Frank Müller

Frank betrachtet das Internet als nie versiegende Quelle faszinierender Informationen, um sich ein gesundes Halbwissen zu allen möglichen obskuren Themen anzueignen und sich für Projekte zu begeistern, die ihn für kurze Zeit jeweils völlig in Beschlag nehmen. Dauerhaft aber ist nur seine Liebe zur Literatur, Musik und seiner Familie. Über die neuesten Trends halten ihn seine Frau und vier Töchter auf dem Laufenden – oder umgekehrt.

Seit seinem Magister-Abschluss in Germanistik und Sozialpsychologie 1988 arbeitet er als Werbetexter und Creative Director für diverse Agenturen im Rhein-Main-Gebiet. Seine ersten Mac-Erfahrungen machte er mit System 6, seitdem hat er kaum ein Update ausgelassen.

Neben seiner Arbeit für neuerdings.com verfasst er Artikel für Macnotes.de, eines der meistgelesenen deutschsprachigen Online-Angebote rund um Mac, iPod und iPhone sowie für das Printmedium m – Das Magazin für Apple-Liebhaber.

Mehr Infos findet man in seinem Google Profil, darunter auch die Links zu seinem Blog kazam, in dem er Netzfundstücke, Terminal-Schnippsel und Mac-Tipps veröffentlicht. Ebenfalls findet sich da ein Link zu seinem Portfolio mylla.de mit Arbeitsbeispielen. Ab und an twittert Frank unter @vranx.

Frank ist via Kontaktseite zu erreichen

 

Alle 1341 Artikel von Frank Müller auf neuerdings:

HyperDrive iUSBport 2 im Test:
Festplatten, USB-Sticks und Micro-SD-Karten im WLAN

Der neue HyperDrive iUSBport 2 ist die aktualisierte Version des Vorgängers, der auch noch unter dem Namen CloudFTP lief. Wir haben uns angeschaut, was sich alles verbessert hat.

HyperDrive iUSBport 2 (Bilder:Frank Müller)

HyperDrive iUSBport 2 (Bilder:Frank Müller)

Vor einem guten Jahr haben wir hier den Vorgänger des HyperDrive iUSBport 2 vorgestellt, damals noch unter dem Namen CloudFTP. Viel auszusetzen gab es nicht, aber ein paar Punkte waren doch verbesserungswürdig. Jetzt ist das neue HyperDrive iUSBport 2 auf den Markt gekommen, und ich hatte Gelegenheit, es zu testen.

HyperDrive iUSBport 2 baut ein eigenes WLAN auf oder verbindet sich im Infrastruktur-Modus mit einem bestehenden. Über zwei USB-Anschlüsse und einen Micro-SD-Kartenanschluss kann man Festplatten, Micro-SD-Karten und USB-Sticks mit ihm verbinden. Die Dateien auf diesen Datenträgern stellt der iUSBport dann über verschiedene integrierte Server kabellos zur Verfügung.

HyperDrive iUSBport 2
HyperDrive iUSBport 2HyperDrive iUSBport 2HyperDrive iUSBport 2HyperDrive iUSBport 2
HyperDrive iUSBport 2HyperDrive iUSBport 2HyperDrive iUSBport 2HyperDrive iUSBport 2
HyperDrive iUSBport 2HyperDrive iUSBport 2HyperDrive iUSBport 2
» weiterlesen

Pedal Power Big Rig:
Jeder sein eigenes Kraftwerk

Das Pedal Power Big Rig ist eine handgefertigte Arbeitsstation, an der man die benötigte mechanische oder elektrische Energie per Pedal erzeugt. Die Entwickler setzen nach Möglichkeit Standard-Fahrradteile ein und erzeugen mit Schwungrad- und Fahrrad-Technik eine hohe Effizienz.

Pedal Power Big Rig {Pedal Power;https://steve-blood.squarespace.com/products/}

Pedal Power Big Rig (Quelle: Pedal Power)

Über eine Millarde Fahrräder gibt es auf der Welt, so liest man auf der Homepage von Pedal Power. Die nahezu perfekte Energieausbeute, die man durch Muskelkraft, Übersetzung und Pedale erzielen kann, sollte man doch für mehr einsetzen als nur für die Fortbewegung, finden die beiden Pedal Power-Gründer Andy und Steve.

Dabei ist die Idee, Muskelkraft als Motor zu verwenden, ja nicht neu: Schon Omas Nähmaschinen, die man heute noch auf Flohmärkten findet, wurden per Fußwippe angetrieben. Aber das Pedal Power Big Rig ist eine ganz andere Nummer. Die multifunktionale Arbeitsstation ermöglicht es, mit Pedalen und Schwungradtechnik eine Leistung von 1/3 Pferdestärke (circa 245 Watt) zu erzeugen, mit Spitzen von bis zu 1 PS (735 Watt). Das erfordert aber schon sportlichen Einsatz. Ein durchschnittlicher Erwachsener soll immerhin 100 Watt erzeugen und 19 Liter Wasser die Minute pumpen können.

Pedal Power Big Rig
big rig generator und pumpebig rig körnermühlePedal Power auf einer FarmPedal Power Big Rig plus Steckdosen
In der WerkstattPedal Power Big Rig
» weiterlesen

ODrive:
Bis zu 192 GB mehr Speicher für Smartphones und Tablets

ODrive ist ein kleiner Kartenleser für bis zu drei Micro-SD-Karten, der als externes Laufwerk für Mobilgeräte dienen soll. Und das nicht nur für Android-Tablets und Smartphones, sondern auch für Apple-Geräte mit Lightning-Anschluss.

ODrive Speichererweiterung {Kickstarter;https://www.kickstarter.com/projects/235758213/odrive-the-ultimate-portable-drive-for-your-smartp/}

ODrive Speichererweiterung (Quelle: Kickstarter)

Bei Speichererweiterungen für ihre mobilen Geräte sind Apple-Nutzer auf externe Lösungen angewiesen – anders als die meisten Android-Nutzer, die in der Regel eine Micro-SD-Karte einlegen können. Aber auch da ist im Moment bei 64 GB das Limit erreicht. Der ODrive verspricht nun Apple- und Android-Nutzern bis zu 192 GB mehr Speicher in Form eines kleinen Sticks.

Darin verbergen sich drei Schächte für Micro-SD-Karten. Drei Mal 64 GB ergeben – richtig: 192 GB. Das sollte für eine Menge Fotos und einige Minuten HD-Film ausreichen. Allerdings gibt es noch zwei kleine Haken an der Sache. Zum einen müssen die Geräte USB On The Go (OTG) unterstützen: also Speicher erkennen, der am Micro-USB- oder Lightning-Anschluss angesteckt wird. Zum anderen müssen sich genügend Unterstützer auf Kickstarter finden. Und ob der folgende Film genug Vertrauen in die Seriosität der Entwickler schafft? Da würde ich mich nicht festlegen wollen.

ODrive SpeichererweiterungODrive SpeichererweiterungODrive SpeichererweiterungODrive Speichererweiterung
» weiterlesen

Fresh’n Rebell Rockbox 3:
Laut mit ordentlich Akku

Die noch junge Marke Fresh’n Rebell hat im Moment sechs Bluetooth-Lautsprecher im Programm, die alle den Namen Rockbox tragen und für unterschiedliche Ansprüche geeignet sind. Wir haben uns die stärkste, die Rockbox 3 angehört.

Fresh'n Rebell Rockbox 3 (Bilder: Frank Müller)

Fresh'n Rebell Rockbox 3 (Bilder: Frank Müller)

Fresh’n Rebell ist ein Markenname, der schon andeutet, dass es sich wohl nicht um ein Traditionsunternehmen handelt. Bislang haben Nutzer auch nur die Auswahl unter sechs Produkten, aber die sind dafür genau auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt.

Die Rockbox 3 – die ich in diesem Test vorstellen möchte – “ist der tragbare Bluetooth-Lautsprecher für alle, die es laut mögen”. Außerdem soll der 2.000 mAh- Akku bei voller Ladung bis zu 24 Stunden durchhalten. Und nicht nur das: Dank einer USB-Buchse auf der Rückseite lässt sich die Rockbox #3 auch als Reserveakku verwenden, mit dem man im Notfall sein Smartphone aufladen kann. Sehr praktisch.

Fresh’n Rebell Rockbox 3
Fresh'n Rebell Rockbox #3Fresh'n Rebell Rockbox #3Fresh'n Rebell Rockbox #3Fresh'n Rebell Rockbox #3
Fresh'n Rebell Rockbox #3Fresh'n Rebell Rockbox #3Fresh'n Rebell Rockbox 3
» weiterlesen

Moment Objektive:
Tele und Weitwinkel für iPhone und Galaxy

Das Unternehmen “Moment” will Smartphone-Fotografen mit “den besten Objektiven der Welt” ausrüsten. Je ein mehrlinsiges Weitwinkel- und Tele-Objektiv für iPhone und Galaxy sollen nahezu verzerrungsfreie, farbtreue und klare Bilder liefern.

Moment Vorsatzobjektive {Moment;http://momentlens.co/}

Moment Vorsatzobjektive (Quelle: Moment)

Auf Kickstarter haben Moments Weitwinkel- und Tele-Objektiv schon viereinhalb Mal so viel Unterstützung gefunden wie nötig wäre, um die Produktion zu starten. Der Bedarf nach einem ordentlichen Tele- und einem Weitwinkel-Objektiv ist also offensichtlich vorhanden.

Die zwei Vorsatzobjektive sollen für folgende Tablets und Smartphones geeignet sein: iPhone 4, 4S, 5, 5S, 5C, iPad 2, 3, 4 und Samsung Galaxy S2, S3, S4. Das nötige Know-how haben die Entwickler laut eigener Aussage unter anderem durch die Entwicklung von Filmobjektiven und die Gründung des Unternehmens Contour Cameras gesammelt. Mit dem folgenden Film werben sie auf Kickstarter.

Moment Tele und Weitwinkel
Moment Original iPhoneMoment TeleMoment WideMoment Bajonettplatte
Moment VorsatzobjektiveMoment VorsatzobjektiveMoment VorsatzobjektiveMoment Vorsatzobjektive
Moment Vorsatzobjektive
» weiterlesen

SanDisk Connect Wireless Flash Drive:
Kabellose Speichererweiterung für iOS, Android und Kindle Fire

Sandisk Connect Wireless Flash Drive ist ein Micro-SD-Kartenleser mit integriertem WLAN-Modul, verpackt in Form eines USB-Sticks. Wir haben ihn ausprobiert.

SanDisk Connect Wireless Flash Drive (Bilder: Frank Müller)

SanDisk Connect Wireless Flash Drive (Bilder: Frank Müller)

Der Name scheint ein wenig überdimensioniert zu sein für so einen kleinen Stick. Aber im SanDisk Connect Wireless Flash Drive ist schon eine Menge Technik untergebracht. Auf den ersten Blick handelt es sich um einen USB-Stick mit integrierter Schutzkappe. Dann sieht man den Knopf mit dem WLAN-Symbol. Und beim ganz genauen Hinsehen entdeckt man auch die Abdeckung, hinter der der Micro-SD-Kartenleser untergebracht ist.

SanDisk Connect Wireless Flash Drive
SanDisk Connect Wireless Flash DriveSanDisk Connect Wireless Flash DriveSanDisk Connect Wireless Flash DriveSanDisk Connect Wireless Flash Drive
SanDisk Connect Wireless Flash DriveSanDisk Connect Wireless Flash DriveSanDisk Connect Wireless Flash DriveSanDisk Connect Wireless Flash Drive
» weiterlesen

JBL Authentics L16:
Kabelloser Lautsprecher mit Stil

Audiospezialist JBL hat in den USA eine kabellosen Lautsprecher im Programm, der sich von den bunten und jungen Exemplare, die in Europa angeboten werden, deutlich unterscheidet. JBL Authentics L16 wird vor allem Freunde klassischen Lautsprecher-Designs begeistern.

JBL Authentic L16

JBL Authentics L16

Der JBL Authentics L16 ist in meinen Augen eine wahre Schönheit: Ein schlichter, edler und unprätentiöser Lautsprecher im klassischen Design. Sein Walnussgehäuse soll vom legendären JBL Century L100 Lautsprecher inspiriert sein. Für mich erschöpft sich die Ähnlichkeit aber auch schon im Materual und im Würfelmuster der Frontabdeckung. Ansonsten gefällt mir der schlanke JBL Authentics L16 vom Aussehen doch ein ganzes Stück besser.

» weiterlesen

Neues Testgerät eingetroffen:
Fritz!Box 7490 – WLAN-Router, DECT-Anlage, NAS und Mediaserver

Die Fritz!Box 7490 ist das Flaggschiff der Fritz!Box-Serie. Ausgestattet mit dem eigenen FritzOS, soll die Fritz!Box als WLAN-Router mit Gastzugang und DECT-Zentrale dienen, als Fritz!NAS und Mediaserver mit VPN-Zugang, als Faxempfänger und Anrufbeantworter. Mein Testgerät ist gerade eingetroffen.

Fritz!Box 7490 (Bilder: Frank Müller)

Fritz!Box 7490 (Bilder: Frank Müller)

Seit einigen Jahren laufen bei uns im Haushalt Telefonie und Internet über eine betagte Fritz!Box 7170, für die Hersteller AVM keinen Support mehr leistet. Sie läuft zwar noch problemlos, unterstützt aber nur den WLAN-Standard 802.11g, was für Streamen im Netz etwas schwachbrüstig ist. Das gilt besonders, wenn zusätzlich zu den beiden Erwachsenen mittlerweile vier Teenager-Töchter das heimische WLAN mit YouTube-Videos, Skype-Gesprächen und Musik-Streamen belasten.

Grund genug also, sich einmal das aktuelle Modell Fritz!Box 7490 anzusehen, auf dem FritzOS 6.0 läuft und das den neuen WLAN-Standard 802.11ac unterstützt.

Fritz!Box 7490
Fritz!Box 7490Fritz!Box 7490Fritz!Box 7490Fritz!Box 7490
Fritz!Box 7490Fritz!Box 7490Fritz!Box 7490
» weiterlesen

Lenmar Chugplug:
Energieriegel für MacBooks

Der ChugPlug von Lenmar ist ein externer Akku für das MacBook Air mit 11 oder 13 Zoll sowie das MacBook Pro mit 13 Zoll. Interessant ist vor allem die Art, wie er sich an das Original-Netzteil andockt.

Chugplug Akku für MacBook

Chugplug Akku für MacBook

Die meisten Akkus, die wir hier vorstellen, sind nicht für Rechner gedacht, sondern für Smartphones und Tablets. Nicht so der Lenmar ChugPlug. Dieser Akku ist speziell für MacBook Pro mit 13-Zoll-Monitor und für MacBook Air mit 11 Zoll oder 13 Zoll gedacht.

Die kleineren Rechner sollen mit einem voll geladenen Chugplug bis zu vier Stunden länger durchhalten, die größeren immerhin noch bis zu drei Stunden. Raffiniert am Chugplug ist vor allem die parasitäre Art, in der er sich zwischen das originale Netzteil von Apple und das originale Netzkabel hängt. Der YouTube-Clip von der CES 2014 zeigt das sehr schön.

Lenmar Chugplug Akku
Chugplug Akku für MacBookChugplug Akku für MacBookChugplug Akku für MacBookChugplug Akku für MacBook
» weiterlesen

Anker 5-Port-USB-Ladegerät im Test:
Fünffach elektrisierend

Das Fünffach-USB-Ladegerät von Anker ist ein guter und günstiger Stromlieferant: Bis zu fünf Smartphones, Tablets und andere Gadgets lassen sich gleichzeitig daran aufladen. Wir haben es ausprobiert.

Anker 5-fach USB-Ladegerät (Bilder: Frank Müller)

Anker 5-fach USB-Ladegerät (Bilder: Frank Müller)

Der Name ist ein wenig sperrig, das Gerät dafür überhaupt nicht. Das “Anker 8A 5-Port USB-Ladegerät 40W” ist ein schlichter Kasten aus weißem Kunststoff, der im Design gut zu den früheren weißen MacBooks passen würde. Durch das 150 cm lange Netzkabel kann man sein Anker Ladegerät prima auf dem Schreibtisch platzieren. Es ist mit 9,1 x 5,8 x 2,5 cm etwas kleiner als ein Raspberry-Pi-Gehäuse und besitzt auf der einen Seite einen Anschluss für ein Standard-Stromkabel, das inklusive Kabelbinder mitgeliefert wird. Auf der anderen Seite sind fünf USB-Buchsen angeordnet. Das war es auch schon – keine Schalter, keine LEDs. Im Inneren sorgen ein paar clevere Schaltkreise dafür, dass sich der Nutzer keine Gedanken darum machen muss, welches Gerät in welchen USB-Port kommt.

5-Port USB-Ladegerät
Anker 5-fach USB-LadegerätAnker 5-fach USB-LadegerätAnker 5-fach USB-LadegerätAnker 5-fach USB-Ladegerät
Anker 5-fach USB-LadegerätAnker 5-fach USB-Ladegerät
» weiterlesen