Thema: Bluetooth

 

Alle 319 Artikel zum Thema Bluetooth auf neuerdings:

Sonoro Radio im Test:
Kleine, klangvolle Schlafzimmeranlage mit Radiowecker

Das Unternehmen Sonoro sitzt ausnahmsweise mal nicht in Fernost, sondern in der Kölner Innenstadt. Es produziert hauptsächlich Musiksysteme, die auf die Anforderungen in den unterschiedlichen Wohnräumen ausgerichtet sind. Das Sonoro Radio, das wir getestet haben, soll seinen Platz im Schlafzimmer finden.

Sonoro Radio  (Bilder: Frank Müller)

Sonoro Radio (Bilder: Frank Müller)

Das Sonoro Radio lässt sich schon beim Auspacken die Chance nicht entgehen, einen guten ersten Eindruck zu machen. Die Sonoro-Handschuhe sind wohl eher ein Gag als Notwendigkeit, aber sie signalisieren, dass man es mit einem Gerät zu tun hat, das es wert ist, mit Sorgfalt behandelt zu werden.

Was sonst noch so im Paket ist, zeigt das folgende kleine Auspackvideo, das ich gedreht habe. Sowohl in die umfangreiche Fernbedienung als auch in das Sonoro Radio selbst muss zunächst eine Batterie eingelegt werden, die zum Glück beigelegt ist.

Sonoro Radio Schlafzimmeranlage mit Radiowecker
SonoroRADIOSonoroRADIOSonoroRADIOSonoroRADIO
SonoroRADIOSonoroRADIOSonoroRADIOSonoroRADIO
SonoroRADIOSonoroRADIO
» weiterlesen

Vifa Copenhagen:
Kabelloser Klang mit Stil

Copenhagen vom dänischen Hersteller Vifa ist ein Lautsprecher, der auf diversen Wegen Anschluss findet, toll aussieht und ebenso klingen soll.

Vifa Copenhagen Lautsprecher {Vifa;http://www.vifa.dk/press/}

Vifa Copenhagen Lautsprecher (Quelle: Vifa)

Schon 1930 wurde Vifa in Dänemark gegründet, seitdem produziert das Unternehmen vor allem Lautsprecher für andere renommierte Hersteller von Audioanlagen. Copenhagen ist nun der erste einer Serie von kabellosen Lautsprechern, die den eigenen Markennamen tragen sollen.

Alle Lautsprecher sollen dabei nach skandinavischen Hauptstädten benannt werden, den Anfang macht die eigene Hauptstadt in der internationalen Schreibweise Copenhagen.

Vifa Copenhagen
Vifa Copenhagen LautsprecherVifa Copenhagen LautsprecherVifa Copenhagen LautsprecherVifa Copenhagen Lautsprecher
Vifa Copenhagen LautsprecherVifa Copenhagen LautsprecherVifa Copenhagen LautsprecherVifa Copenhagen Lautsprecher
Vifa Copenhagen LautsprecherVifa Copenhagen Lautsprecher
» weiterlesen

Edifier Luna Eclipse:
Auffälliges Design, sauberer Klang

Edifier ist für das extravagante Design seiner Lautsprecher bekannt. Die Edifier Luna Eclipse bilden da keine Ausnahmen. Wir haben uns die Bluetooth-Desktop-Lautsprecher nicht nur angesehen, sondern auch angehört. Vorweg: Die sind ziemlich gut.

Edifier Luna Eclipse (Bilder: Frank Müller)

Edifier Luna Eclipse (Bilder: Frank Müller)

Die schmalen Stereo-Lautsprecher Edifier Luna Eclipse fallen auf. Ihre Form erinnert an zwei riesige Schokolinsen, von denen jemand zwei kleine Teile abgeschnitten hat.

Die eine Schnittstelle bildet den Standfuß, der dafür sorgt, dass der Klang schräg nach oben abgestrahlt wird. Optimal also, wenn man die Luna Eclipse als Desktop-Lautsprecher einsetzt, oder sie auf einem niedrigen Sideboard platziert.

In der anderen Schnittstelle sind jeweils ein 19-mm-Hochtöner mit Seidenmembran und ein 7,6-cm-Breitbandlautsprecher (bzw. Basstreiber, dazu gibt es unterschiedliche Angaben) eingelassen. Außerdem gibt es eine Kerbe in der Rückseite, in der man die Membran des zusätzlichen passiven Basslautsprechers erkennen kann.

Edifier Luna Eclipse
Edifier Luna EclipseEdifier Luna EclipseEdifier Luna EclipseEdifier Luna Eclipse
Edifier Luna EclipseEdifier Luna EclipseEdifier Luna Eclipse
» weiterlesen

Smart Bulb:
Samsungs schlaue Erleuchtung

Auf dem Markt für „schlaue Glühbirnen“ wird es enger: Samsung Smart Bulb ist der neueste Kandidat. Ähnlich wie die Konkurrenten von Philips, LG und anderen können sie drahtlos Verbindung zur Außenwelt aufnehmen.

Samsung Smart Bulb

Samsung Smart Bulb

Eigentlich sind Glühlampen so ziemlich das simpelste, was wir uns in Sachen Heimelektronik vorstellen können und dennoch drängen immer mehr Hersteller darauf, ihnen unbedingt den inflationär gebrauchten Zusatz „smart“ zu verpassen. Oder vielleicht gerade deswegen? Ergänzt man diese Leuchtmittel um eine drahtlose Verbindung, ergeben sich neue Nutzungsmöglichkeiten. So lassen sich Lampen dann beispielsweise in diversen Gruppen zugleich steuern, man kann Setups für bestimmte Anlässe speichern sowie auf Knopfdruck abrufen und je nach Modell lassen sich darüber hinaus verschiedene Lichtstimmungen erzeugen. Allerdings ist das alles ein ziemlich teures Vergnügen.

Samsung Smart Bulb, Philips Hue, Tabü Lümen
Samsung Smart Bulbphilips-hue-01philips-hue-02philips-hue-03
philips-hue-04philips-hue-05philips-hue-06philips-hue-07
philips-hue-08tabu-lumen-tl800-02tabu-lumen-tl800-05
» weiterlesen

Oaxis InkCase:
Schutzhülle mit E-Ink-Bildschirm

Das InkCase von Oaxis ist eine Smartphone-Hülle für iPhone 5(S) oder Galaxy Note 2 mit eigenem Bildschirm. Und wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich dabei um ein E-Ink-Display.

Oaxis InkCase Schutzhülle {Oaxis;http://www.oaxis.com/product_list.php?id=2}

Oaxis InkCase Schutzhülle (Quelle: Oaxis)

Welchen Vorteil bringt eine Smartphone-Hülle wie das InkCase mit eigenem Bildschirm? Reicht nicht der des Smartphones? Man kann ja doch nicht auf beide gleichzeitig schauen. Das stimmt, aber E-Ink-Bildschirme unterscheiden sich grundlegend von den LED-Bildschirmen unserer Smartphones: Sie benötigen nur beim Bildschirmaufbau Strom, sind dadurch viel energiesparender und lassen sich im Sonnenlicht oder generell im Freien besser ablesen als ihre LED-Kollgen. Siehe dazu beispielsweise gerade aktuell das Onyx Midia InkPhone, ein Android-Smartphone mit bis zu zwei Wochen Akkulaufzeit. Ähnlich auch das Yota Phone.

Oaxis InkCase
Oaxis InkCase SchutzhülleOaxis InkCase SchutzhülleOaxis InkCase SchutzhülleOaxis InkCase Schutzhülle
Oaxis InkCase Schutzhülle
» weiterlesen

Supersmoker Bluetooth:
Telefonieren und Musikhören mit der E-Zigarette

Der niederländische Hersteller Supersmoker hat eine E-Zigarette mit integriertem Bluetooth-Chip, Lautsprecher und Mikrofon vorgestellt. Damit lässt sich beim Rauchen Musik hören oder telefonieren.

E-Zigarette mit Lautsprecher und Mikro

E-Zigarette mit Lautsprecher und Mikro

Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht. Als ich über diese Meldung stolperte, musste ich zunächst einen Blick auf den Kalender werfen. Heute ist doch, das muss doch der 1. April… Aber nein, die scheinen das ernst zu meinen: Supersmoker war nach eigenen Angaben der erste Hersteller, der 2007 die elektronische Zigarette auf dem Weltmarkt einführte (was man anzweifeln muss). Die neue Version hat nun noch etwas mehr Elektronik unter der Haube: Bluetooth, Mikrofon und Lautsprecher. So dass man beim Rauchen nicht mehr auf sich alleine gestellt ist, sondern sich mit Telefongesprächen die Zeit vertreiben oder etwas Musik machen kann. Wer braucht schon eine Smartwatch, wenn er eine E-Zigarette hat?

Supersmoker: E-Zigarette mit Bluetooth
front-imgimg-backpost-imgpost-img2
E-Zigarette mit Lautsprecher und Mikro
» weiterlesen

Youga Berlin:
Vielseitiger Bluetooth-Lautsprecher mit eigenem Look

Dem jungen Kölner Startup Youga geht es nach eigener Aussage darum, qualitativ gute Produkte für vernünftiges Geld anzubieten. Wir konnten beim Bluetooth-Lautsprecher Youga Berlin ausprobieren, wie gut das klappt. So viel sei schon verraten: Der kleine mobile Lautsprecher überzeugt nicht nur durch seinen Look, sondern auch durch einen für seine Größe ordentlichen Klang und ein paar ungewöhnliche Eigenschaften.

Youga Berlin Bluetooth-Lautsprecher (Bilder: Frank Müller)

Youga Berlin Bluetooth-Lautsprecher (Bilder: Frank Müller)

Ober- und Unterseite des Bluetooth-Lautsprechers Youga Berlin bestehen aus Gummiplatten in knalligem Orange, die Seiten aus einem umlaufenden Metallgitter. Das macht ihn zu einem Lautsprecher, den man ohne zu zögern in die Tasche packt, um ihn immer dabei zu haben. Man sollte ihn laut Bedienungsanleitung zwar vor Staub und Schmutz schützen, aber ansonsten macht er einen robusten Eindruck.

An einer der Schmalseiten befinden sich neben einem Micro-USB- und einem 3,5-mm-Klinkenanschluss noch der Ein-/Ausschaltknopf sowie drei weitere Knöpfe, die alle mehrere Funktionen besitzen. Denn der kleine Youga Berlin beherrscht mehr Tricks als man ihm ansieht.

Youga Berlin
Youga Berlin Bluetooth-Lautsprecher (Bilder: Frank Müller)Youga Berlin Bluetooth-LautsprecherYouga Berlin Bluetooth-LautsprecherYouga Berlin Bluetooth-Lautsprecher
Youga Berlin Bluetooth-LautsprecherYouga Berlin Bluetooth-LautsprecherYouga Berlin Bluetooth-Lautsprecher
» weiterlesen

Zagg Origin:
Lautsprechersystem trägt kleinen Bruder huckepack

Origin von Zagg ist ein stationärer Bluetooth-Lautsprecher, der einen kleineren mobilen Lautsprecher Huckepack trägt. Ein 2-in-1-System sozusagen. Wechselt man den Ort, kann man den kleinen Lautsprecher einfach abziehen. Die Musik soll unterbrechungsfrei weiterspielen – dann nur eben aus dem kleinen Lautsprecher.

Zagg Origin 2-in-1 Bluetooth-Lautsprecher {pd Zagg;http://www.profil-marketing.com/seiten/pressecenter/fotos/details/folder/zagg-international-distribution/gallery/zagg-origin.html?tx_lipresscenter_pi1%5BbackPID%5D=43}

Zagg Origin 2-in-1 Bluetooth-Lautsprecher (Quelle: pd Zagg)

Das Lautsprechersystem Zagg Origin soll die Vorteile zweier Gerätegruppen miteinander verbinden. Einerseits den kräftigeren Klang, den stationäre Systeme schon auf Grund ihrer Größe und ihres Resonanzraums bieten. Andererseits die Leichtigkeit mobiler Lautsprecher, die den Hörer überallhin begleiten können.

Beides auf einmal scheint aus physikalischen Gründen unmöglich. Aber warum nicht ein Doppelpack aus kleinem und großem Lautsprecher entwickeln? Der Zagg Origin ist geboren. Das folgende kleine Video von Zagg anlässlich der CES präsentiert das Lautsprechersystem von allen Seiten.

Zagg Origin Lautsprechersystem
Zagg Origin 2-in-1 Bluetooth-LautsprecherZagg Origin 2-in-1 Bluetooth-LautsprecherZagg Origin 2-in-1 Bluetooth-LautsprecherZagg Origin 2-in-1 Bluetooth-Lautsprecher
» weiterlesen

Fresh’n Rebell Rockbox 3:
Laut mit ordentlich Akku

Die noch junge Marke Fresh’n Rebell hat im Moment sechs Bluetooth-Lautsprecher im Programm, die alle den Namen Rockbox tragen und für unterschiedliche Ansprüche geeignet sind. Wir haben uns die stärkste, die Rockbox 3 angehört.

Fresh'n Rebell Rockbox 3 (Bilder: Frank Müller)

Fresh'n Rebell Rockbox 3 (Bilder: Frank Müller)

Fresh’n Rebell ist ein Markenname, der schon andeutet, dass es sich wohl nicht um ein Traditionsunternehmen handelt. Bislang haben Nutzer auch nur die Auswahl unter sechs Produkten, aber die sind dafür genau auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt.

Die Rockbox 3 – die ich in diesem Test vorstellen möchte – “ist der tragbare Bluetooth-Lautsprecher für alle, die es laut mögen”. Außerdem soll der 2.000 mAh- Akku bei voller Ladung bis zu 24 Stunden durchhalten. Und nicht nur das: Dank einer USB-Buchse auf der Rückseite lässt sich die Rockbox #3 auch als Reserveakku verwenden, mit dem man im Notfall sein Smartphone aufladen kann. Sehr praktisch.

Fresh’n Rebell Rockbox 3
Fresh'n Rebell Rockbox #3Fresh'n Rebell Rockbox #3Fresh'n Rebell Rockbox #3Fresh'n Rebell Rockbox #3
Fresh'n Rebell Rockbox #3Fresh'n Rebell Rockbox #3Fresh'n Rebell Rockbox 3
» weiterlesen

Handel und Startups jubeln:
Apples dritter Frühling dank Bluetooth 4.0

Apples iPhone drohte in der Smartphone-Liga von Android verdrängt zu werden. Doch die frühe Unterstützung von Bluetooth Low Energy und der derzeitige Boom von Smart Devices und iBeacon spielen dem iPhone in die Hände.

Das iPhone unterstützt Bluetooth 4.0 bereits seit 2011. Alle Bilder: Hersteller

Das iPhone unterstützt Bluetooth 4.0 bereits seit 2011. Alle Bilder: Hersteller

Betrachtet man die weltweiten Verkaufszahlen von Smartphones, dann müsste das iPhone eigentlich längst verloren haben. Mehr als 80 Prozent der Neuverkäufe weltweit sind Android-Geräte. Androids neue Versionen 4.2, 4.3 und 4.4 wirken modern, sind vielseitig. Apples bunte Oberfläche von iOS 7 ist umstritten, die kleinen Displays nicht jedermanns Sache. Apple ist bei Smartphones auf dem Weg zurück in die Nische – könnte man meinen.

Doch zur Zeit erlebt man Erstaunliches: NFC als neuer Standard für mobiles Bezahlen setzt sich nicht durch, statt dessen kommen Handelsketten auf den Geschmack von Apples iBeacon, immer mehr Hardware-Startups setzen Bluetooth 4.0 Low Energy ein. Und fast immer gibt es dafür zunächst Apps für das iPhone. Ein Vorteil für Apple, der sich in den kommenden Jahren noch auszahlen könnte.

iBeacon und Bluetooth 4.0
HTC OneDas iPhone unterstützt Bluetooth 4.0 bereits seit 2011. Alle Bilder: HerstellerMotorola Moto XSamsung Galaxy S3: Bluetooth 4.0 seit 2012
Bluetooth-Sensoren wie hier der Airfy Beacon sollen den stationären Handel erobern. Apple ist hier mit iBeacon gut aufgestellt.
» weiterlesen