ThruVision T5000:

Spannerträume werden wahr

ThruVision kündigt mit der T5000 eine marktreife Terahertz-Kamera an. Sie kann Strahlungen im Terahertz-Bereich auflösen und sichtbar machen.

ThruVision Terahertz-Kamerabild

ThruVision Terahertz-Kamerabild


Terahertz-Kameras bleibt nichts verborgen. (Bild: Uni Bochum)

Die Terahertz-Kamera von ThruVision sieht deshalb bekleidete Menschen nackt. Die Reichweite ist aber glücklicherweise noch auf 25 Meter beschränkt.

» weiterlesen

Nexcopy USB-Dublikator:
20 Stick-Kopien auf einmal

Mit zwanzig Steckplätzen sorgt der Nexcopy USB-Duplikator für die vervielfachung von USB-Stick-Inhalten.

Nexcopy USB-Kopierstation

Nexcopy USB-Kopierstation


Nexcopy USB-Stick-Kopierer

Einstecken, warten, händisch kopieren und wieder entfernen – gerade bei größeren Mengen zu beschreibender USB-Sticks ist der Ablauf langsam und ermüdend.

Nexcopy bietet mit dem USB-Dublikator ein mächtiges und einfaches Werkzeug, um die größten Mengen an USB-Sticks einfach kopieren zu können.

Wohl weniger für den Heimmarkt konzipiert, handelt es sich um eine Veritable USB-Stick-Kopierstation:

» weiterlesen

USB Verlobungsring:
Geekige Heirat

Der USB-Verlobungsring

Der USB-Verlobungsring


Der USB-Klunker – Ein Ring zum Verlieben

Der Kunststoff-Diamant-USB-Verlobungsring ist so einzigartig, wie es das Eheversprechen sein sollte.

Wer diesen Ring zückt, wird damit dennoch wohl eher eine vorweggenommene Scheidung als eine Hochzeit einläuten.

Die Definitionen von Romantik gehen weit auseinander. Dieses Konzept (ja, Entwarnung) dürfte allerdings nur hartgesottene Heiratswillige ansprechen.

» weiterlesen

PistolCam, die Pistolen-Kamera:
Wahres Point-and-Shoot

PistolCam - die Pistolen-Kamera für Videoaufzeichnungen von Schiessereien

PistolCam - die Pistolen-Kamera für Videoaufzeichnungen von Schiessereien


Schiesst Video und Kugeln gleichzeitig: PistolCam an Handfeuerwaffe.

PistolCam lässt sich an zahlreiche Pistolen anschliessen und nimmt während Feuergefechten Video und Audio aus der Perspektive des Pistolenlaufs auf.

Das Gadget für Produzenten von Snuff-Filmen und der Horror aller schiesswütigen Ordnungshüter: PistolCam zeichnet den kaltblütigen Mord zu Unterhaltungszwecken ebenso urteilsfrei auf wie die Schüsse eines Cops auf einen unbewaffneten Verdächtigen.

Das Gerät ist ein Schweizer Taschenmesser für Pistolenfans:

» weiterlesen

“Rock Band” für die Wii:
Gitarren statt Fitnessprogramm

Rock Band

Rock Band

Wer heute etwas auf sich hält, spielt nicht mehr Luftgitarre, sondern greift zurück auf entsprechende Konsolenspiele und die dazugehörigen Gadgets. Wegweisend ist auf diesem Gebiet “Rock Band”. Jetzt kommt es auch für die Wii.

Bisher mussten Wii-Fans noch in die Röhre gucken und ihren Playstation- und XBox-Freunden beim rocken zuschauen.

Am 22. Juni hat das zumindest in den USA und Kanada ein Ende: Rock Band kommt dann auch endlich für die Wii auf den Markt.

» weiterlesen

HTC bringt Google Android-Phone:
A Dream comes true

Das HTC Dream wird das erste Google-Handy

Das HTC Dream wird das erste Google-Handy


Das Google-Handy von HTC soll “Dream” heissen (schematische Darstellung).

Wenn die Gerüchte stimmen, kommt Ende Jahr das erste Handy mit Googles Android-Plattform auf den Markt. Das von HTC produzierte Telefon ist ein wahrer “Dream”.

Einige Leute waren letzten Winter etwas enttäuscht, als bekannt wurde, dass das Google Phone kein eigentliches Handy, sondern “bloss” ein Betriebssystem für Mobiltelefone ist und auf den Namen Android getauft wurde. Gemäss neuesten Gerüchten könnte das Warten auf das erste Handy mit Google-Power noch dieses Jahr ein Ende haben:

» weiterlesen

Kiddo Kidkeeper- Weglaufalarm für Kleinkinder

Kiddo Kidkeeper

Kiddo Kidkeeper

Sobald Babys mal das Krabbeln anfangen, sind sie schneller weg, als man das gerne hätte. Der Kiddo Kidkeeper passt auf, dass die Kinder sich nicht zu weit entfernen.

In meiner Kindheit wurden Kindern oft kleine Ledergeschirre angelegt, damit der Nachwuchs sich nicht unbemerkt davon macht. Heute geht das einfacher.

Und sieht auch weniger ruppig aus.
» weiterlesen

I-Colored Mobile ZJ268 mit 32.800 mAh:
Handy für 666 Tage Standby

Das ZJ268 ist das Mobiltelefon für Leute, die gern mal vergessen, ihr Handy aufzuladen. 666 Tage Standby oder 3-5 Tage reine Sprechzeit dank Monster-Akku sollten auch die schlimmsten Quasselstrippen bedienen.

Handy mit Super-Batterie und fast zwei Jahren Standby-Zeit: ZJ268

Es ist nicht grade ein stylisches Gerät, das I-Colored Mobile ZJ268 – aber wer so was braucht, dem ist das Design wohl auch egal:

Das chinesische Handy zeichnet sich durch den Über-Akku mit 32.800 mAh und einer Standby-Zeit von fast zwei Jahren aus. Bis zu fünf Tage soll es durchhalten, wenn die Schwiegermutter mal wieder keine Anstalten macht, aufzulegen.

Es hat auch sonst einige beachtenswerte technische Details und kostet nicht die Welt:

» weiterlesen

Myka BitTorrent-Sauger:
Downloads am Fernseher

Myka macht den (zu) langen Übertragungsweg der Torrent-Downloads zum Fernseher kürzer denn je. Die Box lädt die Dateien direkt und spielt sie am TV-Gerät ab.

Die Myka-Box zum computerfreien herunterladen von Bit-Torrents

Die Myka-Box zum computerfreien herunterladen von Bit-Torrents


Myka macht Torrents (fast) vom PC unabhängig.

Beim derzeitigen miserablen TV-Programm greife ich oft und gerne auf meine Lieblingsserien auf DVD zurück. Doch irgendwann ist auch die größte DVD-Kollektion dreimal visioniert, und im freiem Netzwerk BitTorrent finden sich so einige interessante Filmchen.

Die – natürlich höchstlegalen – Downloads liegen jedoch wie Omas Omelett schwer auf der Festplatte.

Die kleine Box Myka kann dagegen fest am Fernseher installiert werden und lädt die Videos per Torrent ganz eigenständig.

» weiterlesen

Apple drückt Safari auf Windows-PC:
Ein “Update”, das keins ist

Apples Safari-Browser landet ohne viel Zutun des Benutzers seit einigen Tagen auf Windows-Rechnern. Der Browser wird während eines iTunes-Updates gleich mit installiert.

iTunes Safari Update Apple schaufelt Safari auf Windows-Rechner

iTunes Safari Update Apple schaufelt Safari auf Windows-Rechner


Apple “updatet” auf Safari.

Apples jüngstes Benehmen fällt in exakt die Kategorie, mit der sich Microsoft lange Jahre als monopolistischer Rüpel aufführte.

Die aktuelle Episode: Wer das einigermassen penetrante “Apple Software Update” benutzt, mit dem iTunes auch auf Windows zur Installation der neusten Version mahnt, kriegt ganz nebenbei eine Safari-Installation auf den Windows-Rechner gedrückt.

Er müsste bewusst entscheiden, es nicht zu installieren. Auch wenn Safari noch nicht auf der Maschine installiert war:

» weiterlesen