“Hollywood Science”:
Straßenkreuzer und Raketen

Wie funktionieren die spektakulären Special Effects mit dem Kampf gegen die Elemente und die Physik in Filmen? Eine neue Dokumentationsreihe erlaubt Einblicke in die Technik-Tricks aus Hollywood.

Bild
Batman fährt einen Wagen mit allen Schikanen, sogar ein Raketenantrieb gehört dazu (Bild: ZDF /ABC/Photofest)

Ein eigenes U-Boot, eine Mini-Rakete, ein Auto mit der Lizenz zum Töten? Blockbuster aus Hollywood kennen oft keine Grenzen, wenn es darum geht, mit sensationellem technischem Gerät das Publikum vor die Leinwand zu locken. Da wird das, was möglich ist, ausgereizt. Und manchmal geht es sogar weit darüber hinaus.

» weiterlesen

iPhone Roundup:
Firmware 1.1.3 & Co.

Das iPhone ist und bleibt das heißeste Telefon. Kaum verwunderlich, dass nahezu jeden Tag neue, coole Software das Licht der Welt erblickt. Hier ein Anriss der aktuellsten Entwicklungen.



Firmware 1.1.3 Teaser

Die Kollegen von GearLive haben ein exklusives Preview der kommenden Firmware 1.1.3 veröffentlicht. Dabei sind nicht nur neue Google Maps-Funktionen, sondern vor allem individuelle Anpassungmöglichkeiten im Home Screen möglich. Einzelne Symbole lassen sich einfach verschieben, ebenso lassen sich die vier Symbole im Mini-Dock beliebig wählen. Weiterhin gibt es einen neuen “Blättereffekt” in Google Maps zu bewundern. Ab ca. 2 Minuten hört das Gerede auf und es wird interessant.

» weiterlesen

Systemoptimierung für Mac OS X:
II/IIIWeg mit den unnötigen Sprachen

Nachdem wir im ersten Teil der Serie unnötigen Ballast der PPC-Architektur abgeworfen haben, sparen wir heute richtig Platz ein.

Youpi Optimizer

Youpi Optimizer


Einfaches löschen von Sprachen: Youpi Optimizer

Ist euch schon einmal aufgefallen, dass Mac-Programme häufig in vielen Sprachen kommen und sich automatisch nach der Systemsprache richten? Genau hier setzen wir heute an und löschen alles, was wir im Leben nicht benutzen werden – und sparen dadurch richtig Platz.

» weiterlesen

Ion VCR 2 PC:
Videorekorder mit USB-Anschluß

Plattenspieler mit USB-Stecker zur Digitalisierung von LPs kennt man inzwischen. Nun gibt es den ersten Videorekorder mit USB.

Bild
Die stecker-fertige Lösung zur Digitalisierung alter VHS-Kassetten: Ion VCR 2 PC

Man kennt sie aus den Versandhauskatalogen und Hunderten von Spam-Mails: Plattenspieler mit USB-Stecker, für alle jene, die keinen normalen Plattenspieler mehr haben oder nicht wissen, wie sie diesen samt Entzerrer an ihre Soundkarte stöpseln sollen, ohne den PC zur Stereoanlage schleppen zu müssen.

» weiterlesen

Adventskalender 2007:
Wir haben fertig. Wurde auch Zeit. ;-)

Zahl-01-24Online-Adventskalender gab es auch in dieser Weihnachtszeit wieder wie Sand am Meer – aber welcher lief schon vom 1. Dezember 2007 bis zum 10. Januar 2008? Nun ist auch unserer endlich zu Ende gegangen.

Und auch das schon am 22. Dezember ausgelobte LG Viewty ist wieder aufgetaucht: Der von LG beauftragte deutsche Paketdienst hatte von uns nur eine Postfachadresse, liefert aber nicht an Postfächer und hat es daher einfach mal still und leise in irgendein Verteilzentrum gestellt, aber vorsichtshalber nichts gesagt. Das haben wir nun herausgefunden und es auch gleich verlost. Damit stehen die letzten Gewinner fest, und nächste Woche sollten auch alle Preise bei den Gewinnern sein.

» weiterlesen

Friendlyway Imagine:
Gehobener Surfcouchtisch

Eine Businessvariante des Couchtischs mit eingebautem Bildschirm bringt die mit Terminals erfahrene Firma Friendlyway auf den Markt.

Bild
Friendlyway Imagine: Digitaler Konferenztisch (Bild: Friendlyway)

Man kennt das: Es sind dringende Dinge zu erledigen, doch halt: Eine Sitzung wird einberufen! Und die zieht und zieht sich…zwei diskutieren, zehn sitzen nutzlos rum. Hätte man doch nur die Möglichkeit, unbemerkt ein bißchen auf neuerdings.com rumzusurfen, um nicht gleich einzuschlafen…

» weiterlesen

MacWorld Rumors:
Apple mit Plattenlabel?

Nur noch wenige Tage, dann öffnen sich die sagenumwobenen Tore der Macworld Expo im Moscone Center, San Francisco. Welche revolutionären Geräte könnte Apple vorstellen? Hier eine Liste der heißesten Vermutungen ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Mockup Subnotebook
Nur ein Fake? Bild eines eventuellen Subnotebooks

Ultraportables Subnotebook

Oft wurde spekuliert, abgewägt und verworfen, aber eigentlich wollen wir es doch alle: ein cooles Subnotebook von Apple. Ob das oben abgebildete Modell nur ein Fake ist oder sich wie das Spypic vom iPod Nano doch bewahrheitet, steht in den Sternen. Wir würden ein ultraportables Notebook von Apple mit großem, Multitouchfähigem Touchpad begrüßen.

» weiterlesen

AtGames Mega Drive Portable:
Retro-Gaming für die Hosentasche

Vor einigen Jahren kämpften der Sega Mega Drive und das Super Nintendo Entertainment System um die Vorherrschaft im heimischen Konsolenmarkt. Jetzt kann man den Mega Drive wie damals den Game Gear in die Tasche stecken und seine liebsten Retro-Games auch unterwegs zocken.

Mega Drive Portable
Alles wie gehabt, nur mobil und in schwarz/rot

Für läppische 39,- US-Dollar kann man nun den AtGames Mega Drive Portable erwerben. Dieser ermöglicht es, seine liebsten Spiele auf einem hintergrundbeleuchteten Farbdisplay zu spielen. Sollte die Größe dann doch mal nicht reichen, kann das Gerät mit einem Komponentenkabel an den Fernseher angeschlossen werden.

» weiterlesen

C2 Taser mit Media Player Holster:
Madame 100.000 Volt

Wer die bekannten weißen Ohrstöpsel trägt, wird schon einmal seines schicken iPods beraubt. Auch iPhone-Besitzer können sich nicht sicher sein. Taser USA verspricht hoch spannende Abhilfe:

Bild
Taser Elektroschocker mit integriertem Halter für MP3-Spieler: “Mixing Music with Security” (Bild: taser.com)

Taser.com, die Erfinder des minder tödlichen Selbstverteidigungsgeräts für Frauen und Polizisten, haben nun nicht nur Modelle in süßem Pink für brave Mädchen (350 US-Dollar) und sexy Leopardenfellüberzug für unartige Mädchen (380 US-Dollar) im Angebot.

» weiterlesen

Systemoptimierung für Mac OS X I/III:
Universal Binaries entschlacken

Im ersten Teil einer kleinen Apple OS-Systemoptimierungsserie widmen wir uns den Programmen. Denn nicht immer ist es notwendig, alle Inhalte einer Universal Binary auf dem Rechner zu behalten.

Trim The Fat Main
Simpel aber effizient: Trim the Fat

Der Gedanke hinter dem Universal-Binary-Prinzip bestand bei Apple darin, Programme sowohl für die alte Power-PC-, als auch für die neue Intel-Plattform anzubieten. Daher wurden die Codes für beide Architekturen in ein Programm gesteckt, um so die Nutzerfreundlichkeit zu wahren und die User nicht zu verwirren.

» weiterlesen