Der HAU (KREISCH!)

Der Hungrigste Anzunehmende User.

http://www.youtube.com/watch?v=gdAKgJDahzw

Irgendwie könnte dieses Video bei vielen jener Leute unmittelbar nach der Installation ihres Rechners entstanden sein, die ich EDV-mässig betreue.

Ich hab ein Mittel, um mich zu schützen. Wer mich fragt, welches System er anschaffen soll, wird immer hören: Mac! – Gell, das ist besser als Windows? – Nein. Ist alles einerlei. – Warum dann also Mac? – Weil ich das nicht fernadministrieren kann.

(Schnauze! Natürlich kenn ich VNC! Und ich weiss auch, dass MS den Remotezugriff auf Macs ermöglicht. Aber die wissen das nicht. Also SCHNAUZE!)

Die perfekte iPod-Halterung fürs Auto

Wer auch im Auto die auf dem iPod gespeicherte Musik hören will, hat viele Optionen zur Auswahl (zum Beispiel TuneFM von Belkin). Da man aber nicht will, dass der iPod bei einer Vollbremsung durchs Auto fliegt, wird man ihn wohl kaum einfach so auf den Beifahrersitz legen wollen. Eine Halterung muss also her. Auch hier gibt es bereits verschiedene Lösungen. Das AVD-CHLA5GBK von Elecom ist aber eindeutig eine der sympathischten und am einfachsten zu installierenden Halterungen auf dem Markt. Statt den iPod mit Saugnäpfen oder gar Schrauben zu befestigen, kann man diesen einfach in den Getränkehalter stecken (womit der iPod auch sicherlich einfach erreichbar sein dürfte). Elecom bietet zwei verschiedene Versionen an: eine für iPods der 5. Generation bzw. minis und eine für iPod nanos und beide Varianten kosten umgerechnet knapp ?15. Gute Idee, guter Preis – was will man mehr?

AVD-CHLA5GBK ipod Getränkehalterung

Added Value:
Elecom AVD-CHLA5GBK

[via Akihabara]

Samsung YP-U3

Und wieder einmal mehr lanciert ein Hersteller einen neuen MP3-Player in der “shuffle-Liga”. Dieses Mal ist Samsung mit dem YP-U3 an der Reihe und präsentiert ein ziemlich solides Produkt. Der YP-U3 soll mit Kapazitäten von 1GB, 2GB und 4GB auf den Markt kommen und unterstützt nebst der Wiedergabe der gängigen Formate MP3 und WMA auch die etwas spezielleren Formate ASF und Ogg (für unsere lieben Geeks). Wer eher auf Musik aus dem Äther steht, findet im YP-U3 natürlich ein Radio vor. Abgerundet wird der Player durch das 1 Zoll OLED. Informationen wie Preis oder Erscheinungsdatum sind zur Zeit leider noch nicht verfügbar.

Samsung YP-U3

[via CrunchGear]

P1i:
Sony Ericssons neues Smartphone

P1I Front Silver Black

Das P1i ersetzt das erfolglose P 990 und gewinnt die Herzen der Smartphone-Freunde zurück.

Ok, das ist Zukunftsmusik. Aber die Daten klingen nicht schlecht:

  • vollständige Quertz-Tastatur (jetzt nicht mehr klappbar)
  • WLAN, UMTS, 3,2 Megapixel-Kamera
  • E-Mail (Exchange, ActiveSynce, Blackberry-Connect) und VoIP

Aber am wichtigsten ist wohl folgendes: Das P1i ist 25 % kleiner als sein Vorgänger, es hat endlich eine fest montierte vollständige Quertz-Tastatur und es sieht sehr gut aus.

Wenn es diesmal mit der Verfügbarkeit klappt, könnten vielleicht ein paar Leute vom iPhone weggelockt werden. Angeblich kommt das Telefon im 3. Quartal 2007 in den Handel. 599,- Euro soll es ohne Vertrag kosten.

Nach dem Sprung gibt es ein paar Bilder.

» weiterlesen

Barry’s Farm macht aus Notebooks echte Taschen-Rechner

Notebook-Sleeves gibt es ja wie Sand am Meer. Die Sleeves von Barry’s Farm sind jedoch erfrischend anders als die sonst eher langweiligen Laptop-Hüllen.

Vinyl Sleeve

Vinyl Sleeve

Ich bin ja ein entschiedener Gegner von Laptop-Taschen. Einerseits verlasse ich das Haus im Normalfall eh mit einem Rucksack oder meiner Timbuk2-Tasche und will dann nicht noch eine separate Laptoptasche mit mir herumschleppen und andererseits will ich nicht, dass böse Zeitgenossen schon auf eine Distanz von 300m sehen können, dass ich ein x-tausend Franken teures Gerät dabei habe. Lange Rede, kurzer Sinn: ich ziehe es vor, meinen Laptop in einem Neopren-Sleeve im Rucksack oder eben in der Timbuk2-Tasche mit mir herumzutragen. Hätte ich vor zwei Jahren die Laptop Sleeves von Barry’s Farm schon gekannt, hätte ich mich sicherlich nicht für das langweilig schwarze Sleeve von Bodyglove entschieden. Die Dinger von Barry sind nämlich flippig, lustig und vor allem originell.

Robot Sleeve

Die aus Vinyl hergestellten Sleeves gibts in verschiedenen Grössen zu kaufen. Dabei spielt es keine Rolle, wie gross das Notebook ist, da man die Sleeves auch in “Custom Sizes” bestellen kann. Wer jedoch stolzer Besitzer eines MacBooks oder eines ThinkPads T43 ist, kann bei Barry’s Farm auch auf Standardgrössen zurückgreifen.

» weiterlesen

Reiner Calmunds eigene Insel:
Calli Island

 Callis Island

Blootwoosch, Kölsch un e lecker Mädche. Das, liebe Leserin, lieber Leser, gab es bisher in der phantastischen Parallelwelt von Second Life noch nicht. Aber vielleicht auf Reiner Calmunds Insel.

» weiterlesen

Achtung Audifahrer:
Ab heute wird zurückgestrahlt

beam.jpg

Big Bang: Heller geht’s nicht: 140 Lux, Gasentladung, Offroad-Scheibe.

Ich weiß nicht, was früher da war, die aggressiven Fahrer oder das aggressive Design. Ein Freund von mir erklärte mir jedenfalls kürzlich, dass die unangenehmsten Autofahrer auf der Autobahn zwischen Köln und Düsseldorf die Fahrer der Marke Audi sind.

Regelmäßig fahren sie ihm von hinten fast auf die unlackierte Stoßstange und beschießen ihn mit ihren grellen blauen Xenon-Scheinwerfern wie die Raumschiffe bei Space Invaders.

Aber jetzt zahlt er es ihnen heim.

» weiterlesen

Eine neue Generation des Heimkinos

Für viele ist es ein Muss: Das Heimkino, in dem man entspannt seine Lieblingsfilme schauen kann. Aber was macht man in den paar Monaten des Jahres, an denen es draußen noch viel schöner ist?
Eine ganz neue Art des Filmerlebnisses kann man sich jetzt in den eigenen Garten holen.
Widescreen Theater

» weiterlesen

Ungebunden und frei:
Bluetooth-Kopfhörer im Test

Philips’ SHB6102 Bluetooth-Kopfhörer versprechen eine “grenzenlose Freiheit ganz ohne Kabel”. Ob dem auch wirklich so ist, zeigt dieser Test.

Philips SHB6102

Philips SHB6102

Nach der etwas speziellen Anfrage einer Marketing-Agentur lag also bald ein SHB6102 Bluetooth-Headset auf meinem Schreibtisch. Dabei handelt es sich aber nicht (nur) um ein Bluetooth-Headset fürs Handy (sozusagen ein Headset im klassischen Sinn), sondern auch um schnurlose Kopfhörer für alle Geräte mit einem 3.5mm Audioausgang (Stereoanlage, iPod, TV etc.). Nebst den eigentlichen Kopfhörern gehören zum Lieferumfang: ein Bluetooth-Audioadapter, ein Gummiband zur Befestigung des Adapters an einem MP3-Player sowie ein Ladegerät. An letzterem besonders schön finde ich die beiden Kabel am Ladegerät. Man kann also sowohl das Headset als auch den Audioadapter gleichzeitig aufladen. Philips spricht von zirka zehn Stunden Musikwiedergabe bzw. zwölf Stunden Gesprächszeit. In meinem Test tönte die Musik aus dem Headset jedoch bereits nach sechs Stunden wie bei einem Walkman mit leeren Batterien (ich hoffe, dass sich die meisten Leser noch an diesen Effekt erinnern können). Und auch die maximale Reichweite von zehn Metern entspricht höchstens dann der Realität, wenn wirklich nichts zwischen Sender und Empfänger steht (bei Bluetooth ist das aber auch keine wirkliche Neuheit). Doch kommen wir nun zum eigentlichen Test.

» weiterlesen

Converse:
Tanzschuhe für Geeks

converse Tanzschuhe

Wer sagt denn, dass Programmierer nicht tanzen können? Man braucht nur die richtigen Schuhe und die richtigen Variablen dazu: Rhythmus, Tempo, Intensität und Tanzrichtung.

Link: url a usb

[Via Cordobo]