Die Zahl der Woche Zwei Jahresgehälter versurft

$85’000

Dicke Post für Piotr Staniaszek: nachdem er sein neues Handy dafür genutzt hatte, mit seinem Computer ins Internet zu gehen, kriegte er von Bell Mobility, einem kanadischen Mobilfunkbetreiber, eine Rechnung über $85’000. Das Problem: Staniaszek dachte, dass seine $10-Handy-Flatrate fürs mobile Surfen auch dann noch gültig sei, wenn er das Handy einfach als High Speed Modem für seinen Computer benutze und sich HD-Filme und “andere grosse Dateien” damit herunterlade.

» weiterlesen

Test:
Messing-Sonnenuhr Taschenuhr für sonnige Stunden

Interesse an einer solarbetriebenen Taschenuhr mit integriertem Kompass? Dann ist die St. Leonard-Messing-Sonnenuhr vielleicht das richtige Modell für Sie.

Bild
Es ist gerade 13 Uhr… (Bild: W.D.Roth)

Im Design paßt sie zum bereits vorgestellten 111-jährigen Kalender, funktioniert aber noch ein paar Jahre länger und muß auch nicht monatlich nachgestelt werden.

» weiterlesen

Adventskalender 2007:
Tag 16:
Cinergy Hybrid T USB XS

Zahl 16Cinergy Hybrid T USB XS

Gewinn

“Die Cinergy Hybrid T USB XS empfängt digitales und analoges Fernsehen und ist dabei nicht größer als ein USB-Speicherstick! Der ultrakompakte TV-Tuner wird einfach über USB 2.0 ans Notebook oder den PC angeschlossen – schon sind Sie in der Lage, alle im Sendebereich verfügbaren analogen TV-Sendungen und DVB-T-Programme anzuschauen.” Sagt der Hersteller.

Wir haben das gleiche Modell (das wir damals selbst gekauft hatten, um im Büro WM-Spiele zu gucken) schon letztes Jahr ausgiebig getestet – und auch schon im Adventskalender 2006 verlost (wobei ich die Kabelpeitsche vergessen hatte zu schicken, sorry nochmal, Gabriel Kowalik). Diesmal ist es zum Glück originalverpackt.

Wie der Name schon sagt, kann die Variante “Hybrid” analog und digital empfangen, also DVB-T und analog (via Kabel und Antenne). Besonders praktisch für Schweizer, die im Wohnwagen oder Schrebergarten noch eine alte Zimmerantenne rumstehen haben, denn die tut seit dem 26.11. nicht mehr (s. auch Bericht bei medienlese.com).

Der Preis wird von Terratec gesponsert und kostet ca. CHF 170 (ca. 100 Euro).

» weiterlesen

“Calling Hedy Lamarr”:
Heimliche High-Tech-Erfinderin

Hedy Lamarr ist als Hollywood-Diva bekannt beworden. Doch sie hatte noch weit größere Talente und führte ein Doppelleben: so nebenbei erfand sie als waschechte Geek-Lady auch das bei Bluetooth und einigen WLANs übliche Frequenzsprungverfahren.

Bild
Hollywood-Diva Hedy Lamarr (Bild: Westdeutscher Rundfunk / Hanfgarn & Ufer, Berlin)

Erst nach ihrem Tod wurde bekannt, dass Hedy Lamarr – Urtypus des “bezaubernden Wiener Mädels” – auch Erfinderin war. Das Frequenzspungverfahren, das seinerzeit militärische Verwendung in der Steuerung von Torpedos finden sollte, ist heute Bestandteil moderner Mobiltelefon-Technik

» weiterlesen

Land Rover Studie “LRX”:
iPhone Integration geglückt

Den iPod oder ein iPhone im Auto an die Audioanlage anzuschließen, endet oft mit Adapterkassetten, Kabelsalat und beim Bremsen zum Geschoss werdenden MP3-Spielern. Land Rover hat sich des Problems nun zumindest in einer Studie angenommen.

Iphone Land Rover
Such den iPod: Innenraumkonzeption von Land Rover (Bild: LeftLaneNews)

iPod und iPhone Integrationsmöglichkeiten gibt es bei der Automobilindustrie zu Hauf. Ob über Bluetooth, eigens verlegte Kabelkanäle oder teils plump aussehende Lösungen von Drittanbietern bietet sich uns seit langem die Möglichkeit auch während der Fahrt unsere Lieblingsmusik zu hören.

Land Rover hat jetzt mit seiner “LRX” genannten Studie eine nicht nur technisch, sondern auch optisch ansprechende Lösung zur Integration des Telefons aus Cupertino vorgestellt.

» weiterlesen

Frisch aus Lappland:
Weihnachtsmann selbst importiert

Es ist der 24., die Familie sitzt versammelt unter dem Baum – doch die Geschenke bleiben aus. Traurige Kinder, Weihnachten ist gelaufen! Das passiert nicht mehr, wenn man sich bei Rare Exports Inc. einen eigenen Weihnachtsmann kauft!

Bild
Der Friedhof verdienstvoller Weihnachtsmänner…

Weihnachtsmänner – es gibt bislang also noch mehr als einen – leben wild heute nämlich nur noch in Lappland, wo sie von gefühlvollen Fachleuten vorsichtig eingefangen und für den Export trainiert und verpackt werden…

» weiterlesen

BioKite:
Der Indoor-Drachen

Nach der Modellfliegerei wird jetzt Drachenfliegen zur Hallensportart. Eine japanische Firma verkauft Drachen, die ohne Wind fliegen.

Biokite Drachen ohne Wind für Indoor
Wo kein Wind ist, fliegt kein Drache? Falsch: BioKite

Auf die Anfrage einer japanischen Schule nach einem Drachen, den man in geschlossenen Räumen steigen lassen kann, hat die japanische Firma Morihisa Co. reagiert – mit einem ultraleicht-Drachen Namens BioKite:

» weiterlesen

Adventskalender 2007:
Tag 15:
Philips Wake Up Light

Zahl 15Philips Wake Up Light HF3461

Gewinn

“Beginnen Sie den Tag voller Tatendrang. Das Philips Wake-up Light weckt Sie einfach und natürlich und gibt Ihnen so viel Energie wie ein Sonnenaufgang im Sommer.” Dies verspricht der Hersteller.

Wir haben es schon mal ein bisschen getestet (für einen “richtigen” Testbericht hat es zeitlich nicht ganz gereich) und finden: Es ist tatsächlich angenehmer, durch intensiver werdendes Licht langsam aufzuwachen, als durch das schrille Weckergeräusch raketenmässig aus dem Bett katapultiert zu werden. Wo das doch noch nicht ganz reicht, kann einem als krönender Abschluss schliesslich auch noch Vogelgezwitscher, Meeresrauschen oder das eingebaute Radio (das allerdings kennen wir schon etwas länger) definitiv auf die Beine helfen.

Der Preis wird von Philips Schweiz gesponsert und kostet ca. CHF 229 (ca. 140 Euro).

» weiterlesen

Asus Eco Book Jute Bambus statt Plastik

Der taiwanesische Elektronikhersteller Asus präsentiert mit dem “Eco Book” einen Laptop, dessen Gehäuse aus Bambus statt Plastik besteht.

Bild
Besonders leicht: Asus Eco Book in Bambus (Bild: Asus)

Das Gehäuse des Notebooks besteht aus laminierten Bambusstreifen. Bambus wurde gewählt, weil die Pflanze flexibel und strapazierfähig ist, weit verbreitet vorkommt und rasch nachwächst. Allerdings schränken die Asus-Ingenieure ein, dass bei der Verarbeitung des Materials durchaus auch einige weniger umweltfreundliche Stoffe zum Einsatz kommen, beispielsweise Kleber. Ökologisch sei die Verwendung von Bambus allerdings sinnvoller als die von Holz.

» weiterlesen

Neuer Get-A-Mac Spot:
Weihnachtsmann mit Mac und PC

Tragen PCs Krawatte und können sie singen? Die Antwort auf diese Fragen, von denen wir nicht genau wissen, wer sie eigentlich gestellt hat, gibt Apple nun kurz vor Weihnachten.

get a mac weihnachten

Pünktlich zum Jahresende hat unser aller Lieblingshersteller ein neues Mitglied in das Boot der Get A Mac-Spotfamilie geholt. Natürlich kommt zu dieser Jahreszeit niemand außer dem guten, alten Weihnachtsmann in Frage.

» weiterlesen