3946 Artikel in der Kategorie Heimelektronik auf neuerdings.com.

Flic ausprobiert:
Der kluge Bluetooth-Knopf für Hue, IFTTT und Smartphones

Flick ist ein Knopf, der sich über Bluetooth mit dem Smartphone verbindet. Mit einer dazugehörigen App kann man ihn mit unterschiedlichsten Funktionen bei einfachem, doppeltem und langem Druck belegen. Wir haben ihn ausprobiert.

Flic4

Flic dürfte der vielseitigste Knopf sein, der in jüngster Zeit produziert wurde. Der kabellose kluge Knopf wurde Ende 2014 über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo finanziert und ist jetzt erhältlich. Die App befindet sich noch im Beta-Stadium, funktioniert aber schon reibungslos.

Hätte ich das Philips Hue-System, könnte ich das über Flic steuern, und Klick, Doppelklick und langen Klick mit Funktionen wie "Alles ausschalten" oder "Romantische Lichtstimmung" belegen. Auch der Internet-Dienst If This Than That weist einen eigenen Flic Channel mit verschiedenen Rezepten auf. So kann man auf Knopfdruck sein eigenes Telefon klingeln lassen, um sich aus einem unglücklichen Date herauszuholen oder seinen Standort twittern, beziehungsweise in Evernote notieren.

Im folgenden Video wird erklärt, was man mit Flic so anfangen kann.

Der kluge Bluetooth-Knopf für Hue, IFTTT und Smartphones
Flic Knopf  02Flic Knopf  04Flic Knopf  05Flic App 01
Flic App 02Flic App 04Flic App 03Flic App 05
Flic Knopf  03Flic Knopf  01Flic4
» weiterlesen

De’Longhi ETAM 29.660.SB Autentica Cappuccino im Test 2/2:
Der Latte-Automat

Die Entscheidung für eine neue Kaffeemaschine war nun gefallen. Erwies sie sich in der Praxis als die Richtige?

Datensicherung Kafeeevollautomat

Die Maschine mit dem unaussprechlichen Namen De’Longhi ETAM 29.660.SB Autentica Cappuccino hatte nicht nur alle gewünschten Funktionen, sondern wurde auch sehr gelobt. Auch wenn ich aus dem Hause De’Longhi schon weniger sinnige Produkte gesehen habe, doch von der Kaffeezubereitung verstehen sie offensichtlich etwas. Nur der Preis war nicht heiß: Im Sonderangebot ist dieses Gerät leider nirgends zu finden. Selbst als Vorführgerät war es nur für 799 € zu haben. Wobei Kaffeevollautomaten bis 2500 € im Handel sind.

Beim Auspacken war man angenehm überrascht: Es lag extra ein Kunststoff-Blatt mit zwei Handgriffen bei, um die Maschine aus ihrem Karton heben zu können und sie nicht wie sonst bei Elektrogeräten üblich, irgendwie mit Klopfen auf den Karton und Ruckeln an diesem über Kopf “auskippen” zu müssen.

De'Longhi ETAM 29.660.SB Autentica Cappuccino im Test, Bilder: W.D.Roth
Datensicherung KafeeevollautomatDatensicherung KafeeevollautomatDatensicherung KafeeevollautomatDatensicherung Kafeeevollautomat
Datensicherung KafeeevollautomatDatensicherung Kafeeevollautomat

» weiterlesen

De’Longhi ETAM 29.660.SB Autentica Cappuccino im Test 1/2:
Technische Unterschiede

“Coffee to go – auch zum Mitnehmen” – diese unsinnige Verdoppelung kann man immer öfter lesen. Doch wie ist es, wenn man weder hektisch zum Zug laufend noch im Café sitzend, sondern gemütlich zuhause einen guten Kaffee trinken möchte, aber keinen Filterkaffee mag? Dann kann man entweder Barista werden – oder einen Vollautomaten kaufen. Die neueste Generation macht auch Getränke mit Milch. neuerdings.com hat den De’Longhi ETAM 29.660.SB Autentica Cappuccino getestet.

Datensicherung Kafeeevollautomat

Filterkaffee ist Geschmackssache. Mir schmeckt er nicht und er macht mich auch zu nervös. Espresso – in Spanien und Italien der Standard-Kaffee und langsam auch bei uns – ist bekömmlicher, eine einfache Sieb-Espessomaschine hatte ich schon in den 90ern.

Problematisch in einem normalen Haushalt ist das Säubern des Siebs nach jedem Brühvorgang – meist steht irgendwelches Geschirr in der Spüle, das dann mit Kaffeeresten übersät wird. Das Milchaufschäumen ist auch nicht einfach – normalerweise reicht die Energie der einfachen Haushaltsmaschinen nur zum Aufschäumen von Milch in Plastikgefäßen. Profimaschinen in der Gastronomie erfordern wiederum mindestens einen Dampflokführerschein II. Klasse zur Bedienung – wir brachten in meiner Jugend eine Bedienung im Café über dem Kino regelmäßig durch das Bestellen von Cappucino und Weißbier (das konnte sie, obwohl ohne Dampf zubereitet, auch nicht…) zur Verzweiflung.

De'Longhi ETAM 29.660.SB Autentica Cappuccino im Test, Bilder: W.D.Roth
Datensicherung KafeeevollautomatDatensicherung KafeeevollautomatDatensicherung KafeeevollautomatDatensicherung Kafeeevollautomat
Datensicherung Kafeeevollautomat

» weiterlesen

Sengled Pulse:
Das LED- und Lautsprecher-System im Praxistest

Unauffällig, praktisch und akustisch alles andere als schlecht: Sengled Pulse bringt nicht nur helles LED-Licht in die Wohnung, sondern auch Lautsprecher, die kaum Platz verschwenden. Der Praxistest.

Lautsprecher treffen auf LEDs. (Foto: Sven Wernicke)

Lautsprecher treffen auf LEDs. (Foto: Sven Wernicke)

Sengled Pulse ist unter anderem als Zweier-Set erhältlich. Die zwei Glühlampen mit E27-Sockel eignen sich für alle passenden Lampenfassungen, sie bringen aber eine Besonderheit mit: Lautsprecher von JBL. Und wer beide zusammen verwendet, bekommt sogar Stereo-Ton spendiert. Und das funktioniert auch? Ja, erstaunlich gut!

Sengled Pulse
Im Alltag kaum zu erkennen. (Foto :Sven Wernicke)Sehr groß. (Foto: Sven Wernicke)Nahaufnahme. (Foto: Sven Wernicke)Master und Satellit. (Foto: Sven Wernicke)
Ausgepackt. (Foto: Sven Wernicke)Rückseite der Packung. (Foto: Sven Wernicke)Lautsprecher treffen auf LEDs. (Foto: Sven Wernicke)Stellt es ein, wie ihr wollt. (Foto: Sven Wernicke)
Einfache App-Bedienung. (Foto: Sven Wernicke)Einfache App-Bedienung. (Foto: Sven Wernicke)Sie leuchtet. (Foto: Sven Wernicke)

» weiterlesen

Mipow Playbulb Color:
Die LED mit Lautsprecher im Praxistest

Sie kostet fast 80 Euro und ist damit erstaunlich teuer. Aber die Playbulb Color von Mipow ist mehr als nur eine gewöhnliche LED-Leuchte für die Wohnung.

Sieht wie eine wuchtige LED-Leuchte aus? Nun, sie ist auch ziemlich groß... (Foto: Sven Wernicke)

Sieht wie eine wuchtige LED-Leuchte aus? Nun, sie ist auch ziemlich groß… (Foto: Sven Wernicke)

Bei dieser stolzen Summe muss die Lampe aber auch etwas bieten, schließlich bekommt man heutzutage vernünftige LEDs mit E27/E26-Fassung für deutlich unter 10 Euro. Die Besonderheit ist ganz klar der integrierte Lautsprecher. Ob der etwas taugt?

Mipow Playbulb Color
Passt in handelsübliche Fassungen, ist aber relativ schwer. (Foto: Sven Wernicke)Sehr groß. (Foto: Sven Wernicke)Gelungen ist, auch wenn das nicht so wichtig ist, das Packungsdesign. (Foto: Sven Wernicke)Sieht wie eine wuchtige LED-Leuchte aus? Nun, sie ist auch ziemlich groß... (Foto: Sven Wernicke)
Die Lampe ist erstaunlich wuchtig. (Foto: Sven Wernicke)
» weiterlesen

SunnyBAG möchte das weltweit stärkste Solarladegerät für Smartphones und Tablets sein

Das DIN A5 große PowerTAB verfügt über ein neues Solarsystem, das zu den besten dieser Art gehört. Und genau dies soll zu allerlei Vorteilen führen.

Ein Solar-Ladegerät der besonderen Art? (Foto: SunnyBAG)

Ein Solar-Ladegerät der besonderen Art? (Foto: SunnyBAG)

Auch das PowerTAB des österreichischen Unternehmens SunnyBAG sieht auf den ersten Blick wie ein mittlerweile nicht mehr seltenes Solar-Ladegerät aus. Doch die 5-Watt-Sunpower-Solarzelle soll überaus effizient den 6000 mAh starken Zwei-Zeilen-Akku füllen können. Der gleiche Zellentyp kommt in den Roadster- und Model S-Fahrzeugen von Tesla zum Einsatz.

SunnyBAG PowerTAB
Mit Schutzhülle sehr robust. (Foto: SunnyBAG)Seitenansicht. (Foto: SunnyBAG)Mit Halterung. (Foto: SunnyBAG)Ein Solar-Ladegerät der besonderen Art? (Foto: SunnyBAG)
» weiterlesen

Werbung Braun Series 3 ausprobiert:
Für Warmduscher und Dreitagebart-Träger

Die neue Braun Series 3 mit MicroComb Technologie ist laut Braun an Dreitagebärten getestet und bietet eine gründliche Rasur bei perfektem Hautkomfort. Er lässt sich ganz normal trocken oder unter der Dusche verwenden, sogar mit Schaum oder Rasiergel. Braun hat uns ein Exemplar des Braun Series 3 3040s zum Testen zur Verfügung gestellt.

Braun Series 3

Der Braun Series 3 ist ein Wet&Dry-Rasierer. Er wurde entwickelt, um trocken oder mit Gel oder Schaum verwendet zu werden. Sogar unter der Dusche kann man sich mit dem Braun Series 3 3040s rasieren – wobei nicht ganz klar ist, warum man das machen sollte. Auf jeden Fall ist diese gedachte Nutzung unter der Dusche für zwei Sicherheits-Eigenschaften des Rasierers verantwortlich.

Sicher auch bei nassen Händen

Zum einen ist er mit zwei großen, rutschfesten Gummierungen versehen. Diese blauen Griffflächen liegen gut in der Hand und sorgen dafür, dass er auch mit nassen Händen nicht rutschig ist.

Zum anderen lässt sich der Rasierer aus Sicherheitsgründen nur anschalten, wenn er mit Akku läuft und nicht am Stromnetz hängt. Falls der Akku also zur Neige geht, kann man sich nicht während des Ladens rasieren, sondern muss erst den Akku füllen, bevor man seinen Stoppeln zu Leibe rücken kann. Eine komplette Ladung dauert rund 60 Minuten und reicht für circa 45 Minuten Rasieren. Hat man das Laden mal vergessen, hängt man den Apparat nur für 5 Minuten ans Netz, das reicht schon für eine komplette Rasur.

Trocken oder nass, unter der Dusche oder vor dem Spiegel

Dafür lässt sich der 3040s der Braun Series 3 aber nicht nur unter der Dusche nutzen, sondern auch unter fließendem Wasser reinigen. Statt die Stoppeln nach der Rasur mühsam aus dem Rasierer zu bürsten und zu pusten, spült man sie einfach unter dem Wasserhahn. Der Rasierer ist wasserdicht nach IPX7, dass heißt, er könnte problemlos bis zu fünf Meter tief in Wasser getaucht werden, ohne Schaden zu nehmen.

Braun Series 3 ausprobiert
Braun Series 3 3040s 03Braun Series 3 3040s 10Braun Series 3 3040s 05Braun Series 3 3040s 08
Braun Series 3 3040s 06Braun Series 3 3040s 07Braun Series 3 3040s 09Braun Series 3 3040s 02
Braun Series 3
» weiterlesen

Ripple Maker:
Bilder in Kaffeetassen auf Milchschaum drucken

Das Produkt des israelischen Unternehmens Ripples nutzt Milchschaum als Leinwand, Kaffeeextrakt als Farbe: Der Ripple Maker ist ein Drucker, der die Oberfläche von Cappuccino und Latte Macchiato verziert. Laut Hersteller lassen sich kurze, gestaltete Nachrichten ebenso auf den Milchschaum drucken wie beliebige andere monochrome Bilder.

Ripples 01

Latte Art wird zwar bisher noch immer von fähigen Baristas gemacht, aber der Ripple Maker soll diese Kunstform auf ein neues Level heben. Meint jedenfalls Yossi Meshulam, der Geschäftsführer von Steam CC, dem Mutterunternehmen von Ripples.

Der Ripple Maker soll in rund 10 Sekunden ein Bild auf den Milchschaum drucken können. Gedacht ist die Maschine vor allem für die Gastronomie. Durch nette Botschaften oder kleine Bilder auf dem Kaffee kann man schließlich schon vor dem Genuss ein kleines Lächeln auf das Gesicht des Kunden zaubern. Und dafür sorgen, dass er wiederkommt.

Die beiden folgenden Videos zeigen den Kaffeedrucker in Aktion.

Bilder auf Milchschaum drucken
Ripples 02Ripples 03Ripples 04Ripples 05
Ripples 06Ripples 07Ripples 08Ripples 09
Ripples 01
» weiterlesen

Solar Paper:
Hauchdünne Fläche lädt Smartphone in weniger als drei Stunden auf

Ladegeräte mit Solar gibt’s mittlerweile einige – auch gute und leistungsstarke. Das US-Startup Yolk möchte allerdings den Grundgedanken perfektioniert haben.

Dünn, dünner, Solar Paper. (Foto: Yolk)

Dünn, dünner, Solar Paper. (Foto: Yolk)

Hauchdünn, leicht und auch noch flexibel möchte das Solar Paper sein. Der Akku eines Smartphones soll sich im besten Fall in 2,5 Stunden füllen lassen. Die Versprechen kommen bereits jetzt gut bei potentiellen Geldgebern an.

Solar Paper
Mehrere Tablets lassen sich andocken. (Foto: York)Solar Paper mit einem zusätzlichen Panel. (Foto: York)Wasserdicht. (Foto: York)Größenvergleich. (Foto: York)
Am Rucksack einfach zu befestigen. (Foto: York)Passt überall rein. (Foto: York)Dünn, dünner, Solar Paper. (Foto: Yolk)
» weiterlesen

Monatsbilanz:
Die 10 meistgeklickten Gadgets im Juli 2015

Man merkt, dass die Urlaubszeit beginnt. Das Thema Reisen ist in Form unterschiedlichster Gadgets auf der Hitliste unserer meistgeklickten Gadgets im Monat Juli gut vertreten. Aber auch diejenigen, die zu Hause bleiben, finden Interessantes in unserer Monatsbilanz.

11 - 300x300xsymbol-sieger-gewinner-300x300-300x300.jpg.pagespeed.ic.vqD-am8ejq

Ein smarter Reisekoffer, Ein Ladegerät für Flugreisen und ein Lebensretter für Wasserratten belegen die ersten drei Plätze unserer diesmonatigen Monatsbilanz. Packen, Verreisen und Baden also. Und was bleibt den Zurückgebliebenen? Eine Mini-Klimaanlage für die Hosentasche, Spültischbasteleien, ein neuartiger Mülltütenhalter und eine smarte Nachttischlampe.

Aber auch eine Art Mini-Segway, der auf großes Interesse zu stoßen scheint, wenn man nach den Kommentaren geht. Platz 10 schließlich belegt ein Gadget, was nach Meinung zumindest eines Lesers gar nicht hierher gehört. Aber seht selbst.

Monatsbilanz - unsere Top Ten
01 - space-case-102 - solar-portable-charger-e1435645763138.jpg.pagespeed.ic.uvEoH6QMdZ03 - kingii04 - mini-air-conditioning-fan-2
05 - luzi06 - bb-107 - amyko-1OLYMPUS DIGITAL CAMERA
09 - io-hawk-0510 - phoenix-double-open-comb-rasierhobel-vorschau
» weiterlesen