Molekulare Küche & Co. Grenadine-Kaviar und heißes Eis

Eine Bekannte färbte einmal zu ihrem Geburtstag mit Lebensmittelfarbe alle Speisen tieflila – sie durfte ihre Erzeugnisse alleine essen. Inzwischen sind Geek-Food-Experimente jedoch offiziell anerkannt – als “Molekulare Küche”.

Bild
Hexengebräu? Nein, Olivenöl mit flüssigem Stickstoff übergossen – es kommt dann als Kügelchen aufs Brot (Bild: 3sat)

Wenn TV-Stationen Sendungen überziehen, kann dies ärgerlich sein. Manchmal entdeckt man aber auch interessante Dinge. So war es in diesem Fall: Ein sehr merkwürdiger “Kochkurs” machte mit nur 30 Sekunden neugierig. Die ganze Sendung fand sich dann in der 3sat-Mediathek, die im Gegensatz zu denen von ARD und ZDF keine Zeiteinschränkung hat.

» weiterlesen

Augen-Training Nintendo DS im Test:
Genüsslich die Augen verdrehen

Der Gehirn-Trainer hat Nintendo und seiner Minikonsole DS Millionenverkäufe beschert. Nun versucht der Hersteller mit Augen-Training an den Erfolg anzuknüpfen. Und wie immer bei spassigen Lernspielen tönt die Idee anfänglich dumm – in der Praxis zeigt sich dann, dass sie Sinn und vor allem viel Spass macht.

Nintendoe Augentraining

Augentraining mit der Spielkonsole? Tönt wie Alkohol-Entziehungskur in der Whisky-Brennerei. Ich habe, es sei offenbart, eine Kurzsichtigkeit von knapp 6 Dioptrien. Sprich, ich finde die verlegte Brille nicht mehr ohne fremde Hilfe. Genügen da drei Stunden Nintendo, damit ich die Brille wegschmeissen kann?

» weiterlesen

Singapur-Rapper Kultige Peinlichkeit

Michael Arrington von Techcrunch ist häufig das, was die Amerikaner “Einen Schmerz im Nacken” nennen. Aber manchmal führen Hohn und Spott zu ganz neuen Kults.

Wenn die IT-Business-Elite von Singapur sich in einem aufwändig produzierten, aber ansonsten in allen Belangen schrecklich peinlichen Video lächerlich macht, um für den Standort zu werben, dann sorgt Arrington dafür, dass das gelingt.

Einer Seiner Leser macht auf ein verwandtes Machwerk aufmerksam:

» weiterlesen

Sata-Harddisk via USB:
Logitecs Harddisk-Dock

Logitec hat den Erfolg des hier erstmals vorgestellten Stage Rack offenbar mit Neid beobachtet und bringt jetzt eine eigene Docking-Station für ausgemusterte SATA-Harddisks. Die Version der Japaner verfügt gnädigerweise über eine Sichtblende.

Logitec Harddisk Dock reader writer
Logitec SATA Harddisk Reader Writer

Alte SATA-Harddisks mit ein paar Gigabyte sind weder schön anzusehen noch wirklich brauchbar, wenn sie das PC-Gehäuse mal verlassen haben. Zwar gibts von Pearl schon des längeren ein Paket aus Koppler-Kabel auf USB und Netzteil, mit dem man die Platten auch extern betreiben kann – das macht aber den Anblick noch schlimmer anstatt besser. Das Stage Rack schliesslich war die erste uns bekannte “Steck deine alte Harddisk ein und nutz sie extern”- Lösung, und jetzt doppelt Logitec aus Japan mit dem “Harddisk Reader Writer” nach.

» weiterlesen

Exoskeleton:
Terminator-Soldaten werden real

Der “Exoskeleton” – Roboter der amerikanischen Waffenschmiede Sarcos ist eine furchterregende Kreuzung des menschlichen Gabelstaplers aus “Aliens” mit dem “Terminator”.

Image
Sigourney Weaver in “Aliens”

Demnächst auf einem Schlachtfeld dieser Welt: Exoskeleton – das Aussen-Skelett – ein Roboter der amerikanischen Waffenfabrik Sarcos, der wie ein Kleidungsstück von einem Soldaten “angezogen” werden kann und danach jede seiner Bewegungen ganz genau kopiert – allerdings mit einem Vielfachen der Muskelkraft des Soldaten. Das folgende Video ist entsprechend furchteinflössend:

» weiterlesen

Die Zahl der Woche Bei Handies gönnt man sich was

+40.47%

Das Handy ist ohne Zweifel unser aller liebstes Gadget, und inzwischen sind die Dinger so billig, dass sich fast jeder ein Mobiltelefon leisten kann (zum Beispiel besitzen 60 von 100 Deutschen ein Handy ). Auch ohne Vertrag kriegt man heute für ?20 ein schickes Handy. Insofern würde die Schlussfolgerung naheliegen, dass die Umsätze mit Mobiltelefonen zurückgehen.

» weiterlesen

thirsty light – Lebensretter für Geek-Pflanzen

thirsty light Pflanzenwasser-Sensor

thirsty light Pflanzenwasser-Sensor

Der grüne Daumen an einem Stab soll es sein, oder der Einstieg ins grüne Digitalzeitalter: Das “thirsty light” erkennt, wenn die Topfpflanze langsam auf dem Trockenen sitzt und blinkt in verschiedenen Dringlichkeitsintervallen.

» weiterlesen

Amazon Kindle im Test (IV/IV):
Fazit – Besser als man denkt

Noch selten musste ein neues Gadget beim Start so viel heftige Kritik einstecken wie Amazons e-Book Reader Kindle. Warum weckt dieses Gerät so viele Emotionen? Und sind die negativen Meinungen gerechtfertigt? Oder ist der Kindle vielleicht doch besser, als die meisten meinen?

Amazon Kindle im Test Teil I/IV: Entfacht er das Ebook-Feuer?
Amazon Kindle im Test Teil II/IV: Blättern in virtuellen Büchern
Amazon Kindle im Test Teil III/IV: Sonderfunktionen — Mehr als eBooks

 

Amazon ist eine ehrliche Firma und zensiert keine Kundenmeinungen. Darum ist auf der Produktseite des Amazon Kindle auch eine Mehrzahl von deutlich negativen Meinungen zu sehen. Erstaunlich nur: Wenn man die Kommentare liest, scheinen die eigentlichen Besitzer des Kindle eine überwiegend positive Meinung zu vertreten, während sich die Kritiker primär an Dingen stören, die sie gehört oder gelesen haben.

Img 1560

Img 1560


Amazon Kindle einsatzbereit im mitgelieferten Etui

Diese Diskrepanz kann ich nach diesem Test problemlos nachvollziehen: Der Kindle ist kein Gerät, das einen sofort begeistert, weder vom Design noch von der Featureliste her. Aber er wächst einem mit der Zeit ans Herz, weil er ein sehr gutes und reibungsloses Leseerlebnis bietet.

Eins ist vermutlich nicht einfach zu verstehen, wenn man dieses neue Produkt noch nie selbst ausprobiert hat: Der Kindle ist kein Gerät für Gadgetfreaks. Er ist auch kein Gerät für Leute, die Bücher (d.h. physische Objekte aus bedrucktem Papier) lieben und sammeln. Er ist vor allem eins: ein Gerät für Leute, die gerne lesen.

» weiterlesen

NEC Powermate P5000:
Metrosexueller PC

“Hybrid”-PC nennt NEC ihren Powermate P5000 – eine Art Kreuzung von Notebook- mit Desktop-Rechner. Er scheint aus der Platznot der typischen japanischen Wohnung geboren.

NEC Powermate P5000 160645

“Der Hybrid-PC, der zu deinem Lebensstil passt”, behauptet die Microsite vom Powermate P5000 von NEC, und angesprochen fühlen dürfen sich alle modernen Menschen in winzigen Wohnungen: Der Powermate ist weder platzfressender Desktop-PC noch zu kleines Notebook (das, nebenbei angemerkt, gemäss unserer Erfahrung aufgeklappt herumliegend ebenfalls permanent ziemlich viel Raum auf dem Küchentisch einnimmt.) Der Powermate P5000 hingegen steht aufrecht und ist dafür geschaffen, im Heim herumgetragen und an wechselnden Orten genutzt zu werden. Dazu dienen auch die Funk-Tastatur und -Maus.

» weiterlesen

Solar-Rucksack von ARP Datacon Er läuft und läuft und

Solange der eine läuft, läuft der andere. Und wenn der andere läuft, läuft der eine auch weiter. Gemeint sind Rucksackträger und MP3-Player. Dank dem Solarrucksack von ARP mit integriertem Akku geht dem MP3-Player der Strom nicht aus, solange dessen Besitzer fleissig auf sonnigen Pfaden wandert. Und wenn der Sound stimmt, wandert man gerne.

ARP Solar Rucksack

1,27 Kilo wiegt der Solar-Rucksack, und sein Akku hat immerhin eine Leistung von 2200 mAh. Falls mal die Sonne fehlt, kann man den Stromspeicher auch via Autoadapter oder am Netzstrom aufladen.

» weiterlesen