Fetch My Keys-Schlüsselfinder:
Nur apportieren kann er nicht

Wer oft seinen Schlüssel verlegt, für den könnte der Fetch My Keys-Schlüsselfinder eine ungewöhnliche Lösung sein.

Morgens, neun Uhr. Ich muss dringend los, aber eine Sache fehlt noch: Der Schlüssel. Wo habe ich ihn diesmal hingelegt? Ja, so ein Schlüsselfinder wäre eine praktische Sache, aber meistens findet man den Sender in den entsprechenden Momenten auch nicht wieder. Was aber wäre, wenn ein Pfeifen einen auf die Spur des Schlüsselbundes bringen könnte?
» weiterlesen

iPhone:
Entwürfe für Nano und Shuffle

iPhone als iPod-N achkommen - mit Nano und Shuffle...

iPhone als iPod-N achkommen - mit Nano und Shuffle...

Die Designer von informationarchitects.jp gehen in ihren Studien für neue iPhones von einem starken Einfluss des iPods auf die zukünftige Entwicklung von Apples iPhone-Linie aus.

Wenn es nach den Ideen des japanischen Tech-Blogs informationarchitects geht, gibts bald abgespeckte iPhone-Versionen in verschiedenen Formfaktoren:

iPhone Nano

Die Nano-Version des iPhones soll neben der Telefonfunktion nur noch den Webbrowser und den E-Mail-Client beinhalten, also kein SMS und keine Musik für unterwegs. Die Kamera und die Notizfunktion würden die informationarchitects jedoch auch drinlassen.
» weiterlesen

Pole:
Minimalistisches Glasfaserlicht

An vielen Stellen steckt schon der Wunderstoff Glasfaser. Fernab von Computer und Internet hält der Lichtleiter als formschöner Lichtspender Einzug ins Wohnzimmer.

Pole Glasfaserlicht

Pole Glasfaserlicht

Lustige bunte Tannenbäumchen aus Glasfaser gibt´s schon eine geraume Zeit. Viel tiefer ist der halbdurchsichtige Stoff nicht in die nicht technischen Gefilde vorgedrungen. Dabei steckt viel Potential in dem Stoff, der sonst Daten durch die Weltmeere überträgt oder auch hochqualitative Musik ans Ohr bringt – meint zumindest Designer Designer Paul Cocksedge.

» weiterlesen

Skype Java-Client mobil im Test:
Überraschend intuitiv, aber beta

Skype-Clients gab es bisher primär für PCs und Smartphones. Jetzt gibt es Skype auch mobil für diverse Java-fähige Handys.

Dank Java-Portierung habe ich mittlerweile einige Zeitverbrennungstools auf meinem Sony Ericsson-Handy. Twitter und IRC habe ich, und jetzt kann ich mir endlich auch mein heißgeliebtes Skype aufs Handy spielen. Bisher gab es Skype nur für Smartphones. Ganz frisch hat Skype jetzt Java-Clients für Samsung-, Nokia- Moto Razr- und Sony Ericsson-Handys veröffentlicht.

Das musste ich eben natürlich erstmal ausprobieren. Mein aktuelles Modell ist ein Sony Ericsson w800i, für das es bei Skype allerdings keinen eigenen Client gibt. Im Hinterkopf hatte ich allerdings die Tatsache, dass sich die Firmware des K800i und des w800i relativ ähnlich sind. Und was soll ich sagen: Es klappt! » weiterlesen

UNO:
Motorrad mit Segway gekreuzt

Uno ist ein kanadisches Mono-Motorrad: Es hält sich selber aufrecht wie ein Segway. Der kanadische Entwickler ist 18 Jahre alt.

Der UNo ist ein Motorrad mit zwei parallelen Rädern, das sich fährt wie ein Segway

Der UNo ist ein Motorrad mit zwei parallelen Rädern, das sich fährt wie ein Segway

UNO Motorrad mit einem Rad - respektive zwei Rädern, aber Gyro-Steuerung wie ein Segway

UNO Motorrad mit einem Rad - respektive zwei Rädern, aber Gyro-Steuerung wie ein Segway

Ben J. Poss Gulak ist 18 und hat das UNO-Motorrad entwickelt.

Ben J. Poss Gulak ist 18 und hat das UNO-Motorrad entwickelt.


Entwickler Ben J. Poss Gulak demonstriert den UNO in Kanada. Das Bike hat nur ein Steuerelement: Den Ein/Aus-Schalter.

Ein Wheelie ist mit dem Uno nicht drin – denn die Segway-Motorrad-Kreuzung fährt gewissermassen konstant in Wheelie-Position. Allerdings handelt es sich noch immer um ein Zweirad: Der Uno hat zwei parallele Räder. Gesteuert wird er komplett durch Gewichtsverlagerung:

» weiterlesen

Mathmos:
Mini-Lavalampe als Anrufmelder

Für Freunde der Lavalampe hat Hersteller Mathmos auch die Variante für unterwegs im Programm: die Mini-Lavalampe fürs Handy.

Immer dabei: die klassische Astro als Anrufmelder fürs Handy (Bild: Mathmos)

Immer dabei: die klassische Astro als Anrufmelder fürs Handy (Bild: Mathmos)


Immer dabei: die klassische “Astro” als Anrufmelder fürs Handy (Bild: Mathmos)

Es geht ja nichts über das beruhigende Lichtspiel einer Lavalampe, wenn das Wachs gemächlich nach oben wandert. Nur schade, dass man das nicht überall haben kann – oder doch?

» weiterlesen

Nubert AM 1:
Computer-High-End-Aktivboxen

Die Nubert AM 1 wird eine kompakte Aktivbox für hochwertige Computer-Audiosysteme – oder auch iPod & Co. Wir haben das edle Stück auf der High End 2008 entdeckt.

Nuberth AM1 - Aktivboxen für den PC oder den iPod

Nuberth AM1 - Aktivboxen für den PC oder den iPod

Meine Grundig-Anlage (Preceiver X55 mit Aktivboxen) hat viele Jahre treue Dienste geleistet. Doch mit Dolby-Surround konnte sie nicht umgehen.

Bei Saturn-Hanswurst, wo ich mich eigentlich nur mal umsehen wollte, gab es einen Onkyo-Surroundverstärker mit einem Satz Boxen zum Sonderpreis für weniger als die Hälfte dessen, was der Verstärker regulär einzeln kostete.

Und so verließen ein Verstärker, fünf Boxen und viele Kabel nach nicht allzulanger Zeit den geilen Geizhals…geizigen Geilladen…ach egal, Hauptsache schnell weg hier! Bei einem Onkyo-Verstärker war ja keine Unbill zu befürchten.

» weiterlesen

Unterwasser Disco Lichtshow:
Party im Badezimmer

Sound im Badezimmer war gestern – firebox’ Lightshow schafft echte Disco-Athmosphäre in der Wanne.

Badewannendisco

Badewannendisco

Von nun an ist Baden nicht mehr langweilig. Zumindest wenn man im Besitz der Underwater Disco Lightshowist. Dieses Gadget verwandelt für umgerechnet etwa 10 Euro jedes Badezimmer in eine blinkende Disco.

Das Plastikcase wird an der Innenseite oder am Boden der Badewanne befestigt, und die unterschiedlich gefärbten LED’s (rot, grün und blau) blinken in 4 verschiedenen Lichtkombinationen und sorgen für das “Discofeeling” in der Badewanne.

» weiterlesen

iPhone 3G:
Mollig im kleinen Schwarzen

Das iPhone setzt Fett an und kommt im kleinen Schwarzen – mit UMTS, echtem GPS und verchromten Lautstärkeknöpfen.

Hinweis: Immer aktuelle Infos zum Launch des neuen iPhone 3G gibt es in unserem Special

Das iPhone 3G mit UMTS und GPS kommt im kleinen Schwarzen und ist etwas fetter als das erste iPhone.

Das iPhone 3G mit UMTS und GPS kommt im kleinen Schwarzen und ist etwas fetter als das erste iPhone.


iPhone 3G – ganz in Schwarz? (Bild iPodObserver)

Das neue iPhone soll bereits im Juli auf den Markt gebracht werden. Es sieht ungefähr aus wie das erste Modell, ist etwas dicker und durchgehend schwarz – wenn man den neusten Fotos und “Informationen” aus der Gerüchteküche glauben will. Zumindest dass das Gehäuse komplett aus Kunststoff bestehen soll, ergibt indes durchaus Sinn:

» weiterlesen

Full Swing Golf Simulator:
Protziges Bürogolf

Der bekannte schmale Streifen Golf-Grün in Chef-Büros gehört bald der Vergangenheit an. Neue Horizonte des Bürogolfs lassen sich mit dem übergroßen Full Swing Golf Simulator erschließen.

Full Swing Golf: Pebble Beach im Büro. Golffans sollten schon mal zu sparen anfangen.

Full Swing Golf: Pebble Beach im Büro. Golffans sollten schon mal zu sparen anfangen.

Der Golfvirus hat mich noch nicht ergriffen. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich nicht annähernd ein Großraumbüro für mich alleine habe.

Neuerdings wird Golf im heimischen Luxus-Büro immer beliebter, und der echte grüne Rasen kann nur am Wochenende punkten.

Wer nun genug vom Golf auf dem Parkett oder auf dem Streifen Kunstrasen hat, kann sich das übergroße virtuelle Golf einbauen lassen – riesige Leinwand inklusive:

» weiterlesen