Mophie Juice Pack Air:
mehr Power für iPhone 6

Mophie hat sich einen Namen Als Hersteller von Akkupacks für Smartphones gemacht. Das neue Mophie Juice Pack Air ist die leichteste Hülle mit integriertem Akku aus dem Programm von Moohie. Wir haben sie ausprobiert.

Mophie Juice Pack Air 06

Kollege Jürgen hat schon über das Mophie Juice Pack für Samsung Galaxy berichtet, jetzt habe ich ein Mophie Juice Pack für iPhone 6 ausprobieren können. Das heißt, den Alltagstest hat meine T2, die Zweitälteste vorgenommen, da ich selbst nur ein iPhone 5 benutze.

Das Mophie Juice Pack Air kommt vorgeladen, ist allerdings nicht ganz voll und sollte erst einmal über das mitgelieferte Micro-USB-Kabel an einen Rechner oder ein USB-Netzteil angeschlossen werden, um den integrierten Akku voll zu laden. Der Namensbestandteil "Air" deutet schon an, dass Mophie bei diesem Akku den Fokus auf die flache Bauweise und das geringe Gewicht gelegt hat, nicht auf eine möglichst hohe Akkukapazität.

Mophie Juice Pack Air
Mophie Juice Pack Air 02Mophie Juice Pack Air 03Mophie Juice Pack Air 01Mophie Juice Pack Air 04
Mophie Juice Pack Air 05Mophie Juice Pack Air 07Mophie Juice Pack Air 06
» weiterlesen

Kingii:
Der Lebensretter für Wasserratten

Auf Indiegogo ist Kingii bereits ein Hit. Verständlich, immerhin könnte dieses Armband in Zukunft Menschen vorm Ertrinken retten.

Kingii (Bild: Kingii Corporation)

Kingii (Bild: Kingii Corporation)

Baden im See oder im Meer sind zwar schön, doch das bietet leider auch seine Gefahren. Gerade bei Kindern kann aus einem harmlosen Planschen schnell eine lebensbedrohliche Gefahr werden. Gerade jetzt zur Sommerzeit hört man immer wieder von Toten. Das kann und darf eigentlich nicht sein. Das Crowdfunding-Projekt Kingii positioniert sich hier als Lebensretter in der Not.

Wer mit dem Boot unterwegs ist, soll eine Rettungsweste anhaben. Angler, Surfer oder einfache Schwimmer tragen so etwas nicht. Für die ist Kingii gedacht. Hierbei handelt es sich um ein Armband, an dem man in einer Gefahren-Situation zieht – dann bläst sich blitzschnell durch eine CO2-Patrone befeuert ein Luftkissen auf. Das sorgt einerseits für Auftrieb, andererseits kann man sich an dem orangeroten Ballon festhalten.

Kingii
Kingii (Bild: Kingii Corporation)Kingii (Bild: Kingii Corporation)Kingii (Bild: Kingii Corporation)Kingii (Bild: Kingii Corporation)
Kingii (Bild: Kingii Corporation)Kingii (Bild: Kingii Corporation)Kingii (Bild: Kingii Corporation)Kingii (Bild: Kingii Corporation)

» weiterlesen

Branch-USB:
Der passgenaue USB-C-Hub für das MacBook inklusive Extraspeicher

Diese formschöne Erweiterung für das neue 12-Zoll-MacBook bringt zusätzliche Anschlüsse und sogar etwas Extraspeicher. Die Idee kommt an: Das neue Kickstarter-Projekt ist bereits finanziert.

Branch-USB (Bild: branchusb.com)

Branch-USB (Bild: branchusb.com)

Als Apple das neue Macbook vorstellte, sorgte das für heftige Diskussionen. Während die Einen entsetzt darüber waren, dass das Notebook nur noch einen USB-Anschluss besitzt, lobten die Andere die “Reduce to the Max”-Ansage aus Cupertino. Egal zu welcher Fraktion man gehört: Ein Anschluss für Alles ist in manchen Situationen wirklich zu wenig. Darüber freuen sich nun die Zubehör-Hersteller und Tüftler dieser Welt.

So scheinen sich auf Crowdfunding-Plattformen die Lösungen für die USB-Knappheit die Klinke in die Hand zu geben. Nachdem bereits kürzlich der Hub+ erfolgreich über Kickstarter finanziert wurde, bitten nun die Initiatoren von Branch-USB um Geld – mit Erfolg.

Branch-USB
Branch-USB (Bild: branchusb.com)Branch-USB (Bild: branchusb.com)Branch-USB (Bild: branchusb.com)Branch-USB (Bild: branchusb.com)
Branch-USB (Bild: branchusb.com)Branch-USB (Bild: branchusb.com)Branch-USB (Bild: branchusb.com)Branch-USB (Bild: branchusb.com)

» weiterlesen

Relio:
Kleiner Würfel produziert Licht für bessere Fotos und Videos

Relio passt in jede Hosentasche und soll vor allem (Hobby-)Fotografen dazu dienen, viel bessere Ergebnisse beim Knipsen zu erzeugen. Denn in der winzigen Peripherie steckt jede Menge Licht.

So klein. Ein Speaker? Nein. (Foto: San Vigillio)

So klein. Ein Speaker? Nein. (Foto: San Vigillio)

Über zwei Jahre arbeitete das Team von San Vigillio an Relio. Nun möchte man das handliche Gadget mittels Kickstarter finanzieren und veröffentlichen. Aber ist das nicht eher ein Pico-Beamer ohne weitere Funktionen?

Relio
So klein. Ein Speaker? Nein. (Foto: San Vigillio)Da kommt Licht heraus. (Foto: San Vigillio)So klein. (Foto: San Vigillio)Mehr Licht auf kleinstem Raum. (Foto: San Vigillio)
Passt auf die Kamera. (Foto: San Vigillio)Erleuchtet auch den Schreibtisch. (Foto: San Vigillio)Licht bei der Arbeit. (Foto: San Vigillio)Fürs Stativ. (Foto: San Vigillio)
» weiterlesen

Werbung Creative Muvo Mini:
Klein, laut und wetterfest

Creative hat mit dem Muvo Mini einen Bluetooth-Lautsprecher entwickelt, der gut aussieht, auch als Freisprechanlage nutzbar ist, mit einer Akkuladung rund 10 Stunden durchhält und zudem noch wetterfest nach IP66 ist.

Creative Muvo Mini 01

Wetterfest nach IP66 bedeutet, dass der Creative Muvo Mini staubdicht und gegen starkes Strahlwasser geschützt ist. Man kann ihn also ohne weiteres in die Badetasche packen oder mal im Regen vergessen. Das ist schon mal eine Eigenschaft, die ihn zum idealen Begleiter für unterwegs macht. Aber es gibt noch einige weitere.

Was gleich auffällt: Der Creative Muvo Mini sieht gut aus. Das Design ist schlicht aber eigenständig, die leicht samtige Oberfläche fasst sich gut an, ist weder glatt noch besonders anfällig für Kratzer. Die Bedienung ist auch ganz einfach. Ein Druck auf den Ein-/Ausschaltknopf, und der Creative Muvo Mini meldet auf Englisch, dass er sich gerade eingeschaltet hat. Daneben befindet sich noch ein Bluetooth-Knopf auf der Oberseite sowie ein Lautstärkeregler.

Creative Muvo Mini Bluetooth-Lautsprecher
Creative Muvo Mini 03Creative Muvo Mini 05Creative Muvo Mini 07Creative Muvo Mini 06
Creative Muvo Mini 02Creative Muvo Mini 01
» weiterlesen

Spültischarmatur “Gloria” im Test:
Wenn’s “a weng eng” ist…

Wenn die Spüle einer Einbauküche vor ein Fenster gebaut wurde, ist der Wasserhahn dem Öffnen des Fensters im Weg. Dann gibt es dicke Luft in der Küche. neuerdings.com entdeckte eine interessante Alternative.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wer eine Küchenzeile in eine vorhande Küche einbaut, ist froh, wenn die wichtigen Arbeitsorte, wozu auch die Spüle zählt, ordentlich beleuchtet sind. Im Gegensatz zu Herd oder Arbeitsplatte kann über die Spüle oft keine Beleuchtung montiert werden. Deshalb ist es durchaus praktisch, wenn sie vor einem Fenster ist – allerdings nur, bis man dieses öffnen möchte. Dann ist der Wasserhahn plötzlich im Weg.

Im konkreten Fall hätte es schon gereicht, wenn der Wasserhahn ein paar Zentimeter weniger hoch gewesen wäre. Alternativ schlugen die Baumarkt-Mitarbeiter vor, ihn außerhalb der Spüle zu montieren. Dann wäre sein Anschluss aber durch den Geschirrschrank gegangen. Nicht sehr sinnvoll. Doch beim Stöbern im Baumarkt fand sich eine interessante Alternative, die zeigt, dass das Problem wohl öfter auftritt:

Spültischarmatur im Test, Bilder: W.D.Roth
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
» weiterlesen

Space Case 1:
Smarter Reisekoffer mit Hightech-Innenleben

Wer häufig reist und etwas Angst um sein kostbares Gepäck hat, könnte mit dem Space Case 1 glücklich werden. Der Trolley ist vollgestopft mit Hightech.

 

Mehr als nur ein Koffer. (Foto: Planet Traveler)

Mehr als nur ein Koffer. (Foto: Planet Traveler)

Der Reisekoffer setzt auf moderne Elemente: Smartphone-Anbindung, biometrische Verriegelung, Stromversorgung und sogar Lautsprecher sind mit dabei. Und eine integrierte Alarmanlage kann sicher auch nicht schaden.

Space Case 1
Die Rollen messen das Gewicht. (Foto: Planet Traveler)Platz ist auch vorhanden. (Foto: Planet Traveler)Ins Innere geschaut. (Foto: Planet Traveler)USB-Ports an der Oberseite. (Foto: Planet Traveler)
Mehr als nur ein Koffer. (Foto: Planet Traveler)Aufgeklappt. (Foto: Planet Traveler)
» weiterlesen

Solar Portable Charger:
Das Handy-Ladegerät für Flugreisen

Wer sein Smartphone laden will, benötigt in der Regel eine Steckdose. Oder im Falle des Solar Portable Charger viel Sonnenlicht und eine Fensterscheibe.

Solar Backup Battery (Bild: Hammacher Schlemmer)

Solar Backup Battery (Bild: Hammacher Schlemmer)

Wer lange unterwegs ist und dabei sein Smartphone intensiv nutzt, hat nach ein paar Stunden immer das gleiche Problem: Der Akku hat keinen Saft mehr. Leider gibt es immer noch viele Situationen, in denen man keine Steckdose zum Aufladen parat hat. Eine passable Lösung wäre eine Powerbank. Oder vielleicht die Solar Backup Battery.

Einerseits handelt es sich dabei um einen gewöhnlichen externen Akku, der laut dem Hersteller mit seinen 1.000 mAh ein iPhone 6 bis zu 44 Prozent aufladen können soll. Das ist nicht viel, dürfte aber für den Notfall ausreichen.

Anderseits hat die Solar Backup Battery eine Besonderheit: Wie es der Name schon besagt, kann der mobile Stromspender über Sonnenenergie aufgeladen werden. Dafür sorgen zwei Panele auf der Oberseite des kreisrunden Zubehörs.

» weiterlesen

“Beam me up, Scotty”:
Der Communicator ist da!

Oft wird behauptet, der “Communicator” aus Raumschiff Enterprise sei Vorbild für die heutigen Mobiltelefone gewesen. Für einige Modelle trifft dies definitiv zu. Doch nun hat “The Wand Company” das “Original” zum Leben erweckt!

Käpt’n Kirk macht eine Bewegung mit dem Armgelenk, ein messingfarbener, durchlochter Deckel fliegt auf, ein zwitscherndes Geräusch ertönt – und die Funkverbindung zur “Enterprise” steht! Meist folgt nun ein “Scotty, beam me up” – es ist mal wieder brenzlig und Kirk muss die Fliege machen. Doch mit dem coolen “Communicator” wirkt dies stets ultra lässig, auch wenn der Expeditionscrew schon Laserstrahlen und geschmolzene Steine um die Ohren fliegen.

Viele Mobiltelefonhersteller haben versucht, dieses Feeling auszunutzen, ob Mokia mit dem “Communicator 9000” oder Motorola mit den “StarTac” (statt “Star Trek”)-Handys, den ersten Handys mit Klappdeckel, die seinerzeit fast zu Statussymbolen wurden.

Startrek Communicator, Bilder: The Wand Company
Com-case-closed-on-white-2-1911pxcom-case-on-white-shadow-1589pxComm-3qtr-front-2298pxComm-Closed-no-text-1355px
Comm-closed-on-stand-side-on-3000pxComm-Closed-owning-is-believing-1355pxComm-front-1500pxComm-white-BG-3637px

» weiterlesen

Deus Ex Aria bringt clevere Gestensteuerung für aktuelle Smartwatches

In Zukunft können wir unsere Smartwatches ohne Tasten bedienen. Einfach Finger bewegen und so Optionen wechseln oder gar das Smartphone steuern. Deus Ex Aria möchte dies ermöglichen.

Finger steuern andere Geräte. Praktisch. (Foto: Deus Ex Technology Ltd)

Finger steuern andere Geräte. Praktisch. (Foto: Deus Ex Technology Ltd)

Ein kleiner Sensor ist es, der Gestensteuerung und smarte Armbanduhren zusammenbringen will. Diesen trägt man als Clip direkt am Band der Uhr und vereinfacht die Kontrolle ungemein. So die Theorie.

Deus Ex Aria
Praktisch für den Alltag. (Foto: Deus Ex Technology)Fällt kaum auf. (Foto: Deus Ex Technology)Einsatzgebiete. (Foto: Deus Ex Technology)Finger steuern andere Geräte. Praktisch. (Foto: Deus Ex Technology Ltd)
An der Pebble. (Foto: Deus Ex Technology)
» weiterlesen