908 Artikel in der Kategorie Tests auf neuerdings.com.

SlimFilm im Test:
Was taugt der Tickethalter fürs Smartphone?

Wo ist mein Ticket? Diese Frage kann man sich mit SlimFilm ersparen, denn damit verstaut man die Karten auf der Handy-Rückseite. Das in Deutschland erfundene und produzierte Helferlein eignet sich aber nicht für alle Smartphone-Modelle.

SlimFilm (Bild: Jürgen Kroder)

SlimFilm (Bild: Jürgen Kroder)

Wer mit dem Auto ins Parkhaus fährt oder Bus und Bahn nutzt, kennt diese Situation: Man hat ein Ticket in der Hand, das an einem Ort verstaut werden muss, an dem man es a) wieder findet und b) schnell griffbereit hat. Meist schieben wir die kleinen Karten dann in die Hosentasche oder in den Geldbeutel. Ein deutscher Erfinder hat sich eine weitere, praktische Möglichkeit ausgedacht: Das Handy soll als Tickethalter fungieren.

So simpel wie die Idee ist auch die Umsetzung aus: SlimFilm besteht einerseits aus einer durchsichtigen Plastik-Tasche, in die gängige Bus-, Bahn- und Parktickets hineinpassen. Andererseits sind links und rechts selbstklebende Laschen angebracht. Damit befestigt man SlimFilm an der Rückseite seines Smartphones.

SlimFilm
SlimFilm (Bild: Jürgen Kroder)SlimFilm (Bild: Jürgen Kroder)SlimFilm (Bild: Jürgen Kroder)SlimFilm (Bild: Jürgen Kroder)
SlimFilm (Bild: Jürgen Kroder)

Nichts für iPhone-Besitzer

Allerdings hat das Konzept von Erfinder Marco Schlindwein zwei Haken: Der Tickethalter fürs Smartphones ist so groß, dass das Handy mindestens 4,6 Zoll groß sein muss. Zum Anderen fallen die Klebestreifen zur Befestigung so breit aus, dass man sie nur einsetzen kann, wenn man die Rückseite seines Smartphones abnimmt und die Laschen umschlägt.

Das heißt: Für Besitzer eines iPhones oder Samsung Galaxy S6 taugt die Erfindung nichts, da sich hier die Abdeckung des Gerätes nicht abnehmen lässt. Da leider immer mehr Hersteller auf Smartphones aus einem Guss setzen, schrumpft die Zielgruppe für SlimFilm zunehmend.

Praktisches Goodie

Besitzt man allerdings wie ich ein Mobiltelefon, das die Anforderungen erfüllt, dann stellt sich SlimFilm als kleine, aber pfiffige Erfindung heraus, um schnell auf seine Tickets zugreifen zu können. Das Gute ist: Die “Tasche” fällt weder zu fest, noch zu locker aus. Das heißt, weder fallen die kleinen Karten heraus, noch hat man Mühe, sie zu entnehmen.

Hinweis: Der Erfinder empfiehlt, keine Kreditkarten oder Ähnliches in SlimFilm zu verstauen, da durch die Handystrahlung Schäden entstehen könnten.

Den Tickethalter gibt es in zwei verschiedenen Farben (Transparent und Weiß) und kostet bei manugoo.de lediglich 2,95 Euro. Bei einem 10er-Pack schrumpft der Preis auf rund 1,50 pro Stück.

De’Longhi ETAM 29.660.SB Autentica Cappuccino im Test 2/2:
Der Latte-Automat

Die Entscheidung für eine neue Kaffeemaschine war nun gefallen. Erwies sie sich in der Praxis als die Richtige?

Datensicherung Kafeeevollautomat

Die Maschine mit dem unaussprechlichen Namen De’Longhi ETAM 29.660.SB Autentica Cappuccino hatte nicht nur alle gewünschten Funktionen, sondern wurde auch sehr gelobt. Auch wenn ich aus dem Hause De’Longhi schon weniger sinnige Produkte gesehen habe, doch von der Kaffeezubereitung verstehen sie offensichtlich etwas. Nur der Preis war nicht heiß: Im Sonderangebot ist dieses Gerät leider nirgends zu finden. Selbst als Vorführgerät war es nur für 799 € zu haben. Wobei Kaffeevollautomaten bis 2500 € im Handel sind.

Beim Auspacken war man angenehm überrascht: Es lag extra ein Kunststoff-Blatt mit zwei Handgriffen bei, um die Maschine aus ihrem Karton heben zu können und sie nicht wie sonst bei Elektrogeräten üblich, irgendwie mit Klopfen auf den Karton und Ruckeln an diesem über Kopf “auskippen” zu müssen.

De'Longhi ETAM 29.660.SB Autentica Cappuccino im Test, Bilder: W.D.Roth
Datensicherung KafeeevollautomatDatensicherung KafeeevollautomatDatensicherung KafeeevollautomatDatensicherung Kafeeevollautomat
Datensicherung KafeeevollautomatDatensicherung Kafeeevollautomat

» weiterlesen

De’Longhi ETAM 29.660.SB Autentica Cappuccino im Test 1/2:
Technische Unterschiede

“Coffee to go – auch zum Mitnehmen” – diese unsinnige Verdoppelung kann man immer öfter lesen. Doch wie ist es, wenn man weder hektisch zum Zug laufend noch im Café sitzend, sondern gemütlich zuhause einen guten Kaffee trinken möchte, aber keinen Filterkaffee mag? Dann kann man entweder Barista werden – oder einen Vollautomaten kaufen. Die neueste Generation macht auch Getränke mit Milch. neuerdings.com hat den De’Longhi ETAM 29.660.SB Autentica Cappuccino getestet.

Datensicherung Kafeeevollautomat

Filterkaffee ist Geschmackssache. Mir schmeckt er nicht und er macht mich auch zu nervös. Espresso – in Spanien und Italien der Standard-Kaffee und langsam auch bei uns – ist bekömmlicher, eine einfache Sieb-Espessomaschine hatte ich schon in den 90ern.

Problematisch in einem normalen Haushalt ist das Säubern des Siebs nach jedem Brühvorgang – meist steht irgendwelches Geschirr in der Spüle, das dann mit Kaffeeresten übersät wird. Das Milchaufschäumen ist auch nicht einfach – normalerweise reicht die Energie der einfachen Haushaltsmaschinen nur zum Aufschäumen von Milch in Plastikgefäßen. Profimaschinen in der Gastronomie erfordern wiederum mindestens einen Dampflokführerschein II. Klasse zur Bedienung – wir brachten in meiner Jugend eine Bedienung im Café über dem Kino regelmäßig durch das Bestellen von Cappucino und Weißbier (das konnte sie, obwohl ohne Dampf zubereitet, auch nicht…) zur Verzweiflung.

De'Longhi ETAM 29.660.SB Autentica Cappuccino im Test, Bilder: W.D.Roth
Datensicherung KafeeevollautomatDatensicherung KafeeevollautomatDatensicherung KafeeevollautomatDatensicherung Kafeeevollautomat
Datensicherung Kafeeevollautomat

» weiterlesen

Sengled Pulse:
Das LED- und Lautsprecher-System im Praxistest

Unauffällig, praktisch und akustisch alles andere als schlecht: Sengled Pulse bringt nicht nur helles LED-Licht in die Wohnung, sondern auch Lautsprecher, die kaum Platz verschwenden. Der Praxistest.

Lautsprecher treffen auf LEDs. (Foto: Sven Wernicke)

Lautsprecher treffen auf LEDs. (Foto: Sven Wernicke)

Sengled Pulse ist unter anderem als Zweier-Set erhältlich. Die zwei Glühlampen mit E27-Sockel eignen sich für alle passenden Lampenfassungen, sie bringen aber eine Besonderheit mit: Lautsprecher von JBL. Und wer beide zusammen verwendet, bekommt sogar Stereo-Ton spendiert. Und das funktioniert auch? Ja, erstaunlich gut!

Sengled Pulse
Im Alltag kaum zu erkennen. (Foto :Sven Wernicke)Sehr groß. (Foto: Sven Wernicke)Nahaufnahme. (Foto: Sven Wernicke)Master und Satellit. (Foto: Sven Wernicke)
Ausgepackt. (Foto: Sven Wernicke)Rückseite der Packung. (Foto: Sven Wernicke)Lautsprecher treffen auf LEDs. (Foto: Sven Wernicke)Stellt es ein, wie ihr wollt. (Foto: Sven Wernicke)
Einfache App-Bedienung. (Foto: Sven Wernicke)Einfache App-Bedienung. (Foto: Sven Wernicke)Sie leuchtet. (Foto: Sven Wernicke)

» weiterlesen

Fun-USB-Stick im Test:
“Liebe Lisa, ich BABBLING TO MYSELF Dich!”

NSA liest mit? Wer diesen USB-Stick am Computer hat, wird eher glauben, die NSA schreibt mit. Wobei der Stick durchaus auch der Polizei helfen könnte…

Produktbild NC-1613

Mehr oder weniger gehobener Blödsinn mit Elektronik war immer schon ein beliebter Spaß mit Risiko. Mit Computern läßt sich dies noch perfekter ausführen. So textete einst auf einer Party jemand eine Kurzgeschichte an einem C64 und entschwand auf Toilette. Doch die Partygäste langweilten sich und ergänzten das gerade am Bildschirm zu sehende Textende mit “oder aber nicht”. Das Ergebnis: Der junge Dichter grübelte etwa eine halbe Stunde, was er sich mit dem “oder aber nicht” wohl gedacht haben könnte und kam nicht weiter, bis er über dessen Fremdherkunft aufgeklärt wurde.

Der Playtastic Fun-USB-Stick “Fake-Unsinn” mit Zeitsteuerung – so die offizielle Bezeichung – tut für knapp 8 € unter anderem dieses: Er schreibt zufallsgesteuert spontan eigene Texte in das gerade offene Bildschirmfenster.

USB-Fun-Stick, Bilder: Pearl
Produktbild NC-1613Produktbild NC-1613Produktbild NC-1613Produktbild NC-1613

» weiterlesen

Monatsbilanz:
Die 10 meistgeklickten Gadgets im Juli 2015

Man merkt, dass die Urlaubszeit beginnt. Das Thema Reisen ist in Form unterschiedlichster Gadgets auf der Hitliste unserer meistgeklickten Gadgets im Monat Juli gut vertreten. Aber auch diejenigen, die zu Hause bleiben, finden Interessantes in unserer Monatsbilanz.

11 - 300x300xsymbol-sieger-gewinner-300x300-300x300.jpg.pagespeed.ic.vqD-am8ejq

Ein smarter Reisekoffer, Ein Ladegerät für Flugreisen und ein Lebensretter für Wasserratten belegen die ersten drei Plätze unserer diesmonatigen Monatsbilanz. Packen, Verreisen und Baden also. Und was bleibt den Zurückgebliebenen? Eine Mini-Klimaanlage für die Hosentasche, Spültischbasteleien, ein neuartiger Mülltütenhalter und eine smarte Nachttischlampe.

Aber auch eine Art Mini-Segway, der auf großes Interesse zu stoßen scheint, wenn man nach den Kommentaren geht. Platz 10 schließlich belegt ein Gadget, was nach Meinung zumindest eines Lesers gar nicht hierher gehört. Aber seht selbst.

Monatsbilanz - unsere Top Ten
01 - space-case-102 - solar-portable-charger-e1435645763138.jpg.pagespeed.ic.uvEoH6QMdZ03 - kingii04 - mini-air-conditioning-fan-2
05 - luzi06 - bb-107 - amyko-1OLYMPUS DIGITAL CAMERA
09 - io-hawk-0510 - phoenix-double-open-comb-rasierhobel-vorschau
» weiterlesen

Swissvoice Voice Bridge ausprobiert:
Die Brücke vom Festnetz zum Smartphone

Die Voice Bridge von Swissvoice ist eine kleine Box, die an den eigenen Router angeschlossen wird und es ermöglicht, Telefonate über das Festnetz mit dem Smartphone zu führen. Wir haben es ausprobiert.

Swissvoice Voice Bridge 01

Eines gleich vorweg: Aktuelle FritzBoxen haben eine ähnliche Funktion wie die der Voice Bridge bereits eingebaut. Für solche Verwender bringt die Voice Bridge nur wenig Mehrwert. Wer jedoch einen anderen Router benutzt und öfter über das Festnetz telefoniert, kann mit der Voice Bridge eine Brücke zwischen seinem Festnetzanschluss und seinem Smartphone schlagen.

Der Anschluss der kleinen Box ist ganz einfach. Ein Kabel geht in den Teelfonanschluss, eines in den Router, dann muss man natürlich noch den Netzstecker anschließen. Anschließend lädt man die Voice Bridge App (Affiliate-Link), die es momentan nur für iOS gibt, herunter. In wenigen Monaten soll sie auch für Android im Google Play Store bereitstehen.

Swissvoice Voice Bridge
Swissvoice Voice Bridge 02Swissvoice Voice Bridge 03Swissvoice Voice Bridge 11Swissvoice Voice Bridge 10
Swissvoice Voice Bridge 09Swissvoice Voice Bridge 04Swissvoice Voice Bridge 05Swissvoice Voice Bridge 06
Swissvoice Voice Bridge 07Swissvoice Voice Bridge 08Swissvoice Voice Bridge 01
» weiterlesen

Luminea LED-Automatik-Leuchte im Test:
Hände frei für die Wäschekörbe

Kellerbeleuchtung kann – weil gerne vergessen – ein wahrer Energiefresser sein. Energiesparlampen wiederum sind erst hell, wenn man längst wieder an der Erdoberfläche ist. Zudem hat man oft die Hände voll. Eine Automatik-Lampe mit LEDs ist die – wenn auch nicht billige – Lösung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Licht im Keller wird gerne mal vergessen und ist dann als Glühlampe schnell “durch” und zudem ein Stromfresser. Energiesparlampen wiederum benötigen oft Minuten, bis sie ihre richtige Helligkeit erreichen und werden deshalb – und weil billige Modelle beim häufigen Schalten schnell kaputtgehen – erst recht angelassen, womit sich die Energiesparabsicht ins Gegenteil verkehrt.

Neben dem unnötigen Stromverbrauch ist auch die “Birnenwechslerei” ein stetes Ärgernis: Aus unerfindlichen Gründen bilden sich die Designer von einfachen Kellerlampen nämlich ein, dass Schrauben ein sehr obszönes Bauteil sind, das sich nicht öffentlich zeigen darf. Die Schrauben, mit denen die Glaskuppel einer üblichen Kellerleuchte befestigt wird, sind daher stets so tief wie möglich unter diese zurückgezogen. Damit wird nicht nur jeder Leuchtmittel-Wechsel zu einer halbstündigen Aktion, bei der man mit dem Schraubenzieher in uneinsehbaren Regionen herumstochert; es ist auch kaum möglich, Energiesparlampen einzubauen, weil nur für Standard-“Birnen” Platz genug ist.

Eine mögliche Abhilfe ist eine Automatik-Leuchte wie die Luminea Deckenleuchte mit Mikrowellensensor zu 30 €. Dieser Sensor ist hoch empfindlich und im 5-GHz-Band aktiv, in dem auch WLAN übertragen wird, was sich aber nicht gegenseitig behindern soll. Einbauen kann man neben einer Glühlampe auch eine LED-Lampe – eine Energiesparlampe ist dagegen nicht sinnvoll, s.o.

Warum aber eine LED-Lampe einbauen und nicht gleich eine LED-Leuchte nehmen?

Luminea LED-Automatik-Leuchte, Bilder: W.D.Roth
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

» weiterlesen

Mipow Playbulb Garden:
Schicke Gartenlampe mit Smartphone-Steuerung im Praxistest

Hersteller Mipow bewirbt die Playbulb Garden als erste smarte Gartenlampe. Ob sie das wirklich ist? Das spielt keine Rolle, denn so oder so handelt es sich hierbei um eine wirlich schöne Leuchte für den Garten, aber auch für die Terrasse oder gar den Balkon.

Unscheinbar, oder? (Foto: Sven Wernicke)

Unscheinbar, oder? (Foto: Sven Wernicke)

Die Playbulb Garden reiht sich perfekt in die hauseigene Plattform von Mipow ein. Mit nur einer App können alle LEDs des Herstellers kontrolliert, einzeln oder in Gruppen angesprochen und mit Leuchteffekten versehen werden. Und sonst so?

Mipow Playbulb Garden
Schönes Licht. (Foto:Sven Wernicke)Schöne Farben. (Foto: Sven Wernicke)Die Solar-Fläche. (Foto: Sven Wernicke)Unscheinbar, oder? (Foto: Sven Wernicke)
Frisch ausgepackt. (Foto: Sven Wernicke)Verpackung. (Foto: Sven Wernicke)
» weiterlesen

Spültischarmatur “Gloria” im Test:
Wenn’s “a weng eng” ist…

Wenn die Spüle einer Einbauküche vor ein Fenster gebaut wurde, ist der Wasserhahn dem Öffnen des Fensters im Weg. Dann gibt es dicke Luft in der Küche. neuerdings.com entdeckte eine interessante Alternative.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wer eine Küchenzeile in eine vorhande Küche einbaut, ist froh, wenn die wichtigen Arbeitsorte, wozu auch die Spüle zählt, ordentlich beleuchtet sind. Im Gegensatz zu Herd oder Arbeitsplatte kann über die Spüle oft keine Beleuchtung montiert werden. Deshalb ist es durchaus praktisch, wenn sie vor einem Fenster ist – allerdings nur, bis man dieses öffnen möchte. Dann ist der Wasserhahn plötzlich im Weg.

Im konkreten Fall hätte es schon gereicht, wenn der Wasserhahn ein paar Zentimeter weniger hoch gewesen wäre. Alternativ schlugen die Baumarkt-Mitarbeiter vor, ihn außerhalb der Spüle zu montieren. Dann wäre sein Anschluss aber durch den Geschirrschrank gegangen. Nicht sehr sinnvoll. Doch beim Stöbern im Baumarkt fand sich eine interessante Alternative, die zeigt, dass das Problem wohl öfter auftritt:

Spültischarmatur im Test, Bilder: W.D.Roth
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
» weiterlesen