Mäusepolizei:
Ihre Hand bitte

Eine Maus mit eingebautem Handflächen-Leser will Fujitsu auf den Markt bringen. Das Gerät soll sicherer sein als die Fingerabdruckscanner – es liest nur den Abdruck einer Hand aus Fleisch und Blut. Frage: Muss ein Mensch dran hängen? Antwort: Wahrscheinlich. Oder eine Pumpe.

Image

Die Maus beruht auf einem Scansystem, das Fujitsu in Japan bereits in vielen anderen Geräten verbaut haben soll: Es nimmt mit einer infrarot-nahen Wellenlänge ein Bild der Hand auf, wobei die Venen sich dunkel gegen die Haut abzeichnen. Voraussetzung ist allerdings, dass sie mit roten Blutkörperchen inklusive deoxidiertem Haemoglobin angefüllt sein müssen. Denn das absorbiert die Infrarot-beleuchtung und ermöglicht erst das Bild.
» weiterlesen

MP3-Abgabe in der Schweiz Wer wieviel verdient

Die MP3-Abgabe in der Schweiz ist nun seit zwei Wochen in Kraft (wir haben bereits darüber berichtet und auch schon zum Kampf aufgerufen) und dank David Bauer von 78s.ch wird nun klar, wer eigentlich wieviel von der Abgabe abkriegt. Die CHF81.- , welche auf einen 160GB iPod Classic fällig werden, werden wie folgt verteilt:

Verwaltungsaufwand SUISA

17.-

Ausland

26.-

Grossverleger in der Schweiz

25.-

Urheber/Künstler in der Schweiz

13.-

TOTAL

81.-

» weiterlesen

Wer suchet, der findet

Obwohl ich mittlerweile diverse Fernbedienungen für meinen Fernseher habe, passiert es mir regelmäßig, dass ich keine einzige von ihnen auftreiben kann, wenn ich eine brauche. Ebenso habe ich schon ein paar Mal darüber nachgedacht, mir einen Schlüsselfinder zu kaufen, weil mir mein Schlüsselbund abhanden gekommen ist.

Find It Remote

General Electrics kombiniert jetzt die Funktionen Schlüsselfinder und Fernbedienung in einem Paket: Das eine Gerät ist eine Universalfernbedienung für Fernseher und diverse andere fernbedienbare Abspielgeräte, das andere ein Schlüsselanhänger.

Klingt jetzt noch nicht so spannend? Stimmt. Das Interessante an der Sache ist, dass die beiden Teile sich gegenseitig finden können. Vermisst man also künftig mal irgendwann seine Fernbedienung, reicht ein Druck auf den Schlüsselanhänger, um sie auffindbar zu machen, oder vice versa.

Wenn allerdings beides abhanden kommen sollte, müsste man sich doch mal Gedanken um seinen Ordnungssinn machen oder über die Anschaffung eines Schlüsselbrettes nachdenken…

 

[Skymall via Übergizmo]

Eine grosse Tasse iPod, bitte

BTCUP

BTCUP

iPod und Getränkehalter hatten wir schon mal. Macally geht nun noch einen Schritt weiter als Elecom und baut beim BTCUP auch noch gleich einen FM-Transmitter und ein Bluetooth-Modul ein. Einmal an den Zigarrettenanzünder angeschlossen, versorgt das BTCUP den iPod mit Strom und überträgt die Musik via Funkwellen ans Autoradio. Die Docking-Adapter, welche man jeweils zusammen mit dem iPod erhält, passen allesamt auf das Teil, wodurch es mit eigentlich allen iPods kompatibel ist (wobei ich bei den allerneusten Modellen etwas skeptisch bin).

Dank Bluetooth kann man sein Handy mit dem BTCUP verbinden, welches so zu Freisprecheinrichtung wird. Coole Sache. Auch wenn das BTCUP vielleicht nicht gerade der schönste FM-Transmitter auf dem Markt ist – seinen Zweck erfüllt er allemal, und das “Bonus-Feature” Freisprecheinrichtung ist auch nicht ohne. BTCUP kostet umgerechnet knapp ?90, einen Händler im deutschsprachigen Raum konnte ich leider (noch) nicht finden.

BTCUP

[via Engadget]

Highspeed-Posing beim Apres-Ski

Schnee hat es in den Höhenlagen vor wenigen Tagen ja bereits gegeben. Warum also nicht schon an den nächsten Winter denken? Und an die Gadgets, mit denen man spätestens beim Apres-Ski posen kann… wie z.B. den Tech4O? – Snowsport Speedometer.

Egal ob Downhill, Cross Country oder gemütliches Cruisen auf der Piste, der Snowsport Speedometer von Tech4O? bietet für jeden Fahrer etwas. Mit Hilfe von Radar-Technologie wird aufgezeichnet, welche Strecke man auf dem Brett bzw. den Brettern zurückgelegt hat, ebenso die Geschwindigkeit.

Tech4O? - Snowsport Speedometer

Mit Hilfe eines zusätzlichen Sensors werden auch Herz- und Pulsinformationen übertragen bzw. gespeichert.

Für $179.00 nicht gerade ein Schnäppchen, aber für technophile Wintersportler ein must-have Gadget.

Datentresor mit Stil

Maxtor One Touch

Externe Festplatten müssen keine rechteckigen, grauen Klötze sein. Die Variante Goldbarren von LaCie wäre mir persönlich etwas zu übertrieben, aber mit der vierten Generation der Maxtor OneTouch Festplatten könnte ich mich anfreunden. Die Dinger machen eine gute Figur, ohne zu dick aufzutragen, und die Tech Specs sind auch nicht schlecht.

» weiterlesen

neuerdings.com eröffnet “the season”

USB TannenbaumVor zwei Wochen habe ich die ersten Lebkuchen und Spekulatius in den Supermarktregalen. Das ist für mich immer so eine stille Erinnerung, dass es jetzt nur noch etwas mehr als drei Monate sind, bis Menschen liebevoll ausgesuchte Geschenke von einem erwarten.

Viel größer als das Geschenke-Problem ist allerdings ein Trauma, das ich seit Kindertagen mit mir rumtrage: Das Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum in den Untiefen heimischer Nadelbaumplantagen.

Bei unser aller Lieblings-Gadgethersteller Brando kann man jetzt schon ein Bäumchen bestellen, das immer genau gerade steht und nie nadeln wird. Anstatt aus sattem Grün ist der Baum aber aus Kunststoff und Glasfaserkabeln und bringt festliche Stimmung auch auf den langweiligsten Schreibtisch.

Bei einem Preis von $17 kostet die Minitanne etwa so viel wie eine kleine Ausgabe eines handelsüblichen Weihnachtsbaums. Sie erspart zumindest das Zusammenkehren der heruntergefallenen Nadeln. Das einzige, was mir da noch fehlt, ist der traditionelle Tannenduft…

[via Brando]

LeSportsac für Technophile

Lesportsac Technofile braun

Und wieder einmal mehr habe ich das Vergnügen, euch zu einer weiteren Episode von “coole Laptop-Taschen, die nicht wirklich wie Laptop-Taschen aussehen” zu begrüssen. Heutiger Gaststar ist das Label LeSportsac mit seinen auf den Namen Technofile getauften Taschen.

» weiterlesen

Logitech AudioHub Wummernde Bässe fürs Notebook

Logitech Audio Hub

Logitech Audio Hub

Logitech ist immer mal wieder gut für eine clevere Idee – und sie haben nicht alle mit Mäusen zu tun (aber sie kosten alle welche). Diesmal nimmt sich die Schweizer Firma mit dem AudioHub unterbeschallter Notebook-Benutzer an. Dabei handelt es sich um ein Lautsprechersystem für Laptops mit total 15Watt Gesamtleistung.

Der Clou: die Lautsprecher werden via USB angeschlossen und dienen auch noch gleich als 3er-USB-Hub (auf Wunsch inklusive Stromversorgung).

» weiterlesen

Guckstu – schon gekauft

Warum sollte man in den Laden gehen müssen, wenn man etwas direkt vom Plakat kaufen kann? Semacodes machen es möglich.

H&M Kampagne

Sehr oft habe ich an Haltestellen das dringende Gefühl, das dort beworbene Produkt sofort kaufen zu müssen. Kennt Ihr auch? Nicht? Gut. Meine Behauptung war auch frei erfunden.

Werbeprofis gehen allerdings offensichtlich davon aus, dass es Menschen gibt, die sich auf den ersten Blick in ein Produkt verlieben.

» weiterlesen