Frank Müller

Frank betrachtet das Internet als nie versiegende Quelle faszinierender Informationen, um sich ein gesundes Halbwissen zu allen möglichen obskuren Themen anzueignen und sich für Projekte zu begeistern, die ihn für kurze Zeit jeweils völlig in Beschlag nehmen. Dauerhaft aber ist nur seine Liebe zur Literatur, Musik und seiner Familie. Über die neuesten Trends halten ihn seine Frau und vier Töchter auf dem Laufenden – oder umgekehrt.

Seit seinem Magister-Abschluss in Germanistik und Sozialpsychologie 1988 arbeitet er als Werbetexter und Creative Director für diverse Agenturen im Rhein-Main-Gebiet. Seine ersten Mac-Erfahrungen machte er mit System 6, seitdem hat er kaum ein Update ausgelassen.

Neben seiner Arbeit für neuerdings.com verfasst er Artikel für Macnotes.de, eines der meistgelesenen deutschsprachigen Online-Angebote rund um Mac, iPod und iPhone sowie für das Printmedium m – Das Magazin für Apple-Liebhaber.

Mehr Infos findet man in seinem Google Profil, darunter auch die Links zu seinem Blog kazam, in dem er Netzfundstücke, Terminal-Schnippsel und Mac-Tipps veröffentlicht. Ebenfalls findet sich da ein Link zu seinem Portfolio mylla.de mit Arbeitsbeispielen. Ab und an twittert Frank unter @vranx.

Frank ist via Kontaktseite zu erreichen

 

Alle 1544 Artikel von Frank Müller auf neuerdings:

Dia Parrot Bilderrahmen:
Wie ein digitales Dia

Das französische Unternehmen Parrot bringt im Februar 2011 mit Dia einen außergewöhnlichen digitalen Bilderrahmen auf den Markt, der eher aussieht wie ein Leuchtkasten für 10-Zoll Dias und Daten auch kabellos empfangen kann.

Dia Parrot Bilderrahmen - wie ein Riesen-Dia

Dia Parrot Bilderrahmen - wie ein Riesen-Dia

Mit Dia Parrot will das fanzösische Unternehmen den digitalen Bilderrahmen ganz neu definieren. Die Designer Jean-Louis Frechin und Uros Petrevski gingen von der Idee aus, dass ein digitaler Bilderrahmen unmöglich einen Fototabzug simulieren kann. Also designten sie einen, der aussieht wie ein Leuchkasten, in dem ein 10-Zoll-Dia steckt.

Dazu verwendeten sie ein halbdurchsichtiges Display, das sie außerdem von seiner Beleuchtungseinheit trennten. Der Effekt ist verblüffend.

Dia Parrot Bilderrahmen
Dia Parrot Bilderrahmen - wie ein Riesen-DiaDia Parrot Bilderrahmen - separate BeleuchtungDia Parrot Bilderrahmen - OberseiteDia Parrot Bilderrahmen - mit USB-Anschluss
Dia Parrot Bilderrahmen - beeindruckender Effekt

» weiterlesen

Iain Sinclair Poco Pro:
HD-Digicam im Scheckkartenformat

Poco Pro ist eine sehr ambitionierten Kamera im Format einer Scheckkarte, die das Designstudio Iain Sinclair entworfen hat und nun produzieren will.

Poco Pro Kamera

Poco Pro Kamera

Iain Sinclair scheint wirklich etwas für Kreditkarten übrig zu haben – jedenfalls für das Format. Nach einer Taschenlampe und einem Messer in diesem Format kommt mit der Poco Pro nun eine Digitalkamera, die eine Auflösung von 14 Megapixeln und Full-HD Video (1080 p) bieten soll – bei einem Gewicht von gerade mal 65 Gramm.

In dem schmalen Gehäuse soll nicht nur ein Bildstabilisator Platz finden, sondern auch eine 2,4 Zoll AMOLED-Anzeige sowie einige Bauteile, die man sonst eher in digitalen Spiegelreflexkameras vermutet, wie z.B. ein mechanischer Verschluss. » weiterlesen

Kickstarter Solar Vox Ladestation:
Sonnenstrom zum Mitnehmen

Das Kickstarter-Projekt Solar Vox ist eine Solar-Ladestation, die so designt ist, dass sie sich leicht in verschiedenen Winkeln zur Sonne ausrichten lässt und gleichzeitig das aufzuladende Handy, Smartphone oder den MP3-Player vor der Sonne schützt.

Solar Vox Solarladestation

Solar Vox Solarladestation

35.000 US-Dollar sollen bis zum 28. Januar zusammenkommen, dann geht das Kickstarter-Projekt Solar Vox in Produktion. Das umweltfreundliche Ladegerät lässt sich in Winkeln von 0 Grad, 30 Grad, 70 Grad und 90 Grad zur Sonne ausrichten und lädt dann zwei handelsübliche AA-Akkus, die wiederum die Energie für mobile Gadgets zur Verfügung stellen.

Laut Industrie-Designer Eric Strebel, der das Projekt bei Kickstarter eingestellt hat, bedeutet das lateinische Wort Vox Kraft (Power). Keine Ahnung, woher er das hat. Soviel ich weiß, versteht man darunter allgemein die Stimme, den Laut, das Wort.

Aber von der Namensgebung mal abgesehen, ist Solar Vox eine nette Idee, um seine mobilen Gadgets umweltfreundlich mit Strom aufzuladen, ob es sich nun um iPhone, iPod, PSP oder DS handelt. Immerhin soll die Solarzelle mindestens 10 Jahre halten.

Solar Vox Ladegerät
Kickstarter Solar Vox SolarladestationKickstarter Solar Vox Solarladestation mit schwarzem RahmenKickstarter Solar Vox Solarladestation mit rotem RahmenKickstarter Solar Vox Solarladestation

» weiterlesen

Zikmu Parrot WiFi-Lautsprecher:
100 Watt im Starck-Design

Zikmu Parrot ist der Name von kabellosen Lautsprechern mit integriertem Dock für iPhone und iPod, die der französische Designer Philippe Starck für die Firma Parrot gestaltet hat.

Zikmu Parrot Designlautsprecher

Zikmu Parrot Designlautsprecher

Die Designlautsprecher Zikmu Parrot WiFi-Lautsprecher (Affiliate-Link) ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von zwei Parteien, die beide für ziemlich spektakuläre Produkte stehen. Die Parrot AR Drone geistert schon länger durch sämtliche Blogs, und auch Philippe Starck hat schon einige Klassiker entworfen. Jetzt also ein paar Lautsprecher, die einen gewohnt ungewöhnlichen Eindruck machen.

Philippe Starck schreibt, dass er im Prinzip nur die Idee seines Freundes Henri Seydoux, des Gründers von Parrot umgesetzt hat. „Wir haben nicht einfach nur einen Lautsprecher entworfen. Was wir entworfen haben, ist vibrierende Luft“. Getreu seinem Designprinzip, sich nur auf das Wesentliche zu beschränken und alles Unnötige wegzulassen.

Übrig geblieben ist ein Paar Lautsprecher mit 3-Kanal-Digitialverstärker (Klasse D) und einem Frequenzbereich von 50 Hz – 20 kHz, das 100 Watt RMS leistet, WiFi- und Bluetooth-fähig ist und einen stolzen Preis besitzt.

Zikmu Parrot WiFi-Lautsprecher
Zikmu Parrot DesignlautsprecherZikmu Parrot Designlautsprecher schwarzZikmu Parrot Designlautsprecher RisszeichnungZikmu Parrot Designlautsprecher grau
Zikmu Parrot Designlautsprecher - edel

» weiterlesen

Chinavasion Octopus Akkulader:
Akku saugt sich fest

Octopus ist der Name eines Zusatzakkus für iPhone und iPod, der mit acht Saugnapf-Füßchen am jeweiligen stromschwachen Gadget festsaugt und dieses über das Dock mit 500 mA auflädt.

Octopus

Octopus

Die Masse der Zusatzakkus und mobilen Akkulader für iPod und iPhone wächst immer weiter an. Es gibt Solarlade-Akkus, Akkus, die in eine Hülle integriert sind und universell verwendbare Akkus auch für Gadgets, die nicht von Apple stammen. Der Octopus Akku besticht vor allem durch die Art seiner Verbindung mit dem iPhone oder iPod.

» weiterlesen

Klaus Diebel iMac RMS:
Alter iMac als cooler Briefkasten

Klaus Diebel funktioniert alte Macs zu modernen Gegenständen des täglichen Gebrauchs um. Zu iPod-Docks, Kaffeemaschinen oder eben – mit dem iMac RMS (Real Media Server) – zu Briefkästen, in die ordentlich was reinpasst.

iMac RMS - Briefkasten mit Flair

iMac RMS - Briefkasten mit Flair

Was macht man mit alten Macs, die nicht wirklich mehr dem aktuellen Stand der Technik entsprechen, aber zum Wegwerfen viel zu schön sind? Die einen richten sich ein privates Museum ein, die anderen bauen sich ein MacAquarium. Klaus Diebel peppt alte Macs mit zusätzlichen Komponenten auf und verwandelt sie in Kaffeemaschinen, iPod-Soundanlagen oder eben Briefkästen.

» weiterlesen

Kingston Data Traveler Mini Fun 2G:
Kingston treibt’s bunt –
in zweiter Generation

Kingston stellt die zweite Generation seiner bunten USB-Speichersticks DataTraveler Mini Fun vor. Die kleinen USB-Sticks in den knalligen Gummigehäusen sollen in Speicherkapazitäten von 2, 4 und 8 GB zum Preis ab EUR 6,50 verkauft werden.

Kingston Data Traveller Mini Fun

Kingston Data Traveller Mini Fun

Der Name der Data Traveler Mini Fun 2G von Kingston ist länger als die USB-Speichersticks selbst. Etwas Kurzes und Knappes würde besser zu den bunten kleinen USB-Sticks passen, die Kingston jetzt herausbringt. Die zweite Generation erkennt man nicht nur an der höheren Speicherkapazität und dem 2G im Namen, auch die Form hat sich gegenüber der ersten Generation geändert.

Data Traveler Mini Fun 2G
Kingston Data Traveller Mini Fun  in drei SpeichergrößenKingston Data Traveller Mini Fun  in drei FarbkombinationenKingston Data Traveller Mini Fun  in 8 GBKingston Data Traveller Mini Fun  in 4 GB
Kingston Data Traveller Mini Fun  in 2 GB

» weiterlesen

Motz Mini-Lautsprecher mit Radio:
Klangvolle Holzschachtel

Der Mini-Lautsprecher von Motz ist ein in Handarbeit hergestellter Lautsprecher mit Holzgehäuse und Radio, der Musik von SD-Karten, USB-Sticks oder angeschlossenen MP3-Playern spielen kann.

Motz Mini-Lautsprecher

Motz Mini-Lautsprecher

Motz hat sich auf kleine Musik-Gadgets aus Holz spezialisiert, wie regelmäßige Leser von neuerdings.com wissen. Der Motz Mini-Lautsprecher ist wieder einmal ein kleines, hübsches Gadget, das in Handarbeit hergestellt wurde und erstaunlich viel Technik auf kleinem Raum zusammenfasst.

Motz Mini-Lautsprecher mit Radio: klangvolle Holzschachtel
Motz Mini-Lautsprecher spielt auch vom USB-StickMotz Mini-Lautsprecher und iPhoneMotz Mini-Lautsprecher mit USB-AnschlussMotz Mini-Lautsprecher mit Ohrhoerern
Motz Mini-Lautsprecher mit Fernbedienung und AdapternMotz Mini-Lautsprecher mit ausgefahrener AntenneMotz Mini-Lautsprecher – auch als Cardreader verwendbarMotz Mini-Lautsprecher - Multitalent

» weiterlesen

Silvr Lining Go Solarkleidung:
Power aus der Hose

Die Go Solar Power Collection des Herstellers Silvr Lining besteht aus einer ganzen Reihe von Kleidungsstücken, die mit Solarzellen ausgerüstet sind und als Ladegeräte für mobile Gadgets dienen.

Go Solar Power Collection

Go Solar Power Collection

Silvr Linings Go Collection ist schon ziemlich auffällig. Nicht nur wegen der der Solarzellen, mit denen man seine Handys, Smartphones, MP3-Player und andere Gadgets unterwegs aufladen kann – schließlich ist Silvr Lining nicht das erste Unternehmen, das Kleidungsstücke mit Solarzellen ausstattet. Vor allem das Design ist, nennen wir es mal, «außergewöhnlich.»

Man könnte auch gewöhnungsbedürftig sagen, denn zumindest mir fällt es bei einigen der Teilen schwer, sie auf Anhieb als modische Kleidung zu akzeptieren. Dabei hat die Go Collection ja durchaus den Anspruch, nicht nur ein Gag für stromhungrige Geeks zu sein, sondern bietet auch mit anderen Modelinien nach eigener Aussage California eco-chic fashion for active urban lifstyle. Und das zeigt sich auch im Preis.

Silvr Lining Go Solarkleidung - teure Solarzellenträger
Go Solar Power Collection - Solarstrom-KleidungGo Solar Power Collection - Solarstrom aus der KleidungGo Solar Power Collection - Mode fuer MutigeGo Solar Power Collection - Directors Jacket und Myers Topper
Go Solar Power Collection - Directors Jacket und Myers TopperGo Solar Power Collection - Cargo pants

» weiterlesen

One Tenth Hollow:
Wasserflaschen-Luftbefeuchter

One Tenth ist eine Gruppe japanischer Designer, die Wert darauf legen, bei ihren Entwürfen möglichst ressourcenschonend zu arbeiten. Der Luftbefeuchter Hollow verwendet keinen eigenen Wasserbehälter, sondern wird mit handelsüblichen Wasserflaschen betrieben.

Hollow Luftbefeuchter

Hollow Luftbefeuchter

Die Website der Designergruppe One Tenth ist leicht gewöhnungsbedürftig. Ebenso das Design ihres Luftbefeuchters Hollow: Kein futuristisch geformter Plastikkörper oder einer aus gebürstetem Aluminium – stattdessen eine schlichte schwarze oder weiße Basisstation, auf die mit einem Verbindungsstück eine ganz normale PET-Flasche gesetzt wird.

Das Wasser daraus wird in der Basisstation in Dampf verwandelt und mit einem eingebauten Ventilator im Raum verteilt. Laut One Tenth ist die Produktion besonders ressourcenschonenend. Nur drei Baugruppen werden für die Basistation benötigt.

Hollow Luftbefeuchter - pragmatisch und ressourcenschonend (Bilder: Design Boom)
Hollow LuftbefeuchterHollow Luftbefeuchter mit FlascheHollow Luftbefeuchter weißHollow Luftbefeuchter schwarz
Hollow Luftbefeuchter mit FlascheHollow Luftbefeuchter Basis-StationHollow Luftbefeuchter - pragmatisches Design

» weiterlesen