Die zwölf schlechtesten Autos der Welt

Jeremy Clarkson ist bekannt dafür, dass er sagt, wenn ihm Autos nicht gefallen. Die Times hat jetzt eine Liste seiner zwölf besten Verrisse zusammengestellt.

Perodua Kelisa Front
(Im Bild: Perodua Kelisa: Das schlechteste Auto der Welt)

Die Briten haben es gut. Sie haben Autojournalisten, die in der Sendung Top Gear mit Jaguar Diesel-Limousinen gegen Ford Transits Rennen fahren, oder altgediente Dreiräder ins Weltall schießen.

Menschen wie Jeremy Clarkson, die beherzt das Wort ergreifen für eine Welt, in der gute Fahreigenschaften und gutes Design noch etwas zählen.

Zwölf Autos, die im einem oder anderem Punkt nicht seinen Vorstellungen entsprechen:

» weiterlesen

Netgear verschenkt 802.11n-Funknetz-Adapter

Netgear 80211n

Netgear 80211n

Ich bin ja sonst kein Fan davon, hier für gewisse Firmen gratis Werbung zu machen, aber was mir Netgear heute gemailt hat, dürfte für einige dennoch interessant sein. Wer nämlich im Monat Juni von Netgear einen 802.11n-Router kauft (zur Auswahl stehen folgende Modelle), kriegt einen Wireless-n-Adapter gleich gratis dazu. Dabei kann man zwischen einer USB-, einer PCI- sowie einer PCMCIA-Lösung auswählen und kann so den Laptop oder Desktop-PC auf den schnellen WLAN-Standard nachrüsten. Das geht so:

» weiterlesen

Ist das iPhone doch kein geschlossenes System?

iphoneEntgegen ersten Verlautbarungen bei der Präsentation des iPhones soll das Über-Handy nun doch kein “geschlossenes System” sein. Wie Steve Jobs an der D: All Things Digital Conference angedeutet hat, will die Computerbude aus Cupertino nach dem Launch die iPhone-Plattform allmählich auch für Software-Entwickler anderer Provenienzen öffnen. Scheinbar hat Jobs die Bedenken bezüglich Sicherheit und vor allem Stabilität über Bord werfen können (sooo unbegründet sind seine Bedenken natürlich auch wieder nicht) oder hat einfach eingesehen, dass sich das iPhone mit einem geschlossenen System wohl ins eigene Fleisch schneiden würde. Der grosse Vorteil bei Windows Mobile, Symbian und Palm OS (höhöhö…) ist ja gerade die Vielfalt von Applikationen (gerade von Drittherstellern), die man sich aufs Smartphone laden kann. Wenn jetzt auch noch UMTS eingebaut wird, könnte man sichs mit dem iPhone wohl doch noch überlegen…

[via EngadgetMobile ]

Steve und Bill, die alten Freunde

Das grosse Ereignis an der D5 war nicht die Enthüllung des Palm-Foléo, sondern der gemeinsame Auftritt von Bill Gates und Steve Jobs. Es war nicht der erste.

Sie sitzen nebeneinander und gucken sich bisweilen an wie ein altes Ehepaar, und Gates reagiert auf Job’s Scherze so hölzern, wie man es gewohnt ist: Der Microsoft-Gründer und der Apple-Popstar standen an der D5 gemeinsam Rede und Antwort. Der beste Teil des Interviews, zumindest für alle unter uns, welche die Anfänge nicht live erlebt haben, ist dieses Video, welches dem Interview voranging:

Was danach folgte, waren neunzig Minuten mehr oder weniger gute Unterhaltung.

» weiterlesen

Renngames zur Abwechslung mal analog

Tacho-analogGaming ist ja eigentlich überhaupt nicht mein Ding. Seit ich keinen Amiga 500 mehr besitze (bzw. benutzen darf), habe ich mich höchstens noch hier und da mit etwas Medal of Honor oder Need for Speed III herumgeschlagen um der Gaming-Welt dann irgendwann mal komplett den Rücken zu kehren. Mich allzu fest in diese Welt zu begeben, war mir irgendwie zu gefährlich (was meine Freizeit betraf). Was dieser Gaming-Freak angestellt hat, finde ich jedoch dennoch enorm cool und geeky. Mit viel Bastelei hat dieser unbekannte Gamer nebst einem “echten” Tachometer auch noch einen Drehzahlmesser sowie eine Tankanzeige mit dem Computer verbunden und kann nun beim Gamen auf die schicken Zeiger zurückgreifen – sozusagen “back to the roots”. Es muss ja schliesslich nicht immer alles digital sein! Das (etwas lang geratene) Video zum Foto gibts nach dem Sprung.

» weiterlesen

Das 6500er von Nokia
gibt es jetzt zweimal

Nokia bringt das Modell 6500 in zwei Varianten auf den Markt: slide und classic. Genau wie beim Magnum bevorzuge ich übrigens die Variante classic.

6500 Classic 1 Black6500 Slide 01 Lowres
Triff deine Wahl: slide oder classic.

Alle Welt will Telefone, die aufklappen oder nach oben hochschnappen. Deshalb hat Nokia schon eine ganze Weile Modelle mit verschiedenen Öffnungsmechanismen im Programm. Aber zum Glück für die Freunde klassischer Knochenform gibt es auch noch solche, die ganz einfach aus einem Display und einem Tastenfeld bestehen, untereinander angeordnet, klassisch eben, zeitlos.

» weiterlesen

Microsoft bringt Multitouch groß raus

Mit Surface stellt Microsoft den ersten großen Multitouchscreen vor, den man kaufen kann.

Microsoft Surface Screenshot

Auf der D5: All Things Digital hat Microsoft einen Multitouch-Tisch vorgestellt, der Möglichkeiten zeigt, die man bisher nicht für möglich gehalten hat. Ok, der Tisch mit 30?-Display wird etwas mehr kosten als ein herkömmlicher Computer, aber er ist erst der Anfang einer Entwicklung, die bislang vor allem Insidern als Pervasive Computing oder Ubiquitious Computing bekannt war: eine Welt, in der alle Gegenstände intelligent werden und miteinander vernetzt.

Auf der Website zu Surface zeigt Microsoft das ganze System in informativen Videos. Noch schöner ist allerdings der Beitrag in Popular Mechanics, den ich im Fischmarkt gefunden habe.

» weiterlesen

Apple TV zeigt jetzt auch YouTube

Ab Juni kann jedermann YouTube-Videos direkt über Apple TV sehen. Und eine größere Festplatte gibt es auch.
Apple TV meets YouTube

Endlich ist man nicht mehr auf dauergrinsende Juxmoderatoren in Randsendern angewiesen, um das Lustigste aus dem Internet sehen zu können.

Nein, der größte Spartensender der Welt kommt direkt auf Apples Fernsehbox. Das hat Steve Jobs auf der Konferenz D 2007 verkündet. Ab Juni wird es die beliebtesten Clips per Streaming geben, ab Herbst dann das volle Programm. Und noch ein Wunsch vieler Nutzer wird erfüllt. Wer trotzdem noch Filme und Musik aus iTunes übernehmen möchte, bekommt jetzt endlich eine ordentlich große Festplatte: 160 GB dürften den meisten Benutzern fürs Erste reichen.

Links

Technorati Tags:

iTunes ohne Kopierschutz, dafür mit Benutzer-ID

Apples kleines Geheimnis: Kopierschutz-freie iTunes-Songs sind “personalisiert” und rückverfolgbar: Wer sie online tauscht, dürfte rasch Post von den EMI-Anwälten kriegen.

iTunesPlus

Für deutlich höhere Preise als die DRM-geschützten Titel sind ab sofort auf Apples “iTunes Plus” die Songs von EMI Music ohne Digital Rights Management (Kopierschutz) auch in Europa zu beziehen. Apple Schweiz verkündet zudem den Start von “iTunes U”, einem Zusatzangebot im iTunes-Store für Bildungsinhalte wie Sprachkurse etc.

» weiterlesen

Das neue Palm Foléo:
Schreibtisch für Smartphones

Das «Foléo» von Palm ist eine Art Tastatur- und Bildschirmerweiterung für Smartphones: Ein Linux-Subnotebook, auf Festspeicher-Basis mit Wifi und Bluetooth.

palmfoleo1.jpg

Liveblogging zur Online-Pressekonferenz von Palm-Gründer Jeff Hawkins: Das neue Palm-Produkt Foléo bringt eine Standard-Tastatur bei sehr kleinen Abmessungen des ganzen Geräts und einen Farbbildschirm.

Es ist nicht als eigenständiges Gerät konzipiert (obwohl es als solches genutzt werden kann), sondern als Begleiter eines Smartphones. Hawkins sagt, es gehe nicht um einen Ersatz des Laptop-PCs, sondern es handle sich hierbei um das erste Gerät mit einem Vollbildschirm, das innerhalb einer Sekunde einsatzbereit sei (instant-on, kein Booten) und für Email, Web und die wichtigsten Business-Funktionen nutzbar ist.
» weiterlesen