Frank Müller

Frank betrachtet das Internet als nie versiegende Quelle faszinierender Informationen, um sich ein gesundes Halbwissen zu allen möglichen obskuren Themen anzueignen und sich für Projekte zu begeistern, die ihn für kurze Zeit jeweils völlig in Beschlag nehmen. Dauerhaft aber ist nur seine Liebe zur Literatur, Musik und seiner Familie. Über die neuesten Trends halten ihn seine Frau und vier Töchter auf dem Laufenden – oder umgekehrt.

Seit seinem Magister-Abschluss in Germanistik und Sozialpsychologie 1988 arbeitet er als Werbetexter und Creative Director für diverse Agenturen im Rhein-Main-Gebiet. Seine ersten Mac-Erfahrungen machte er mit System 6, seitdem hat er kaum ein Update ausgelassen.

Neben seiner Arbeit für neuerdings.com verfasst er Artikel für Macnotes.de, eines der meistgelesenen deutschsprachigen Online-Angebote rund um Mac, iPod und iPhone sowie für das Printmedium m – Das Magazin für Apple-Liebhaber.

Mehr Infos findet man in seinem Google Profil, darunter auch die Links zu seinem Blog kazam, in dem er Netzfundstücke, Terminal-Schnippsel und Mac-Tipps veröffentlicht. Ebenfalls findet sich da ein Link zu seinem Portfolio mylla.de mit Arbeitsbeispielen. Ab und an twittert Frank unter @vranx.

Frank ist via Kontaktseite zu erreichen

 

Alle 1410 Artikel von Frank Müller auf neuerdings:

Qwerkywriter:
Tastatur mit mechanischen Schaltern in Steampunk-Optik

Das Kickstarter-Projekt Qwerkywriter will den Spagat schaffen, die ansprechende Optik antiker Schreibmaschinen mit dem Schreibkomfort moderner mechanischer Tastaturen (Stichwort: Cherry MX-Schalter) zu verbinden.

Qwerkywriter Steampunk-Tastatur {Kickstarter;https://www.kickstarter.com/projects/954250822/the-qwerkywriter-typewriter-inspired-mechanical-ke}

Qwerkywriter Steampunk-Tastatur (Quelle: Kickstarter)

Moderne Tastaturen mit mechanischen Schaltern sind eine Freude für jeden Programmierer, Texter, Journalisten oder anderen Tastaturarbeiter, der täglich viele tausend Zeichen tippt. Cherry MX-Schalter, vorzugsweise in braun oder blau, bieten ein Tippgefühl, das kaum übertroffen werden kann.

Allerdings stecken diese Schalter meist in Tastaturen, die für den Gamer-Geschmack entworfen werden. Der Spiele-Entwickler Brian Min will die begehrten Schalter (Cherry MX Blue) nun in eine Tastatur einbauen, die aussieht, als hätte man eine viktorianische Schreibmaschine ausgeschlachtet. Der Name: Qwerkywriter.

Ein Prototyp wird im folgenden Video vorgestellt:

Qwerkywriter Tastatur in Steampunk-Optik
Qwerkywriter Steampunk-TastaturQwerkywriter Steampunk-TastaturQwerkywriter Steampunk-TastaturQwerkywriter Steampunk-Tastatur
Qwerkywriter Steampunk-TastaturQwerkywriter Steampunk-TastaturQwerkywriter Steampunk-TastaturQwerkywriter Steampunk-Tastatur
» weiterlesen

Bttn:
Finnen erfinden Zauberknopf fürs Internet

Bttn ist die wohl einfachste Schnittstelle ins Internet: Der Druck auf den Knopf wird über WLAN oder das Mobilfunknetz an die Bt.tn-Server weitergeleitet, eine festgelegte Aktion wird ausgeführt, und der Knopfdrücker erhält eine optische Rückmeldung, ob alles geklappt hat oder nicht.

Bttn

Bttn

„Auf Knopfdruck“ – mit dieser Redewendung beschreibt man die wohl simpelste Möglichkeit, eine Aktion auszulösen. „Bttn“ ist so ein Knopf, ein modisch verkürzter Button, seiner Vokale beraubt, aber ausgestattet mit jeder Menge Möglichkeiten.

Der „Zauberknopf“ Bttn baut über WLAN oder sogar über eine eingelegte Mobilfunk-SIM eine Verbindung ins Internet auf und nutzt Schnittstellen und Dienste wie HTTP, RSS, IFTTT, SmartThings, Twitter, Facebook, E-Mail oder SMS, um die Dinge ins Rollen zu bringen. Welche Aktion(en) der simple Knopfdruck auslösen soll, legt der Nutzer vorher fest, indem er seinen Bttn zum Beispiel für die Nutzung mit IFTTT konfiguriert.

Wie IFTTT, SmartThings und andere Dienste das Internet der Dinge ermöglichen, haben wir euch hier schon mehrfach vorgestellt. Bttn selbst nennt einige weitere Beispiele: So könnte ein Schulkind seinen Eltern durch Knopfdruck signalisieren, dass es jetzt wieder zu Hause ist. Man könnte Bttn auch als elektronische Türklingel konfigurieren oder als Pizza-Bestellknopf.

Zauberknopf fürs Internet
BttnBttnBttnBttn
Bttn
» weiterlesen

Sherlybox:
Private Cloud für den Schreibtisch mit Raspberry Pi

Sherlybox ist ein Datenspeicher für den Schreibtisch, der eine Alternative für alle sein will, denen die Cloud zu wenig Speicher und zu wenig Datensicherheit bietet. Die dazugehörige Software soll ganz einfach ein sogenanntes GatelessVPN aufbauen können, ein virtuelles privates Netz, das ohne zentralen Server auskommt. Dadurch soll das Teilen ausgewählter Daten so einfach sein, wie man es von Cloud-Diensten kennt.

Sherlybox Private Cloud {Sherlybox;https://www.kickstarter.com/projects/sherly/sherlybox-a-private-and-shareable-cloud-on-your-de}

Sherlybox Private Cloud (Quelle: Sherlybox)

Mit den Cloud-Diensten ist es wie mit allen anderen Speichermedien auch: Der Platz reicht irgendwie nie aus. Heutzutage rechnet man doch eher in TB als in GB. Und nicht jeder fühlt sich wohl bei dem Gedanken, dass seine Daten auf irgendwelchen Servern gespiegelt werden, Verschlüsselung hin oder her. Sherlybox wendet sich an Nutzer, die genau diese beiden Punkte davon abhalten, ihre Daten Cloud-Diensten anzuvertrauen.

Sicher, es gibt schon einige Möglichkeiten, sich eine Art private Cloud einzurichten. In der Regel ist das ein NAS-Speicher, der über den Router auch von außerhalb des eigenen LANs zugänglich gemacht wird. Auch an aktuelle FritzBox-Modelle kann man externe Festplatten anschließen und sich mit Benutzernamen und Kennwort einloggen, wenn man den Zugriff von außen eingerichtet hat. Aber diese Lösungen erfordern doch einiges an technischem Verständnis und Gefrickel. Sherlybox dagegen wendet sich auch an jene Nutzer, die es so einfach wie möglich haben möchten.

Das folgende Video präsentiert die Vorzüge der Sherlybox in drei Minuten.

Sherlybox - Private Cloud mit Raspberry Pi
Sherlybox Private CloudSherlybox Private CloudSherlybox Private CloudSherlybox Private Cloud
Sherlybox Private CloudSherlybox Private CloudSherlybox Private CloudSherlybox Private Cloud
Sherlybox Private CloudSherlybox Private CloudSherlybox Private Cloud
» weiterlesen

Porch Potty:
Hundetoilette mit Hydrant und Rasen

Porch Potty ist eine Hundetoilette, die kluge Hunde nach einem kleinen Training auch ohne Herrchens oder Frauchens Hilfe nutzen sollen. Die wetterfeste Polyrattan-Einheit auf einem Stahlrahmen ist mit Kunstrasen oder echtem Rasen ausgestattet, einem kleinen roten Hydranten als Ziel und in der Luxusausführung sogar mit einem integrierten Spülsystem.

Porch Potty: Hundetoilette {Porch Potty;http://www.porchpotty.com}

Porch Potty: Hundetoilette (Quelle: Porch Potty)

Hundebesitzer sind selten Langschläfer. Das wissen ihre vierbeinigen Gefährten meist dadurch zu verhindern, dass sie schon früh am Morgen auf den ersten Rundgang drängen, weil die Blase in der Nacht mehr als genug Reviermarkierungsmaterial angesammelt hat.

Die Hundetoilette Porch Potty soll unter anderem dafür sorgen, dass Hund nicht mehr lange winseln und betteln müssen, damit sich der Zweibeiner aus dem Bett bequemt. Porch Potty bietet ihnen die Gelegenheit, sich schon einmal zu erleichtern, bis Herrchen oder Frauchen bereit für eine Rund um den Block sind.

Das folgende Video zeigt, wie Porch Potty funktioniert:

Porch Potty Hundetoilette
Porch Potty 06Porch Potty: HundetoilettePorch Potty: HundetoilettePorch Potty: Hundetoilette
Porch Potty: HundetoilettePorch Potty: Hundetoilette
» weiterlesen

Keeo:
Carbon-Schlüsselhalter mit Tracking-App und USB-Stick

Keeo ist ein Schlüsselhalter aus Carbon, der aussieht wie ein Taschenmesser und den gewünschten von drei Schlüsseln auf Knopfdruck herausspringen lässt. Außerdem kann Keeo mit einem Android- oder iOS-Smartphone per Bluetooth gekoppelt werden.

Keeo Carbon Schlüsselhalter {pd Keeo;http://getkeeo.com/pocket/innovation.html}

Keeo Carbon Schlüsselhalter (Quelle: pd Keeo)

Keeo könnte dem einen oder anderen Leser von neuerdings bekannt vorkommen. Das liegt daran, dass wir den Schlüsselhalter mit Bluetooth-Funktion schon einmal im August letzten Jahres hier vorgestellt haben. Allerdings hat Keeo damals sein Kickstarter-Ziel (das deutlich höher lag als jetzt) nicht erreicht, diesmal sieht das schon anders aus. Die Finanzierung ist gesichert, obwohl die Frist noch bis zum 10. Juni 2014 läuft.

Und auch Keeo selbst hat einen neuen Look. Das Video stellt den innovativen Schlüsselhalter vor, der Schluss machen will mit dem Fummeln nach dem richtigen Schlüssel oder der Suche nach dem ganzen Schlüsselbund:

Carbon-Schlüsselhalter mit Tracking-App
Keeo Carbon SchlüsselhalterKeeo Carbon SchlüsselhalterKeeo Carbon SchlüsselhalterKeeo Carbon Schlüsselhalter
Keeo Carbon SchlüsselhalterKeeo Carbon SchlüsselhalterKeeo Carbon SchlüsselhalterKeeo Carbon Schlüsselhalter
» weiterlesen

UrbanHello Home Phone:
Das Festnetz lebt

Das UrbanHello Home Phone ist ein Telefon für alle, die sich noch nicht komplett auf ihr Mobiltelefon verlassen. Das ungewöhnlich designte Telefon mit Freisprecheinrichtung wird an eine bestehende DECT-Anlage angeschlossen. Außerdem ist es nach Aussage von UrbanHello „das erste Gerät seiner Art für das breite Publikum, das mit Internet-Routern mit HD-Sound wie dem Speedport der Deutschen Telekom und der Fritzbox kompatibel ist (Norm CAT-iq)“.

Home Phone von UrbanHello {pd UrbanHello;http://www.urbanhello.com/blog-en/presszone/}

Home Phone von UrbanHello (Quelle: pd UrbanHello)

Ein wenig sieht UrbanHello Home Phone aus, als wäre es ein legitimer Nachfahre des legendären Ericofon aus den 50er Jahren. Die Herstellerfirma preist es sehr poetisch an: Das Home Phone sei ein Design-Objekt, das sich wie ein Blumenbouquet darbiete. Diese Assoziation scheint mir zwar etwas weit hergeholt, aber auf jeden Fall macht das Standtelefon in den Farben Rot, Grün, Blau und Weiß eine gute Figur.

Aber was nützt das schönste Design, wenn die Technik nicht stimmt? Das Home Phone will jedoch auch in Sachen Technik punkten: Es lässt sich nicht nur mit den üblichen DECT-GAP-Analagen verbinden, sondern soll auch mit Internet-Routern wie dem Speedport der Deutschen Telekom und der FritzBox kompatibel sein (CAT-iq). Falls ich mal ein Testgerät erhalten sollte, werde ich das ausprobieren und darüber berichten.

Im folgenden Video erhält man schon einen ganz guten Eindruck vom Home Phone.

UrbanHello Home Phone
Home Phone von UrbanHelloHome Phone von UrbanHelloHome Phone von UrbanHelloHome Phone von UrbanHello
» weiterlesen

Margaritaville Mixed Drink Machine:
Barkeeper-Robot für Partys

Margaritaville produziert Geräte, die unter dem Überbegriff „Party-Maschinen“ laufen. Eines dieser Geräte, die Margaritaville Mixed Drink Machine, mixt auf Knopfdruck einen von 48 verschiedenen Drinks und besitzt außerdem einen „Auf gut Glück“-Knopf, wie man ihn von Suchmaschinen kennt.

Margaritaville Mixed Drink Machine {Margaritaville;http://www.margaritavillecargo.com}

Margaritaville Mixed Drink Machine (Quelle: Margaritaville)

Wer hätte gedacht, dass die Maschinen jetzt auch schon beginnen, die Bars zu übernehmen. Die Margaritaville Mixed Drink Machine verspricht, 48 verschiedene Drinks perfekt zu mixen. Zur Wahl stehen dabei Rum-, Tequila- und Wodka-Drinks.

Man bestückt die Maschine einfach mit vier farbcodierten Behältern, in die man die nötigen Grundsubstanzen eingefüllt hat: den jeweiligen Alkohol sowie drei weitere für Cranberry-Saft, Orangensaft und eine Mischung für Sours. Dann stellt man ein Glas mit Eiswürfeln darunter, wählt auf einem Display den gewünschten Drink aus und drückt auf den Knopf.

Das folgende Video zeigt, wie einfach das funktioniert:

Margaritaville Mixed Drink Machine
Margaritaville Mixed Drink MachineMargaritaville Mixed Drink MachineMargaritaville Mixed Drink MachineMargaritaville Mixed Drink Machine
» weiterlesen

Lomo’Instant:
Wiederbelebung der analogen Sofortbild-Fotografie

Lomo will sein Kamerasortiment mit der Lomo’Instant um eine Sofortbildkamera mit Lomo-Charme erweitern. Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter ist das Finanzierungsziel schon Wochen vor der Frist um das Vierfache überschritten.

Lomo’Instant Sofortbildkamera

Lomo’Instant Sofortbildkamera

Das wurde aber auch Zeit: Bisher mussten Freunde der imperfekten Lomografie ein paar Tage warten, bis die Bilder aus dem Labor kamen. Die neue Lomo’Instant soll das ändern und die Wartezeit auf Sekunden verkürzen. Passende Filme produziert Lomo nicht, stattdessen setzt man auf Bewährtes. Die Instantkamera von Lomo wird mit Fuji Instax Mini-Filmen geladen. Man muss also mit rund 13 Euro für 20 Fotos rechnen. (Affiliate-Link)

Der folgende Film wirbt auf Kickstarter für Unterstützer:

Lomo’Instant Sofortbildkamera
Lomo’Instant SofortbildkameraLomo’Instant SofortbildkameraLomo’Instant SofortbildkameraLomo’Instant Sofortbildkamera
Lomo’Instant SofortbildkameraLomo’Instant SofortbildkameraLomo’Instant SofortbildkameraLomo’Instant Sofortbildkamera
Lomo’Instant SofortbildkameraLomo’Instant SofortbildkameraLomo’Instant SofortbildkameraLomo’Instant Sofortbildkamera
Lomo’Instant SofortbildkameraLomo’Instant Sofortbildkamera
» weiterlesen

eCool:
Stromlos gekühlte Bierdosen aus dem Boden kurbeln

The Earth Cooler, oder kurz eCool, heißt ein Gadget, das in Dänemark entwickelt wurde und dort auch von Hand zusammengebaut wird. Es handelt sich um einen Bierkühler für 24 Dosen, der in der Erde vergraben wird. So sollen die Dosen stromlos kühl gehalten und damit ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden.

eCool Erdkühler für Bierdosen {eCool;http://eng.ecool.dk}

eCool Erdkühler für Bierdosen (Quelle: eCool)

„Save the world – one earth cooled beer at a time“ steht ganz groß auf der Seite des Erdkühlers eCool. Man soll also die Welt retten – ein erdgekühltes Bier nach dem anderen.

Ob ausgerechnet ein Erdkühler für Getränkedosen das richtige Werkzeug zur Erdrettung ist, sei dahingestellt. Eine witzige Idee ist der eCool aber auf jeden Fall. Und sich sein Bier (oder ein anderes Getränk in der Dose) gekühlt aus dem Boden zu kurbeln ist sicher ein ganz anderes Gefühl, als einfach die Kühlschranktür zu öffnen.

Außerdem dürfte so ein Kühler ganz praktisch sein, wenn man zum Beispiel einen stromlosen Schrebergarten gepachtet hat oder der Grillplatz in unzumutbarer Entfernung von der nächsten Steckdose entfernt eingerichtet ist.

eCool Erdkühler für Getränkedosen
eCool Erdkühler für BierdoseneCool Erdkühler für BierdoseneCool Erdkühler für BierdoseneCool Erdkühler für Bierdosen
eCool Erdkühler für Bierdosen
» weiterlesen

Just Mobile AluCable Flat:
Knotenfreies iPhone-Kabel in drei Farbvarianten

Just Mobile stellt mit dem AluCable flat ein Kabel für das iPhone her, das gegenüber dem Original-Kabel von Apple ein paar Vorteile hat. Wir haben es ausprobiert.

Just Mobile AluCable Flat (Bilder: Frank Müller)

Just Mobile AluCable Flat (Bilder: Frank Müller)

Egal ob das iPhone schwarz, weiß oder champagnerfarben ist, Apple liefert mit dem iPhone 5(S) immer das gleiche dünne weiße Kabel zum Aufladen und Synchronisieren. Und was ist, wenn man zu seinem schwarzen iPhone lieber ein passendes Kabel möchte? Oder ein längeres? Eines, das sich in der Tasche nicht so schnell verheddert und in ein Knäuel verwandelt, das entwirrt werden muss? Dann kann man zum AluCable Flat von Just Mobile greifen.

Das AluCable Flat ist – wie der Name vermuten lässt – nicht rund wie Apples Originalkabel, sondern ein sechs Millimeter schmales, flaches Kabel. Es ist in Schwarz mit aluminiumgrauen Steckern erhältlich oder in Weiß mit champagnerfarbenen. So passen die beiden Sorten zu allen drei aktuellen Farben des iPhone 5(S). Außerdem ist noch eine blaue Variante mit schwarzen Steckern erhältlich.

Just Mobile AluCable Flat
Just Mobile AluCable FlatJust Mobile AluCable FlatJust Mobile AluCable FlatJust Mobile AluCable Flat
Just Mobile AluCable FlatJust Mobile AluCable FlatJust Mobile AluCable FlatJust Mobile AluCable Flat
» weiterlesen