iPhone, iPod Touch:
Innen deutlich grösser

Das iPhone wird auf 16, der iPod Touch auf 32 Gigabyte Speicher aufgebohrt.


iPod Touch: immer noch 8mm dünn, aber 32GB fett.

Apple bringt den iPod Touch mit der doppelten Speicherkapazität – und verpasst auch dem iPhone etwas mehr innere Grösse. Update: Schweizer Preis korrigiert:

» weiterlesen

Audio-Technica LP2D-USB:
Von analog zu digital

Der LP2D-USB-Plattenspieler von Audio-Technica wurde auf der CES vorgestellt, und nur einen Monat später hat er bereits den Weg in den Verkauf gefunden.

AT-LP2D-USB USB Plattenspieler Digitalisierung LP Schallplatten
Digitalisierungs-Plattenspieler Audio-Technica LP2D-USB
(Bild: audio-technica.com)

Musikliebhaber schätzen auch in Zeiten von CDs und Downloadmusik nach wie vor Vinyl vor allem des Klangs wegen. Was aber, wenn man die Schallplatten doch mal in einer digitalen Form verarbeiten möchte?

» weiterlesen

Jelly Click Notebookmaus:
“Da blas mir einer die Maus auf!”

Notebookmäuse für die Reise können gar nicht klein genug sein. Benutzt man sie dann aber, sind sie zu klein. Koreanische Designer arbeiten nun an einer Maus zum Aufblasen!

Bild
Zum Einsatz: Luft rein! (Bild: Design no doubt)

Ok, zum Aufblasen gibt es so einiges: Schwimmhilfen, Swimmingpools und natürlich auch [zensiert]. Aber Mäuse? Ist das nicht Tierquälerei?

» weiterlesen

Versacharger Pro:
USB-Power überall

Versacharger Pro Strom aus der USB-Buchse überall Ladegerät mit USB-Ausgang

Versacharger Pro Strom aus der USB-Buchse überall Ladegerät mit USB-Ausgang


Boxwave VersaCharger Pro: USB-Strom aus jeder Buchse.

Einen 5V USB-Stromversorger für die stetig steigende Zahl von Geräten, die an USB-Anschlüssen aufgeladen werden können, hat Boxwave anzubieten. Der VersaCharger Pro lässt sich mit Wand- und Autosteckdosen verwenden.

Immer mehr Kleingeräte liessen sich theoretisch via USB aufladen. Aber wenn ich dann im Flugzeug meinen Musikplayer am Notebook saugen lasse, verringert sich die Arbeitszeit des Notebooks. Und im Auto habe ich meistens auch nicht grade eine USB-Buchse verfügbar – auch wenn die Autohersteller wohl solche bald einbauen werden.

» weiterlesen

Purple Magic Phone:
Linux-Smartphone für 100 Dollar

Nach den Billig-Notebooks rollt nun die Billig-Handywelle auf uns zu. Der Philips-Abkömmling NXP und die Linux-Schmiede Purple Labs wollen an der Handy-Messe “Mobile World Congress” in Barcelona das Purple Magic Phone zeigen.


Billig-Smartphone für 100 Dollar, das Purple Magic Phone (Bild: Purple Magic)

Musikplayer, Videotelefonie und Webbrowsing soll das Billig-Smartie einst beherrschen.

» weiterlesen

Fisheye-Objektiv, selbstgemacht:
Der Guckloch-Trick

Ein Fisheye- oder Superweitwinkel-Objektiv für die kompakte Digitalkamera lässt sich selber bauen: Die Anleitung im Video.

Kompaktkamera Fisheye Selbstbau Objektiv Superweitwinkel

Kompaktkamera Fisheye Selbstbau Objektiv Superweitwinkel

Der grösste Nachteil von Kompakten Digitalkameras, abgesehen von ihrem Rauschen, ihrer übermässigen Tiefenschärfe, den Megapixel-Orgien und dem fehlenden RAW-Modus ist der Umstand, dass man auf die eingebaute Brennweite festgesetzt wird.

Aufsteck-Objektivzusätze gibts zwar, aber sie sind meist teuer und nur für einzelne Modelle verfügbar.

Hobby-Videofilmer und Bastler “Cobbler” zeigt uns in seinem Video (unten), wie man ein Fisheye-Objektiv für die Kompakte für ein paar Euro bauen kann. Dass es funktioniert, beweisen diese Bilder:

» weiterlesen

Geotagging mit Geotate:
Ortsstempel für Fotos

Geotate zeigt eine neue Geotagging-Technologie, mit der Kompaktkameras billig und vor allem schnell jedes Bild mit Ortsdaten ergänzen können. Erste Kameras mit Geotate will Altek bauen.

Geotagging mit Geotate, Ortsdaten in Bildern, Exif-Dateien mit Koordinaten
Geotate zeichnet die Signale der GPS-Satelliten auf. (Bild: Geotate)

Mittels Geotagging sorgt man dafür, dass Fotos wissen, wo sie geknipst wurden. Bisher war das mühsam und nur mit GPS-Loggern zu bewerkstelligen.

Ausserdem sind GPS-Systeme lahme Enten. Es dauert bis zu 30 Sekunden, bis die Position bestimmt ist. Für Fotografen mit Schnappschuss-Absichten ist dies zu lange.

Doch es geht auch schneller, wie uns die Firma Geotate jetzt zeigt:

» weiterlesen

Pileus, the internet umbrella:
Endlich ein echter Bild-Schirm!

Warum heißt der Bildschirm eigentlich Bild-Schirm? Bei Regen hilft er schließlich gar nicht weiter. Bis jetzt: Japanische Forscher der Keio University haben einen Schirm nun mit Bild aufgerüstet.

Pileus internet umbrella
Der Pileus Bild-Schirm (Bild: Pileus.net)

Es ist ein Kalauer aus der Zeit vor Windows:

» weiterlesen

Suspicious Looking Device:
Bombenattrappe auf Rädern

“Was ist das denn für ein merkwürdiges Gerät?”. Bloß nicht anfassen!

Bild
“Suspicious looking device”, Casey Smith

Ein amerikanischer Geigerzähler schaut schon im Original gruslig genug aus. Casey Smith, der Physik und Kunst studiert hat, hat nun aber noch eins draufgesetzt, dem Gerät einen Annäherungssensor, eine Hupe, die roten LED-Anzeigen der Bomben, die man aus dem Film kennt, und Räder verpaßt:

» weiterlesen

US-Stadt Ann Arbor:
Die Stadt der kleinen Leuchten

Die Worte USA und Umweltschutz vertragen sich in der Regel eher suboptimal. Das Umweltbewusstsein doch ein Thema in den USA ist, macht nun eine kleine Stadt aktiv vor.

Ann Arbor

Dieses kleine, die Römer bekämpfende dem allgemeinen US-Trend trotzdene Dörfchen heisst Ann Arbor und macht jetzt den nächsten Schritt, indem es alle Straßenlaternen gegen LED-Versionen austauscht.

» weiterlesen