3899 Artikel in der Kategorie Heimelektronik auf neuerdings.com.

jamstick+:
Dieser Controller bringt einem das Spielen auf einer Gitarre bei

Mit dem jamstik+ soll es eine Leichtigkeit sein, endlich das Spielen auf einer Gitarre zu erlernen. Das smarte Musikinstrument kann aber noch mehr, wenn man möchte.

Eine Gitarre aus Plastik. (Foto: Zivix LLC)

Eine Gitarre aus Plastik. (Foto: Zivix LLC)

Gegenüber dem bei Kickstarter sehr erfolgreichen Artiphon beschränkt sich jamstik+ im Grunde genommen auf das „Simulieren“ einer Gitarre, mit der man einen Akkord innerhalb von Minuten perfekt spielen kann. So zumindest die Therorie.

jamstick+
Eine Gitarre aus Plastik. (Foto: Zivix LLC)Zahlreiche Programme werden unterstützt.. (Foto: Zivix LLC)Das ist alles dran. (Foto: Zivix LLC)Mehr als nur ein simples Gadget. (Foto: Zivix LLC)
Ganz simpel? (Foto: Zivix LLC)
» weiterlesen

Demgo Smart Home LED:
Konkurrenz für Philips Hue? Im Praxistest!

Das sächsische Unternehmen Demgo möchte mit dem hauseigenen Smart Home LED-System unter anderem Philips Hue Paroli bieten. Reguläre Glühlampen lassen sich bequem mittels Smartphone oder Tablet steuern – auf Wunsch in der ganzen Wohnung. Wir haben uns das „Starterpaket“ angeschaut.

Mit LEDs zum Smart Home. (Foto: Sven Wernicke)

Mit LEDs zum Smart Home. (Foto: Sven Wernicke)

Für aktuell 150 Euro erhalten Käufer das Demgo Smart Home LED, welches aus drei E27-LED-Leuchten, einer Wireless Bridge und einer Fernbedienung besteht. Schon nach dem Auspacken folgt die erste Überraschung…

Demgo
Der Inhalt der Verpackung. (Foto: Sven Wernicke)Die Remote ist nicht überzeugend. (Foto: Sven Wernicke)Die Bridge. (Foto: Sven Wernicke)Die Bridge. (Foto: Sven Wernicke)
Inhalt. (Foto: Sven Wernicke)Inhalt. (Foto: Sven Wernicke)Gutes System. (Foto: Sven Wernicke)Sehen wir reguläre LEDs aus. (Foto: Sven Wernicke)
Mit LEDs zum Smart Home. (Foto: Sven Wernicke)
» weiterlesen

Artiphon:
Ungewöhnliches Musikinstrument wird zum Kickstarter-Hit

VR-Brillen, Kühltruhen, zahllose Spiele und Gadgets. Wie wäre es mal mit neuen Ideen für spannende Crowdfunding-Projekte dieses Jahr? Ein aktuell erstaunlicher Erfolg ist ein ungewöhnliches Musikinstrument: das Artiphon Instrument 1.

Ein seltsames Gerät, oder? (Foto: Artiphon)

Ein seltsames Gerät, oder? (Foto: Artiphon)

Die Idee klingt aber auch vielversprechend, möchte Artiphon doch mehrere Instrumente in ein Gerät stecken. Klavier, Drums, Geige und Gitarre zusammen vereint? Wie soll das gehen?

Artiphon
Ersetzt es wirklich reguläre Instrumente. (Foto: Artiphon)Viele Tasten für alle Eventualitäten. (Foto: Artiphon)Ein seltsames Gerät, oder? (Foto: Artiphon)Spaß beim Musizieren. (Foto: Artiphon)
Für mobiles Musizieren geeignet. (Foto: Artiphon)Für Freizeit. (Foto: Artiphon)Vielseitig einsetzbar. (Foto: Artiphon)

» weiterlesen

Arctic P324 BT im Test:
Leichtes Bluetooth-Headset für die Fitneß

Sporteln ohne Kabelsalat? Entsprechende Bluetooth-Headsets sollen es möglich machen. Wie läuft das in der Praxis? neuerdings.com hat es getestet.

Der PC-Kühlungshersteller Arctic macht nun ja auch in Kopfhörern. Die ersten waren noch etwas schwerer, doch mit dem P324 BT ist nun ein Sport-Headset mit nur 78 g im Angebot. Das gibt es in 6 Farben, neben schwarz und weiß auch lila, rosa, apfelgrün und jeansblau, wobei die beim Tragen nicht sichtbaren Teile des rosa Modells, die waschbaren Ohrmuschelüberzüge, weiß gehalten sind. Ansonsten sind sie alle gleich.

Das klingt schon mal positiv: Die Schaumstoff-Ohrmuschelüberzüge üblicher Walkman-Kopfhörer überstehen Joggen samt Schweißausbrüchen nicht so lange. Und abgewetzte Überzüge soll man auch als Ersatzteil nachkaufen können.

Im Gegensatz zu den ersten Arctic-Kopfhörern und vielen anderen Sport-Headsets sitzen die P324 BT zwar sicher, doch ohne Druck auf den Ohren. sie sind wirklich leicht und angenehm zu tragen. Der Funktionsumfang ist ebenfalls gut: Es kann telefoniert und Musik gehört werden, mit Steuerbarkeit von Titelauswahl und Rufannahme sowie Lautstärke in beiden Modi. Doch wie steht es mit dem Klang?

Arctic P324 BT im Test, Bilder: W.D.Roth
Elektronik Produkte des Jahres, Lenovo NotebookElektronik Produkte des Jahres, Lenovo NotebookElektronik Produkte des Jahres, Lenovo NotebookElektronik Produkte des Jahres, Lenovo Notebook
Elektronik Produkte des Jahres, Lenovo NotebookElektronik Produkte des Jahres, Lenovo Notebook

» weiterlesen

TableAir:
Der Stehtisch mit Smartphone-Anbindung

Rückenschmerzen und Nackenverspannungen: Das sind die typischen Probleme des modernen Menschen, der in der Regel den ganzen Tag im Büro vor einem Computer sitzt. Abhilfe schaffen hier Stehtische. So wie der TableAir, der auch noch eine Lifesytle-Komponente ins Spiel bringt.

 

TableAir (Bild: Lukasluk Ltd.)

TableAir (Bild: Lukasluk Ltd.)

Mit seinen 150 Zentimeter Breite und 75 Zentimeter Tiefe hat der TableAir gewöhnliche Maße. Dass man den Tisch von 65 Zentimeter auf 1,30 Meter Höhe hochfahren kann, um daran zu sitzen oder zu stehen, macht ihn auch noch nicht außergewöhnlich.

Das Besondere sind seine Features. Das wäre zum einen die Lichtleiste, welche sich um die gante Kante des Tisches zieht. Ihre Farbe kann man frei mit einer App einstellen.

Außerdem ist es möglich, über die mobile Software die Tischhöhe wählen. Und man definiert, wann der Tisch von selbst seine Höhe variieren soll. Das sorgt dafür, dass man nicht zu lange in einer Position verweilt – denn das mögen die Bandscheiben gar nicht.

TableAir
TableAir (Bild: Lukasluk Ltd.)TableAir (Bild: Lukasluk Ltd.)TableAir (Bild: Lukasluk Ltd.)TableAir (Bild: Lukasluk Ltd.)
TableAir (Bild: Lukasluk Ltd.)TableAir (Bild: Lukasluk Ltd.)TableAir (Bild: Lukasluk Ltd.)TableAir (Bild: Lukasluk Ltd.)
TableAirGif3mb

» weiterlesen

Pancake Bot:
Pfannkuchen aus dem Drucker

Der Pfannkuchen-Roboter PancakeBot ist der erste Pfannkuchen-Drucker der Welt. Statt Tinte verwendet PancakeBot Pfannkuchenteig, den er so auf eine heiße Platte spritzt, wie es ihm die dazugehörige Software vorgibt.

PancakeBot Kickstarter 08

Die klassischen Pancakes mit Ahornsirup zum Frühstück in den USA könnten in Zukunft mehr sein als nur eine runde Sache. Mit dem PancakeBot soll es möglich sein, den Eierkuchen jede gewünschte Form zu geben. Dazu importiert man ein Bild in die Software am Rechner, zieht zunächst die Konturen nach und füllt sie dann aus. Die fertigen Kreationen können auf eine SD-Karte gespeichert werden, um sie immer wieder ausdrucken zu können.

Ursprünglich hatte der Erfinder Miguel Valenzuela davon geträumt, für seine Töchter einen Pfannkuchen-Roboter aus Lego zu bauen. Nach sechs Monaten Entwicklungszeit konnte er einen Prototyp auf der World Maker Faire in New York vorstellen. Das große Interesse brachte ihn dann darauf, seinen PancakeBot in Serie gehen zu lassen und das dafür nötige Kapital auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter einzusammeln. Hier ist das Video, mit dem Miguel Valenzuela Unterstützer überzeugen will.

Pancake Bot, der Pfannkuchen-Drucker
PancakeBot Kickstarter 06PancakeBot Kickstarter 07PancakeBot Kickstarter 02PancakeBot Kickstarter 03
PancakeBot Kickstarter 04PancakeBot Kickstarter 05PancakeBot Kickstarter 09PancakeBot Kickstarter 10
PancakeBot Kickstarter 08
» weiterlesen

Blue Microphones Mo-Fi Headphones:
Solide Kopfhörer mit ungewöhnlichem Look und integriertem Verstärker

Blue Microphones ist ein us-amerikanisches Unternehmen, das seit seiner Gründung 1995 vor allem – der Name lässt es vermuten – Mikrofone produziert hat. Mit den MoFi Headphones betritt der Hersteller neues Terrain. Die Kopfhörer sollen vor allem für Nutzer mobiler Geräte HiFi bieten. Wir haben sie ausprobiert.

Mo-Fi Headphones 03

Eine Revolution sollen die MoFi Headphones sein, verspricht Hersteller Blue Microphones. Solche vollmundigen Versprechen sind immer gefährlich, schrauben Sie doch die Erwartungen unnötig in die Höhe. Auf jeden Fall macht die Verpackung schon mal einen hochwertigen Eindruck.

Und auch die Ausstattung kann sich sehen lassen. Ein langes Kabel (3m) plus Adapter von 3,5 mm Klinke auf 6,35 mm Klinke zum Anschließen an eine Anlage, ein Flugzeug-Adapter, ein (amerikanisches) USB-Ladegerät, ein Micro-USB-Kabel und ein kurzes Kabel (1,2 m) mit der üblichen Drei-Knopf-Fernbedienung für mobile Geräte. Außerdem ist noch eine Transporttasche mit Magnetverschluss dabei, in der man alles verstauen kann.

Die MoFi Kopfhörer selbst sind mit 466 g ziemlich schwer. Dadurch fühlen sie sich sehr solide und hochwertig an. Aber die Nackenmuskeln müssen erst einmal mehr leisten als sie gewohnt sind.

Blue Microphones Mo-Fi Kopfhörer
Mo-Fi Headphones 13Mo-Fi Headphones 14Mo-Fi Headphones 11Mo-Fi Headphones 12
Mo-Fi Headphones 09Mo-Fi Headphones 10Mo-Fi Headphones 01Mo-Fi Headphones 02
Mo-Fi Headphones 04Mo-Fi Headphones 05Mo-Fi Headphones 06Mo-Fi Headphones 07
Mo-Fi Headphones 08Mo-Fi Headphones 03
» weiterlesen

Praktische Tipps zum Umgang mit Druckern

Drucker werden mittlerweile zu Hause ebenso selbstverständlich genutzt und täglich gebraucht wie im Büro. Das Druckvolumen sinkt nur langsam, das papierlose Büro liegt nach wie vor in weiter Ferne. Trotz wachsender Möglichkeiten der Digitalisierung setzen vor allem Privatleute weiterhin auf die „analoge Ablage“. Das ist nicht unbedingt die günstigste Methode. Dabei gibt es einige leicht umzusetzende Methoden, die Kosten des Druckens effektiv zu verringern.

Klassischer Drucker für den privaten Gebrauch (Quelle: pixabay.com © OpenClips (CC0 Public Domain)

Klassischer Drucker für den privaten Gebrauch (Quelle: pixabay.com © OpenClips (CC0 Public Domain)

Der richtige Umgang mit dem Drucker kann nicht nur ordentlich Kosten im laufenden Betrieb sparen. Ganz nebenbei verlängert sich durch den dadurch auch die Lebensdauer des Druckers selbst. Die Anschaffungskosten können auf mehrere Jahre gestreckt werden, die laut diesem Ratgeber auch nicht sehr hoch liegen müssen. Unser Beitrag gibt Hilfestellungen zu den wichtigsten Bereichen.

» weiterlesen

Sony Bluetooth Speaker BSP60:
Rollender Lautsprecher mit Sprachsteuerung

Sony spendierte dem BSP60 nicht wirklich einen schönen Namen, doch verbirgt sich hinter dem Bluetooth-Speaker ein interessantes Produkt für die moderne Wohnung. Denn wer möchte, kann mit der zehn Zentimeter kleinen “Kuller” sprechen.

Awwww! Aber Vorsicht! Die Kugel hört mit! (Foto: Sony)

Awwww! Aber Vorsicht! Die Kugel hört mit! (Foto: Sony)

BSP60 ist auf den ersten Blick ein kleiner, unscheinbarer Lautsprecher, der über einen 2,5 Watt starken Speaker verfügt. Doch dank smarter Funktionen steigt der Mehrwert. Und prompt erinnert die Peripherie an Amazons Echo.

BSP60
Awwww! Aber Vorsicht! Die Kugel hört mit! (Foto: Sony)Stylisce Peripherie für die Wohnung. (Foto: Sony)Mit Nachrichten-Anzeige. (Foto: Sony)Er ist immer mit dabei. (Foto: Sony)
Mehr als nur ein Wireless Speaker. (Foto: Sony)
» weiterlesen

Glow:
Kopfhörer mit Lichteffekten

Glow ist ein Unternehmen aus San Francisco, dass auf erfolgreich Kickstarter dabei ist, die Produktion von In-Ear-Kopfhörern mit beeindruckenden Lichteffekten zu finanzieren. Schon fast das fünffache der anvisierten Summe ist bisher zusammengekommen.

wire

Ganz offensichtlich besteht ein großer Bedarf an Kopfhörern, die im Dunkeln durch Lichteffekte beeindrucken können. Glow hat zu diesem Zweck aktuell schon umgerechnet rund 415.000 Euro von Unterstützern eingesammelt.

Die integrierte Laser-Diode sollen die Kabel in gleichmäßigem Rot, Grün oder Blau leuchten lassen können. Eine interner Akku, der über Micro-USB-Kabel geladen werden kann, soll für über 8 Stunden Illumination ausreichen. Die Kabel bestehen aus lichtleitendem Fibrance™ von Hersteller Corning. Dieses Material soll zum einen Licht besonders gut leiten. Zum anderen ermöglicht es biegsamere und flexiblere Kabel als mit herkömmlicher Technologie.

Im folgenden Video sieht man, wie die Glow Kopfhörer wirken.

Kopfhörer mit Lichteffekten
runnerskater2jeansilblue-version
remote6-52-modifiedsee+the+rhythmzara
wire
» weiterlesen