlose Funktion, die für Staunen und Kopfschütteln sorgt. Trotzdem hat das gewitzte Crowdfunding-Projekt schon einige Unterstützer gefunden.

useless can 1

Useless Can (Bild: InnoTechnix)

Wenn wir hier auf neuerdings.com von Produkten berichten, dann haben die alle mindestens einen Sinn. Angefangen von mit Technik vollgestopften Smartphones über Haushaltsgeräte, die unser Leben erleichtern, bis hin zu den neuesten Trends wie Smartwatches.

Viele innovative Ideen finden wir auf Crowdfunding-Plattformen wie Indiegogo oder Kickstarter. Diese Webseiten sind ein Sammelbecken von grandiosen Ideen, sowie ein Tummelplatz für kuriose Projekte mit weniger Hirnschmalz dahinter. Und man stößt dort auch auf Konzepte wie die der „Usesless Can“.

Die „Useless Can“ gehört eindeutig in die Kategorie Fun und Schwachfug. Denn diese Dose kann … nichts. Wie es der Name eben besagt. Sie ist total „useless“. Wobei – das stimmt nicht ganz.

Useless Can
Useless Can (Bild: InnoTechnix)Useless Can (Bild: InnoTechnix)Useless Can (Bild: InnoTechnix)Useless Can (Bild: InnoTechnix)
Useless Can (Bild: InnoTechnix)
» weiterlesen

SnapPiCam:
Digitalkamera-Bausatz auf Basis eines Raspberry Pi

Die SnapPiCam ist eine Digitalkamera zum Selberbauen – oder soll es werden: Gregory Holloway aus Oxford sucht via Kickstarter nach Unterstützern. Das Projekt klingt spannend: So kommt die fertige Kamera je nach Modell gar mit einem Touchscreen daher und die Objektive sollen sich dank Magnethalterung einfach austauschen lassen.

SnapPiCam

SnapPiCam

Es gibt bereits so viele Digitalkameras – muss man sich da seine tatsächlich selbst bauen? Muss nicht, aber kann! Deshalb hatten wir euch auch bereits erklärt, wie man das Camera Module für den Raspberry Pi einrichtet. Wir haben euch die nicht ganz ernst gemeinten Raspberry-Pi-Kameras Otto und Sprite vorgestellt. Und auch die DIY-Camera Bigshot sowie das Lomography Konstruktor DIY Kit kamen gut bei euch an.

Unter dem Namen SnapPiCam will der britische Raspberry-Pi-Experte Gregory Holloway aus Oxford eine besonders spannende Bausatz-Kamera herausbringen. Im folgenden kurzen Video stellt er euch sein Projekt vor:

SnapPiCam und Beispielfotos
snappicam_fisheye (1)snappicam_fisheye (2)snappicam_fisheye (3)snappicam_fisheye (4)
snappicam_fisheye (5)snappicam_fisheye (6)snappicam_london (1)snappicam_london (2)
snappicam_london (3)snappicam_london (4)snappicam_london (5)snappicam_london (6)
snappicam_london (7)snappicam_london (8)snappicam_london (9)snappicam_london (10)
snappicam_london (11)snappicam_london (12)snappicam_london (13)snappicam_london (14)
snappicam_london (15)snappicam_london (16)snappicam_london (17)snappicam_london (18)
snappicam_london (19)snappicam_london (20)snappicam_london (21)snappicam_london (22)
snappicam_london (23)snappicam_london (24)snappicam_london (25)snappicam_london (26)
snappicam_london (27)snappicam_london (28)snappicam_london (29)snappicam_london (30)
snappicam_london (31)snappicam_london (32)snappicam_london (33)snappicam_london (34)
snappicam_london (35)snappicam_london (36)snappicam_london (37)snappicam_london (38)
snappicam_london (39)snappicam_macro (1)snappicam_macro (2)snappicam_macro (3)
snappicam_macro (4)snappicam_macro (5)snappicam_macro (6)snappicam_macro (7)
snappicam_macro (8)snappicam_macro (9)snappicam_macro (10)snappicam_macro (11)
snappicam_macro (12)snappicam_macro (13)snappicam_macro (14)snappicam_macro (15)
snappicam_macro (16)snappicam_macro (17)snappicam_macro (18)snappicam_macro (19)
snappicam_macro (20)snappicam_macro (21)snappicam_macro (22)snappicam_macro (23)
snappicam_macro (24)snappicam_macro (25)snappicam_macro (26)snappicam_macro (27)
snappicam_macro (28)snappicam_macro (29)snappicam_macro (30)snappicam_macro (31)
snappicam_macro (32)snappicam_macro (33)snappicam_macro (34)snappicam_macro (35)
snappicam_nolens (1)snappicam_nolens (2)snappicam_nolens (3)snappicam_nolens (4)
snappicam_nolens (5)snappicam_nolens (6)snappicam-adventurersnappicam-compact
snappicam-kitsnappicam-megazoom-plussnappicam-megazoomSnapPiCam
snappicam-prototypes
» weiterlesen

Smartphone Projektor:
Simpler Selbstbau-Projektor aus Pappe

Der Smartphone Projektor ist nicht viel mehr als ein nett gestalteter Pappkarton mit einer Lupe. Er funktioniert ohne Strom und mit so ziemlich jedem Smartphone.

Smartphone Projektor aus Pappe (Quelle: Prezzybox)

Smartphone Projektor aus Pappe (Quelle: Prezzybox)

Es lohnt sich doch, in Physik aufzupassen. Sonst käme man wohl kaum auf die Idee, einen Pappkarton mit einer Lupe zu kombinieren, um einen Projektor für sein Smartphone daraus zu basteln.

Der Smartphone Projektor ist genau das: Ein Low-Tech-Projektor ohne Mehrkernprozessor-Bluetooth und ähnlichen Schnickschnack, der vor allem viel Strom benötigt. Er besteht nur aus Pappe und einer Linse und funktioniert wie eine umgekehrte Camera Obscura.

Smartphone Projektor
Smartphone Projektor aus Pappe (Quelle: Prezzybox)Smartphone Projektor aus PappeSmartphone Projektor aus PappeSmartphone Projektor aus Pappe
» weiterlesen

Lasermad Nixie Chessboard:
Das ultimative Nerd-Schachbrett mit Spielfiguren aus Nixie-Röhren

Auf der Seite Lasermad erfährt man, wie man sich ein Schachbrett mit funktionierenden Nixie-Röhren als Schachfiguren bauen kann. Bastelunwillige oder Ungeschickte können sich aber auch ein fertiges Schachbrett kaufen.

Nixie Schachbrett {Lasermad;http://www.lasermad.com/buy-a-nixie-chessboard/}

Nixie Schachbrett (Quelle: Lasermad)

Nixie-Röhren üben eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf Geeks und Nerds aus. Die kleinen Röhren, die in den Sechziger- und Siebzigerjahren des letzten Jahrtausends zur Anzeige von Zahlen und Zeichen verwendet wurden, werden schon lange nicht mehr hergestellt und kosten dementsprechend einiges. Steve Wozniak trägt eine Nixie-Armbanduhr, und auch Wecker mit Nixie-Röhren kann man kaufen.

Jetzt gibt es einen DIY-Bausatz, bzw. ein komplett montiertes Schachbrett mit funktionierenden Nixie-Röhren als Schachfiguren. 32 sanft glimmende Röhren, die per Induktion über das Brett mit Strom versorgt werden, machen das Spiel zur Nebensache und sehen einfach sagenhaft gut aus.

Das folgende Video gibt einen kleinen Eindruck von einer Partie mit dem Nixie-Schachbrett.

Leuchtschach mit Nixie-Röhren
Nixie SchachbrettNixie SchachbrettNixie SchachbrettNixie Schachbrett
Nixie Schachbrett
» weiterlesen

Verve Sensoren:
Computer ohne Programmierkenntnisse mit Sensoren steuern

Wer bisher selbst mit Sensoren arbeiten wollte, musste zumindest rudimentäre Programmierkenntnisse mitbringen. Das Selbstbau-Set “Verve” möchte jetzt die Vorteile der Bedienung des Computers mit Sensoren in jedes Wohnzimmer bringen. Die Einsatzzwecke sind vielseitig.

VERVE_kit

Das komplette Verve-Set

Bewegungssensoren, Lichtsensoren und berührungsempfindliche Sensoren – im Alltag begegnen sie uns täglich. Im Smartphone sind viele von ihnen vereint. In Küchengeräten findet man sie mittlerweile auch. Sie machen unser Leben einfacher. Im “Verve”-Set sind sieben Sensoren enthalten: Force (erkennt, wenn jemand gegen eine Oberfläche drückt), Pushbutton (ein einfacher Knopf), Light (erkennt Helligkeit und Dunkelheit), Turn (erkennt Rotationen), Motion (erkennt Bewegungen), Magnet (erkennt die Stärke magnetischer Wellen) und Touch (reagiert auf Berührungen). Diese lassen sich mit jedem PC oder Mac einsetzen und danach mit Gesten oder Funktionen verknüpfen.

Die Verve-Macher und ihr Produkt
MarkBachmanHeadshotNizanFriedmanHeadshotVERVE_kitbutton
frontpicturelightturnsensormagneticsensor
diysensorfruitslingshotJordanLinfordHeadshot
» weiterlesen