Frank Müller

Frank betrachtet das Internet als nie versiegende Quelle faszinierender Informationen, um sich ein gesundes Halbwissen zu allen möglichen obskuren Themen anzueignen und sich für Projekte zu begeistern, die ihn für kurze Zeit jeweils völlig in Beschlag nehmen. Dauerhaft aber ist nur seine Liebe zur Literatur, Musik und seiner Familie. Über die neuesten Trends halten ihn seine Frau und vier Töchter auf dem Laufenden – oder umgekehrt.

Seit seinem Magister-Abschluss in Germanistik und Sozialpsychologie 1988 arbeitet er als Werbetexter und Creative Director für diverse Agenturen im Rhein-Main-Gebiet. Seine ersten Mac-Erfahrungen machte er mit System 6, seitdem hat er kaum ein Update ausgelassen.

Neben seiner Arbeit für neuerdings.com verfasst er Artikel für Macnotes.de, eines der meistgelesenen deutschsprachigen Online-Angebote rund um Mac, iPod und iPhone sowie für das Printmedium m – Das Magazin für Apple-Liebhaber.

Mehr Infos findet man in seinem Google Profil, darunter auch die Links zu seinem Blog kazam, in dem er Netzfundstücke, Terminal-Schnippsel und Mac-Tipps veröffentlicht. Ebenfalls findet sich da ein Link zu seinem Portfolio mylla.de mit Arbeitsbeispielen. Ab und an twittert Frank unter @vranx.

Frank ist via Kontaktseite zu erreichen

 

Alle 1391 Artikel von Frank Müller auf neuerdings:

Hitachi LifeStudio:
Festplatte mit USB-Stick im Huckepack

Hitachi hat die Festplatten LifeStudio mobile Plus und LifeStudio Desk Plus vorgestellt, die einen USB-Stick mitbringen, der sich automatisch mit der Festplatte synchronisiert.

Hitachi Lifestudio Mobile Plus

Hitachi Lifestudio Mobile Plus

Wenn es nach Hitachi geht, sollen die Mitglieder der Lifestudio-Familie die Rolle eines persönlichen Assistent für Ihr digitales Leben übernehmen.

Damit dieser persönliche Assistent die Daten auch unterwegs zur Verfügung stellt, kommen die Lifestudio-Festplatten mit einem 4GB-Stick, der sich über eine magnetische Steckerschnittstelle mit der Festplatte verbindet und automatisch die gewünschten Daten synchronisiert.

Hitachi Lifestudio Festplatten
Hitachi Lifestudio - Der 4 GB microSD-Kartenleser in weißHitachi Lifestudio Mobile Plus - Festplatte plus mobile 4 GB in Docking-StationHitachi Lifestudio - Der 4 GB microSD-Kartenleser in schwarzHitachi Lifestudio Mobile Plus - Festplatte plus mobile 4 GB in von der Seite
Hitachi Lifestudio Mobile Plus - Festplatte plus mobile 4 GB in von vornHitachi Lifestudio Mobile Plus -der 4 GB Stick synchronisiert sich automatischHitachi Lifestudio Desk Plus - Festplatte plus mobile 4 GBHitachi Lifestudio Desk Plus - Festplatte plus mobile 4 GB
Hitachi Lifestudio Desk Plus - Festplatte plus mobile 4 GB

» weiterlesen

DOIY Polaframes:
Bilder für den Cool-Schrank

Die Polaframes Kühlschrankmagnete der spanischen Produktdesigner von DOYI sind flache Magnetfolien-Rahmen, die normale Fotos an den Kühlschrank heften und ihnen dabei das Aussehen von Polaroids geben.

Polaframes in der Anwendung

Polaframes in der Anwendung

Fotos brauchen einfach den passenden Rahmen. Besonders, wenn der Kühlschrank als Bilderwand dient. Wer dazu neigt, seine aktuellen Fotos in der Wohnküche auszustellen, kommt um die magnetischen Polaroid-Rahmen mit dem ausdrucksstarken Namen Polaframes nicht herum. Die Magnetfolien mit dem Look der klassischen Polaroidfotos verleihen ganz normalen Ausdrucken einen unwiderstehlichen Retro-Charme.

Einfach Foto auf die Größe des Rahmens zuschneiden, an den Kühlschrank halten und mit einem Polaframe fixieren.

Polaframes Polaroid Kühlschrankmagnete
Polaframes in der AnwendungPolaframes am CoolschrankPolaframes als MosaikPolaframes - stilvoller Rahmen für Erinnerungen
Polaframes - stilvoll verpacktPolaframes - 6 pro Packung

» weiterlesen

Brando Skull MP3-Player:
Spielt nicht nur Heavy Metal Songs

Der Brando Skull MP3-Player sieht aus wie ein schwarzer Totenkopf und spielt MP3- oder WMA-Dateien von einer eingelegten SD(HC)-Karte mit rot leuchtenden Augen ab.

Totenkopf MP3-Player - spielt nicht nur Heavy Metal

Totenkopf MP3-Player - spielt nicht nur Heavy Metal

Über einen leuchtenden Totenkopf konntet Ihr bei uns schon lesen, diesmal berichten wir über einen MP3-Player in Form eines Totenschädels. Genau das Richtige für Wacken-Fans.

Was den Skull MP3-Player aus der Masse abhebt, sind vor allem sein Totenkopf-Look und seine rotleuchtenden Augen. Die anderen Eigenschaften sind ziemlich gewöhnlich. Der Totenkopf-MP3-Player hat keinen Speicher im Schädel eingebaut, dafür aber einen SD-Kartenleser, über den er MP3- und WMA-Dateien wiedergeben kann.

Brando Skull MP3-Player - von AC/DC bis ZZ Top
Totenkopf MP3-Player mit KabelnTotenkopf MP3-Player  - SD-KartenleserTotenkopf MP3-Player  - BedienelementeTotenkopf MP3-Player - spielt nicht nur Heavy Metal
Totenkopf MP3-PlayerTotenkopf MP3-Player mit rot leuchtenden Augen

» weiterlesen

LiveView Not only eco Ladegerät:
Einwegbatterien wieder aufladen

Das Ladegerät Not only eco von LifeView (manchmal auch LiveView geschrieben) ermöglicht es, herkömmliche Alkaline-Batterien bis zu zwanzigmal wieder aufzuladen.

LifeView not only eco lädt auch Alkaline-Batterien

LifeView not only eco lädt auch Alkaline-Batterien

Akkus sind deutlich teurer als Einwegbatterien und haben in der Regel eine geringere Spannung. Aber natürlich ist es viel umweltfreundlicher, und letztlich auch günstiger, nicht ständig Wegwerfbatterien zu kaufen. Die Lösung: ein Ladegerät wie Not only eco von LifeView, das auch Einwegbatterien sicher wieder auflädt. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Ladegeräten sind diese speziellen Batterielader jedoch rar.

Prinzipiell lassen sich auch sogenannte Einwegbatterien mehrfach aufladen. Mit herkömmlichen Ladegeräten sollte man das jedoch nicht versuchen. Die Batterien würden zumindest auslaufen, sogar vor Explosionsgefahr wird gewarnt. Mit Geräten wie dem Ladegerät LifeView Not only eco soll es jedoch ohne Risiko möglich sein, sogenannte Einwegbatterien bis zu zwanzigmal wieder aufzuladen. » weiterlesen

Fred & Friends Tuned Up:
Retro-Design für iPhones

Fred & Friends Tuned Up ist eine Schutzhülle plus Ständer für das iPhone 3G/3GS/4, die aussieht wie ein altes Mix-Tape und besonders die Herzen der Retro-Freund höher schlagen lassen dürfte.

Tuned Up - Retro Schutz iPhone

Tuned Up - Retro Schutz iPhone

Gut möglich, dass in der nächsten Zeit wieder vermehrt alte Musiccassetten zu sehen sein werden. Allerdings nur als iPhone-Hülle. Die Tuned Up Schutzhülle wird aber nur die Youngsters in die Irre führen können, die nicht Stunden und Tage Ihres Lebens damit zugebracht haben, eigene Mixtapes für die Person Ihres Herzens zusammenszustellen. Schließlich ist das iPhone doch etwas größer als eine MC.

Ansonsten ist der Look aber schon gut getroffen. Und die mitgelieferte Hülle für die Hülle lässt sich auch sehr praktisch einsetzen. » weiterlesen

Technocel Sprint Battery Boost:
Akku-Turbo mit microSD Kartenleser

Technocel Sprint Battery Boost ist eine Kombination aus microSD-Kartenleser und 600 mAh Lithium Ionen Akku. Der Notlader sieht aus wie ein USB-Stick und besitzt einen integrierten Karabinerhaken.

Battery Boost - Notlader und Kartenleser

Battery Boost - Notlader und Kartenleser

Endlich ein Notlader, den man wirklich immer dabei hat: Technocel Sprint Battery Boost sieht zwar aus wie ein USB-Stick mit einziehbarem Stecker und Karabinerhaken, ist in Wirklichkeit aber ein Lithium-Ionen-Akku mit 600 mAh Leistung und integriertem microSD-Kartenleser. Bis zu 1 Stunde zusätzliche Sprechzeit für das Handy oder Smartphone soll dank des Notladers Battery Boost möglich sein.

Es muss nur eine Buchse am MP3-Player, Bluetooth Headset, Handy oder Smartphone vorhanden sein, an die der integrierte microUSB Stecker des Battery Boost angeschlossen werden kann.

Der Lithium Ionen Akku des Battery Boost wird automatisch geladen, wenn man das Gerät in einen USB-Anschluss einsteckt. Währenddessen kann sogar noch gleichzeitig der Akku eines angeschlossenen Geräts geladen werden, wenn der USB-Port genug Saft hergibt. » weiterlesen

Veho Pebble:
Kraft-Kiesel Gadget-Ladegerät

Pebble ist der Name eines kleinen mobilen Ladegeräts, das über 5 Adapter die meisten Gadgets mit Strom versorgen kann.

Pebble beim Laden

Pebble beim Laden

Ein paar Jahre wird es wohl noch dauern, bis wir alle wirklich nur noch Gadgets mit dem neuen MicroUSB-Anschluss als Stromschnittstelle benutzen. So lange freuen wir uns über mobile Ladegeräte wie Pebble, die mit unterschiedlichen Adaptern ausgerüstet sind.

Pebbles Lithium Ionen-Akku hat mit 5000 mAh/3.7V genug Power, um z.B. ein iPhone 3GS bis zu 4 mal komplett aufzuladen. Bis der Akku des stylischen kleinen Ladegerätes sich selbst am USB-Port eines Rechners vollgesaugt hat, dauert es zirka 7 Stunden. Eine Anzeige informiert darüber, ob der Akku schwach, mittel oder voll geladen ist.

Pebble – mobiles Ladegerät
Pebble beim LadenPebble - Adapter für die meisten GerätePebble mit KabelPebble mobiles Ladegerät
Pebble mit Zubehör

» weiterlesen

Michiel Cornelissen Pod à Porter:
iPod Shuffle als Unisex-Schmuck

Der niederländische Designer Michiel Cornelissen hat mit Pod à Porter ein simples Zubehör für den iPod Shuffle entworfen, das den Einstiegs-Mp3-Player in ein stilvolles Schmuckstück verwandelt.

Pod a Porter

Pod a Porter

Pod à Porter wird allen Besitzer eines iPod Shuffle gefallen, die sich über ständig verwickelte Kopfhörerkabel ärgern oder sich immer wieder mal fluchend fragen, in welcher Taschenecke sich das kleine Ding denn jetzt wieder versteckt.

So simpel und einfach gestaltet, dass es von Apple selbst stammen könnte, ist Pod à Porter ein wahres Schmuckstück – oder vielmehr wird es eines in Verbindung mit einem iPod Shuffle.

Pod à Porter - pimp my iPod shuffle
Pod a Porter in 5 FarbenPod a Porter am HalsPod a PorterPod a Porter - Einbau Schritt 4
Pod a Porter - Einbau Schritt 3Pod a Porter - Einbau Schritt 2Pod a Porter - Einbau Schritt 1

» weiterlesen

Hammacher Schlemmer Nebelblasenmaschine:
Gefüllte Seifenblasen, irgendwer?

Die Nebelblasenmaschine von Hammacher Schlemmer produziert bis zu 150 mit Nebel gefüllte Seifenblasen pro Minute, die so groß sein können wie ein Basketball.

Nebelblasenmaschine

Nebelblasenmaschine

Wenn diese Nebelblasenmaschine nicht Spaß für viele Stunden garantiert! Die geniale Kreuzung aus Seifenblasenmaschine und Nebelwerfer nimmt einem nicht nur die Mühe ab, unablässig in eine Röhrchen zu pusten, um zum Beispiel die Schar der Gäste bei einem Kindergeburtstag zu unterhalten, sie füllt die Seifenblasen auch noch mit Nebel.

Die Nebelblasenmaschine ist in der Lage, bis zu 150 Seifenblasen pro Minute zu produzieren, wenn man sie erst einmal mit Seifenblasenflüssigkeit und Nebelflüssigkeit gefüllt hat. Letztere kann man für 9,95 Dollar (ca. 7,70 Euro) pro Flasche gleich mitbestellen. Mit einem vollen Tank läuft die Nebelblasenmaschine bis zu 5 Stunden und produziert dabei bis zu 8000 Seifenblasen. » weiterlesen

iHome iB969 Ladestation:
Setzt iPad, iPod, iPhone,
BlackBerry und eReader unter Strom

Das iHome ist eine Ladestation mit integriertem iPad-Halter, die mehrere Geräte gleichzeitig lädt und iPad, iPod oder iPhone mit dem Rechner synchronisiert.

iHome Ladestation iB969 - Multilader (Bilder:iHome)

iHome Ladestation iB969 - Multilader (Bilder:iHome)

Die iHome Ladestation mit dem schönen Namen iB969 ist ein Versuch, der ständig wachsenden Schar von mobilen Gadgets einen festen Platz an der Steckdose zu sichern. Was diese Ladestation von anderen wie zum Beispiel Messless unterscheidet, ist vor allem der integrierte iPad-Ständer und die durchdachte Aufteilung.

Wie man auf den Bildern sieht, kann man diverse unterschiedlich große Geräte auf der iHome Ladestation iB969 ablegen, ohne dass sie sich ins Gehege kämen. Nutzt man das mitgelieferte Kabel um die Ladestation an seinen Rechner anzuschliessen, kann man sein iGerät über die Ladestation iB969 synchronisieren. Das iPad als größtes Gadget wird auf einen eigenen Ständer gestellt, davor kommen zum Beispiel iPhone und iPod nano. Und selbst für einen eBook Reader ist dann noch Platz, ohne dass es irgendwie chaotisch aussähe. » weiterlesen