1935 Artikel in der Kategorie Kurioses auf neuerdings.com.

wipowerband:
Ein weiterer Apple-Watch-Ersatzakku fürs Armgelenk

Uhren-Schutz und mehr Power in einem: Das “wipowerband” ist ein ergonomisch geformter Akku für die Apple Watch. Die Auswahl an Farben fällt aber noch gering aus.

wipowerband (Bild: Screenshot wipowerband.com)

wipowerband (Bild: Screenshot wipowerband.com)

 

Nun ist sie endlich da. Besser gesagt: Ab jetzt kann sie vorbestellt werden: die Apple Watch. Wenn man den ersten Tests glauben mag, scheint die Smartwatch technisch gelungen zu sein. Mit einem Manko: Der Akku hält lediglich rund einen Tag durch. Das ist für eine Uhr – auch wenn sie „smart“ sei – viel zu wenig. Eigentlich. Trotzdem verkauft sich die Apple Watch wie geschnitten Brot.

Nicht nur Apple will mit seinem Gadget das große Geld verdienen, auch zahlreiche Zubehör-Herstellern möchten die Kassen klingeln lassen. Da wären zum einen die, die den üblichen Kram wie Ladegeräte, Schutzfolien und Tragetaschen anbieten. Andererseits offerieren Manufakturen veredelte Modelle mit Platin und Diamanten für Preise von über 80.000 Euro.

Und dann gibt es noch die Sparte der Erfinder, die eben das bereits genannte Problem lösen wollen: die kurze Laufzeit. Kürzlich stellten wir die „Reserve Strap“ vor. Hierbei handelt es sich um ein komplett neues Armband für die Apple Watch, in das zusätzliche Akkus integriert werden. Keine gute Lösung, denn gerade für das Armband legen die „iWatch“-Käufer am meisten Geld hin.

» weiterlesen

MINI Augmented Vision:
Die AR-Brille für Autofahrer

Man könnte meinen, die Idee von MINI Augmented Vision sei ein verspäteter Aprilscherz Autoherstellers BMW. Doch die AR-Brille könnte tatsächlich erscheinen und das Autofahren gravierend verbessern.

Eine AR-Brille von BMW? (Foto: BMW)

Eine AR-Brille von BMW? (Foto: BMW)

Das Herzstück von MINI Augmented Reality ist die sogenannte „See-Through-Technologie“, die BMW gemeinsam mit Qualcomm sowie Tochterunternehmen des Chipherstellers entwarf. Für Autofahrer relevante Informationen werden dank der speziellen Brille direkt in das Sichtfeld des Fahrers projiziert.

MINI Augmented Vision
Model mit Brille. (Foto: BMW)Stylisch? Naja. (Foto: BMW)Schick soll das Zubehör sein. (Foto: BMW)MINI Augmented Vision. (Foto: BMW)
Anzeigen während der Fahrt. (Foto: BMW)MINI Augmented Vision. (Foto: BMW)MINI Augmented Vision. (Foto: BMW)MINI Augmented Vision. (Foto: BMW)
Kann man die Brille noch für andere Dinge verwenden? (Foto: BMW)Eine AR-Brille von BMW? (Foto: BMW)Bisher nur ein Konzept. (Foto: BMW)Nur für Minis gedacht? (Foto: BMW)
» weiterlesen

Roto:
Motorisierter Drehstuhl für virtuelle Welten

Um Virtual-Reality kommen wir wohl nicht herum. Seit Oculus Rift und Co. scheint es ein großes Bestreben zu sein, unbedingt virtuelle Welten erschaffen zu wollen, in denen man sich bewegt. Doch genau das ist das Problem: Wie soll man am besten laufen, sich drehen und sich orientieren? Wie wäre es mit Roto, dem sich drehenden Stuhl?

Ein Stuhl für Virtual Reality. (Foto: RotoVR)

Ein Stuhl für Virtual Reality. (Foto: RotoVR)

Roto bringt Bewegung ins Spiel – durch einen Motor, der in der Lage ist, einen Stuhl zum…tja…Drehen zu bringen. Genau dies soll für Virtual Reality-Software eine große Bereicherung sein.

Roto
Mit Tisch und Pedale. (Foto: RotoVR)Aufbau. (Foto: RotoVR)Der Tisch. (Foto: RotoVR)Die Pedale. (Foto: RotoVR)
Ein Stuhl für Virtual Reality. (Foto: RotoVR)

» weiterlesen

Disco Dog:
Dinge, die das Haustier (nicht) braucht

Was ist nur mit den Herrchen und Frauchen dieser Welt los? Bereitwillig geben sie Geld für ein Kleidungsstück, mit dem ihr Hund im Dunkeln in den lustigsten Farben leuchtet. Und das Disco Dog getaufte Produkt ist sogar erfolgreich!

Armer Dackel. Oder? (Foto: Party NYC)

Armer Dackel. Oder? (Foto: Party NYC)

Man stelle sich das vor: Bevor man am Abend mit seinem Fellfreund zum Gassi geht, zieht man ihm eine Weste an, startet eine Smartphone-App und wählt lustige Farbverläufe oder gar Schriftzüge für die integrierten LEDs aus. Der Hund bekommt davon allerdings nicht viel mit…

Disco Dog
Armer Dackel. Oder? (Foto: Party NYC)Oder alle LEDs leuchten. (Foto: Party NYC)Schriftzüge? Kein Problem. (Foto: Party NYC)Eine App fehlt nicht. (Foto: Party NYC)
Glückliche Hunde sehen anders aus. (Foto: Party NYC)
» weiterlesen

Monatsbilanz:
Die 10 meistgeklickten Gadgets im März 2015

Bei einigen der meistgeklickten Gadgets im März 2015 könnte man glatt auf die Idee kommen, es handele sich um einen Aprilscherz. Damit das nicht passiert, erscheint unser Rückblick auf den letzten Monat nicht am 1. April, sondern einen Tag später.

300x300xsymbol-sieger-gewinner-300x300-300x300.jpg.pagespeed.ic.vqD-am8ejq

Da sieht man mal, was ein geheimnisvolles Foto ausmacht. Mophie hängte sich an Samsungs "next big thing"-Werbung und bebilderte die neue Akku-Hülle für das noch nicht erhältliche Samsung Galaxy S6 sehr mysteriös. Prompt landete unser Bericht über das Gadget (der natürlich auch dieses Bild verwendete) auf Platz 1 unserer Monatsbilanz.

Dabei sind auf den weiteren Plätzen eigentlich viel spaktakulärere Gadgets zu finden: zum Beispiel ein Mini-Beamer, der in die Lampenfassung gedreht wird, eine kleine Kamera, die man fast überall platzieren kann, prgrammierbares Spielzeug oder eine smarte Taschenuhr, um nur ein paar zu nennen. Schaut es Euch selbst an.

Monatsbilanz - unsere Top Ten
mophie-juice-pack-teaser2-beampodo_blue3s1-smart_slanting-cover-mounting-idel
LED-Lampen u.a.piperhackaball-7cuberox-8
myho4142tableair_white300x300xsymbol-sieger-gewinner-300x300-300x300.jpg.pagespeed.ic.vqD-am8ejq
» weiterlesen

Ant Watch:
Ein böser Scherz, der leider kaum jemandem auffällt

Stell dir vor, es reißt jemand einen Scherz  – und keiner lacht darüber, weil der Joke als solcher nicht sofort ersichtlich ist. So läuft es gerade bei der „Ant Watch“, die von vielen Webseiten und Lesern für bare Münze genommen wird.

 

Ant Watch (Bild: analogwatchco.com)

Ant Watch (Bild: analogwatchco.com)

Fangen wir von vorne an: Wie unterschiedliche Seiten – zum Beispiel das seriöse Techcrunch.com – berichten, soll bald eine Uhr namens „Ant Watch“ erscheinen.

Bei der „Ant Watch“ handelt es sich um keine neue Smartwatch, die gegen die Apple Watch anstinken soll, sondern um ein Armband im Uhren-Design. Im runden Plastikgehäuse der vermeintlichen Uhr befindet sich Sand, wo zwischen drei und fünf lebendige Ameisen leben. Das behauptet zumindest die Produktbeschreibung des Online-Shops „Analog Watch Co“.

Ant Watch
Ant Watch (Bild: analogwatchco.com)Ant Watch (Bild: analogwatchco.com)Ant Watch (Bild: analogwatchco.com)Ant Watch (Bild: analogwatchco.com)
Ant Watch (Bild: analogwatchco.com)Ant Watch (Bild: analogwatchco.com)Ant Watch (Bild: analogwatchco.com)Ant Watch (Bild: analogwatchco.com)

» weiterlesen

Lux Watch:
Diese Apple Watch kostet bis zu 75.000 Dollar

Wem die Apple Watch noch zu günstig und wenig einzigartig ist, dem könnten die “Lux Watch” von Brikk gefallen. Hierbei handelt es sich um besonders veredelte Varianten der Apple Smartwatch mit Gold, Platin und Diamanten.

Lux Watch (Bild: Brikk)

Lux Watch (Bild: Brikk)

Nun ist es raus: Apple hat die Preise seiner Smartwatch offiziell enthüllt. Während das „Einsteigermodell“ mit grünem Sportarmband und Aluminiumgehäuse, die Apple Watch Sport, ab 399 Euro zu haben ist, muss man für Varianten mit Lederarmbänder oder Edelstahlgehäuse rund 800 Euro hinlegen. Wenn das noch zu billig ist, dann kriegt man aus Cupertino für 18.000 Euro die limitierten Apple Watch Editionen mit Gold-Gehäuse und rosagrauem Armband.

Wem diese Summen immer noch als Peanuts erscheinen, der muss den Apple-Shop verlassen und sich an einen echten Luxus-Anbieter wenden. Wie zum Beispiel an den Uhrendesigner Yvan Arpa, der zwischen 50.000 und 83.000 Euro für seine Einzelanfertigungen der Apple Watch nimmt. Dafür kriegt man jede Menge Edelmetall und große Diamanten.

Für Kunden, denen die dicken Klunker von Mr. Arpa zu protzig sind, aber trotzdem ein paar große Scheine für eine Smartwatch liegen lassen wollen, sollten einen Blick auf die Manufaktur Brikk wenden. Die hat nicht nur vergoldete iPhones im Programm, sondern nun auch veredelte Varianten der „iWatch“. Die nennen sich Lux Watch.

» weiterlesen

Hundehütte 2.0:
Samsungs Smart Home für….Hunde

Man könnte fast meinen, dies sei ein verführter Aprilscherz. Doch Samsung plant das „Dream Dog House“ der Zukunft. Denn Hunde wollen auch ein Smart Home haben, während Herrchen und Frauchen auf Arbeit sind?!

Die Hundehütte der Zukunft. (Foto: Samsung, David Parry/PA Wire)

Die Hundehütte der Zukunft. (Foto: Samsung, David Parry/PA Wire)

Innerhalb von sechs Wochen bauten 12 Designer bei Samsung das Dream Dog House, um DAS Traumhaus für den besten Freund des Menschen zu erschaffen. Für Schäferhunde ist das zwar nicht geeignet, sehr wohl aber für kleine Vierbeiner. Nur ob die in diesem futuristischen Ambiente ihren Spaß haben würden?

Dream Dog House
Die Hundehütte der Zukunft. (Foto: Samsung, David Parry/PA Wire)Beim Fernsehen. (Foto: Samsung, David Parry/PA Wire)Spaß? (Foto: Samsung, David Parry/PA Wire)
» weiterlesen

Infactory Dynamo-LED-Wasserhahnaufsatz im Test:
Wassertemperaturanzeige und Waschbeckenbeleuchtung

“Aua!”. Wieder mal am Wasserhahn verbrüht. Das muss jetzt nicht mehr sein – ein Lichtspiel zeigt an, wie warm das Wasser ist. neuerdings.com hat es getestet.

Zugegeben, eigentlich haben wir alle bereits ein fein abgestimmtes Organ, um die Temperatur des aus dem Wasserhahn strömenden Wassers festzustellen: Die Hand. Und bei modernen Einhand-Mischbatterien sollte es auch nicht so schwierig sein, eine geeignete Temperatur einzustellen, bevor man in den Strahl langt. Wer allerdings noch eine jener legendären “Frier oder krepier”-Duschen aus Jugendherbergszeiten sein Eigen nennt, mag dies anders sehen.

Lösungsansätze gab es hier schon einige, von digital anzeigenden Apps bis zu Klebepunkten, die sich entsprechend verfärben – aber in Duschen nicht lange halten. Auch Elektronik, die dann aber Batterien benötigt.

Nicht so der Infactory Dynamo-LED-Wasserhahnaufsatz NX5049 von Pearl für knapp 10 €. Der läßt das Wasser unter 32°C blau leuchten für “kalt”, bis 41°C grün für “warm” und ab 42°C rot für “heiß”. Ab 45°C blinkt es dann rot als Warnung für “wirklich heiß!”. Dank integriertem Dynamo sind auch keine Batterien erforderlich

Funktioniert das?

Infactory Dynamo-LED-Wasserhahnaufsatz im Test, Bilder: W.D.Roth
LED-Lampen, Wasserhahn-Turbo, Sprech-Uhr, NachtsichtgerätLED-Lampen, Wasserhahn-Turbo, Sprech-Uhr, NachtsichtgerätLED-Lampen, Wasserhahn-Turbo, Sprech-Uhr, NachtsichtgerätLED-Lampen, Wasserhahn-Turbo, Sprech-Uhr, Nachtsichtgerät
LED-Lampen, Wasserhahn-Turbo, Sprech-Uhr, NachtsichtgerätLED-Lampen, Wasserhahn-Turbo, Sprech-Uhr, NachtsichtgerätLED-Lampen, Wasserhahn-Turbo, Sprech-Uhr, NachtsichtgerätLED-Lampen, Wasserhahn-Turbo, Sprech-Uhr, Nachtsichtgerät
LED-Lampen, Wasserhahn-Turbo, Sprech-Uhr, NachtsichtgerätLED-Lampen, Wasserhahn-Turbo, Sprech-Uhr, NachtsichtgerätLED-Lampen, Wasserhahn-Turbo, Sprech-Uhr, Nachtsichtgerät

» weiterlesen

GhostArk:
Praktisches (?) Gadget für Hobby-Geisterjäger

Fake oder ernsthaftes Produkt? Im Fall GhostArk ist das gar nicht so leicht zu beantworten, schließlich soll dieses Gerät Geister aufspüren. Die Erfinder betonen, dass der Apparat, der aus einem „Ghostbusters“-Film stammen könnte, wirklich existiert und im Sommer erscheint.

Ein handliches Gerät für Geisterjäger. (Foto: GhostArk)

Ein handliches Gerät für Geisterjäger. (Foto: GhostArk)

Bei GhostArk soll es sich um einen handlichen Begleiter handeln, den man in mysteriösen Orten anwendet. Mit allerlei Technik darf man so paranormale Situationen wahr- und aufnehmen können. Und was steckt dahinter?

Ghostark
Existiert wirklich schon ein Prototyp? (Foto: GhostArk)Ein handliches Gerät für Geisterjäger. (Foto: GhostArk)Schicke Rendergrafik. Mehr nicht. (Foto: GhostArk)Seitenansicht. (Foto: GhostArk)
» weiterlesen