Thema: Arbeit

 

Alle 22 Artikel zum Thema Arbeit auf neuerdings:

TreadDesk:
Gehtisch statt Stehtisch

TreadDesk ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, Büroarbeitern Beine zu machen: Es liefert Laufbänder für Computerarbeitsplätze.

TreadDesk Laufband am Arbeitsplatz {TreadDesk;http://www.treaddesk.com/}

TreadDesk Laufband am Arbeitsplatz (Quelle: TreadDesk)

TreadDesk bringt das Laufband an den Arbeitsplatz: Statt unbeweglich vor dem Bildschirm zu hocken, sollen die Menschen sich bewegen und den Kreislauf zusammen mit den Gedanken in Schwung bringen. Mit einem Steharbeitsplatz oder einem höhenverstellbaren Schreibtisch und einem dazugehörigen Laufband – einem Gehtisch eben.

TreadDesk erspart es damit Büroarbeitern, nach den langen, im Sitzen verbrachten Stunden am Schreibtisch ins Fitness-Studio hetzen zu müssen, um wenigstens etwas Bewegung zu bekommen.

Statt dessen reißt man seine Kilometer mit TreadDesk direkt am Arbeitsplatz runter. Ein Ansatz, den auch das Bürofahrrad We-Bike verfolgt. Der folgende Werbeclip zeigt, wie das Arbeiten am TreadDesk aussieht.

TreadDesk: Gehtisch statt Stehtisch
TreadDesk Laufband am ArbeitsplatzTreadDesk KontrollmodulTreadDesk Laufband am ArbeitsplatzTreadDesk Laufband am Arbeitsplatz
TreadDesk Laufband am Arbeitsplatz

» weiterlesen

LED-Arbeitshandschuhe:
Licht in jeder Ecke

Die LED-Arbeitshandschuhe haben eine kleine Lampe eingebaut, die Licht ins Dunkle bringen soll.

LED Arbeitshandschuhe

LED Arbeitshandschuhe

Licht kann man ja immer gebrauchen, vor allem, wenn man schwer zugänglichen Dingen rumschraubt. Wenn man zum Beispiel gerne an seinem Auto arbeitet, kennt man die dunklen Ecken, die man auch mit einer Taschenlampe nicht richtig ausleuchten kann. Die Lösung kann eine Taschenlampe sein, die man sich in den Mund klemmt – aber richtig bequem und funktional ist das nicht. Auch wenn man mitten in der Nacht einen Defekt an seinem Fahrrad hat, steht am besser da, wenn etwas Licht hat. Praktisch sind da diese Arbeitshandschuhe, die ihr eigenes Licht gleich mitbringen. » weiterlesen

Ricoh G700 Digitalkamera:
Hart im Nehmen

Wasser-, Staub- und Schockgeschützt ist Ricohs neue Outdoor-Kamera G700. Die Kamera ist für die Dokumentation unter erschwerten Arbeitsbedingungen gedacht, übersteht Stürze aus 2 Metern Höhe und funktioniert auch bei minus 10 Grad noch.

Ricoh G700 Vorderseite

Ricoh G700 Vorderseite

Die neue Ricoh G700 Digitalkamera (Affiliate-Link) ist nicht für Urlaubsfotos gedacht, sondern für den harten Arbeitseinsatz. Die 12 Megapixel-Kamera lässt sich auch mit Handschuhen bedienen, arbeitet bis zu 2 Stunden in bis zu 5 Metern Wassertiefe und besitzt ein Objektiv, das Macro-Aufnahmen aus 1 cm Entfernung ermöglicht. Damit dokumentiert man auch kleinste Kratzer oder Fehler. Ansonsten hat deas objektiv einen fünffachen optischen Zoom-Bereich, der bei Kleinbild 28 mm – 140 mm entspräche.

Um nachträgliche Manipulation an Bildern zu verhindern, kann man auch WORM*-SD-Karten verwenden. Die Bilder auf diesen Karten können nicht gelöscht oder verändert werden. Dadurch eignen sich WORM*-SD-Karten als Ersatz für analogen Film und werden besonders von Polizei, Feuerwehr und Versicherungen verwendet, um zum Beispiel Beweisbilder von einem Brandort zu machen. (*Write Once Read Many)

Apropos: für den Einsatz an Brandherden besitzt die Ricoh G700 einen eigenen Firefighter-Modus, da ein normaler Autofokus mit dem flackernden Licht und Rauch oft nicht klarkommt. Des weiteren kann die Ricoh G700 z.B. Barcodes (EAN, QR, DataMatrix und andere) lesen und die Daten mit dem Foto verknüpfen, wenn ich das richtig verstanden habe – wichtig für Dokumentationen bei Logistik-Unternehmen.

Ricoh G700 - hart im Nehmen
Ricoh G700 VorderseiteRicoh G700 von hintenRicoh G700 mit BatterienRicoh G700 mit Barcodeleser
Ricoh G700 mit AkkuRicoh G700 - Macro

» weiterlesen

Livescribe Pulse Smartpen im Test (2/2):
Arbeiten und Zaubern

Der clevere Kugelschreiber von Livescribe zeigte im ersten Teil des Tests, wie er als autonome Lösung Notizen und Sprache verknüpft. Im 2. Teil demonstriert er die Zusammenarbeit mit PC, Mac, Web – und noch einige Zaubertricks.

Livescribe Pulse Desktop Seitenvorschau

Livescribe Pulse Desktop Seitenvorschau

Der Smartpen digitalisiert alles Geschriebene in spezielle Notizhefte und zeichnet das dabei Gesprochene digital auf. Schliesst man ihn mit der mitgelieferten USB-Dockingstation an den PC an, werden alle Daten in das mitgeliefert Programm “Livescribe Desktop” (Win/Mac) übertragen. Dieses verwaltet sämtliche Daten in Notizbüchern, die 1:1 die Papierwelt abbilden. Ein digitales Notizbuch lässt sich öffnen und wie eine gescannte Version am Bildschirm betrachten. Textpassagen, die mit einer Aufzeichnung verknüpft sind, erscheinen blau. Klickt man sie mit der Maus an, hört man das Gesprochene aus dem PC-Lautsprecher. » weiterlesen

On-Off-Kaffetasse:
Binär wie heiss und kalt

Diese Tasse zeigt nicht nur, wie voll sie ist, sondern auch, ob der Inhalt noch heiss oder schon kalt ist.

Die On-Off-Kaffeetasse

Die On-Off-Kaffeetasse

Ehrlich gesagt: Wenn ich in die Arbeit vertieft bin, ist es mir meistens egal, ob der Cappucino in meiner Riesentasse zwischen den Bildschirmen noch warm oder schon kalt ist (ok, das geht nur mit gesüsstem Kaffee).

Aber bei anderen Gelegenheiten ist es mir schon passiert, dass ich schlicht vergessen hatte, wie lange die Tasse schon da gestanden hatte. Der erwartungsvolle grosse Schluck heissen Kaffees, der dann eiskalt rüberkommt, ist ziemlich widerlich.

Die binäre Kaffeetasse (Affiliate-Link) hilft ab:

» weiterlesen

Wink Glasses:
Blinzel für mich

Masunaga 1905 hat einen Aufsatz für Brillen, der die Augen bei der PC-Nutzung entspannt.

Wink Glasses - Freie Sicht für Vielblinzler (Masunaga 1905)

Wink Glasses - Freie Sicht für Vielblinzler (Masunaga 1905)

PC-Arbeit strengt die Augen an, deshalb ist es gesetzlich vorgeschrieben regelmäßige, bezahlte Pausen von der Bildschirmarbeit einzulegen (wie lang und in welchem Abstand regelt ihre Betriebsvereinbarung oder der Tarifvertrag). Doch wer privat hinter der grauen Kiste hockt verbringt manchmal pausenlos Stunden damit- hier setzt Wink Glasses ein. Die Arbeit am Monitor verringert die Lidschlagfrequenz, sie blinzeln wesentlicher seltener, das ist sowohl an einem Röhrenmonitor, wie auch an den moderneren TFTs der Fall, so mein Augenarzt. Die Folge sind gerötete und/ oder brennende Augen, teilweise sogar Kopfschmerzen. Beruflich werde ich zu Pausen gezwungen, privat kann ich gar nicht lang genug auf die Pixelfläche starren.
» weiterlesen

Glarewear:
Sonnenbrille für Sommerarbeiter

Glarewear Sonnenbrillen mit polarisierten Gläsern sollen problemloses Arbeiten und Surfen am Laptop in der Sonne möglich machen.

Glarewear

Glarewear

Die Schattenseiten eines schönen Sommers zeigen sich, sobald man sich zum Arbeiten auf der Terasse niederlässt. Kaum lässt sich die Sonne blicken, hat der digitale Nomade mit Problemen zu kämpfen. Mit zusammengekniffenen Augen starrt er auf das Display seines Laptops und versucht, etwas zu erkennen, bis er schließlich entnervt aufgibt und sich entweder nach drinnen verzieht oder Arbeit Arbeit sein lässt.
» weiterlesen

Evoluent Vertical Mouse 3 im Test:
Entlastung für gestresste Büroarme

Von Gastautor Moritz Adler

Die Evoluent Mouse 3 verspricht das Handgelenk zu schonen und gibt dem Benutzer ein ungewöhnliches Werkzeug für die tägliche Arbeit am Computer an die Hand.

Evoluent Vertical Mouse 3

Evoluent Vertical Mouse 3

Um es gleich vorweg zu nehmen: Für Fans von Egoshootern und anderen schnellen Spielen ist diese Maus nicht wirklich geeignet. Reine Bürohengste werden aber wohl zu der Erkenntnis kommen, dass sie äusserst angenehm und gut zu nutzen ist.

Die Meinungen über die Existenz von “Mausarmen”, dem so genannten RSI-Syndrom, gehen zwar auseinander, aber auf dem Markt gibt es eine ganze Reihe von Mäusen, die schonendes und ergonomisches Arbeiten versprechen.

» weiterlesen

Study Ball:
Du bleibst hier!

Der Study Ball sorgt dafür, dass man sich auch bei schönem Wetter nicht vom Schreibtisch bewegt.

Study Ball - 10 Kilo Disziplin am Bein

Study Ball - 10 Kilo Disziplin am Bein

Wer kennt das nicht. Da liegt der Schreibtisch voller Arbeit und vieler Zettel. Die Steuer, das Briefing, die Präsentation – alles müsste eigentlich schon gestern fertig sein, aber dann ist da das schöne Wetter draussen und die ganzen Freunde, die sich gerade irgendwo treffen und Spaß haben. Oder die Familie, mit der man auch mal wieder etwas Zeit im Garten verbringen könnte. Da verschiebt man gerne doch mal die Arbeit. Es sei denn, man hat den Study Ball am » weiterlesen

Hippus HandshoeMouse:
Maus nach Maß

Eine besonders komfortable und gesunde Maus stellt Hippus aus den Niederlanden vor: die ergonomische “HandshoeMouse”. Ihr neuartiges Konzept wurde an zwei holländischen Universitäten entwickelt und beugt Beschwerden im Mausarm vor, sagt der Hersteller.

Die Hippus HandshoeMouse beugt Gesundheitsproblemen durch Mausarm vor (Bild: Hippus, weiteres nach Klick)

Die Hippus HandshoeMouse beugt Gesundheitsproblemen durch Mausarm vor (Bild: Hippus, weiteres nach Klick)

Die Maus ist in verschiedenen Größen mit und ohne Kabel erhältlich. Die besondere Form soll gegen Beschwerden der Menschen über Verspannungen in der Schulter sowie über Beschwerden im Mausarm helfen. Grundlage waren Studien der medizinischen Universitäten in Rotterdam und Maastricht. Das besondere: Die Hand liegt auf der Maus drauf und das Biodesign der HandshoeMouse unterstützt durch eine Wölbung die natürliche Form einer entspannten Handinnenfläche.

» weiterlesen