Frank Müller

Frank betrachtet das Internet als nie versiegende Quelle faszinierender Informationen, um sich ein gesundes Halbwissen zu allen möglichen obskuren Themen anzueignen und sich für Projekte zu begeistern, die ihn für kurze Zeit jeweils völlig in Beschlag nehmen. Dauerhaft aber ist nur seine Liebe zur Literatur, Musik und seiner Familie. Über die neuesten Trends halten ihn seine Frau und vier Töchter auf dem Laufenden – oder umgekehrt.

Seit seinem Magister-Abschluss in Germanistik und Sozialpsychologie 1988 arbeitet er als Werbetexter und Creative Director für diverse Agenturen im Rhein-Main-Gebiet. Seine ersten Mac-Erfahrungen machte er mit System 6, seitdem hat er kaum ein Update ausgelassen.

Neben seiner Arbeit für neuerdings.com verfasst er Artikel für Macnotes.de, eines der meistgelesenen deutschsprachigen Online-Angebote rund um Mac, iPod und iPhone sowie für das Printmedium m – Das Magazin für Apple-Liebhaber.

Mehr Infos findet man in seinem Google Profil, darunter auch die Links zu seinem Blog kazam, in dem er Netzfundstücke, Terminal-Schnippsel und Mac-Tipps veröffentlicht. Ebenfalls findet sich da ein Link zu seinem Portfolio mylla.de mit Arbeitsbeispielen. Ab und an twittert Frank unter @vranx.

Frank ist via Kontaktseite zu erreichen

 

Alle 1341 Artikel von Frank Müller auf neuerdings:

Smartphone Projektor:
Simpler Selbstbau-Projektor aus Pappe

Der Smartphone Projektor ist nicht viel mehr als ein nett gestalteter Pappkarton mit einer Lupe. Er funktioniert ohne Strom und mit so ziemlich jedem Smartphone.

Smartphone Projektor aus Pappe (Quelle: Prezzybox)

Smartphone Projektor aus Pappe (Quelle: Prezzybox)

Es lohnt sich doch, in Physik aufzupassen. Sonst käme man wohl kaum auf die Idee, einen Pappkarton mit einer Lupe zu kombinieren, um einen Projektor für sein Smartphone daraus zu basteln.

Der Smartphone Projektor ist genau das: Ein Low-Tech-Projektor ohne Mehrkernprozessor-Bluetooth und ähnlichen Schnickschnack, der vor allem viel Strom benötigt. Er besteht nur aus Pappe und einer Linse und funktioniert wie eine umgekehrte Camera Obscura.

Smartphone Projektor
Smartphone Projektor aus Pappe (Quelle: Prezzybox)Smartphone Projektor aus PappeSmartphone Projektor aus PappeSmartphone Projektor aus Pappe
» weiterlesen

Fitbit Flex ausprobiert:
Überwachung mit positivem Effekt

Wie lebt es sich so mit einem Aktivitäts-Tracker wie dem Fitbit Flex am Handgelenk? Motiviert er wirklich dazu, aktiver zu leben? Wie funktionieren Aufzeichnung und Synchronisation? Wir haben es ausprobiert.

Fitbit Flex Fitnesstracker (Bilder: Frank Müller)

Fitbit Flex Fitnesstracker (Bilder: Frank Müller)

Mehrere Wochen ist das Fitbit Flex bisher in der Familie, vier Mitglieder haben es je eine Woche getragen und können ihre Meinung dazu abgeben. Ein paar grundsätzliche Dinge habe ich ja schon in meinem ersten kurzen Artikel über das Fitbit Flex berichtet, jetzt möchte ich darüber schreiben, wie die Träger über das Fitbit Flex denken.

Bevor es allerdings Kommentare über die mangelnde Genauigkeit oder Vergleiche mit anderen Fitness-Trackern gibt: Das Flex ist das erste, das ich, bzw. die Mitglieder meiner Familie ausprobiert haben. Und da es am Arm getragen wird, muss man sich, glaube ich, keinen Illusionen darüber hingeben, dass die genaue Anzahl der Schritte wiedergegeben wird.

Absolute Messgenauigkeit sollte man von einem Armband-Tracker generell nicht erwarten. Aber das Fitbit Flex gibt einen Hinweis auf die tägliche Aktivität sowie auf die Veränderungen gegenüber anderen Tagen und es motiviert dazu, sich mehr zu bewegen. Aber schauen wir uns doch einmal an, was die verschiedenen Trägerinnen dazu sagen.

Fitbit Flex
Fitbit Flex FitnesstrackerFitbit Flex FitnesstrackerFitbit Flex FitnesstrackerFitbit Flex Fitnesstracker
Fitbit Flex FitnesstrackerFitbit Flex FitnesstrackerFitbit Flex Fitnesstracker
» weiterlesen

Fresh’n Rebel Powerbank:
Bunte Akkus in zwei Stärken

Die junge Marke Fresh’n Rebel bringt zwei Reserveakkus mit 2.600 mAh und 5.200 mAh auf den Markt, die vor allem durch ihre Farbe auffallen. Aber auch technisch müsssen sie sich nicht verstecken.

Fresh’n Rebel Powerbank 2.600 mAh {pd Fresh’n Rebel;http://www.freshnrebel.com/de/presse}

Fresh’n Rebel Powerbank 2.600 mAh (Quelle: pd Fresh’n Rebel)

Fresh’n Rebel positioniert sich als junge, rebellische Marke. Ich kann zwar an Reserveakkus nichts sonderlich Rebellisches finden, aber “jung” sehen die Powerbank 2.600 mAh und 5.200 mAh auf jeden Fall aus. Neben den klassischen Farben Schwarz und Weiß sind die Akkus auch in Türkis, Gelb und Lila erhältlich. Zu jeder Fresh’n Rebel Powerbank gehört außerdem ein farblich passendes Micro-USB-Kabel.

Fresh’n Rebel Powerbank
Fresh’n Rebel Powerbank 5.200 mAhFresh’n Rebel Powerbank 5.200 mAhFresh’n Rebel Powerbank 5.200 mAhFresh’n Rebel Powerbank 5.200 mAh
Fresh’n Rebel Powerbank 2.600 mAh1pb100-all23Fresh’n Rebel Powerbank 2.600 mAhFresh’n Rebel Powerbank 2.600 mAh
Fresh’n Rebel Powerbank 2.600 mAhFresh’n Rebel Powerbank 2.600 mAh
» weiterlesen

Slimo:
Pflaster für das iPhone ermöglicht kabelloses Laden

Das Kickstarter-Projekt Slimo ist eine Qi-kompatible Lösung, mit der das iPhone kabellos aufgeladen werden kann, indem man es einfach auf einer Ladestation ablegt.

Slimo Ladeadapter {Kickstarter;https://www.kickstarter.com/projects/838381937/slimo-charge-your-iphone5-no-cases-no-cables-requi}

Slimo Ladeadapter (Quelle: Kickstarter)

Der Name ist ein wenig unglücklich gewählt – zumindest mir fällt bei Slimo erst schleimig und dann schlank ein. Aber schlank ist dieser Ladeadapter für das iPhone wirklich. Bisher war schließlich ein extra Case nötig, um das iPhone einfach durch Ablegen auf einem Qi-Ladepad aufzuladen. Aber nicht jeder ist ein Freund von Schutzhüllen, die das schlanke Smartphone verunstalten. Das Kickstarter-Projekt Slimo ist da schon deutlich eleganter, wie der folgende Film zeigt.

Slimo Ladeadapter
Slimo LadeadapterSlimo LadeadapterSlimo LadeadapterSlimo Ladeadapter
» weiterlesen

Kolelinia Halfbike:
Halbes Fahrrad, voller Spaß

Kolelinia Halfbike ist ein auffälliges Spaßvehikel für Kurzstrecken, das auch in öffentlichen Verkehrsmitteln mitgenommen werden kann. Auf Kickstarter wirbt der Hersteller um Unterstützer.

Halfbike {pd Halfbike;https://www.dropbox.com/sh/zzadg6odcwd7jvz/WXLJkvAo6x}

Halfbike (Quelle: pd Halfbike)

Halfbike soll nach Aussage des Entwicklers dafür sorgen, dass man sich wieder mit Spaß durch die Stadt bewegen kann (“brings joy back to urban mobility”). Der Hersteller, das Startup-Unternehmen Kolelinia, widmet sich der Erforschung alternativer Transportsysteme. Halfbike ist der Versuch zu beweisen, dass smartere Vehikel ein großes Potenzial besitzen.

Das persönliche Fortbewegungsmittel Halfbike ist weder Fahrrad noch Kickboard, sondern eher so etwas zwischendrin. Man steht aufrecht und tritt in die Pedalen, die über Zahnrad und Kette das Vorderrad antreiben.

Das folgende Kickstarter-Video zeigt, wie man sich diese Art der Fortbewegung – zwischen Joggen und Fahrradfahren – vorzustellen hat.

Kolelinia Halfbike
HalfbikeHalfbikeHalfbikeHalfbike
HalfbikeHalfbike
» weiterlesen

Anker Astro Pro2:
Starke Energiereserve lädt Tablet, Smartphone und Co.

Akku-Spezialist Anker bringt die zweite Generation seines Reserveakkus mit 20.000 mAh auf den Markt. Der Anker Astro Pro2 zeigt die Restkapazität über ein integriertes LCD an und verfügt über drei USB-Anschlüsse mit Ladestromregelung sowie einen Ladeport für 9-V- und 12-V-Geräte.

Anker Astro Pro2 Akku (Bilder: Frank Müller)

Anker Astro Pro2 Akku (Bilder: Frank Müller)

20.000 mAh sind eine ordentliche Energiereserve. Dementsprechend ist der Anker Astro Pro2 auch nicht gerade ein Leichtgewicht: 508 g der Akku, dabei sieht er so schlank und elegant aus wie ein dünnes Taschenbuch. Und ebenso gut liegt er auch in der Hand.

Anker liefert den Astro Pro 2 mit einem Stoffsäckchen für den Transport, einem Ladegerät und einem Kabel, um Geräte mit 9 V und 12 V am Multiport laden zu können. Am oberen Rand befinden sich drei USB-Anschlüsse, die man gleichzeitig nutzen kann. Praktischerweise muss man dabei nicht auf verschiedene Ladestrom-Stärkenn achten, denn die Ladeautomatik erkennt, welchen Ladestrom das angeschlossene Gerät benötigt und liefert ihn – egal, an welcher Buchse.

Anker Astro Pro2
Anker Astro Pro2 AkkuAnker Astro Pro2 AkkuAnker Astro Pro2 AkkuAnker Astro Pro2 Akku
Anker Astro Pro2 AkkuAnker Astro Pro2 AkkuAnker Astro Pro2 Akku
» weiterlesen

Oaxis InkCase:
Schutzhülle mit E-Ink-Bildschirm

Das InkCase von Oaxis ist eine Smartphone-Hülle für iPhone 5(S) oder Galaxy Note 2 mit eigenem Bildschirm. Und wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich dabei um ein E-Ink-Display.

Oaxis InkCase Schutzhülle {Oaxis;http://www.oaxis.com/product_list.php?id=2}

Oaxis InkCase Schutzhülle (Quelle: Oaxis)

Welchen Vorteil bringt eine Smartphone-Hülle wie das InkCase mit eigenem Bildschirm? Reicht nicht der des Smartphones? Man kann ja doch nicht auf beide gleichzeitig schauen. Das stimmt, aber E-Ink-Bildschirme unterscheiden sich grundlegend von den LED-Bildschirmen unserer Smartphones: Sie benötigen nur beim Bildschirmaufbau Strom, sind dadurch viel energiesparender und lassen sich im Sonnenlicht oder generell im Freien besser ablesen als ihre LED-Kollgen. Siehe dazu beispielsweise gerade aktuell das Onyx Midia InkPhone, ein Android-Smartphone mit bis zu zwei Wochen Akkulaufzeit. Ähnlich auch das Yota Phone.

Oaxis InkCase
Oaxis InkCase SchutzhülleOaxis InkCase SchutzhülleOaxis InkCase SchutzhülleOaxis InkCase Schutzhülle
Oaxis InkCase Schutzhülle
» weiterlesen

Tabü Lümen TL800 im Test:
Bluetooth-Glühbirne zaubert wechselnde Lichtstimmungen

Tabü Lümen TL 800 macht Philips Hue Konkurrenz: Auch hier kann man das Licht der Glühbirne über eine App steuern. Allerdings funktioniert das bei der TL800 nicht über WLAN, sondern über Bluetooth 4.0. Dadurch wird auch der Start mit Tabü Lümen deutlich günstiger. Wir haben ein Dreierset Tabü Lümen ausprobiert.

Tabu Lumen TL800 Bluetooth-LED (Bilder: Frank Müller)

Tabu Lumen TL800 Bluetooth-LED (Bilder: Frank Müller)

Als Philips sein Hue-System auf den Markt brachte, wurde viel darüber berichtet, auch von uns. Die Bluetooth-Glühbirne Tabü Lümen kann ebenfalls über eine kostenlose App gesteuert werden und unterschiedlichste Farbstimmungen zaubern. Aber man muss sie nicht ins WLAN einbinden und kann viel günstiger starten.

Tabü Lümen passt in normale E 27-Fassungen und hat einen Aluminiumkörper, in dem RGBW-LEDs sitzen. Das heißt, über das Mischen von Rot, Grün und Blau können alle möglichen Farbtöne erzeugt werden. Außerdem kann die TL800 auch warmweißes Licht mit rund 400 Lumen Leuchtkraft ausstrahlen, das entspricht ungefähr einer herkömmlichen 40-Watt-Birne. Dabei benötigt die Tabü Lümen TL800 nur rund 7 W im weißen Modus und nur 3 W im farbigen.

Tabü Lümen TL800
Tabu Lumen TL800 Bluetooth-LEDTabu Lumen TL800 Bluetooth-LEDTabu Lumen TL800 Bluetooth-LEDTabu Lumen TL800 Bluetooth-LED
Tabu Lumen TL800 Bluetooth-LEDTabu Lumen TL800 Bluetooth-LEDTabu Lumen TL800 Bluetooth-LEDTabu Lumen TL800 Bluetooth-LED
» weiterlesen

FiiO E18 Kunlun im Test:
Kopfhörerverstärker mit DAC ist auch Reserveakku

Der neue FiiO E18 ist der erste Kopfhörerverstärker, der auch als Digital-Analog-Wandler (DAC) für Android-Geräte genutzt werden kann. Darüber hinaus dient er als Reserveakku. Wir haben ihn ausprobiert.

FiiO E18 Kunlun  (Bilder: Frank Müller)

FiiO E18 Kunlun (Bilder: Frank Müller)

Der chinesische Hersteller FiiO ist Spezialist für Kopfhörerverstärker und Digital-Analog-Wandler. Das neueste lieferbare Produkt heißt FiiO E18 Kunlun – wie alle FiiO-Geräte trägt es außer der Zahlen-Buchstabenkombination auch den Namen eines Gebirges als Zusatz. Der FiiO E18 Kunlun ist nach Aussage des Herstellers der weltweit erste portable USB Digital-Analog-Wandler mit Kopfhörerverstärker. Als solcher ist er besonders für Musikliebhaber interessant, die einen aktuellen Medienplayer mit Android-Betriebssystem nutzen. Denn an diesen Geräten kann der FiiO E18 als Android-DAC genutzt werden und Musik in einer Auflösung von bis zu 96k/24bit abspielen. Auch am Rechner kann der FiiO Kunlun als hochwertige externe Soundkarte den Klang verbessern.

Neben dieser Hauptfunktion erfüllt er aber noch weitere. Und diese Kombination macht ihn so interessant.

FiiO E18 Kunlun
FiiO E18 KunlunFiiO E18 KunlunFiiO E18 KunlunFiiO E18 Kunlun
FiiO E18 KunlunFiiO E18 KunlunFiiO E18 KunlunFiiO E18 Kunlun
FiiO E18 KunlunFiiO E18 KunlunFiiO E18 KunlunFiiO E18 Kunlun
» weiterlesen

Mophie Space Pack:
iPhone-Hülle mit zusätzlichem Speicherplatz und Akku

Mophie bringt mit dem Space Pack eine iPhone-Hülle auf den Markt, die den iPhone-Speicher um 16 GB oder 32 GB erweitert und außerdem noch als Zusatz-Akku dient. Dateien kann man mit einer kostenlosen App zwischen iPhone und Mophie Space Pack hin- und herbewegen.

Mophie Space Pack {Mophie;http://www.mophie.com/shop/space-pack}

Mophie Space Pack (Quelle: Mophie)

Das ist doch mal eine klasse Idee: Mophie Space Pack ist eine Hülle, die dem iPhone 5(S) mehr Speicherplatz und eine längere Laufzeit durch einen Zusatzakku spendiert. Die kostenlose App Space dient als Dateimanager für die Dateien auf dem Mophie Space Pack. Sie ordnet sie automatisch in die Kategorien Fotos, Videos, Musik, Dokumente und andere Dateien. Diese Dateien können via AirPlay, AirDrop, Facebook, Twitter, E-Mail, Nachrichten und Dropbox geteilt werden. Weitere Programme sind in Arbeit.

Mophie Space Pack
Mophie Space PackMophie Space PackMophie Space PackMophie Space Pack
Mophie Space PackMophie Space PackMophie Space Pack
» weiterlesen