MSI Subnotebook:
EeePC-Konkurrent mit Öko-Tasten

Klein und billig alleine reicht inzwischen nicht mehr: MSI will auf der CeBIT Subnotebooks mit Akku-Energiespartaste und integriertem Luftreiniger zeigen.

Bild
Anion-Notebook mit Ionenschleuder (Bild:MSI)

Der Asus Eee hat einen neuen Markt von billigen Subnotebooks geöffnet. Das lassen sich die Wettbewerber natürlich nicht einfach so bieten. MSI zeigt auf der CeBIT nun Geräte mit Anti-Turbo-Taste und Ionenantriebreinigung:

» weiterlesen

Kartenschwein:
Sparschwein 2.0

Das erste eigene Geld landet traditionell im Porzellanschwein. Ganz technisch soll in der Zukunft die Tradition weichen und die Verwandten können direkt per Kreditkarte am Schwein bezahlen.

kartenschwein_einzelschwein.jpg

Ich kann mich noch ganz genau erinnern: Emma hieß meine angetraute übergroße Porzellan-Sau, dir mir einige Jahre die Treue gehalten hat und Mark um Mark geräuschvoll verschlang. Den bitteren Moment des Schlachtens hatte ich erfolgreich verdrängt, bis die rosa Scherben im Mülleimer zum Vorschein kamen. Genau diese schmerzlichen Erlebnisse sollen bald den modernen Kindern erspart werden. Anstatt Münzen und Scheine dem Kleinen in die Hand zu drücken, genügt bald ein Griff zur Kreditkarte.

» weiterlesen

Apples Multitouch-Zukunft:
SDK, B2B und Prognose

Eigentlich sollte das SDK zur Entwicklung von Drittanwendungen ja bereits diesen Monat erscheinen. Mit einer kleinen Verspätung wird die Software jetzt wahrscheinlich am 6. März eingeführt. Was bedeutet das für die bisherigen Touch-Geräte von Apple?

iPhone Roadmap

iPhone Roadmap


Long Road to SDK: Apples grobe Roadmap für die nahe Zukunft

Seit der Einführung des iPhones sind einige Dinge klar: Das Smartphone ist revolutionär, die Idee dahinter zukunftsweisend und die Vertragsbindung ein Dorn im Auge der Kunden. Ein nicht gerade kleiner Teil der iPhones ist “illegal” geunlockt, also für Drittsoftware geöffnet. Dadurch lässt sich nicht nur das iPhone mit anderen SIM-Karten aktivieren, sondern auch Drittsoftware installieren. Wie könnte also die Zukunft des iPhones und andere Multitouch-Geräte wie dem iPod Touch aussehen?

» weiterlesen

Nokia-Studie “Morph” setzt auf Nano:
Froschgrün, biegsam, Putzteufel

Selbstreinigend, biegsam, transparent, so soll das neue Wunderhandy aussehen, das die Nokia-Studie “Morph” präsentiert.

Nokia Designstudie Morph im Wrist Mode
Armband zum Telefonieren: Morph (Foto: Nokia)

Noch ist es nur eine Designstudie: das Handy-Konzept “Morph”, das Forscher der Universität Cambridge zusammen mit Nokia entwickeln und das am 25. Februar im Rahmen der noch bis zum 12. Mai laufenden Ausstellung “Design and the Elastic Mind” am New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) vorgestellt wurde.

» weiterlesen

UMTS-Chipsatz von Infineon? UBS:
Im Sommer soll UMTS-iPhone kommen

Ausgerechnet ein Finanzanalyst der Schweizer UBS äußert sich zu Chipsätzen und Technik des iPhone: Infineon soll es ab Sommer UMTS-fähig machen.


Mit dem Ausruhen ist bald Schluß, dann ist das iPhone nicht mehr ein cooles und gemächliches kalifornisches Spielzeug, sondern ein hektischer deutscher Workoholic (Bild Handy-Beanbag: Thinkgeek)

Auch wenn über UMTS bis heute nur gelästert wird und alle nach einer ähnlich stichelnden Umschreibung suchen wie Ist sowas denn nötig? für ISDN: Wenn ein cooles Tech-Gadget wie das iPhone kein UMTS kann, ist das natürlich ein Foul.

» weiterlesen

Tagged in Motion:
Sprühen in drei Dimensionen, ohne Dose

Graffitikünstler werden oftmals entweder verhasst oder vergöttert, als ersthafte Künstler betrachtet sie kaum jemand. Obersprayer “DAIM” führt jetzt zusammen mit Jung von Matt/next die Dosenmalerei in die dritte Dimension.

Graffiti 3D
Virtuell in drei Dimensionen malen: Das “Tagged in Motion”-Projekt

Die dahinterstehende Technik ist dabei noch nicht einmal sonderlich komplex: Lediglich drei Kameras zeichneten in einer Industriehalle die Bewegungen von DAIM auf. Dieser hielt dabei keine Sprühdosen, sondern kleine “Schilder” vor sich. An Hand der so aufgenommenen Videos erzeugt der Computer letzten Endes eine 3D-Ansicht des Kunstwerks. Aber wie soll man etwas malen, das man nicht einmal sieht?

» weiterlesen

Zu Hause bei Starbucks:
Digitale Retro-Bohéme

Starbucks bietet in den USA zu teurem Kaffee kostenloses WLAN. Doch was tun, wenn man kein Notebook hat? Genau, einfach den Desktop-Rechner hinschlörren!

Starbucks desktop

Starbucks desktop


Für mehr LAN-Party-Charakter: Desktop-Aufbau im Starbucks

Die für ihre verrückten Aktionen bekannte Truppe “Improv Everywhere” hat einen neuen Knaller gelandet: Anstatt mit dem Notebook im örtlichen Starbucks anzurücken, nahmen sie gleich den kompletten Desktop PC samt Röhrenmonitor mit. Video nach dem Klick.

» weiterlesen

UCCTOP XENO Laptop:
Kompakt auf eine andere Art

Kleiner, flacher, transportabler- nicht für alle Laptops gilt das. Sinnvoll kann das durchaus sein- wenn es so viele Funktionen hat wie der UCCTOP XENO.

UCCTOP XENO

UCCTOP XENO


Viel drin, aber doch irgendwie kompakt. (Quelle: eng.ucctop.kr)

In Zeiten von Eee PC und superflachen Notebooks überrascht mich der Anblick von groß dimensionierten Laptops immer mal wieder. Damit meine ich jetzt aber nicht die 5 Jahre alten Notebook-Klötze, die mir immer mal wieder in Bibliotheken und Vorlesungen entgegenstrahlen, sondern dieses UCCTOP XENO -System für den ambitionierten Livestreamer.
» weiterlesen

Palms Auferstehung:
PalmOS-Emulator für das iPhone

Zwar ist der Zenith der Palm-Organizer schon lange vorbei, aber trotzdem gibt es noch viele praktische und funktionale Programme für das System. Jetzt sogar auf dem iPhone.

iPhone Palm Emulator
Palm Emulator iPhone Aus alt mach neu: iPhone Palm-Emulator

Es gab Zeiten, da hatte jeder, der entweder Manager oder waschechter Geek war, einen Palm in der Tasche. Der kleine Organizer hatte einen Touchscreen, Schrifterkennung, und man konnte seine Termine reinschreiben. Seit einiger Zeit plagt das Unternehmen aber die Tatsache, das technische Trends komplett verschlafen wurden und die Verkäuft mehr und mehr zurückgehen. Wer jedoch seine alten Palm-Programme ins neue Jahrtausend retten möchte und keinen klobigen Treo in der Tasche haben will, wird nun dank der Firma StyleTap mit Apples iPhone fündig.

» weiterlesen

VX Revolution Cordless Laser Mouse:
Drahtlos, Laser und für Notebooks

Die Logitech VX Revolution Cordless Laser Mouse ist speziell für die Benutzung am Notebook entwickelt worden. Sie ist seit einigen Wochen bei neuerdings.com im Praxistest.

Logitech VX Revolutions Notebookmaus
Colani läßt grüßen: Diese Maus ist windschnittig gehalten (Bild: Logitech)

Eigentlich hatte nur eine Maus an einem Desktop “Schwanzfäule”: Die Leitung oder ihr Kontakt in der Maus war chronisch morsch, es gab immer wieder Aussetzer. Ersatz war nötig. Doch beim Beschaffen eines neuen Nagers (optisch, USB, Logitech in Plastktüte ohne Treiber, 9,90 Euro) blieb der Blick auch an der zum mehr als fünffachen Preis angebotenen VX Revolution hängen. Sollte die vielleicht etwas gegen das chronische Pfotenweh am Notebook helfen?

» weiterlesen