Thema: Blackberry 10

 

Alle 8 Artikel zum Thema Blackberry 10 auf neuerdings:

Smartphone-Studie:
iOS 7 ist das nutzerfreundlichste Betriebssystem

Das IT-Consulting-Unternehmen Pfeiffer Consulting hat die Nutzerfreundlichkeit von mobilen Betriebssystemen untersucht und sieht iOS 7 als klaren Gewinner – noch vor iOS 6 und weit vor Android, BlackBerry 10 und Windows Phone 8.

Endergebnis der Untersuchung

Endergebnis der Untersuchung

Die Grafik oben ist sicherlich für viele starker Tobak. Nicht nur dass Apple hier mit großem Vorsprung vor der Konkurrenz dasteht, auch das mit viel Kritik und Häme überzogene iOS 7 wird nach seinem radikalen Redesign als Verbesserung bewertet. Android hingegen verwirre den Normalnutzer mehr als dass es ihm helfe. Aber schauen wir uns die Aussagen des Reports doch einmal im Einzelnen an.

» weiterlesen

Comeback-System im Langzeittest:
Drei Monate mit Blackberry 10

Beim Thema BlackBerry klickt der typische Neuerdings-Leser direkt weg: Das Thema ist doch durch, iPhone und Android haben gewonnen. Oder? Wir haben das Comeback-Modell der Kanadier einem dreimonatigen Dauertest unterzogen und es auf Konkurrenzfähigkeit getestet. Mit einem durchaus positiven Gesamtergebnis, aber auch einem großen Aber.

BlackBerry 10 im Langzeittest auf einem Z10.

BlackBerry 10 im Langzeittest auf einem Z10.

Die Ausgangslage könnte wahrlich besser sein. BlackBerry ist nur noch ein Schatten seiner selbst. In den besten Jahren war man mit einem Marktanteil von über 50 Prozent bei den Smartphones fast konkurrenzlos. Dann kam das iPhone, und heute sind es nur noch 3 Prozent. Im ersten Quartal ist man hinter Windows Phone zurückgefallen; iOS und Android zogen schon vor Jahren vorbei.

Im ersten Quartal allerdings läutete BlackBerry die eigene Aufholjagd ein. Das neue System BlackBerry 10 wurde endlich fertig, das erste Gerät damit, das Z10, kam auf den Markt. Der alte, sperrige Firmenname Research in Motion (RIM) wurde drangegeben – die Firma heißt jetzt wie die Geräte ebenfalls BlackBerry. Und gleich zum Start der neuen Plattform gab es nach eigenen Angaben 70.000 Apps. Heute, drei Monate später, sollen es über 100.000 sein, ein zweites Smartphone, das Q10, ist an den Start gegangen. Und im kanadischen Waterloo will der deutsche Chef Thorsten Heins das Feld von hinten aufrollen. Nicht zu Unrecht, denn BlackBerry 10 ist ein modernes Betriebssystem geworden. Problematisch allerdings bleibt die Herausforderung, Android- und iPhone-Nutzer zum Wechsel zu animieren. Ihnen werden ganz einfach die Apps fehlen.

Blackberry 10 im Test
SONY DSCBlackBerry 10 im Langzeittest auf einem Z10.Masse statt Klasse: Noch fehlen echte Hochkaräter in der BlackBerry WorldActive Frames - lebhaftes Multitasking
SONY DSCSONY DSCSONY DSCBlackberry_Z10_9
Blackberry_Z10_10Blackberry_Z10_11Blackberry_Z10_12Kein Spaß: Die Karten-App in BB10 rendert sehr langsam und kennt kaum Lokalitäten.
BlackBerry World: Anwendung und Auswahl bislang enttäuschendBlackberry_Z10_15SONY DSCKunstfilter in der Kamera-App
Lernfähige Tastatur mit Wortvorschlägen
» weiterlesen

Zwischen Hoffnung und Ernüchterung:
Die neuen Blackberrys sind da

Die Firma hinter den Blackberrys wird künftig “Blackberry” heißen. Volle Konzentration also auf die letzte Hoffnung Blackberry 10 – die man heute in einer eigentümlichen Show vorgestellt hat. Die Software hinterlässt einen guten Eindruck, an der Hardware haben erste Tester etwas zu bemängeln.

Taute erste langsam auf: Blackberry-Chef Thorsten Heins

Taute erste langsam auf: Blackberry-Chef Thorsten Heins

RIM, die Marke hinter den Business-Smartphones Blackberry, fiel mir bisher immer schwer einzuordnen. Ein bisschen spießig vielleicht, aber keinesfalls bürokratisch. Modern sicher nicht, aber auch nicht komplett von gestern. Heute erlebten die Zuschauer bei der Präsentation der neuen Plattform Blackberry 10 zunächst eine sonderbare Vorstellung. Ein fies grinsender, junger George-Clooney-Verschnitt moderierte durch eine seltsame Sammlung anbiedernden Promo-Videos der neuen Plattform von Blackberry-Fans aus aller Welt. “Crackberry Kevin” ließ sich seinen Zopf abschneiden. Allerorten wurde gelobt, wie toll das neue Blackberry 10 doch sei.

Den Zuschauern indes wurde zunächst wenig Neues gezeigt. Es war eine Zusammenfassung der Details, die schon in den vergangenen Tagen und Wochen mehr oder weniger inoffiziell an die Oberfläche gesickert waren. Zwei neue Smartphones wird es geben: Das Z10 mit Touchdisplay und das Q10 mit physischer Tastatur zusätzlich zum Touchscreen. Die bekannten Funktionen, die das neue System Blackberry 10 ausmachen, wurden ebenfalls genannt: Die Schaltzentrale Blackberry Hub, das Bedienkonzept aus Blackberry Peek and Flow, die Trennung zwischen Beruflichem und Geschäftlichem, Blackberry Balance.

Blackberry 10
The BlackBerry Experience-8The BlackBerry Experience-7The BlackBerry Experience-6The BlackBerry Experience-5
The BlackBerry Experience-4The BlackBerry Experience-1nseries_black_front-1nseries_black_back-1
lseries_white_eng_gen_frontangle2lseries_black_eng_front_4glte1HeinsKeysBlackBerryWorld
BlackberryStorymakerBlackBerryRememberBlackBerryRemember-1BlackBerryApps
Blackberry10

» weiterlesen

RIM:
Alles, was ihr zum Start von Blackberry 10 wissen müsst

Nach einem Jahr des Wartens und ohne nennenswerte Neugeräte steht RIMs Comeback vor der Tür. Blackberry 10 startet kommende Woche und wird durchaus mit Spannung erwartet. Was werden wir kommende Woche sehen und wird es reichen, um die angeschlagene Marke zu retten?

Das Medieninteresse ist da, und die Häme scheint man sich (noch) größtenteils zu sparen: Blackberry 10 steht vor dem Start. Kommende Woche Mittwoch will der kanadische Smartphone-Pionier RIM das neue System, die Marschrichtung für die Zukunft und auch die ersten Neugeräte präsentieren. Was werden wir dann sehen, was wird anders sein und wird RIM noch eine Zukunft haben? Wir haben die Informationen der vergangenen Tage zusammengetragen.

Blackberry 10 vor dem Start
L-Serie4L-Serie3L-Serie2L-Serie
HomescreenBlackBerryEmpireBlackBerry10BlackBerry Browser
BlackBerry AppWorld
» weiterlesen

neuerdings.com Streitgespräch:
Hat Blackberry 10 eine Chance gegen Android, iOS und Windows Phone?

Am 30. Januar 2013 stellt RIM das neue Smartphone-Betriebssystem Blackberry 10 inklusive passender Hardware vor, aber haben die Kanadier überhaupt noch eine Chance? Darüber diskutieren hier die neuerdings.com-Autoren Jan Tißler und Jürgen Vielmeier.

Die Hoffnungen von RIM ruhen auf dem neuen Betriebssystem Blackberry 10.

Die Hoffnungen von RIM ruhen auf dem neuen Betriebssystem Blackberry 10.

“Ich sehe einfach nicht, wo Raum für Blackberry sein sollte”

Jan: Nachdem ich deinen Bericht über Blackberry 10 gelesen habe, Jürgen, bin ich schon neugierig geworden und auf jeden Fall bin ich sehr gespannt darauf, das einmal selbst auszuprobieren. Aber wenn man mich fragt, ob ich an einen zweiten Frühling für Blackberry glaube, muss ich klar sagen: Nein, das glaube ich nicht.

Android hat den Smartphone-Markt im Sturm erobert, Apple kann seine Nische derweil noch behaupten und Microsoft versucht gemeinsam mit Nokia und viel viel Geld, ebenfalls seinen Platz zu finden. Ich sehe einfach nicht, wo da noch Raum für Blackberry sein sollte.

“Für vier bis fünf Systeme ist durchaus Platz”

Jürgen: Es gab auch mal eine Zeit, in der ich gedacht habe, zwei oder maximal drei Systeme reichen eigentlich. Lustigerweise bin ich gerade selbst in der Situation, dass ich mir ein neues Smartphone kaufen will und trotzdem nicht weiß, welche Plattform es sein soll.

Das iPhone 5 ist mir zu teuer, iOS mittlerweile wirklich ein wenig in die Jahre gekommen: keine Widgets, keine Hubs, ein langweiliger Homescreen. Android hat die besten Weiterentwicklungen (von Google Now träume ich mittlerweile nachts und meine Augen leuchten dabei…). Und doch finde ich Android nach einem Jahr mit Windows Phone so unpersönlich. Und für Windows Phone 8 – sorry Nokia und HTC – habe ich noch kein aktuelles Gerät gesehen, das mir wirklich gefallen hätte.

Blackberry 10 ist mir momentan am sympathischsten, und ich denke, für vier bis fünf Systeme ist durchaus Platz. » weiterlesen

Blackberry 10 ausprobiert:
Berechtigte Hoffnung auf das Comeback eines Smartphone-Pioniers

Nicht einmal mehr jedes zehnte verkaufte Smartphone stammt heute aus dem Hause des einstigen Marktführers RIM. Die gesamte Hoffnung des Unternehmens liegt auf dem neuen System Blackberry 10. Nachdem bislang wenig darüber bekannt war, lud uns RIM zu einem ersten Überblick ein. Ein Hoffnungsträger, der in der Tat die Wende herbeiführen kann.

Blackberry 10: Alles soll im Fluss sein

Blackberry 10: Alles soll im Fluss sein

“Vor fünf Jahren waren wir ungefähr dort, wo Apple heute steht”, sagt Carsten Titt, PR-Manager von RIM Deutschland selbstkritisch. “Jetzt haben die Vorzeichen sich verkehrt.” Weil es so nicht weitergehen konnte, die Marktanteile des Smartphone-Pioniers in diesem Zeitraum von über 50 auf unter zehn Prozent sanken, ist sein Unternehmen derzeit im Umbruch und muss sich praktisch neu erfinden. Eine magische Plattform namens Blackberry 10 soll alle früheren Entwicklungen beerben und den leck geschlagenen Kahn wieder flott machen. Mit einem Augenzwinkern schickt Titt seinen selbstkritischen Worten gleich eine Kampfansage hinterher: “In ein paar Jahren wird es wieder anders herum sein.”

Blackberry 10
WP_20121210_013WP_20121210_012WP_20121210_011WP_20121210_008
WP_20121210_006WP_20121210_003WP_20121210_002RIM BlackBerry Browser
PeekHomescreendev_alpha_BBlackBerry10
BlackBerry BrowserBlackBerry AppWorldRIM HomescreenRIM BlackBerry Browser
PeekHomescreendev_alpha_BBlackBerry Browser
BlackBerry AppWorld
» weiterlesen

Blackberry 10, Sailfish und Firefox OS:
Was die neue Generation mobiler Betriebssysteme alles kann

Der Markt für mobile Betriebssysteme scheint abgesteckt: Android ist Marktführer, an Apples iOS kommt kein Entwickler vorbei, Microsoft tut alles dafür, um Windows Phone als dritte Kraft zu etablieren. Ist da noch Platz für andere? Ja, wenn sie etwas Neues bieten. Die bald startenden drei Systeme Blackberry 10, Firefox OS und Jolla/Sailfish wollen genau das. Wir stellen sie euch vor und loten ihre Chancen aus.

Blackberry 10

Was macht jemand, der mit dem Rücken zur Wand steht und ein Bataillon seiner Feinde mit gezücktem Schwert auf sich zu stürmen sieht? Wenn er Thorsten Heins heißt und Chef des Blackberry-Herstellers RIM ist, dann greift er zu einer List. Schon in absehbarer Zeit, so Heins, würden die neuen Blackberrys Laptops und PCs überflüssig machen. Blackberry-Besitzer hätten ihren Computer bereits in der Hosentasche, sagte er der “New York Times” und präzisierte gegenüber The Verge, dass er den Wandel auch in Unternehmen schon in zwei bis drei Jahren erwarte. Und damit hat er die Front verschoben. “Feind” der anderen Smartphone-Hersteller ist eine andere Wirtschaftsbranche, RIM nun ein Mitstreiter im Kampf gegen die PC-Hersteller. Clevere Taktik von Heins – aber ist das Szenario auch realististisch?

Blackberry 10, Sailfish und Firefox OS
JollaSailfish5JollaSailfish4JollaSailfish3JollaSailfish2
JollaSailfish1JollaSailfishFirefoxOS7FirefoxOS6
FirefoxOS5FirefoxOS4FirefoxOS3FirefoxOS2
FirefoxOS1Blackberry10DevAlphaB8Blackberry10DevAlphaB7Blackberry10DevAlphaB6
Blackberry10DevAlphaB5Blackberry10DevAlphaB4Blackberry10DevAlphaB3Blackberry10DevAlphaB2
Blackberry10DevAlphaB1BB_HeinsBockingNBA
» weiterlesen

RIM BlackBerry 10 Dev Alpha:
Ein Touchscreen mit neuer Bedienung

RIM-CHef Thorsten Heins präsentierte auf der BlackBerry World das neue BlackBerry 10 Dev Alpha und ein völlig neues Bedienkonzept.

RIM BlackBerry 10 Dev Alpha - (Bild: RIM)

RIM BlackBerry 10 Dev Alpha - (Bild: RIM)

Alles blickt gebannt auf die hochgehaltene Hand: Ein iPhone-ähnlicher schwarzer Block mit breitem Rahmen und ohne jegliche Tasten. Keine QWERTZ-Tastatur. Kein Menüknopf. Kein Homebutton. Ist das wirklich ein RIM BlackBerry Device? Ja, denn niemand geringeres als Thorsten Heins, CEO des BlackBerry-Herstellers Research in Motion, hält dieses Smartphone empor. Es ist das erste bekannte BlackBerry-Smartphone mit dem neuen OS BlackBerry 10. Entsprechend hoch sind die Erwartungen. Doch der CEO wiegelt gleich ab: Es handle sich nicht um ein Endkundengerät, viele Funktionen fehlten noch. Bei diesem Alpha-Smartphone handle es sich lediglich um ein Entwickler-Smartphone für Programmierer und Partner.

Letzten Gerüchten zufolge wird der Marktstart im Oktober dieses Jahres sein, vielleicht sogar im August. Die Fans dürfen gespannt auf die Preisgestaltung und die restliche Ausstattung sein. Was bisher vom offiziellen BlackBerry Blog zu lesen ist, klingt vielversprechend: » weiterlesen