Thema: Auto

 

Alle 87 Artikel zum Thema Auto auf neuerdings:

tizi Turbolader 4x Mega:
Das Turbo-Aufladegerät für den Zigarettenanzünder im Auto im Praxistest

Wer viel unterwegs ist und oftmals mehrere mobile Geräte gleichzeitig aufladen möchte, erhält mit dem Equinux tizi Turbolader 4x Mega eine echte Bereicherung.

Schlingel und Aufladegerät. (Foto: Sven Wernicke)

Schlingel und Aufladegerät. (Foto: Sven Wernicke)

Der tizi Turbolader 4X Mega ist ein Ladegerät für den Zigarettenanzünder-Anschluss, den man quasi in jedem Auto findet. Praktisch hierbei: Vier USB-Ports stehen bereit, um mit größtmöglicher „Power“ die Batterien von Smartphones, Tablets und anderen Geräten zu füllen. Der Praxistest.

tizi
Der Schlingel. (Foto: Sven Wernicke)Schlingel geöffnet. (Foto: Sven Wernicke)Die Verpackung. (Foto: Frank Müller)Ausgepackt. (Foto: Frank Müller)
Ausgepackt. (Foto: Frank Müller)Relativ groß. (Foto: Frank Müller)Einfach einstecken und los geht's. (Foto: Sven Wernicke)Eine gute Investition. (Foto: Sven Wernicke)
Im Einsatz. (Foto: Sven Wernicke)Schlingel und Aufladegerät. (Foto: Sven Wernicke)Ladegerät mit dem Schlingel. (Foto: Sven Wernicke)Im Einsatz. (Foto: Sven Wernicke)
» weiterlesen

High End 2015:
Rock im Rolls

Musik im Auto ist inzwischen kein “Tuner”-Thema mehr: Es geht nicht mehr um Autos, bei denen die Anlage den Motor übertönt und die Fenster kilometerweit erzitetrn lässt, sondern um HiFi-Genuss im Auto, weil es zuhause aus zeitlichen oder familiären Gründen nicht mehr möglich ist. Deshalb nimmt das Thema “Auto” auch auf der High End einen immer größeren Platz ein.

High End 2015

“High End on wheels” bekam 2015 deshalb eine eigene Messehalle, die allerdings mit zwei anderen zusammengelegt wurde. Burmester beschallte hier wieder ausgewählte Porsche- und Mercedes-Modelle, Meridian einen McLaren-Sportwagen und einen Range Rover, Canton einen Skoda und Dynaudio einen Golf R, einen Golf GTI und einen Passat. Interessant dabei, dass der Subwoofer hier nicht wie sonst oft im Kofferraum oder unter den Sitzen Platz als Box oder gar Röhre wegnimmt, sondern praktisch unsichtbar in der Reserverad-Halterung versteckt ist. Damit sind die Anlagen auch von außerhalb nicht erkennbar und locken keine Diebe an.

High End 2015, Bilder: W.D.Roth
High End 2015High End 2015High End 2015High End 2015
High End 2015High End 2015High End 2015High End 2015
High End 2015High End 2015High End 2015

» weiterlesen

Aeromobil:
Das Auto, das auch fliegen kann

Es kann mit bis zu 160 km/h über die Autobahn brettern, aber auch bis zu 700 Kilometer weit fliegen: Das Aeromobil soll ein Fahr-Flug-Vehikel für die kommerzielle Produktion werden.

Aeromobil (Bild: Aeromobil.com)

Aeromobil (Bild: Aeromobil.com)

Die CES hat es gezeigt: Der Traum, mit seinem Auto zu sprechen und ihm wie „K.I.T.T.“ aus „Knight Rider“ Befehle zu geben, ist in greifbare Nähe gerückt. Ein Traum bleibt aber bislang unerfüllt: Mit seinem Straßenfahrzeug den Boden zu verlassen und in die Lüfte zu schweben – so, wie man es aus Science-Fiction-Filmen kennt.

Seit vielen Jahren liest man immer wieder von derartigen Fahrzeugen, doch den Durchbruch hat bislang keines geschafft. Nun sieht es ganz gut aus, dass eines bald die Serienreife erlangt: das “Aeromobil”.

Aeromobil
Aeromobil (Bild: Aeromobil.com)Aeromobil (Bild: Aeromobil.com)Aeromobil (Bild: Aeromobil.com)Aeromobil (Bild: Aeromobil.com)
Aeromobil (Bild: Aeromobil.com)Aeromobil (Bild: Aeromobil.com)Aeromobil (Bild: Aeromobil.com)Aeromobil (Bild: Aeromobil.com)

» weiterlesen

CES 2015:
Alles redet miteinander

Das Motto der aktuellen Consumer-Electronic-Messe CES 2015 in Las Vegas ist offiziell “IoT”, Internet of Things, das Internet der Dinge. Über 900 Aussteller widmen sich diesem Thema.

“Internet der Dinge” bedeutet nicht, dass die Geräte nun auch im Web herumsurfen. Es bedeutet, die Haushaltsgeräte, aber auch die mobile Elektronik, “redet miteinander”. Allerdings wird nicht der Fernseher mit dem DVD-Spieler über den schlechten Filmgeschmack ihres gemeinsamen Besitzers ablästern oder das Auto mit dem Smartphone über dessen überdenkenswerte Fahrkünste. Vielmehr geht es darum, das Haus zu automatisieren und mit dem Smartphone oder Tablet zu vernetzen, um unter anderem die berühmte Frage “Habe ich eigentlich den Herd abgeschaltet?” aus Mallorca auch ohne Hilfe der Nachbarn klären zu können.

Bewegtes Internet der Dinge
Mercedes-Benz F015 - Luxury in Motionpedal_connectedcyclevwgolfrgestenMercedes-Benz F015 - Luxury in Motion

» weiterlesen

Kenu Airframe+ ausprobiert:
Minimalistische Autohalterung fixiert jetzt auch Phablets im Auto.

Kenu Airframe ist eine der einfachsten und dabei vielseitigsten Autohalterungen für Smartphones und ähnliche Geräte. Mit dem Kenu Airframe+ gibt es jetzt eine Aktualisierung, die vor allem Besitzer größerer Geräte freuen wird.

Kenu Airframe und Airframe+ (Bilder: Frank Müller)

Kenu Airframe und Airframe+ (Bilder: Frank Müller)

Ein gutes Jahr ist vergangen, seitdem Kenu seine Autohalterung Airframe auf den Markt brachte. Inzwischen gibt es immer mehr Smartphones mit Displaygrößen über fünf Zoll. Laut einem Bericht des Analysedienstes Canalys waren es im ersten Quartal 2014 weltweit rund ein Drittel aller Geräte.

Da kommt die neue Version des praktischen Smartphonehalters von Kenu genau rechtzeitig. Der neue Kenu Airframe+ sieht auf den ersten Blick bis auf einen kleinen Farbunterschied nicht anders aus als der Vorgänger Kenu Airframe, den wir bei der Einführung vorgestellt haben. Entscheidend ist aber das + (=Plus) im Namen. Dabei handelt es sich um ein Plus sowohl in der Tiefe als auch in der Breite.

Kenu Airframe+ ausprobiert
Kenu Airframe+Kenu Airframe+Kenu Airframe+Kenu Airframe+
Kenu Airframe+Kenu Airframe und Airframe+
» weiterlesen

Google Selfdriving Car Prototyp:
Knuddellook gegen schlechte Presse

Kürzlich stellte Google den Prototypen eines Autos vor, das nicht nur wie seine Vorgänger ohne Fahrer auskommt, sondern auch komplett auf Eingriffsmöglichkeiten seitens des Fahrers verzichtet. Ein Lenkrad fehlt dem Auto. Der Fahrer ist nur noch Mitfahrer. Das Design des Prototypen wurde aber mit Bedacht gewählt: Es ist nicht nur praktisch, sondern vermittelt auch unterschwellig eine Botschaft.

Google Self-Driving Car Project

Ist dieses Design Zufall oder ein geglückter PR-Stunt?

Ein Projekt wie das Selfdriving Car weckt in der Öffentlichkeit gemischte Gefühle. Die Idee, dass der Mensch nicht nur von Maschinen und Computern unterstützt, sondern sogar abgelöst wird, ist gleichermaßen die große Angst vieler Menschen und das große Ziel der technischen Entwicklung. Vor allem einfache Arbeiten werden heute bereits durch Maschinen schneller und kostengünstiger erledigt. Dass die Entwicklung aber schon so weit ist, einen Menschen mit einer fachlichen Qualifikation – in diesem Fall einem Führerschein – zu ersetzen und dabei sogar noch besser als der Mensch zu sein, lässt nur erahnen, was uns wirklich erwartet. Während sich bislang vornehmlich Science-Fiction-Geschichten mit diesem Thema beschäftigten, präsentiert uns Google ein reales Projekt, das von einer Fertigstellung nicht mehr weit entfernt scheint.

Das nette, selbstfahrende Auto
Google Self-Driving Car Project - Google Plus 2Image 5 - Prototypeteamlogoselfdrive
» weiterlesen

High End 2014:
Besserer Sound unterwegs

Die klassische HiFi-Anlage zu Hause im Wohnzimmer leidet darunter, dass ihr Besitzer dort nur am Abend und am Wochenende sein kann – und dann die Familie eventuell lieber fernsehen will. Musik unterwegs ist daher immer mehr gefragt – ín bester Qualität.

Hingucker auf der High End. (Bilder: W.D.Roth)

Hingucker auf der High End. (Bilder: W.D.Roth)

Eine nicht ganz billige Option, Musik unterwegs zu hören, ist es, eine kleine Band mit sich zu führen. Solche traten auf der Messe High End wieder zahlreich auf, wobei sich allerdings 2014 eine nachträglich eine Nicht-Berichterstattung erbat, weil sie mit ihrem Auftritt selbst nicht ganz zufrieden war. Deshalb gibt es diesmal keine Klassik und keine Blasmusik zu sehen, aber Jazz mit Noten und E-Gitarre:

High End
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAHingucker auf der High End. (Bilder: W.D.Roth)OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
» weiterlesen

Open Automotive Alliance:
Googles cleverer Schachzug für Android im vernetzten Auto

Google hat heute auf der Technikmesse CES zusammen mit den ersten fünf Partnern die Open Automotive Alliance vorgestellt. Die Chancen auf einen ähnlich durchschlagenden Erfolg wie Android sind ungewiss, der Marketingschachzug ist aber definitiv clever.

Open Automotive Alliance. Bild: Google

Open Automotive Alliance. Bild: Google

In dieser Woche steigt in Las Vegas die Technikmesse CES, die meist bereits einen guten Ausblick auf das gibt, was im laufenden Technikjahr zu erwarten ist. Google nutzte die Bühne, um eine neue Marschrichtung auszugeben: Das Auto soll vernetzt werden – und zwar nach Googles eigenen Vorstellungen.

Deswegen stellte der Datenexperte heute zusammen mit den ersten fünf Partnern Audi, General Motors, Honda, Hyundai sowie Nvidia die Open Automotive Alliance (OAA) vor. KFZ-Hersteller sollen an Wegen arbeiten, um Android ins Auto zu bringen, Connected Cars oder sogar Smart Cars ins Leben zu rufen. Wenn Google damit ein ähnlich durchschlagender Erfolg gelingt wie mit Android auf Smartphones, dann dürfte in Neuwagen in einigen Jahren nichts mehr so sein, wie es mal war. Doch wir müssen hier leise Zweifel anmelden.
» weiterlesen

Kenu Airframe:
Universal-Autohalterung für Smartphones

Kenu Airframe ist eine kleine, aber ungemein praktische mobile Smartphonehalterung, die jedes Smartphone mit einer Bildschirmdiagonale bis 4,8 Zoll in so ziemlich jedem Auto sicher befestigen soll.

Kenu Airframe Universal-Autohalterung {pd mstore;http://www.amazon.de/Kenu-Airframe-Tragbare-Kfz-halterung-Smartphone/dp/B00D901B4W/ref=sr_1_1}

Kenu Airframe Universal-Autohalterung (Quelle: pd mstore)

Beim Autofahren hört die Smartphonenutzung nicht unbedingt auf. Mit entsprechender Freisprecheinrichtung kann man telefonieren, man kann es als Navi nutzen oder die Autoanlage mit Songs aus dem Smartphone versorgen. Das Problem ist meist nur die Halterung.

Fest eingebaute Halterungen sind in der Regel teuer und können beim Wagenwechsel nicht weiterverwendet werden. Saugnapfhalterungen hängen im Sichtfeld und lassen sich nicht in jedem Fahrzeug optimal anbringen (in meinem VW-Bus zum Beispiel kommt man dann nicht mehr gut ans Smartphone heran).

Dann gibt es noch Halterungen für die Lüftungsschlitze. Kenu Airframe ist ein besonders vielseitiges Exemplar dieser Gattung. Die Vorzüge werden im folgenden kleinen Video zusammengefasst.

Kenu Airframe Universal-Autohalterung
Kenu Airframe Universal-AutohalterungKenu Airframe Universal-AutohalterungKenu Airframe Universal-Autohalterung

» weiterlesen

Volvo Automatic Drive:
Auto sucht sich selbst einen Parkplatz

Volvo hat den Prototypen eines selbst parkenden Autos vorgestellt. Es geht über bekannte Einparkhilfen hinaus und nimmt auf Befehl Kurs auf einen freien Parkplatz, vorwärts wie rückwärts und ohne die Hilfe eines Fahrers.

Volvo Automatic Drive: Selbst parkendes Auto. Alle Bilder: Volvo

Volvo Automatic Drive: Selbst parkendes Auto. Alle Bilder: Volvo

Gewerkschaften schlagen Alarm: Die moderne Technik gefährdet einen weiteren Job des traditionellen Dienstleistungsgewerbes – den Parkdiener. Jenes Personal, das Gästen nobler Hotels oder Restaurants am Empfang den Autoschlüssel abnimmt, die Wagen einparkt und später wieder abholt, könnte in Zukunft nicht mehr gebraucht werden.

Denn Volvo hat den Prototypen eines Autos vorgestellt, das sich auf Befehl selbst einparkt. Anders als das Konzept vermuten lässt, hat der schwedische Autobauer damit aber nicht in erster Linie Autofahrer im Visier, die Schwierigkeiten mit dem Einparken haben. Es geht vielmehr darum, den Volvo-Fahrern Zeit zu sparen. Der Geschäftsmann etwa, der direkt vor dem Konferenzhotel vorfährt, müsste nicht erst nach einem Parkplatz suchen, er lässt das Auto per Smartphone-App selbständig einparken.

Volvos selbst parkendes Auto
49673_1_549674_1_549675_1_549676_1_5
49677_1_5Volvo Automatic Drive: Selbst parkendes Auto. Alle Bilder: Volvo49679_1_549680_1_5
49681_1_5
» weiterlesen