Shooters Revolution Evo One:
Smarter Basketball coacht direkt beim Korbwurf

Evo One ist ein Basketball des jungen Unternehmens Shooters Revolution, der dank einer Sensoreinheit mit Mikrofon direkt beim Wurf Feedback über die Qualität gibt und so als virtueller Coach helfen soll, die Trefferquote zu steigern.

Evo One Smart Basketball {Kickstarter;http://www.kickstarter.com/projects/shootersrev/evo-onetm-sensorized-basketball-performance-techno}

Evo One Smart Basketball (Quelle: Kickstarter)

Wenn der Basketball die Hand verlässt, eine perfekte Parabel beschreibt und ohne den Ring zu berühren mit dem typischen Geräusch im Netz landet, ist das schon ein sehr befriedigendes Gefühl. Bis es soweit ist, gilt es, viele Würfe zu machen, um den Bewegungsablauf zu perfektionieren. Der Evo One soll durch direktes Feedback beim Wurf helfen, technische Fehler zu vermeiden.

Auf den ersten Blick sieht der Evo One wie ein ganz gewöhnlicher Basketball aus. Ohne Sensor ist er das auch. Trotz eines kleinen Schachts zur Aufnahme des speziellen Mikrosensors soll in Gewicht, Maßen und Spielbarkeit einem regulären Basketball entsprechen. Und das sowohl mit als auch ohne Sensor.

Setzt man den Sensor aber ein, kann man seine Korbwurftechnik durch direktes Feedback verbessern. Das folgende Kickstarter-Video gibt einen Überblick über die Besonderheiten des Evo One.

Evo One - Smarter Basketball
Evo One Smart BasketballEvo One Smart BasketballEvo One Smart BasketballEvo One Smart Basketball
Evo One Smart Basketball

Der Evo One misst die Umdrehungsgeschwindigkeit, Drehachse und Balance eines Balles während des Wurfs und gibt über ein integriertes Mikrofon hörbares Feedback, wenn der Ball sauber, mit optimalem Backspin von rund zwei Umdrehungen pro Sekunde in Richtung Korb unterwegs ist. Schlingernde, langsame oder irgendwie sonst nicht optimale Würfe erhalten kein hörbares Feedback vom Evo One. Die konstante Bestätigung optimaler Würfe soll helfen, das Muskelgedächtnis beim Bewegungslernen zu unterstützen.

Zum Üben der Korbwürfe schraubt man eine Gummikappe am Evo One ab, unter der ein Schacht zum Vorschein kommt, der den Mikrosensor aufnimmt. Jetzt nur noch Mikrosensor einsetzen, aktivieren, Kappe aufschrauben und üben.

Zum Spielen entfernt man den Mikrosensor einfach wieder. Der Einsatz besteht aus Bewegungssensor, einem winzigen Lautsprecher, einem eingebetteten RISC-Prozessor und einer austauschbaren Lithium-Ionen-Knopfzelle (CR1632), die das Ganze mit Energie versorgt. Natürlich soll die komplette Sensoreinheit schockgeschützt sein, um den wiederholten Aufprall aus drei und mehr Metern Höhe unbeschadet überstehen zu können.

Preis und Liefertermin

Die Finanzierungsrunde via Kickstarter läuft noch bis zum 17. September, also knapp drei Wochen. Etwas über 21.000 US-Dollar der benötigten 45.000 US-Dollar sind bisher zusammengekommen.

59 US-Dollar plus 20 US-Dollar Versandkosten (zusammen rund 60 Euro) soll man für einen Evo One vorschießen. Im Januar 2014 ist die Auslieferung geplant, wenn die Finanzierung erfolgreich verläuft.

Mehr Informationen über den smarten Basketball Evo One gibt es der Kickstarter-Seite.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Döttling Gyrowinder: Luxuriöser Uhrenbeweger für den, der alles hat

25.9.2013, 0 KommentareDöttling Gyrowinder:
Luxuriöser Uhrenbeweger für den, der alles hat

Das schwäbische Unternehmen Döttling ist eigentlich weltweit bekannt für seine Safes. Der Gyrowinder nimmt zwar auch kostbare Objekte auf (in diesem Fall eine einzelne Automatik-Uhr), jedoch nicht, um sie vor unbefugtem Zugriff zu schützen, sondern um sie durch gyroskopische 360-Grad-Bewegungen in Gang zu halten.

The Inventist Solowheel: Einrad-Segway für Lauffaule mit Stehvermögen

17.2.2011, 18 KommentareThe Inventist Solowheel:
Einrad-Segway für Lauffaule mit Stehvermögen

Das Unternehmen Inventist hat schon einige ungewöhnliche rollende Fortbewegungsmittel auf den Markt gebracht, diesmal ist es das Solowheel: Ein motorisiertes Einrad, das einzelne Personen mit knapp 20 km/h bis zu 20 Kilometer weit transportiert

Focus Designs Self Balancing Unicycle (SBU) V2.0: Das Segway-Einrad

20.10.2010, 0 KommentareFocus Designs Self Balancing Unicycle (SBU) V2.0:
Das Segway-Einrad

Das Self Balancing Unicycle (SBU) ist ein elektrisches Einrad, das sich selbst im Gleichgewicht hält und mit voller Batterie einen Aktionsradius von 16 Kilometern besitzt

Parrot Flower Power: Der Pflanzensensor im Praxistest

10.4.2014, 2 KommentareParrot Flower Power:
Der Pflanzensensor im Praxistest

Wer keinen grünen Daumen besitzt, wird sich womöglich an gelbe Blätter, faulig riechenden Boden und den regelmäßigen Weg zur Biotonne gewöhnt haben. Mit Parrot Flower Power soll das Wegwerfen der geliebten Wohnzimmerpflanzen ein Ende haben. Nur taugt der smarte Sensor für den Blumentopf wirklich etwas? Wir haben das gute Stück getestet.

Neues Testgerät eingetroffen: Parrot Flower Power - Smarte Überwachung für Grünpflanzen

28.3.2014, 4 KommentareNeues Testgerät eingetroffen:
Parrot Flower Power - Smarte Überwachung für Grünpflanzen

Die schönsten Gadgets sind doch die, auf die man wirklich ernsthaft gespannt ist, oder? Die Neugierde auf das Parrot Flower Power war groß, denn dieses Gerät macht Pflanzen in den eigenen vier Wänden „smart“. Wir werden den Wireless Plant Monitor die nächsten Wochen testen.

Ladibird: Aufsteckkamera für iPhone 5 mit eigenem Sensor und Objektiv

2.9.2013, 1 KommentareLadibird:
Aufsteckkamera für iPhone 5 mit eigenem Sensor und Objektiv

Nicht nur eine Vorsatzlinse für das iPhone 5, sondern eine Art eigene Kamera ist das Indiegogo Projekt Ladibird. Die Aufsteckkamera punktet mit einem Objektiv mit 50 mm Brennweite und der größten Blendenöffnung 1,8 f sowie einem eigenen, großen Sensor.

Giana Sisters bei Kickstarter: Crowdfunding für den \

9.8.2012, 3 KommentareGiana Sisters bei Kickstarter:
Crowdfunding für den "Enkel" des Klassikers

Die Wiederauferstehung von "The Great Giana Sisters" wie Phönix aus der Asche planen gerade Black Forest Games aus Offenburg - und zwar mit Hilfe der Online-Finanzierungsplattform Kickstarter. Vor 25 Jahren erschien der C64-Klassiker, der mit zahlreichen Versionen seine Fans weltweit begeistert hat. Jetzt gibt es eine Vorschau auf das "Project Giana 2012".

KIDDI R&D laboratories: Stirnband für Telepathie

19.7.2011, 2 KommentareKIDDI R&D laboratories:
Stirnband für Telepathie

Das Kiddi Sensorband soll die Hirnaktivität des Trägers bestimmen.

Fisher Price iPhone-Apps: ein iPhone für die Kleinsten!

2.4.2010, 2 KommentareFisher Price iPhone-Apps:
ein iPhone für die Kleinsten!

Mehrere Apps für iPhone, iPod touch und iPad vor, die den Kleinsten Spielzeuge simulieren.

Kolelinia Halfbike: Halbes Fahrrad, voller Spaß

20.3.2014, 0 KommentareKolelinia Halfbike:
Halbes Fahrrad, voller Spaß

Kolelinia Halfbike ist ein auffälliges Spaßvehikel für Kurzstrecken, das auch in öffentlichen Verkehrsmitteln mitgenommen werden kann. Auf Kickstarter wirbt der Hersteller um Unterstützer.

Neues Testgerät eingetroffen: Fitbit Flex - Aktivitätstracker am Handgelenk

10.2.2014, 3 KommentareNeues Testgerät eingetroffen:
Fitbit Flex - Aktivitätstracker am Handgelenk

Der Aktivitätstracker Fitbit Flex misst nicht nur die tägliche Bewegung, sondern auch die Qualität des Schlafs. Wir schauen uns in einem mehrwöchigen Test mal genauer an, wie gut das funktioniert.

Dew Motion iStick Playtime: Superflache Smartwatch für Sportler

9.5.2013, 2 KommentareDew Motion iStick Playtime:
Superflache Smartwatch für Sportler

Speziell an Sportler richtet sich die neue Smartwatch iStick Playtime von Dew Motion. Sie ist flach, widerstandsfähig und soll sich besonders leicht bedienen lassen.

Provoco iLoop: Smartphone-Halter für Menschen mit schwachen Unterarmen

14.3.2012, 0 KommentareProvoco iLoop:
Smartphone-Halter für Menschen mit schwachen Unterarmen

iLoop ist nach Aussage des Unternehmens Provoco, das diesen Smartphone-Halter auf den Markt bringt, the latest must-have Gadget. Dabei ist iLoop nichts anderes als ein gewöhnlicher Gummiring in schwarz, weiss, hellblau oder pink.

Pro-Form Le Tour De France Indoor Cycling Bike: Mitradeln vom Wohnzimmer aus

6.7.2011, 2 KommentarePro-Form Le Tour De France Indoor Cycling Bike:
Mitradeln vom Wohnzimmer aus

Der Pro-Form Heimtrainier ist offizielles Trainingsrad der Tour De France und stellt das bisherige Highlight im Heimtrainer-Bereich dar. Dank Google Maps war Fahrradfahren in den heimischen vier Wänden nie realistischer - und teurer.

Finis SwimSense: Schrittzähler für den Schwimmer

31.8.2010, 0 KommentareFinis SwimSense:
Schrittzähler für den Schwimmer

Die Finis Swimsense versorgt den Schwimmer mit allen Informationen über sein Training.

3 Kommentare

  1. Müll.

  2. Interessant waere es zu wissen, wie sehr das Modul die Wurfbahn beeinflusst… Diese Ueberlegungen gabs ja auch schon beim Fußball, allerdings hat man sich da ja auch gegen entschieden…

    Ich werfe den Ball auch so rein ;)

  3. Selbst ein kleines Gewicht, an der Aussenseite des Balles, verändert den Drehimpuls. Wenn den, muss der Sensor im Zentrum des Balles liegen und/oder das Gewicht muss gleichmässig verteilt sein. Sobald man den Sensor wieder entfernt Verhält sich der Ball anders, somit lernt man nur schlechter zu treffen. Was mir mehr helfen würde, wäre ein Knochenschutz. Beim Basketball spielen habe ich schon zweimal die Finger gebrochen und einmal das Handgelenk. Viele Fehltritte und zum Glück noch keine Bänder gerissen. :-)

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder

 
vgwort