Thema: Asus

 

Alle 134 Artikel zum Thema Asus auf neuerdings:

Fünf ist Trümpf:
Das fünffache Multitalent Asus Transformer Book V im Video

Das Asus Transformer Book V vereint Smartphone, Tablet und Laptop in sich und funktioniert sowohl mit Windows als auch mit Android. Insgesamt ergibt das fünf verschiedene Nutzungsmöglichkeiten. Wir haben es uns auf der Computex in Taipei einmal für euch angesehen.

Asus Transformer Book V (Bilder: Asus)

Asus Transformer Book V (Bilder: Asus)

Vor einem Jahr an gleicher Stelle hatte Asus das Transformer Book Trio vorgestellt. Es ließ sich als Laptop, Tablet oder Desktop benutzen. Nun also das Transformer Book V, das fünf mögliche Nutzungsszenarien in sich vereint: Android-Smartphone, -Tablet und -Laptop sowie Windows-Tablet und -Laptop. Johannes hat in Taipei ein kurzes Video von dem Gerät machen können, das allerdings nur in einer Glasvitrine ausgestellt wird und nicht ausprobiert oder zumindest angefasst werden kann:

Asus Transformer Book V
ASUS Transformer Book V_PR02ASUS unveiled the revolutionary Transformer Book V,  the world’sDemo Area_2Demo Area_3
Demo AreaASUS Computex 2014 press event attracted hundreds journalists frAsus Transformer Book V (Bilder: Asus)
» weiterlesen

Vergesst Windows:
Android ist das bessere Laptop-Betriebssystem

Wie funktioniert das, wenn auf einem Laptop nicht Windows oder Mac OS installiert ist, sondern Android? Unser Test zeigt: Schon jetzt erstaunlich gut! Google hat hier eine Geheimwaffe im Arsenal, die Microsoft das Fürchten lehren könnte, aber scheut sich noch, sie einzusetzen. Warum eigentlich?

Android als Desktop-System verwenden? Ja, das geht.

Android als Desktop-System verwenden? Ja, das geht.

Vor einigen Monaten musste ich meinen zweiteiligen Test frustriert abbrechen, mein Smartphone als Desktop-PC zu verwenden. Ein technischer Fehler machte es mir unmöglich, gleichzeitig Tastatur und Maus via Bluetooth anzuschließen und drahtlos ins Internet zu gehen. Nichts zu machen.

Also wurde es Zeit, andere Geschütze aufzufahren. Denn die Idee, Android als Desktop-System einzusetzen, wollte nicht mehr aus meinem Kopf. Und so bestellte ich mir ein Testgerät, das praktisch dafür prädestiniert ist: das neue Asus Transformer Pad TF701T, ein 10-Zoll-Android-Tablet mit Andock-Tastatur. Also legte ich mein übliches MacBook Air für zwei Tage zur Seite und erledigte alles mit Android auf diesem, nun ja, Netbook – und wurde positiv überrascht.

Android statt Windows
AviaryBrowser abgestürztMisslungener Versuch, den Twitter-Client Carbon zu startenDie Tastatur reagierte manchmal nicht mehr
Dolphin-BrowserReichhaltige App-AuswahlPolaris OfficeAndroid als Desktop-System verwenden? Ja, das geht.
SwappsSONY DSCTransformer Pad zugeklapptSONY DSC
Watchever-AppChromebook - eigentlich die schlechtere Wahl
» weiterlesen

Marktübersicht Phablets:
Kampf der Titanen

Anfang des Jahres rätselten wir noch, ob die Hersteller in diesem Jahr die Lücke zwischen Tablets und Smartphones schließen würden. Unsere Prognosen waren zu konservativ: Mittlerweile hat beinahe jeder Anbieter, der etwas auf sich hält, einen Sechszöller auf dem Markt oder in Vorbereitung. Eine Übersicht.

Immer mehr Modelle und Funktionen: Phablets werden sexy. Bild: ZTE

Immer mehr Modelle: Phablets werden sexy.

Seit Wochen war über das HTC One Max spekuliert worden, gestern folgte dann die offizielle Vorstellung. Ja, HTC bringt ein 5,9-Zoll-Gerät auf den Markt und nennt es “Riesen-Smartphone”.

Mit der offiziellen Maxi-Version des Erfolgs-Smartphones “One” befindet sich HTC in bester Gesellschaft. Nachdem Samsung bereits vor zwei Jahren mit dem Galaxy Note vorangeschritten war und sich das Riesen-Smartphone der Koreaner als Erfolgsschlager entpuppt hat, ist für die anderen Hersteller klar, dass sie auch in diesem neuen Markt mitmischen wollen. Wir stellen euch in der Übersicht die wichtigsten Modelle dieser Geräteklasse um 6 Zoll Bildschirmdiagonale vor.

Riesen-Smartphones oder Mini-Tablets. Alle Bilder: Hersteller
Acer_Liquid_S1_1Acer_Liquid_S1Asus_FonePad_Note6HTC_One_Max
HTC_One_Max2Huawei_Ascend_MateLG_G_Pro_LiteLG_Optimus_G_Pro1_1
LG_Optimus_G_Pro1Samsung_Galaxy_MegaSamsung_Galaxy_Note1_1Samsung_Galaxy_Note1
Samsung_Galaxy_Note2Samsung_Galaxy_Note3_1Samsung_Galaxy_Note3Sony_XperiaZ_Ultra1_1
Sony_XperiaZ_Ultra1_2Sony_XperiaZ_Ultra1Immer mehr Modelle: Phablets werden sexy.ZTE_Grand_Memo
» weiterlesen

Asus Padfone Infinity:
High-End zum kleinen Preis

Nach recht kurzer Zeit hat Asus ein neues Padfone vorgestellt. Dieses kann (muss aber nicht) in ein Dock gesteckt werden, um es auch als Tablet nutzen zu können. Das neue Padfone soll als High-End-Smartphone zum kleinen Preis erscheinen.

Neues Asus Padfone

Neues Asus Padfone

Bisher war das Padfone nur in Verbindung mit dem Docking-Tablet zu haben. Das Dock funktionierte als Vergrößerung des Padfones, indem das Smartphone auf der Rückseite des Docks eingeschoben wurde. Die Idee und Umsetzung waren pfiffig und durchaus gelungen. Allerdings war bisher kein Ansturm auf dieses Geräte-Bundle zu erkennen.

Offizielle Preise für den Nachfolger hat Asus bisher noch nicht bekanntgegeben, dafür wird allgemein angenommen, dass das Unternehmen für das Padfone ca. 450 Euro verlangen wird. Laut den Kollegen von Mobilegeeks soll das Asus-Smartphone im vierten Quartal 2013 erscheinen. Dabei wird das Gerät einzeln oder zusammen mit dem 10 Zoll großen Dock angeboten. Das Dock soll es für rund 180 Euro geben.

Asus Padfone
ASUS-The-new-PadFone-Infinity-5-795x413ASUS-The-new-PadFone-Infinity-6-795x413ASUS-The-new-PadFone-Infinity-7-795x413ASUS-The-new-PadFone-Infinity-8-795x413
ASUS-The-new-PadFone-Infinity-9-795x413ASUS-The-new-PadFone-Infinity-10-795x413ASUS-The-new-PadFone-Infinity-11-795x413ASUS-The-new-PadFone-Infinity-12-795x413
ASUS-The-new-PadFone-Infinity-13-795x413Neues Asus PadfoneASUS-The-new-PadFone-Infinity-2-795x413ASUS-The-new-PadFone-Infinity-3-795x413
ASUS-The-new-PadFone-Infinity-4-795x413
» weiterlesen

Das neue Nexus 7:
Googles neuestes Tablet im Vergleich zur Konkurrenz

Mit dem neuen Nexus 7 geht Google einen erheblichen Schritt nach vorn und dabei war die 2012 vorgestellte erste Version schon mit viel Jubel begrüßt worden. Wir fassen für euch die aktuellen Zahlen und Fakten rund um das neue Android-Tablet zusammen und vergleichen dessen Daten mit der Konkurrenz. Noch sind nicht alle Daten offiziell, das Nexus 7 wird gerade vorgestellt. Wir aktualisieren diesen Artikel dann entsprechend.

Neues Nexus 7

Das neue Nexus 7

Auf das Nexus 7 hatte so mancher letztes Jahr schon freudig gewartet und wurde nicht enttäuscht. Mit nur 199 Euro Einstiegspreis bei einer den Daten nach guten Hardware war das kleine Tablet ein geradezu unverschämt gutes Angebot. Nun hat Google heute auf einer Pressekonferenz in San Francisco den Nachfolger vorgestellt. Und er war keine Überraschung: Es waren bereits zahlreiche Bilder und Daten vorab bekannt geworden.

Das neue Nexus 7
neues-nexus-7-01neues-nexus-7-02Neues Nexus 7neues-nexus-7-04
neues-nexus-7-05neues-nexus-7-06neues-nexus-7-07neues-nexus-7-08
Nexus 7 Vergleichstabelle
» weiterlesen

Asus PQ321Q:
4K-Monitor für Heimanwender mit dicker Brieftasche

Als erster 4K-Monitor für Heimanwender wird der Asus PQ321Q bezeichnet, aber der Preis ist wenig überraschend noch immer vierstellig. Ab August kommt er nach Europa.

4K Ultra HD auf 31,5 Zoll – vrgleichsweise preisgünstig und dennoch für die meisten Nutzer sicher noch viel zu teuer. (Bilder: Asus)

4K Ultra HD auf 31,5 Zoll – vrgleichsweise preisgünstig und dennoch für die meisten Nutzer sicher noch viel zu teuer. (Bilder: Asus)

“4K Ultra-HD” ist eine Bezeichnung, an die man sich in Fachkreisen schon gewöhnt hat, aber beim durchschnittlichen Endverbraucher ist sie noch lange nicht angekommen. Es gibt eben doch nur wenige Menschen, die Fernseher zum Preis eines Neuwagens kaufen… Gerade bei Displays in Smartphones, Tablets oder Laptops ist dagegen der Wettlauf um immer höhere Auflösungen und Pixeldichten schon lange entbrannt. Insofern nur folgerichtig von Asus, die Ultra-HD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln nun in einen 31,5 Zoll Diagonale messenden Monitor zu packen.

Asus PQ321Q
asus-pq321q-01asus-pq321q-07asus-pq321q-064K Ultra HD auf 31,5 Zoll – vrgleichsweise preisgünstig und dennoch für die meisten Nutzer sicher noch viel zu teuer. (Bilder: Asus)
asus-pq321q-04asus-pq321q-03asus-pq321q-02
» weiterlesen

Asus Memo Pad HD 7:
Wie gut ist ein 150-Euro-Tablet?

Wie gut kann ein Tablet für 150 Euro eigentlich sein? Diese Frage habe ich mir gestellt, seitdem ich letzte Woche von Asus den Karton mit ihrem nagelneuen Memo Pad HD 7 in die Hand gedrückt bekam. Es tritt damit zum Beispiel gegen das Nexus 7 an, das Asus für Google herstellt. Und es muss sich letztlich auch den Äpfel-Birnen-Vergleich mit Apples iPad Mini gefallen lassen.

Vergleich Äpfel (li.) mit Birnen. Apple iPad Mini und Asus Memo Pad HD 7. (Alle Fotos: Jan Tißler)

Vergleich Äpfel (li.) mit Birnen. Apple iPad Mini und Asus Memo Pad HD 7. (Alle Fotos: Jan Tißler)

Zwar schreibe ich diesen Post an einem MacBook Pro und ich habe mein iPad Mini dabei, aber es liegt ebenfalls mein Nexus 4 auf dem Tisch, das die Nachfolge meines iPhone 4 angetreten hat. Und abgesehen vom schwachen Akku bin ich mit dem Nexus 4 und dem aktuellen Android darauf sehr zufrieden. Ein Wechsel zurück zum iPhone reizt mich momentan gar nicht. Beim iPad Mini hingegen sieht die Lage anders aus: Aktuell kann ich mir nicht vorstellen, es gegen ein Android-Tablet zu ersetzen. Aber man kann ja nie wissen…

Wie schlägt sich das erheblich billigere Asus Memo Pad HD 7 hier?

Asus Memo Pad HD 7
IMG_20130703_112350Vergleich Äpfel (li.) mit Birnen. Apple iPad Mini und Asus Memo Pad HD 7. (Alle Fotos: Jan Tißler)IMG_20130703_112509IMG_20130703_111801
IMG_20130703_111837Kompakt sind beide, aber im direkten vergleich fühlt sich das Asus Memo Pad HD 7 klobig an.IMG_20130703_112152IMG_20130703_112201
IMG_20130703_112244IMG_20130703_112330
» weiterlesen

Asus VivoMouse:
Touchpad und Maus in Form einer Fernbedienung

Die Maus ist noch nicht tot, sie verschmilzt nur mit dem Trackpad. So ist auch die futuristische VivoMouse von Asus beides in einem. Kuriose Konzepte fand man vergangene Woche auf der Computex aber auch von MSI: das herausnehmbare Trackpad, das sich als Maus verwenden lässt, oder einen Touchscreen – an Stelle des Trackpads.

ASUS-vivomouse-2

Die VivoMouse besitzt ein ungewöhnliches Design

Asus nennt sie ergonomisch geformt und spendiert der VivoMouse dort, wo die Maustasten liegen würden, ein rundes, metallenes Touchpad. Verwenden lässt es sich trotzdem als beides, auf Wunsch mit Zwei-Finger-Zoom. Auch MSI sagt der Maus noch lange nicht den Kampf an – dafür dem Trackpad.

VivoMouse - Touchpad und Mouse in einem
ASUS-VivoMouse-635ASUS-vivomouse-2vivo mouse vivopcAsus-VivoMouse-profile
ASUS-VivoMouse_1
» weiterlesen

Asus Transformer Book Trio:
Hybrid-Tablet mit Windows 8 und Android vorinstalliert

Auf der Computex in Teipeh hat Asus am gestrigen Tag ein neues Konzept vorgestellt. Das Transformer Book Trio ist ein Hybrid aus Tablet, Ultrabook und PC und bringt als Systeme sowohl Android als auch Windows 8 mit.

24609_fe4

Asus Transformer Book Trio – Drei Geräte in einem

Doch das ist noch nicht alles. Neben zwei Systemen besitzt das Transformer Book Trio auch zwei CPUs und zwei Speichermodule. Es handelt sich also eigentlich um zwei Systeme in einem Gerät, die beide genutzt werden können.

Das Asus Transformer Book Trio vereint PC, Tablet und Ultrabook
AsusTransformerTrio24609_fe4ASUS-Transformer-Book-Trio_1-545f958e44917064Vollbildaufzeichnung 04.06.2013 122657.bmp
» weiterlesen

Asus Transformer AiO:
Windows-8-PC und Android-Tablet in einem

Für Asus sind All-in-One-Computer ein bekanntes Terrain, doch der kürzlich vorgestellte Asus Transformer AiO verfolgt doch ein recht frisches Konzept. Ob die Mischung aus Android-Tablet und Windows-Desktop-Rechner funktioniert?

Tablet trifft auf Desktop-Rechner. (Foto: Asus)In erster Linie dürfte der Transformer AiO wohl ein regulärer Computer für den Schreibtisch sein. Denn mit einer Größe von 18,4 Zoll ist der Bildschirm nicht gerade handlich ausgefallen. Wer möchte, entfernt diesen von der Dockingsstation und nutzt ihn als reguläres Tablet – auf der Couch oder unterwegs. Mobil kommt automatisch Android 4.1 Jelly Bean zum Einsatz, angetrieben wird der Touchscreen-Rechner mit Nvidias Tegra-3-Chip. 2 GB RAM und 32 GB Flash-Speicher können verwendet werden, die Akkuleistung wird mit maximal vier Stunden angegeben. Ob man das 2,4 kg schwere Monster mit Bluetooth 3.0 EDR, WLAN (802.11.a/b/g/n) und SD-Kartenslot wirklich auf dem Schoß haben möchte? Vermutlich nicht immer. Aber: Es ist möglich!

Asus Transformer AiO
aio-5aio-3aio-4aio-2
Tablet trifft auf Desktop-Rechner. (Foto: ASUS)
» weiterlesen