Sinnfreies Flash-Game:
Zack, die Bohne!

Das Bohnenkiller-Game

Das Bohnenkiller-Game


Da hilft nur beherztes Zuklicken: Bohnenkiller

Nein, mit meiner liebsten Topmodel-Kandidatin Gina Lisa hat das nichts zu tun. Aber sinnfrei ist es auch, nett anzusehen und mit Spaßfaktor: das Bohnenkiller-Game.

Eigentlich hatte ich gehofft, ein Game zu finden, mit dem ich Spam auf lustige Art loswerde. Gefunden habe ich dann das hier:

» weiterlesen

Hello Kitty Heimelektronik:
Die pinke Katze schlägt zurück

Hello Kittykittykitty

Hello Kittykittykitty

Hello Kitty ist überall. Das eben erschienene Onlinespiel ist nur die Spitze des Eisbergs. Hier eine Zusammenstellung der übelsten schönsten Heimelektronik-Gadgets mit der immerfrohen Katze:

» weiterlesen

Maglev Magnetschwebe-Interface:
Virtuelle Objekte werden fühlbar

Das Erleben virtueller Umgebungen ist bisher auf den Sehsinn beschränkt. Ein neuartiges Gerät soll nun auch den Tastsinn einbinden.

Magnetschwebe-Interface Butterfly Haptics

Magnetschwebe-Interface Butterfly Haptics


Maglev Magnetschwebe-Interface: 3D zum Fühlen (Bild: Butterflyhaptics)

Vom umfassenden Cybererlebnis, so wie es in Science-Fiction-Romanen vorgestellt wird, sind wir zwar noch weit entfernt, das Maglev Magnetschwebe-Interface ist aber ein Schritt in diese Richtung: Entwickelt von einem Forscherteam der Carnegie Mellon University und vermarktet über Butterfly Haptics soll Maglev den Markt erobern. Über das Prototypen-Stadium ist das Eingabegerät bereits hinaus.

Video nach dem Sprung:

» weiterlesen

Motorola TV DH02:
Wird Handy-TV 2.0 ein Erfolg?

Mit dem mobilen Fernseher TV DH02 hat Motorola sein Engagement für DVB-H bekräftigt. Die neue Technik soll dem bisher ungeliebten Handy-TV auf die Sprünge helfen. Vorteil gegenüber bisherigem Fernsehen ist Interaktivität: Gefällt dem Zuschauer ein Werbespot, kann der den Artikel gleich bestellen. Damit das noch einfacher geht, hat das TV DH02 sogar ein Touch-Display. Der Handy-Fernseher DH02 ist aber kein Handy mehr: Er kann nur noch Notrufe und SMS absenden.

Motorola TV DH02

Motorola TV DH02


Das TV DHO2 soll Handy-TV auf die Sprünge helfen. (Bild: Motorola)

Das Überall-und-immer-Fernsehen mit DVB-H ist besser als das bisher verfügbare UMTS-Handy-TV.

» weiterlesen

Samsung G400:
Polierte Klapp-Seele

Ohne Seele gehts einem nicht gut. Mit dem G400 ergänzt Samsung die Soul-Reihe um ein Klapphandy im Metallic-Look.

Samsung G400

Ein Soul-Handy von Samsung durften wir ja bereits zur letzten CeBIT begrabschen. Was die Soul-Reihe betrifft, gibt es nun noch einen interessanten Nachtrag: mit dem G400 gibt es in der Handy-Familie mit Seele nämlich bald auch ein Klapphandy:

» weiterlesen

Photoshop Express:
Adobe entschärft Bedingungen

Adobe hat in der Diskussion um Photoshop Express und die weitreichende Rechteabtretung der Nutzer reagiert: Die AGB werden angepasst.

Adobe krebst zurück und baut die AGB von Photoshop Express um. Auf Anfrage haben wir von der Schweizer PR-Agentur von Adobe, Farner PR, folgende Stellungnahme erhalten (Übersetzung aus dem Englischen durch neuerdings.com):

Wir haben Eure Bedenken betreffend die allgemeinen Nutzungsbedinungen von Adobe Photoshop Express beta gehört. Wir haben die Bedingungen aufgrund der Kommentare einer Überprüfung unterzogen – und wir sehen ein, dass sie derzeit einen Umgang implizieren, den wir den Inhalten nie angedeihen lassen würden.

» weiterlesen

Lizenzverträge, Rechteabtretungen:
Ausflüge nach Absurdistan

Adobe ist mit dem Online-Photoshop Express, bei dem die Nutzer der Firma alle Bildrechte einräumen müssen, keineswegs allein. Wir suchen mit Euch nach den absurdesten Lizenzbedingungen.

Adobe Photoshop Express Allgemeine Bedingungen für die Nutzung

Adobe Photoshop Express Allgemeine Bedingungen für die Nutzung

Wer den Adobe Photoshop Express benutzt, räumt – so stellten aufgeregte Berichterstatter und Kommentatoren gestern schon entsetzt fest – dem Softwarehersteller fast alle Rechte am Bild ein.

Dabei gibts noch viel abgehobeneres: Hersteller, die sich via Lizenz Hausdurchsuchungen ausbedingen, Rezensionen verbieten oder die Nutzung der Software in Verbindung mit Websites verbieten, welche sich kritisch zu ihnen stellen. Details und weitere Lokalbesuche in Absurdistan folgen.

» weiterlesen

Sony MEX-BT3600U:
Allesspieler für das Auto

Mit dem MEX-BT3600U hat Sony ein Autoradio angekündigt, das jederzeit Anschluss findet: Via USB, AUx-Buchse oder Bluetooth. Inklusive Freisprecheinrichtung fürs Handy.

Sony MEX-BT3600U Bluetooth Radio

Sony MEX-BT3600U Bluetooth Radio


Sonys Autoradio kann via CD, AUX, USB und Bluetooth “gefüttert” werden. (Bild: Sony)

Autoradios, MP3-Player und Telefone waren in der Vergangenheit eher ein dürftiges Team. Sonys Autoradio MEX-BT3600U macht dem mit vielen Anschlüssen ein Ende: Musik vom MP3-Player lässt sich einfach via USB-Dose, Aux-Stöpsel oder Bluetooth einspeisen. Wird ein Mobiltelefon verbunden, arbeitet das Autoradio auch gleich noch als Freisprecheinrichtung. Ein paar Tricks machen die Bedienung des MEX noch einfacher:

» weiterlesen

Samsung AnyCall Haptic SCH-W420:
Das Handy mit guten Vibrationen

Samsung AnyCall Haptic

Samsung AnyCall Haptic

Wem ein Vibrationsalarm nicht mehr reicht, der könnte demnächst mit dem Samsung AnyCall Haptic seinen Spaß haben.

Vibrationsalarme sind manchmal eine feine Sache. Vor allem in stillen Momenten ist es ratsam, das Taschentelefon auf lautlos zu stellen.

Wie wäre es aber, wenn das Handy nicht beim Klingeln vibriert, sondern bei der Benutzung?

Samsung hat bereits Mobiltelefone mit Vibrations-Rückmeldung für Berührungen auf dem Markt und will jetzt mit dem Haptic den Touchscreen vollends zu einem fühlbaren, haptischen Erlebnis machen:

» weiterlesen

Cybernet ZPC-GX31:
Kompletter PC in der Tastatur

Cybernet ZPC-GX31: Amiga- und Atari-Fans wird er erfreuen: Ein Rechner, der in der Tastatur steckt

Cybernet ZPC-GX31: Amiga- und Atari-Fans wird er erfreuen: Ein Rechner, der in der Tastatur steckt


Cybernet ZPC-GX31. Amiga- und Atari-Fans wird er erfreuen: Ein Rechner, der in der Tastatur steckt

Cybernet hat einen PC herausgebracht, der sehr an die alten Amiga-Modelle erinnert. Nicht nur in der Mode, sondern auch im Technikbereich erfreut sich Retrodesign größter Beliebtheit.

Beim Keyboard-Rechner von Cybernet muss man bei der Ausstattung nur wenige Abstriche machen: Sowohl ein DVD-Laufwerk als auch ein Pentium 4 mit bis zu 3,4 GHz und mindestens 2 GB RAM arbeiten in dem Kompakt-PC. Und auch preislich kann sich der Cybernet durchaus sehen lassen:

» weiterlesen

  • Sponsoren


  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
  • Neueste Tests

  • Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.