Asus Eee PC:
3G mit ein wenig Bastelei

Der Eee PC ist in aller Munde. Mit ein wenig Bastelei lässt sich das kleine Alleskönner nun auch mit 3G-Mobilfunkfähigkeiten versehen.

Eee PC 3G
Eee PC: Jetzt auch mit (inoffiziellem) Highspeed-Mobilfunk

Wem die bisherigen Verbindungsmöglichkeiten seines Asus Eee PC (Affiliate-Link) nicht ausreichen, kann sich jetzt seine 3G-Ready SIM-Karte direkt in den ultramobilen Rechner einbauen. Mit Hilfe dieser Anleitung, ein wenig Zeit und ein wenig Bastelgeschick lässt sich der Knirps nun wirklich überall mobil einsetzen und dank HSDPA auch noch in akzeptabler Geschwindigkeit.

Hier das viertelstündige Video:

» weiterlesen

Nano-Pad Nano-Kaugummi für Handy & Co.

Wohin mit den Gadgets im Auto? Nicht jedes Fahrzeug hat eine Handy-Ablage. Ein Kunststoffpad mit Nanotechnik soll nun die Geräte “festkleben”.

Bild
Mit laufendem Motor trotzdem in Deutschland nicht erlaubt: Der Griff zum iPod (Bild: Inotec/Brack.ch)

Wohin mit Zigarettenschachtel, Feuerzeug, iPod, Navi, Bonbons, Kaugummi, Lippenstift, Parkmünzen, Kugelschreiber, Sonnenbrille, Handy und letztlich dem Bluetooth-Ohrhörer zum Freisprechen im Auto? Ablagefächer, in denen die kleinen Dinge des Alltags in Griffnähe untergebracht werden können, sind aus Sicherheitsgründen – oder wegen des Einbaus von Klimaanlage & Co. – aus vielen Autos verschwunden.

» weiterlesen

Barooty Animals:
Für den sauberen Bildschirm

Viecher in der Wohnung machen normalerweise Dreck. Diese Tiere von Barooty sind allerdings dazu da, für Sauberkeit zu sorgen.

Barooty Bear

Nein, es geht nicht um ein besseres TV-Programm oder eine Säuberung des Internets. Es geht schlichtweg um besseren Durchblick: Wenn das Putzen der Brille die Schlieren im Bild nicht beseitigt, sollte man es mal mit dem Putzen des Bildschirms versuchen. Wie naheliegend, dazu die Viecher zu verwenden, die mitunter ohnehin gerne auf diesen gesetzt werden.

» weiterlesen

A7 Tornado AC Kampfjet:
Luftwaffe für den Kleingarten

Flugzeugmodelle sind zu aufwändig zu bauen? Man will trotzdem nicht auf den Komfort von düsenbetriebenen Kampfflugzeugen verzichten, um die Nachbarn im Schach zu halten? Der A7 Tornado ist eine preiswerte Lösung!

AC Tornado
A7 Tornado: Düsenflugzeug für kleines Geld

Wer davor scheut, für liebevollen Modellbau Zeit und Geld auszugeben, weil der böse Nachbar seine Stukas vor dem Erreichen der Gartenzwerge immer mit der Atomkanone abschießt und trotzdem einen ferngesteuerten Kampfjet in seinem Besitz wähnen möchte, hat nun die Möglichkeit: der A7 Tornado Kampfjet.

» weiterlesen

Transcend JetFlashT3 Nur 1 g pro GB

Transcends USB-Speicherstift JetFlash T3 mit Kapazitäten von 1 GB und 2 GB ist ein flacher Winzling mit einem Gewicht von nur 2 Gramm, der in jedes Portemonnaie passt.

Bild

Transcend Information Inc. präsentiert den winzigen, flachen USB-Speicherstift JetFlash T3 mit minimalen Abmessungen von nur 30,2 x 12,3 x 2,4 mm und nur 2 Gramm Gewicht. Eine spezielle COB- (Chip in Board-)Technik verschafft diesem USB-Speicherstift dennoch ein kräftiges Polycarbonat-Gehäuse, welches somit deutlich stärker ist, als viele größere, handelsübliche USB-Stifte.

» weiterlesen

“Hello Kitty”:
Macht schlank und tot

Das der “Hello Kitty”-Kult mitunter komische Blüten treibt ist bekannt. Jetzt im Angebot: Abnehmen und bewaffnete Selbstverteidigung im pinken Katzenstil.

Hello Kitty AK
Was schenkt Rambo seiner Frau zu Weihnachten? Ein “Hello Kitty” MG!

Ein amerikanischer “Waffenliebhaber” hat seiner Frau ein besonderes Geschenk gemacht und zum 60-Jährigen der bekanntesten Massenvernichtungswaffe (nicht der Frau) dieser eine von ihm selbst umgestylte AK-47 in niedlichem Pink für Mädchen geschenkt.

» weiterlesen

Zahl der Woche:
EEE geht wie warme Semmeln

Asus hat die Erwartungen der Branchenanalysten übertroffen: Rund

350’000 Stück des Winz-Notebooks EEE PC

hat der taiwanesische Notebook-Hersteller im ersten Quartal nach Verkaufsstart allein in den USA abgesetzt. Das sind rund 50.000 mehr, als Asus selber erhofft hatte.

Und der Siegeszug soll weitergehen, wenn der EEE PC im nächsten Jahr nicht nur bei amerikanischen Discountern, sondern endlich auch in Westeuropa und Japan auf den Markt kommen soll.

[Via Digitimes]

Reflecta RAVL 100:
Videoleuchte in LED-Technik

LEDs ersetzen an immer mehr Stellen normale Glühlampen – auch im Fahrradscheinwerfer und nun bei Videoleuchten: Die Reflecta RAVL 100 will Videos energiesparend aufhellen.

Bild
Handgranate? U-Boot? Nein, Videoleuchte! (Bild: Reflecta)

Ob man Videoaufnahmen überhaupt künstlich mit einer Aufsteckleuchte erhellen soll, ist diskussionswürdig – wenn eine Schwarzlichtshow durch einen ignoranten Touristen mit Camcorder zunichte gemacht wird, ist dies ärgerlich und die Ähnlichkeit zu geblitzten Fotos ist auch nicht von der Hand zu weisen. Doch wenn ein Event nun einmal zu dokumentieren ist, hilft es schon, wenn ein Interviewter auch tatsächlich erkennbar ist. Normale Glühlampen saufen ihren Akku aber meist schneller aus als der Camcorder.

» weiterlesen

Test Zyxel DMA-1000:
Netzwerk-Box für den Fernseher

Zyxel hat dem Netzwerk-Videoplayer DMA-1000 neue Kunststücke beigebracht. Das kleine Kästchen wird einfach an einen HD-Fernseher mittels HDMI-Anschluss gestöpselt und spielt dann Videos aus dem PC-Netzwerk oder von einer USB-Festplatte mit Auflösungen von bis zu 1080i ab. Der grösste Mangel des DMA-1000 bleibt aber auch mit der neusten Softwareversion bestehen: Das Gerät spielt keine Videos im Format H.264 ab.

Zyxel DMA-1000 Front

Zyxel DMA-1000 Front

Der Medienadapter von Zyxel ist seit rund einem halben Jahr zu haben, kränkelte aber bisher an einigen Kinderkrankheiten. Nun hat Zyxel die Software aufpoliert und den Fernseh-Adapter perfektioniert. Videos von PC oder USB-Festplatten können nun problemlos auf dem Flachfernseher oder am Beamer genossen werden. Voraussetzung ist allerdings ein passendes Datenformat.

» weiterlesen

Cerevellum Rückblick-Fahrrad-Kamera:
Für Nicht-Wendehälse

Der Cerevellum-Digitalrückspiegel für Fahrräder verleiht notorischen Kopf-runter-Stramplern eine wichtige Eigenschaft: Rücksicht

Bild

Jetzt ist zumindest mal klar, wozu die rückwärtsgekrümmten Lenker an Rennrädern gut sind: In den Rohr-Enden lassen sich Kameras unterbringen, die für eine bequemen Blick nach hinten eingesetzt werden können. Das plant jedenfalls Cerevellum:

» weiterlesen