Sengled Pulse:
Das LED- und Lautsprecher-System im Praxistest

Unauffällig, praktisch und akustisch alles andere als schlecht: Sengled Pulse bringt nicht nur helles LED-Licht in die Wohnung, sondern auch Lautsprecher, die kaum Platz verschwenden. Der Praxistest.

Lautsprecher treffen auf LEDs. (Foto: Sven Wernicke)

Lautsprecher treffen auf LEDs. (Foto: Sven Wernicke)

Sengled Pulse ist unter anderem als Zweier-Set erhältlich. Die zwei Glühlampen mit E27-Sockel eignen sich für alle passenden Lampenfassungen, sie bringen aber eine Besonderheit mit: Lautsprecher von JBL. Und wer beide zusammen verwendet, bekommt sogar Stereo-Ton spendiert. Und das funktioniert auch? Ja, erstaunlich gut!

Sengled Pulse
Im Alltag kaum zu erkennen. (Foto :Sven Wernicke)Sehr groß. (Foto: Sven Wernicke)Nahaufnahme. (Foto: Sven Wernicke)Master und Satellit. (Foto: Sven Wernicke)
Ausgepackt. (Foto: Sven Wernicke)Rückseite der Packung. (Foto: Sven Wernicke)Lautsprecher treffen auf LEDs. (Foto: Sven Wernicke)Stellt es ein, wie ihr wollt. (Foto: Sven Wernicke)
Einfache App-Bedienung. (Foto: Sven Wernicke)Einfache App-Bedienung. (Foto: Sven Wernicke)Sie leuchtet. (Foto: Sven Wernicke)

» weiterlesen

Fun-USB-Stick im Test:
“Liebe Lisa, ich BABBLING TO MYSELF Dich!”

NSA liest mit? Wer diesen USB-Stick am Computer hat, wird eher glauben, die NSA schreibt mit. Wobei der Stick durchaus auch der Polizei helfen könnte…

Produktbild NC-1613

Mehr oder weniger gehobener Blödsinn mit Elektronik war immer schon ein beliebter Spaß mit Risiko. Mit Computern läßt sich dies noch perfekter ausführen. So textete einst auf einer Party jemand eine Kurzgeschichte an einem C64 und entschwand auf Toilette. Doch die Partygäste langweilten sich und ergänzten das gerade am Bildschirm zu sehende Textende mit “oder aber nicht”. Das Ergebnis: Der junge Dichter grübelte etwa eine halbe Stunde, was er sich mit dem “oder aber nicht” wohl gedacht haben könnte und kam nicht weiter, bis er über dessen Fremdherkunft aufgeklärt wurde.

Der Playtastic Fun-USB-Stick “Fake-Unsinn” mit Zeitsteuerung – so die offizielle Bezeichung – tut für knapp 8 € unter anderem dieses: Er schreibt zufallsgesteuert spontan eigene Texte in das gerade offene Bildschirmfenster.

USB-Fun-Stick, Bilder: Pearl
Produktbild NC-1613Produktbild NC-1613Produktbild NC-1613Produktbild NC-1613

» weiterlesen

Mipow Playbulb Color:
Die LED mit Lautsprecher im Praxistest

Sie kostet fast 80 Euro und ist damit erstaunlich teuer. Aber die Playbulb Color von Mipow ist mehr als nur eine gewöhnliche LED-Leuchte für die Wohnung.

Sieht wie eine wuchtige LED-Leuchte aus? Nun, sie ist auch ziemlich groß... (Foto: Sven Wernicke)

Sieht wie eine wuchtige LED-Leuchte aus? Nun, sie ist auch ziemlich groß… (Foto: Sven Wernicke)

Bei dieser stolzen Summe muss die Lampe aber auch etwas bieten, schließlich bekommt man heutzutage vernünftige LEDs mit E27/E26-Fassung für deutlich unter 10 Euro. Die Besonderheit ist ganz klar der integrierte Lautsprecher. Ob der etwas taugt?

Mipow Playbulb Color
Passt in handelsübliche Fassungen, ist aber relativ schwer. (Foto: Sven Wernicke)Sehr groß. (Foto: Sven Wernicke)Gelungen ist, auch wenn das nicht so wichtig ist, das Packungsdesign. (Foto: Sven Wernicke)Sieht wie eine wuchtige LED-Leuchte aus? Nun, sie ist auch ziemlich groß... (Foto: Sven Wernicke)
Die Lampe ist erstaunlich wuchtig. (Foto: Sven Wernicke)
» weiterlesen

SunnyBAG möchte das weltweit stärkste Solarladegerät für Smartphones und Tablets sein

Das DIN A5 große PowerTAB verfügt über ein neues Solarsystem, das zu den besten dieser Art gehört. Und genau dies soll zu allerlei Vorteilen führen.

Ein Solar-Ladegerät der besonderen Art? (Foto: SunnyBAG)

Ein Solar-Ladegerät der besonderen Art? (Foto: SunnyBAG)

Auch das PowerTAB des österreichischen Unternehmens SunnyBAG sieht auf den ersten Blick wie ein mittlerweile nicht mehr seltenes Solar-Ladegerät aus. Doch die 5-Watt-Sunpower-Solarzelle soll überaus effizient den 6000 mAh starken Zwei-Zeilen-Akku füllen können. Der gleiche Zellentyp kommt in den Roadster- und Model S-Fahrzeugen von Tesla zum Einsatz.

SunnyBAG PowerTAB
Mit Schutzhülle sehr robust. (Foto: SunnyBAG)Seitenansicht. (Foto: SunnyBAG)Mit Halterung. (Foto: SunnyBAG)Ein Solar-Ladegerät der besonderen Art? (Foto: SunnyBAG)
» weiterlesen

Werbung Braun Series 3 ausprobiert:
Für Warmduscher und Dreitagebart-Träger

Die neue Braun Series 3 mit MicroComb Technologie ist laut Braun an Dreitagebärten getestet und bietet eine gründliche Rasur bei perfektem Hautkomfort. Er lässt sich ganz normal trocken oder unter der Dusche verwenden, sogar mit Schaum oder Rasiergel. Braun hat uns ein Exemplar des Braun Series 3 3040s zum Testen zur Verfügung gestellt.

Braun Series 3

Der Braun Series 3 ist ein Wet&Dry-Rasierer. Er wurde entwickelt, um trocken oder mit Gel oder Schaum verwendet zu werden. Sogar unter der Dusche kann man sich mit dem Braun Series 3 3040s rasieren – wobei nicht ganz klar ist, warum man das machen sollte. Auf jeden Fall ist diese gedachte Nutzung unter der Dusche für zwei Sicherheits-Eigenschaften des Rasierers verantwortlich.

Sicher auch bei nassen Händen

Zum einen ist er mit zwei großen, rutschfesten Gummierungen versehen. Diese blauen Griffflächen liegen gut in der Hand und sorgen dafür, dass er auch mit nassen Händen nicht rutschig ist.

Zum anderen lässt sich der Rasierer aus Sicherheitsgründen nur anschalten, wenn er mit Akku läuft und nicht am Stromnetz hängt. Falls der Akku also zur Neige geht, kann man sich nicht während des Ladens rasieren, sondern muss erst den Akku füllen, bevor man seinen Stoppeln zu Leibe rücken kann. Eine komplette Ladung dauert rund 60 Minuten und reicht für circa 45 Minuten Rasieren. Hat man das Laden mal vergessen, hängt man den Apparat nur für 5 Minuten ans Netz, das reicht schon für eine komplette Rasur.

Trocken oder nass, unter der Dusche oder vor dem Spiegel

Dafür lässt sich der 3040s der Braun Series 3 aber nicht nur unter der Dusche nutzen, sondern auch unter fließendem Wasser reinigen. Statt die Stoppeln nach der Rasur mühsam aus dem Rasierer zu bürsten und zu pusten, spült man sie einfach unter dem Wasserhahn. Der Rasierer ist wasserdicht nach IPX7, dass heißt, er könnte problemlos bis zu fünf Meter tief in Wasser getaucht werden, ohne Schaden zu nehmen.

Braun Series 3 ausprobiert
Braun Series 3 3040s 03Braun Series 3 3040s 10Braun Series 3 3040s 05Braun Series 3 3040s 08
Braun Series 3 3040s 06Braun Series 3 3040s 07Braun Series 3 3040s 09Braun Series 3 3040s 02
Braun Series 3
» weiterlesen

Brikk Lux iPhone 6S:
Das ganz besondere iPhone 6S, das bis zu 200.000 Dollar kostet

Während Apple schweigt, startet eine Luxus-Schmiede bereits den Vorverkauf des iPhone 6S. Das ist allerdings nicht ganz billig.

Brikk Lux iPhone 6s Plus Diamonds Select (Bild: Brikk)

Brikk Lux iPhone 6s Plus Diamonds Select (Bild: Brikk)

Im September wird Apple das iPhone 6S vorstellen – darüber sind sich die Gerüchteküche und die Fachwelt sicher. Denn damit würde der Konzern aus Cupertino seiner Linie treu bleiben. Doch wie immer mauert Apple und kommentiert die Spekulationen in keinster Weise. Nun gießt eine Luxus-Manufaktur Öl ins Feuer der Vermutungen und kündigt ganz offiziell seine ganz besondere Variante des (wahrscheinlich) kommenden iPhones an.

Lux iPhone 6S heißt das Gerät, das Brikk mittels Pressemitteilung enthüllte. Die Firma ist keine unbekannte Größe, wer neuerdings.com regelmäßig liest, hat von Brikk sicherlich schon gehört. Denn die US-Amerikaner veredeln beispielsweise die Apple Watch (Lux Watch genannt), das noch aktuelle iPhone 6-Modell, aber auch Fotokameras und Hundehalsbänder. Das Ergebnis sind edelste Stücke, die sich Otto-Normal-Bürger definitiv nicht mehr leisten kann.

Brikk Lux iPhone 6s All Colors (Bild: Brikk)Brikk Lux iPhone 6s Diamonds SelectBrikk Lux iPhone 6s All Colors (Bild: Brikk)Brikk Lux iPhone 6s Plus Diamonds Omni (Bild: Brikk)

» weiterlesen

Sparrowdock:
Das Dock für Apples MacBook mit nur einem USB-C-Anschluss

Nach Meinung vieler Nutzer hat Apple seinen Minimalismus beim MacBook mit 12" Retina-Display etwas zu weit getrieben. Es verfügt nur über einen einzigen USB-C-Anschluss, über den es auch mit Strom versorgt wird. Will man Zubehör wie Monitor, Tastatur, externe Festplatten oder auch nur mehr als einen USB-Stick anschließen, braucht man ein Hub. Oder das Sparrowdock, das gerade auf Indiegogo um Unterstützer wirbt.

Sparrowdock 07

Wer mit dem neuen Macbook auch nur Dateien von einer externen Festplatte auf die andere kopieren will, hat ohne Zubehör Pech gehabt. Schließlich verfügt der minimaliste Klapprechner bei aller Schönheit nur über einen einzigen USB-C-Anschluss. Das dürfte in den seltensten Fällen ausreichen. Sparrowdock ist eine Docking Station, die speziell für dieses MacBook gestaltet wurde.

Sparrowdock verfügt über einen HDMI- und einen Mini Display-Anschluss, außerdem über eine Ethernet-Buchse, einen Schacht für SD-Karten, einen USB-C-Anschluss und drei USB-3.0-Anschlüsse, einer davon mit einem Ladestrom von 2.1 A. Das sollte für die meisten Ansprüche ausreichen. Im folgenden Video wird das Dock vorgestellt.

Das Dock für Apples MacBook
Sparrowdock 03Sparrowdock 04Sparrowdock 06Sparrowdock 05
Sparrowdock 01Sparrowdock 02Sparrowdock 07
» weiterlesen

dot:
Die Smartwatch für Blinde

Diese Uhr ist zwar einerseits smart, aber andererseits ganz anders als die Konkurrenten. Denn dot stellt die Infos in Braillschrift dar.

dot (Bild: dotincorp)

dot (Bild: dotincorp)

Ist die Apple Watch nun ein Erfolg oder ein Flop? Darüber streiten sich noch die Analysten. Klar ist aber: Mit der “iWatch” ebnet der Konzern aus Cupertino den Weg für das Segment der Smartwatches. Obwohl es schon einige Modelle auf dem Markt gibt, so hat das Rennen um die Gunst der Käufer erst begonnen.

Auch die südkoreanische Firma dotinc möchte auf dieser erst beginnenden Erfolgswelle mitschwimmen. Allerdings mit einem vollkommen anderen Konzept: Die Smartwatch mit dem Namen dot richtet sich an Blinde.

» weiterlesen

Kleinsatellit der Universität Stuttgart:
Ein “Laptop” fliegt ins All 3/3

Der Flying Laptop, ein Kleinsatellit, der an der Universität Stuttgart entwickelt wurde, soll nächstes Jahr ins All starten. Wie kommen seine Daten auf die Erde – und können diese von jedermann gelesen werden?

FLP_Innenansicht_beschriftet

In der Satellitenkommunikation werden in der Regel zwei Bereiche unterschieden: das Telemetry, Tracking and Control (TT&C)-System und das Daten-Downlink-System (DDS). Das TT&C-System wird für die Übertragung der Housekeeping-Daten (Zustandsdaten des Satelliten), zum Empfang der Kommandos und zur Positions- bzw. Orbit-Bestimmung verwendet. Es muss äußerst zuverlässig arbeiten, benötigt dafür aber nur Datenraten von einigen KBit/s für den Uplink (Boden -> Satellit) und etwa 100 KBit/s für den Downlink (Satellit -> Boden). Das Daten-Downlink-System, das die Nutzlastdaten überträgt, muss nicht ganz so zuverlässig sein, doch höhere Datenraten erreichen.

Flying Laptop, Bilder: Universität Stuttgart
FLP_Innenansicht_beschriftethardware_picture_l

» weiterlesen

Ripple Maker:
Bilder in Kaffeetassen auf Milchschaum drucken

Das Produkt des israelischen Unternehmens Ripples nutzt Milchschaum als Leinwand, Kaffeeextrakt als Farbe: Der Ripple Maker ist ein Drucker, der die Oberfläche von Cappuccino und Latte Macchiato verziert. Laut Hersteller lassen sich kurze, gestaltete Nachrichten ebenso auf den Milchschaum drucken wie beliebige andere monochrome Bilder.

Ripples 01

Latte Art wird zwar bisher noch immer von fähigen Baristas gemacht, aber der Ripple Maker soll diese Kunstform auf ein neues Level heben. Meint jedenfalls Yossi Meshulam, der Geschäftsführer von Steam CC, dem Mutterunternehmen von Ripples.

Der Ripple Maker soll in rund 10 Sekunden ein Bild auf den Milchschaum drucken können. Gedacht ist die Maschine vor allem für die Gastronomie. Durch nette Botschaften oder kleine Bilder auf dem Kaffee kann man schließlich schon vor dem Genuss ein kleines Lächeln auf das Gesicht des Kunden zaubern. Und dafür sorgen, dass er wiederkommt.

Die beiden folgenden Videos zeigen den Kaffeedrucker in Aktion.

Bilder auf Milchschaum drucken
Ripples 02Ripples 03Ripples 04Ripples 05
Ripples 06Ripples 07Ripples 08Ripples 09
Ripples 01
» weiterlesen