Galaxy Tab 3 Kids:
Kindertablet von Samsung

Der schier unermüdliche Hardware-Zufallsgenerator von Samsung hat etwas Neues ausgespuckt und diesmal könnte es sogar sinnvoll sein: ein Galaxy Tab 3 speziell für Kinder. Mit einem praktischen Gehäuse, vorausgewählten Apps und Kontrollmöglichkeiten für die Eltern will es überzeugen.

Samsung Galaxy Tab 3 Kids

Samsung Galaxy Tab 3 Kids

Ob ein Kind überhaupt ein Tablet bekommen sollte, dürfte eine langwierige Diskussion werden. Ich persönlich sehe die kreativen Möglichkeiten und die zahlreichen nützlichen Inhalte. Zudem scheint es mir nicht verkehrt, sich schon früh mit unserer technisierten Welt vertraut zu machen. Andere haben dagegen Bedenken, dass Kinder sich zu viel mit ihrem Tablet beschäftigen und dabei die wunderbaren Möglichkeiten der wirklichen Welt und des “dort draußen” verpassen. Letztlich ist es aber keine Frage des Entweder-Oder. Das Samsung Galaxy Tab 3 Kids will es Eltern da nun leichter machen, ihren Kindern ein solches Gerät in die Hand zu drücken.

Samsung Galaxy Tab 3 Kids und seine Konkurrenten
Samsung Galaxy Tab 3 KidsSamsung Galaxy Tab 3 KidsLeappad 2Childpad
Google Nexus 7Google Nexus 7Asus Memo Pad HD7iPad Mini und Asus Memo Pad HD7
Easypad JuniorLexibookLeappad 2Oregon Scientific Meep

Der Blick auf die technischen Daten macht klar, dass das Galaxy Tab 3 Kids nicht als Feature-Wunder gedacht ist. Aber das muss es auch überhaupt nicht sein. Prozessor (1,2 GHz Dualcore) und Display (1.024 x 600) sind in Ordnung und werden für den Zweck vollkommen ausreichen. Online geht es per WLAN, Bluetooth 3.0 und USB sind ebenfalls vorhanden. Die 8 GB interner Speicher lassen sich per SD-Card um 32 GB erweitern. Zwei Kameras sind integriert: 1,3 Megapixel vorn, 3 Megapixel hinten.

Viel wichtiger als diese Zahlen, sind die Besonderheiten, die diesem Tablet den Zusatz “Kids” geben:

  • Apps speziell für Kinder sind bereits von Beginn an vorhanden. Welche das genau sind, hängt vom jeweiligen Markt ab und ist für den deutschsprachigen Raum noch nicht bekannt. Lerninhalte, Spiele, Unterhaltungs-Apps und E-Books sollen dazugehören.
  • Weitere Apps finden sich in einem speziellen Store.
  • Eltern können generell festlegen, welche Apps überhaupt zur Verfügung stehen.
  • Zudem haben Eltern die Möglichkeit, eine Zeitbegrenzung zu setzen: Ist die Zeit abgelaufen, muss das Gerät erst wieder per Passcode entsperrt werden.
  • Ein eigenes Case soll dafür sorgen, dass Kinder das Tablet leicht festhalten können. Zudem bietet es verschiedene Möglichkeiten, das Gerät aufzustellen.
  • Nicht zuletzt gibt es einen “C Pen” genannten Stylus beispielsweise für Malprogramme, der auf anderen Oberflächen keine Spuren hinterlässt.

Das Samsung Galaxy Tab 3 Kids hat bereits einige Konkurrenten. So haben wir euch einmal das Meep-Tablet von Oregon Scientific vorgestellt, das ebenso auf Android basiert. Zudem hatten wir fünf Tablets für Kinder gezeigt.

Ein handelsübliches Tablet ist eine Alternative

Ein wichtiger Konkurrent des Kindertablets ist aber vor allem das ganz normale Tablet. Beim iPad können Eltern bestimmte Einschränkungen vornehmen und mit Passcode schützen lassen. Bei Android sind darüber hinaus mehrere Benutzeraccounts möglich, so dass man nicht zwingend mehrere Tablets kaufen muss. Geräte wie das Asus Memo Pad HD7 oder das Google Nexus 7 sind inzwischen so preisgünstig zu haben, dass sie auch in dieser Hinsicht eine Alternative darstellen. Ein Kindertablet ist dagegen im Idealfall die Rundum-Sorglos-Lösung, wenn es denn auch vom Kind akzeptiert wird. Denn die haben schließlich schon sehr früh ihren eigenen Kopf.

Preis und Verkaufsstart des Samsung Galaxy Tab 3 Kids sind noch nicht bekannt. Es soll Anfang September zunächst in Südkorea auf den Markt kommen und später auch u.a. in Europa.

Weitere Informationen auf der Produktseite.

Quellen: Pressemitteilung, TechCrunch, Geeky Gadgets

 

Jan Tißler

Jan Tißler ist Leitender Redakteur von neuerdings.com und Autor auf netzwertig.com. Er ist fasziniert von Technik und ein leidenschaftlicher Internetintensivnutzer.

Mehr lesen

Nikon Coolpix S810c: Android-Kompaktkamera deutlich verbessert

11.4.2014, 4 KommentareNikon Coolpix S810c:
Android-Kompaktkamera deutlich verbessert

Mit der Coolpix S810c hat Nikon nun einen ernsthaften Konkurrenten für Samsungs Galaxy Camera auf den Markt gebracht. An vielen wichtigen Stellen wurde die Kompakte gegenüber dem Vorgängermodell verbessert.

Project Ara: Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

7.4.2014, 0 KommentareProject Ara:
Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

Letztes Jahr noch war ein Smartphone mit modularer Hardware nicht mehr als die Phantasie eines Designers. Google aber arbeitet fleißig an „Projekt Ara“ und jetzt wurden weitere Details bekannt. Noch im April startet zudem die erste von mehreren Konferenzen für Entwickler. Die große Frage: Welche Chance kann die Idee haben?

Android TV: Das ist Googles neuer Vorstoß ins Wohnzimmer

7.4.2014, 2 KommentareAndroid TV:
Das ist Googles neuer Vorstoß ins Wohnzimmer

Beim Kampf ums Wohnzimmer hatte Google bereits Flops (Google TV, Nexus Q) und einen Hit (Chromecast) und arbeitet nun offensichtlich am nächsten großen Ding: Android TV. Damit will man endgültig den Sprung auf den großen Bildschirm schaffen.

Samsung Galaxy Tab 10.1N: iPadcalypse now – Redux

30.11.2011, 2 KommentareSamsung Galaxy Tab 10.1N:
iPadcalypse now – Redux

Samsung startet mit geändertem Design einen weiteren Versuch, sein Tablet auch auf dem deutschen Markt zu verkaufen, doch Apple ist wohl auch hinter dem Gerät mit dem N her.

Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus: Weiteres Android-Tablet aus Südkorea

3.10.2011, 4 KommentareSamsung Galaxy Tab 7.0 Plus:
Weiteres Android-Tablet aus Südkorea

Samsung hat mit dem Galaxy Tab 7.0 Plus sein aktuelles Tablet-Portfolio überraschend um ein weiteres Modell erweitert. Neben die bisherigen Modellen mit Bildschirmdiagonalen von 10,1, 8,9 und 7,7 Zoll gesellt sich nun ein neues Gerät mit einem 7-Zoll-Bildschirm.

Fünf Kindertablets auf einen Blick: Hightech-Spaß zu Weihnachten?

5.11.2013, 8 KommentareFünf Kindertablets auf einen Blick:
Hightech-Spaß zu Weihnachten?

Vor ziemlich genau einem Jahr stellten wir bereits fünf Kindetablets vor, die vielleicht bei dem einen oder anderen unter dem Weihnachtsbaum lagen. Ganz so schnell wie bei „normalen“ Tablets entwickelt sich die Technik für den Nachwuchs offenbar nicht, denn die Neuheiten 2013 sind zum Teil nicht auf der Höhe der Zeit. Ein aktualisierter Überblick.

5 Kindertablets auf einen Blick: Schöne bunte Touchscreenwelt zu Weihnachten?

23.11.2012, 5 Kommentare5 Kindertablets auf einen Blick:
Schöne bunte Touchscreenwelt zu Weihnachten?

Weihnachten steht vor der Tür und die Kinder quengeln. Zu gerne hätten sie doch ein tolles, neues Spielgerät. So ein Tablet aus der Fernsehwerbung? Mit buntem Display und vielen lustigen Spielen. Wenn’s sein muss, auch zum Lernen. Dürfen sie haben, aber dann sollte der Touchscreencomputer im besten Fall für den Nachwuchs geeignet sein. Diverse Hersteller bieten entsprechende Modelle an. Ein Überblick.

Smart Bulb: Samsungs schlaue Erleuchtung

28.3.2014, 0 KommentareSmart Bulb:
Samsungs schlaue Erleuchtung

Auf dem Markt für „schlaue Glühbirnen“ wird es enger: Samsung Smart Bulb ist der neueste Kandidat. Ähnlich wie die Konkurrenten von Philips, LG und anderen können sie drahtlos Verbindung zur Außenwelt aufnehmen.

Die Galaxy-S-Reihe im Rückblick: Wie viel Fortschritt steckt im Samsung Galaxy S5?

27.2.2014, 7 KommentareDie Galaxy-S-Reihe im Rückblick:
Wie viel Fortschritt steckt im Samsung Galaxy S5?

Wir haben uns für euch angesehen, welche Fortschritte Smartphones in den letzten vier Jahren gemacht haben. Untersuchungsobjekt: Samsungs "Galaxy S"-Reihe, gestartet 2010. Die Grundfrage: Wie groß sind die Unterschiede eigentlich zwischen dem aktuellsten Modell und seinen Vorläufern? Und damit auch: Für wen lohnt sich der Wechsel?

Samsung: Das Galaxy S5 im Hands-on

25.2.2014, 1 KommentareSamsung:
Das Galaxy S5 im Hands-on

Samsung hat gestern auf dem Mobile World Congress in Barcelona das Galaxy S5 vorgestellt, das beste neue Smartphone aus eigenem Hause. Doch was kann das Gerät genau und was macht es besser als der Vorgänger? Wir haben es in einem Video unter die Lupe genommen.

Cerevo EneBrick: Tablet-Workstation für unterwegs

3.4.2014, 0 KommentareCerevo EneBrick:
Tablet-Workstation für unterwegs

Cerevo EneBrick aus Japan will gleich drei Dinge auf einmal sein: Tablet-Ständer, externer Zusatzakku sowie Adapter für USB-Tastaturen. Vor allem für reisende Vielschreiber könnte das interessant sein.

Nite Ize Steelie: Magnethalterung für Smartphones und Tablets

31.3.2014, 5 KommentareNite Ize Steelie:
Magnethalterung für Smartphones und Tablets

Steelie ist der Name einer Familie von Magnethalterungen der Marke Nite Ize. Der starke Magnet wird auf die Rückseite von Smartphone oder Tablet geklebt. Dazu passend gibt es eine Gelenkhalterung für den Wagen oder zum Beispiel einen Griff für einhändiges Halten, der auch als Ständer auf dem Tisch dient.

SanDisk DualDrive: USB-Stick für Smartphone, Tablet und Rechner

2.3.2014, 7 KommentareSanDisk DualDrive:
USB-Stick für Smartphone, Tablet und Rechner

SanDisk hat mit dem DualDrive einen kleinen USB-Stick auf den Markt gebracht, der dank zusätzlichem Micro-USB-Stecker auch für Smartphones geeignet ist, die USB-On-The-Go (OTG) unterstützen. Wir haben ihn ausprobiert.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder