“Indoor-GPS”:
Lost in the supermarket?

Eigentlich will man nur Milch, doch vor lauter Waschmittel und Hundefutter landet man schließlich in der Schuhabteilung. Solchen Alpträumen könnte Indoor-Navigation ein Ende bereiten. Vorläufig ist sie allerdings für Notfälle gedacht.

Bild
In rauchgefüllten Gebäuden ist die Orientierung schwierig (Bild: pixelio.de)

Das französische Technologieunternehmen Thales hat ein “Indoor Positioning System” (IPS) entwickelt, das Menschen beispielsweise durch dunkle oder rauchgefüllte Räume lotsen kann. Klassische Anwender sind laut dem Entwickler Feuerwehrleute, deren Risiko, sich in brennenden Gebäuden zu verirren, durch das IPS gemindert werden soll. Des weiteren ist auch der Einsatz bei Polizeikräften oder kämpfenden Truppen denkbar.

» weiterlesen

Photo Mouse Mein Mäuschen auf der Maus

Irgendwann musste ja jemand auf die Idee kommen. Nachdem man das Foto seiner Liebsten auf Kaffeetassen, Handycovern, Notebookdeckeln und T-Shirts verewigen kann, darf man Familienfotos nun auch den ganzen Tag über die Pultplatte schieben. Pat Says No bringt die Fotomaus.

Pat Says No photomouse

Pat Says No photomouse

Die Photo Mouse ist nicht irgendeine Bastellösung, bei der Fotos aufgeklebt oder in Klarsichttäschchen versteckt werden müssen. Das Foto wird in hoher Qualität direkt auf die Maus gedruckt. Dank spezieller Lackierung ist das Ganze sogar kratzunempfindlich. Zum Gestalten der Fotomaus muss man im Mauskonfigurator sein Lieblingsbild ins Internet laden. Die individuelle Maus kommt dann einige Tage später per Post.

» weiterlesen

Adventskalender 2007:
Tag 19:
Canon SELPHY CP750

Zahl 19

Canon SELPHY-CP750

Gewinn

“Der SELPHY CP750 ist das ideale Zubehör für Ihre Digitalkamera. Erstellen Sie zu Hause brillante Fotoprints. Oder drucken Sie mit dem optional als Zubehör erhältlichen Akku Fotoprints auch unterwegs.” Sagt der Hersteller und Sponsor, Canon Schweiz.
Der Fotodrucker kostet in der Schweiz CHF 288.- (ca. 175 Euro).
» weiterlesen

Digisol ELP:
Laser-Schallplattenspieler

Klassische Schallplatten werden bei jedem Abspielen von der Nadel ein bißchen weiter abgefräst. Über berührungsfreie Abtastung per Laser, wie bei der CD, wurde schon länger nachgedacht. Nun soll sie serienreif sein.

Bild
Laser-Schallplattenspieler von ELP (Bild: Digisol)

Für Schallplattenliebhaber wird nun ein Traum Realität. Nach langjähriger Forschung und Entwicklung von Ingenieuren in Japan und den USA wurde der Traum der berührungsfreien Laserabtastung klassischer mechanischer Schallplatten realisiert.

» weiterlesen

Farbwechsel-Duschkopf Buntes für die Duschkabine

Energie sparen und trotzdem Spaß haben, geht das? Wenn ich mir diesen Duschkopf mit Farbwechsel-Funktion anschaue, bin ich mir sicher, dass es geht.

Farbwechsel-Duschkopf

Im modernen Badezimmer sind technische Spielereien kaum noch wegzudenken. Dieser Duschkopf erscheint mir aber durchaus mehr zu sein als nur eine Spielerei. Das Konzept selbst erinnert mich ein wenig an den temperaturfühligen Response Kettle, der mit seiner Farbe anzeigt, wie heiß das Wasser ist.

» weiterlesen

Steckdosen-Handyhalterung Gibt dem Taschentelefon Halt

Nun muss das Handy nicht mehr am Boden herumliegen: Der “Cellphoneholder” hängt es zusammen mit dem Ladegerät an der Steckdose ein.

Handyhalterung für die Steckdose

Erst gestern bin ich wieder fast auf mein Handy getreten. Warum? Weil die Steckdose so bodennah angebracht ist, dass ich es nicht auf den Tisch legen kann, wenn das Ladegerät angeschlossen ist. Dafür gibt es nun Abhilfe:

» weiterlesen

Test:
Aurora, der Wecker für den Mac:
Mit dem Apfel aufstehen

Es gibt viele Programme mit Weckfunktionen für den Mac, doch kaum eins kann mit der Funktionsvielfalt und Einfachkeit von Aurora mithalten. Wir haben das Donationware-Tool für euch getestet.

Aurora Mac
Schaltzentrale von Aurora, das übersichtliche Hauptfenster

“Aurora” von Jonas Witt fällt unter die Kategorie “Programme, die nur eine Sache können, dafür aber auch perfekt”. Es dient dazu, den Mac-User aus dem Schlaf zu reißen, ihn an eine beliebige Fernsehsendung zu erinnern oder auch an andere wichtige Dinge. Wie gut das Programm ist und was es alles zu bieten hat, lest ihr in unserem Testbericht.

» weiterlesen

Adventskalender 2007:
Tag 18:
iPod nano, schwarz, neu

 

Zahl 11

ipod nano family

Gewinn

Was soll man zum iPod nano noch sagen? Ihr liebt ihn und würdet alles für ihn tun. Und genau deswegen haben wir einen nagelneuen gekauft, nicht mal angeschaut und verlosen ihn. Den schwarzen.

» weiterlesen

Icool M700 Uhrenhandy:
James Bond für (linke) Arme

James Bond hatte – der Technik seiner Zeit entsprechend – das Telefon anfangs noch im Schuh versteckt, erst später in der Armbanduhr. Für etwas über 200 Euro kann nun jeder in seinen Ärmel sprechen.

Bild
Icool M700 mit Headset (Bild: ic-mall.com/pressetext.at)

Nachdem es allerdings zugegeben ziemlich dämlich aussähe und auch mit von den Weihnachtseinkäufen gefüllten Einkaufstaschen in der Hand zu ausgekugelten Gelenken führen könnte, wenn man in seine Armbanduhr quasselt, wird für das Armbanduhrenhandy von Icool gleich ein Headset mitgeliefert. Das kann man dann durch den Ärmel führen, damit der Coolnessfaktor erhalten bleibt.

» weiterlesen

RAM-Haarnadel:
Achtung! Hilft nicht beim Denken!

Speicher, den man und frau sich ins Haar schieben kann, ist nun in einem Handarbeitsshop zu finden

RAM-Haarnadel

Fährt eine Blondine mit einem Strohballen auf dem Beifahrersitz herum. Was ist das? Na klar, “Extended Memory!”

So ist es mit den RAM-Bausteinen für das Geekköpfchen allerdings nicht gemeint:

» weiterlesen