GloBro:
Ein rotes Toiletten-Lichtchen soll Männer erziehen

Ein kleines Licht mit großer Wirkung: Der „GloBro“ soll Männer dazu ermuntern, beim nächtlichen Wasserlassen den Klo-Deckel hochzuklappen.

GloBro (Bild: Frothonauts)

GloBro (Bild: Frothonauts)


Crowdfunding-Plattformen wie Indiegogo oder Startnext sind ein Tummelplatz für viele interessante und revolutionäre Ideen. Aber auch ein Ort, wo man einige durchgeknallte Konzepte findet. Der GloBro ist eine Mischung aus beiden Extremen. Er soll über Kickstarter die Summe von mindestens 35.000 australischen Dollar (umgerechnet 24.300 Euro) einsammeln, um in Produktion gehen zu können.

Das klingt nach einem hochgesteckten Ziel, denn eigentlich geht es hier nur um ein einfaches Licht. Doch die Idee dahinter ist so pfiffig und alltagstauglich, dass die Chancen gut stehen, dass bis Ende November genügend Unterstützer gefunden werden könnten.

GloBro
GloBro (Bild: Frothonauts)GloBro (Bild: Frothonauts)GloBro (Bild: Frothonauts)GloBro (Bild: Frothonauts)

» weiterlesen

Mr. Coffee:
Smarte Kaffeemaschine mit App-Steuerung

Alle Welt spricht von Heimautomatisierung, doch nüchtern betrachtet gibt’s kaum Geräte, die in unserer Wohnung das Leben verbessern. Belkin möchte es mit der smarten Kaffeemaschine Mr. Coffee in den Trendmarkt der Zukunft vorpreschen.

Die smarte Kaffeemaschine. (Foto: Belkin)

Die smarte Kaffeemaschine. (Foto: Belkin)

Mr. Coffee ist – welch Überraschung – eine Kaffeemaschine, die regulär dank typischer Tasten verwendet werden kann. Gegenüber diversen Mitbewerbern soll sie bis zu 20 Prozent schneller sein, in elf Minuten sind zehn Tassen Kaffee zubereitet und werden in der Thermoskanne warm gehalten. Von einer perfekten Temperatur von 205 Grad Fahrenheit bzw. 96,1 Grad Celsius ist ebenfalls die Rede. Interessanter wird Mr. Coffee allerdings durch die smarten Funktionen.

Mr. Coffee
Die smarte Kaffeemaschine. (Foto: Belkin)Die Kaffeemaschine. (Foto: Belkin)Mit Smartphone-Steuerung. (Foto: Belkin)
» weiterlesen

Feuerwear Gordon 15L ausprobiert:
Messenger Bag aus Feuerwehrschlauch für alle Fälle

Die neue Messenger Bag Gordon 15L besteht wie alle Produkte von Feuerwear aus recyceltem Feuerwehrschlauch und ist ein echtes Unikat. Keine Tasche ist genau wie die andere. Aber alle sind ungemein praktisch. Wir haben die Gordon 15L ausprobiert.

Feuerwear Gordon 15L (Bilder: Frank Müller)

Gordon 15L fasst – der Name lässt es vermuten – 15 l Inhalt. Die meisten werden aber eher in Zoll Bildschirmdiagonale rechnen. Ein Laptop mit 15 Zoll passt aber nicht mehr in das spezielle Fach.

Gordon 15L ist mit seinen Abmessungen von 290 mm x 370 mm x 145 mm für Rechner bis 13 Zoll ideal. Auch einen dicken Ordner und diversen Kleinkram wie Netzteile, externe Festplatten und Ähnliches bekommt man gut in der Messenger Bag unter. Aber sehen wir uns die Tasche doch einmal im Einzelnen an.

Hauptfach

Klappt man den Deckel hoch, sieht man das große Hauptfach mit Platz für einen dicken DIN A 4-Ordner plus Trinkflasche, Schreibblöcke und Pausenbrote oder Ähnliches. In einem elastischen Fach an der Seite kann man seinen Laptop bis 13 Zoll Bildschirmdiagonale sicher verstauen.

Feuerwear Gordon 15L ausprobiert
Feuerwear Gordon 15LFeuerwear Gordon 15LFeuerwear Gordon 15LFeuerwear Gordon 15L
Feuerwear Gordon 15LFeuerwear Gordon 15LFeuerwear Gordon 15LFeuerwear Gordon 15L
Feuerwear Gordon 15LFeuerwear Gordon 15L
» weiterlesen

Bleen:
Der erste 3D-Projektor bringt Science-Fiction in die heimischen vier Wände

Wer erinnert sich nicht an die Szene, in der R2-D2 den Hilferuf von Prinzessin Leia in den Raum projizierte? Was vor Jahrzehnten noch Science-Fiction aus Star Wars war, soll mit Bleen bald zur Realität werden.

Diese Geräte bringen Holografien in die Wohnung. (Foto: Bleen)

Diese Geräte bringen Holografien in die Wohnung. (Foto: Bleen)

Das bisher nicht weiter in Erscheinung getretene Unternehmen Bleen möchte mit seinem gleichnamigen Produkt für Aufsehen sorgen. So arbeitet man bereits seit 2011 an einem 3D-Projektor, der räumliche Bilder in eine Höhe von bis zu 2,5 Metern in den Raum projizieren kann. Das eigenständige Gerät wird hierzu beispielsweise auf dem Boden gestellt, es präsentiert nicht nur Standbilder, sondern komplette Bewegungen – in Form von (interaktiven) Videos oder gar Spielen.

Bleen
Aus diesem Gerät kommt die Projektion. (Foto: Bleen)Zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. (Foto: Bleen)Große Projektionsfläche. (Foto: Bleen)Mit Remote und Zubehör. (Foto: Bleen)
Mit Remote und Zubehör. (Foto: Bleen)Diese Geräte bringen Holografien in die Wohnung. (Foto: Bleen)Auch als Ei erhältlich. (Foto: Bleen)Mehrere Modelle, die sich nur optisch voneinander unterscheiden, sind geplant. (Foto: Bleen)
Anderes Design, gleiche Technik. (Foto: Bleen)
» weiterlesen

Alterdings mit einem Explosé zur Lage der Detonation:
High Noon im Wertachtal

neuerdings.com durfte einer öffentlichen Hinrichtung beiwohnen und diese filmen. Im Folgenden unser Augenzeugenbericht!

Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014

Im Wertachtal im Ostallgäu knallt es dieser Tage regelmäßig, und daraufhin kippt auch jedesmal jemand um und fällt am hellichten Tag vor aller Augen zu Boden. Die Polizei ist gegen das Gemetzel jedoch machtlos: Gegen die Hinrichtung von Sendemasten durch ihren Eigentümer gibt es kein Gesetz.

Ja, gemeint ist die bereits angekündigte Sprengung der Sendemasten der Kurzwellensendeanlage Wertachtal – der letzte Schritt von deren “Rückbau”. Interessanterweise sind die Bürgerinitiativen, die einst gegen den Aufbau der Anlage waren, nun auch um deren umweltgerechten Abbau besorgt.

Bislang versuchte der Eigentümer der Sendeanlage, die Media Broadcast, diese Termine nicht öffentlich zu machen, um Probleme mit Zuschauern zu vermeiden, die dann aus dem Sicherheitsbereich heraus gehalten werden müssen. neuerdings.com erfuhr jedoch kurzfristig von einem Sprengtermin am Nachmittag des 4. Novembers.

Sprengung der Antennenmasten der Kurzwellensendestation Wertachtal, Bilder: W.D.Roth
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014

» weiterlesen

Kurzwellensendeanlage Wertachtal:
Ein selbstversorgendes, ökologisches Rotlichtviertel

Die Kurzwellensendeanlage Wertachtal, drittgrößte der Welt, die dieser Tage platt gemacht wurde, war selbstversorgend und erzeugte mehr Strom, als sie verbrauchte. Ein Alterdings-Rückblick auf ein faszinierendes Stück Technik.

Kurzwellensendeanlage Wertachtal

Es ist ärgerlich, dass Sendeanlagen dieser Tage nur noch im Zusammenhang mit “Rückbau” (= Abriss), Stilllegung und Abschaltung Schlagzeilen machen. Angst vor “Strahlen” (wobei “Radioaktivität” trotz des Namens technisch etwas ganz anderes ist als Rundfunk, sich am anderen Ende des Spektrums befindet) und Großtechnik kommt hinzu.

Dabei sind Sendeanlagen auf Lang-, Mittel- und Kurzwelle trotz ihrer auf den ersten Blick hohen Sendeleistungen und somit hohen Energiebedarfs auch ökologisch durchaus effektiv: Mit der Aussendung ist der Großteil des Stromverbrauchs abgedeckt; zur Verteilung und zum Empfang benötigt man weder stromfressende Set-Top-Boxen für Digitalfunk – ob terrestrisch oder via Satellit -, noch aufwendige und ebenfalls stromfressende Infrastruktur wie Kabelfernsehen, Internet, Mobilfunk oder auch UKW: Um eine größere Fläche mit Rundfunk zu versorgen, sind Dutzende, ja Hunderte in der Ebene nur etwa 60 km weit reichende UKW-Sender notwendig, aber nur ein Sender auf Lang-, Mittel- oder Kurzwelle. Mit letzterer ist sogar weltweiter Empfang möglich, der auch von Sonneneruptionen und Meteorschauern, die Satelliten von heute auf morgen dauerhaft lahmlegen könnten, und Infrastrukturausfällen im Internet – ob technisch oder politisch bedingt – nicht beeinträchtigt wird. Lediglich während einer Sonneneruption können hier Empfangsbeeiträchtigungen auftreten. Ein Kurzwellenempfänger kann zudem notfalls auch mit Solarzellen oder einer Handkurbel versorgt werden; er braucht keine stabile, leistungsfähige Netzstromversorgung.

Antennenmasten der Kurzwellensendestation Wertachtal (teils bereits ohne Antennen) kurz vor dem Abriss, Bilder: W.D.Roth
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAKurzwellensendeanlage WertachtalOLYMPUS DIGITAL CAMERA

» weiterlesen

OnBeep Onyx:
Der Kommunikator aus Star Trek wird Realität

Es scheint, als würde jede Idee aus Science-Fiction-Serien und -Filmen der letzten Jahrzehnte einmal Realität werden. Mit Onyx hat sich OnBeep den Kommunikator aus Star Trek vorgenommen. Ab Ende des Jahres kann das Gerät erworben werden.

Für Jacke und Shirt. (Foto: OnBeep)

Für Jacke und Shirt. (Foto: OnBeep)

Onyx ist genau das, was Star Trek-Fans zum Beispiel in The Next Generation zahllose Male gesehen und sich womöglich auch gewünscht haben. Über ein rundes, ansteckbares Gadget darf man sich mit anderen Menschen in Echtzeit unterhalten. Hierzu drückt man auf die Oberseite und spricht. Möglich wird dies durch ein an sich ganz simples Konzept.

Onyx
Typisch für ein potentielles Trendprodukt: eine schöne Packung. (Foto: OnBeep)Für Jacke und Shirt. (Foto: OnBeep)Stylisch. Nunja... (Foto: OnBeep)Ein kleines Stück Plastik. (Foto: OnBeep)
» weiterlesen

Amazon Echo:
Boombox trifft auf Siri! Sind Hearables die Zukunft?

Mutig, mutig! Eine Boombox, die Begehrlichkeiten wecken möchte? Amazons Echo ist eine seltsame Mischung aus Lautsprecher und Sprachsteuerung im Stil von Siri und Co.. Diese braucht vermutlich niemand, aber so mancher könnte sie sich wünschen. Oder?

Eine Röhre? Nein, Echo! (Foto: Amazon)

Eine Röhre? Nein, Echo! (Foto: Amazon)

Ein wenig erinnert Amazon Echo an einen Standlautsprecher, letztlich ist diese Apparatur auch nichts anderes. Ein Mono-Speaker bringt einen Rundumklang in jede gewünschte Richtung, ein integrierter Subwoofer mitsamt „Reflex Port“ sorgt für tiefe Töne. Das alleine dürfte wohl nicht wirklich beeindrucken. Doch die Möglichkeiten, die der Lichtring, das Mikrofon und der Action-Button auf der Oberseite mit sich bringen, könnten das Interesse so mancher Anwender wecken. » weiterlesen

Fizzly:
Leuchtender Motion-Tracker für Freizeit, Spiel und Spaß

Ein kleines Gadget möchte das eigene Leben auf vielfältige Weise bereichern. Fizzly ist ein Motion-Tracker für Spaß, Sport, Spiel und was einem noch so einfällt.

Winzig und vielseitig. (Foto: Fizzly)

Winzig und vielseitig. (Foto: Fizzly)

Fizzly ist ein recht kleines Gerät, das an beliebigen Orten befestigt wird. Am Skateboard und an den Schuhen zum Beispiel. Vielleicht sogar im Tennis- oder Fußball? Wie wäre es mit einem Schlüsselanhänger mit Auffindfunktion? Letztlich sollen hier der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt werden. Fizzly verfügt über Bewegungssensoren, eine farbig leuchtende LED und ein Bluetooth Low Energy (BLE)-Modul, über das es Verbindung zum Smartphone oder Tablet aufbaut.

» weiterlesen

Wolffepack:
Den Rucksack neu erfunden

Wolffepack ist ein Rucksack mit eine revolutionär neuen Befestigung. Wolffepack lässt sich wie ein herkömmlicher Rucksack angenehm tragen, wobei sich das Gewicht auf beide Schultern verteilt. Gleichzeitig lässt sich der Rucksack in beengten Sitationen mit einem Handgriff vor den Körper holen.

Wolffepack Rucksack {Wolffepack;http://www.wolffepack.com}

Wolffepack will die Vorteile eines Messenger Bags und eines Rucksacks miteinander kombinieren. Rucksäcke haben gegenüber auf nur einer Schulter getragenen Messenger Bags beim Komfort die Nase vorn.

Wenn sich das Gewicht auf beide Schultern verteilt, beugt das Haltungsschäden durch die einseitige Belastung vor und ist einfach bequemer. Andererseits muss man einen Rucksack umständlich absetzen, wenn man an schnell an den Inhalt will, in einen vollbesetzten Aufzug steigt oder sich in der U-Bahn setzen möchte.

Im folgenden Video führen die Entwickler vor, wie leicht und elegant Wolffepack im Alltag funktionieren soll.

Wolffepack
Wolffepack RucksackWolffepack RucksackWolffepack RucksackWolffepack Rucksack
Wolffepack RucksackWolffepack RucksackWolffepack RucksackWolffepack Rucksack
Wolffepack Rucksack
» weiterlesen